» »

vom Freund missbraucht

WVM 20x14


Liebe Leute, eure Anteilnahme und Unterstützung für die Fragestellerin ist ohne Frage gut und war sicher auch hilfreich gedacht. Aber auch ich möchte euch noch einmal darauf hinweisen, dass es einer Verleumdung gleich kommt, dem Partner der FS eine Vergewaltigung zu unterstellen. Niemand war dabei, niemand hier kann das objektiv beurteilen. Ich bitte euch also, sorgsamer in der Wortwahl zu sein und eure Beiträge darauf zu beschränken, Tipps zu geben und und Mitgefühl zum Ausdruck zu bringen.

Liebe @babyalpaka, der Titel, den du für diese Diskussion gewählt hast, ist nicht neutral und damit kritisch zu bewerten, denn du gibst die Richtung der Antworten damit im Prinzip schon vor. Für dich gilt die gleiche Bitte um Vorsicht mit dem, was du schreibst. Du solltest in erster Linie das Gespräch mit deinem Freund suchen und ihm erklären, wie du die Situation empfunden hast. Welche Absprachen zwischen euch getroffen wurden, wie euer Sex generell aussah bisher und was genau passiert ist, das alles wissen wir nicht. Das alles kann aber entscheidend sein, um die Ereignisse zu verstehen und zu bewerten.

Ich möchte in keinem Fall in Abrede stellen, dass dir etwas passiert ist, was dich verletzt hat. Warum das passieren konnte, welche Auswirkungen das für dich hat und wie ihr damit nun umgeht, das müsst ihr beide besprechen. Darüber kannst du dann auch gerne hier schreiben. Aber ein Online-Forum über Schuld oder Nicht-Schuld deines Partners abstimmen zu lassen ist der falsche Weg.

@ Elisada:

Wie soll jemand, der gerade vergewaltigt wurde, bitte einen neutralen Titel für seinen Post wählen?!

Und ich finde es eine Anmaßung hoch 28, dass DU der TE sagst, was "IN ERSTER LINIE" zu tun ist; und zwar mit dem Freund zu reden. Tut mir leid, aber da schwillt mir der Kamm. Die TE sucht hier Hilfe und bekommt dann von einem Admin eines medizinischen Forums die Antwort

[...]dass dir etwas passiert ist, was dich verletzt hat[...].

Überleg mal bitte, was das für eine Wirkung auf die TE haben muss. Ich glaub, ich spinne....

Ewhemaljiger! Nutzer (y#5I968x82)


Liebe Babyalpaca,

ich lege Dir dringend ans Herz eine Organisation wie profamilia anzurufen. Dort kannst du dich anonym von Psychologen beraten lassen, die damit Erfahrung haben. Dein fall ist ernst und wichtig zu nehmen. Du suchst Rat und dieser ist für ein selbsthilfeforum zu bedeutsam. Bitte gib dir einen ruck und such nach einer geeigneten Anlaufstelle, wo du anonym und vertraulich rat findest.

Ps: eine einfache Entschuldigung reicht imho nicht. Imho ist kein vertrauen mehr gegeben und eine Trennung unausweichlich. Nur meine Meinung...

K!leYio


babyalpaca

Mir ist gerade eben etwas passiert. Ich weiß nicht ob man von einer Vergewaltigung reden kann, aber ich hatte Sex mit meinem Freund... Es fing alles normal an und am Anfang wollte ich es auch.

Es ist das, wie Du es empfunden hast. Hast Du es als Vergewaltigung empfunden, dann war es das für Dich auch. Es geht ja nicht um eine juristische Definition, sondern wie es Dir dabei ging.

Ich war gestern noch beim Arzt und habe alles dokumentieren lassen. Ob ich ihn jedoch wirklich anzeige weiß ich noch nicht, wie @Masahiro schon sagte wird das Thema ja dann immer wieder neu aufgekocht und dann hab ich es ständig vor Augen😕

Naja, Du müsstest schon mehr schreiben, damit ich deinen Gedanken folgen kann. Es gibt Frauen, die relativieren solche Situationen wieder, als wäre nichts gewesen, es gibt Frauen, die ein Trauma davon tragen und verdrängen, etc. etc. Wo Du gerade stehst, ist für mich nicht zu erkennen.

Vielen lieben Dank nochmal an alle lieben und mitfühlenden Worte, es tut gut darüber reden zu können, denn meiner Familie und meinen Freunden habe ich nicht erzählt was passiert ist - schließlich habe ich nichts dabei gewonnen wenn sie ihn hassen und ich mich vielleicht doch nicht trenne. Ich weiß, ich sollte ihn nicht in Schutz nehmen :(

Dem kann ich auch nicht folgen. Wenn Du ihn in Schutz nehmen willst, dann tust Du es. Das ist Deine Entscheidung. Vielleicht ist ja das Thema damit für Dich beendet, vielleicht steckst Du noch in einem Schockzustand, vielleicht, vielleicht, vielleicht…..

LxiljYa4evexr


Liebe Leute, eure Anteilnahme und Unterstützung für die Fragestellerin ist ohne Frage gut und war sicher auch hilfreich gedacht. Aber auch ich möchte euch noch einmal darauf hinweisen, dass es einer Verleumdung gleich kommt, dem Partner der FS eine Vergewaltigung zu unterstellen. Niemand war dabei, niemand hier kann das objektiv beurteilen. Ich bitte euch also, sorgsamer in der Wortwahl zu sein und eure Beiträge darauf zu beschränken, Tipps zu geben und und Mitgefühl zum Ausdruck zu bringen.

Liebe @babyalpaka, der Titel, den du für diese Diskussion gewählt hast, ist nicht neutral und damit kritisch zu bewerten, denn du gibst die Richtung der Antworten damit im Prinzip schon vor. Für dich gilt die gleiche Bitte um Vorsicht mit dem, was du schreibst. Du solltest in erster Linie das Gespräch mit deinem Freund suchen und ihm erklären, wie du die Situation empfunden hast. Welche Absprachen zwischen euch getroffen wurden, wie euer Sex generell aussah bisher und was genau passiert ist, das alles wissen wir nicht. Das alles kann aber entscheidend sein, um die Ereignisse zu verstehen und zu bewerten.

Ich möchte in keinem Fall in Abrede stellen, dass dir etwas passiert ist, was dich verletzt hat. Warum das passieren konnte, welche Auswirkungen das für dich hat und wie ihr damit nun umgeht, das müsst ihr beide besprechen. Darüber kannst du dann auch gerne hier schreiben. Aber ein Online-Forum über Schuld oder Nicht-Schuld deines Partners abstimmen zu lassen ist der falsche Weg.

ich hab noch nie in meinem ganzen Leben sowas unsensibles gelesen. Es gibt ein Gesetzt... Nein heißt nein.

Wenn ich schreibe ich bin von meinem Freund verprügelt worden soll ich dann auch erst mit ihm reden bevor ich schreibe es war ne Körperverletzung?

Wenn der Beitrag nicht von der Moderation selbst käme müsste man den echt melden...

KUennIenlerSnprxeis


Jetzt sitze ich hier weinend, es tut immer noch weh und ich weiß nicht was ich tun soll...

Trennung und mal drüber nachdenken, wieso du das mit dir machen lässt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH