» »

Reihe junger Männer mit Erektionsproblemen

J}ulkca9x2 hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich bin ziemlich verzweifelt. Ich hab einen netten Mann kennengelernt aber er hat das gleiche Problem wie zwei meiner Exfreunde: Probleme einen hoch zu bekommen. Ich bin keine Weltschönheit aber dass es an meinem Äußeren liegt glaube ich nicht sonst hätten die entsprechenden Männer ja keinen Sex mit mir haben wollen. Bei meinen letzten Freunden habe ich diverses mit ihnen probiert. Beide hatten vom Arzt Viagra als Starthilfe bekommen. Das sollte Ihrem Ego Aufschwung geben sodass es nach kurzer Einnahmezeit überflüssig werden sollte. Das hat jedoch in beiden Fällen nicht geklappt. Ich hatte den Fehler gemacht und sauer reagiert als es nicht klappte. Bei Nummer 3 habe ich mein Verhalten komplett verändert. Ich war verständnisvoll und habe keinen Druck gemacht. Nach einer Weile anhaltender Probleme habe ich ihn ruhig und freundlich drauf angesprochen und er meinte dass er das Problem am Anfang mit seiner Ex auch hatte aber mit ihr ist das Problem schnell Geschichte gewesen. Mit mir dauert das nun schon länger und er hat als Grund Nervosität genannt. Ich hab daraufhin gesagt er soll sich keinen Stress machen und war freundlich und mitfühlend. Nun hab ich ihn nach ein paar Tagen erneut gesehen und immer Ochsen hartnäckig das selbe Problem. Auffällig bei ihm ist, dass kaum das sich da unten was rührt schon sein Orgasmus folgt. Ausserdem hat er durchaus Lust und er fängt schnell an zu fummeln etc. Das verstärkt nur weiter meine Angst es könnte etwas körperliches sein. Ich hab ihm nun gesagt,dass ich das wegen meiner Vergangenheit nicht kann und habe es beendet. Wir waren allerdings auch noch nicht zusammen. Er meint ich soll mir das gut überlegen ihm liege etwas an mir. Aber ich weiss nicht ob ich dem Ganzen noch eine Chance geben soll. Ich habe die Vermutung es ist hoffnungslos genau wie mit den anderen beiden davor. Und ich kann das nicht ewig so durchstehen,dazu bin ich nicht frustrationstolerant genug. Irgendwann könnte ich es nicht mehr schaffen freundlich und mitfühlend zu bleiben und das möchte ich auf keinen Fall riskieren. Was soll ich nur machen?

Antworten
VPerh8u!eter


Wie alt waren denn die drei Kandidaten, dass sie schon Viagra verschrieben bekommen haben? o.O

E&vol[uzYzexr


Du scheinst Anziehungskraft für "Problemfälle" zu haben. Rein statistisch ist das aber eine Minderheit. Halte weiter Ausschau nach weniger verkorksten Exemplaren.

Ntordfi84


Ein paar Zeilenumbrüche würden beim Lesen ganz erheblich helfen. ;-)

Aber zu dem Problem: Das Alter der Typen wäre schon wichtig, ein 20jähriger bekommt mit Sicherheit von keinem Arzt der Welt Viagra o.ä. verschrieben. Sollten die doch eher jung gewesen sein dann dürfte die Psyche der entscheidende Faktor sein. Wenn die sich bewusst oder unbewusst verrückt machen kann es schon passieren das es nicht funktioniert. Da hilft es natürlich nicht wenn du sauer wirst und Druck machst, dadurch wird es nur schlimmer.

Wenn dir was an dem Typen liegt und du mehr als reinen Sex willst dann hilft nur Verständnis, Nachsicht und Geduld. Wenn es mit schnellem Sex nicht klappt, bekommt er dann beim Vorspiel, Oralverkehr o.ä. eine Erektion ?

JWulSkax92


Hey danke für die schnellen Antworten und entschuldigt die fehlenden Zeilenumbrüche.

Zu dem Alter der drei Männer: Alle (bei den ersten beiden zu dem Zeitpunkt) Anfang 20.

Der jetzige Kandidat ist 22. Ich bin 24. Ja ich hoffe es liegt bei ihm an der Psyche. der hat so Probleme einen hoch zu kriegen dass ich wirklich denke da könnte was körperliches sein. Er kommt fast immer ohne dass der Penis richtig steif geworden ist.

Er hatte bisher nur eine Ex und mit der hat sich das Problem schnell gegeben.

Wenn das psychische Gründe hat weiss ich aber absolut nicht ob mitfühlend sein ausreichend ist und wie lange ich das durchhalten müsste. Er selbst sagt mehr kann ich nicht tun. Aber das ist bisher einfach unfassbar frustrierend und bringt gar nichts

N,orGdin8x4


Naja an der Stelle hilft nur offenes reden. Bekommt er ne richtige Erektion wenn er es sich selbst macht ? Und wie schon gefragt: Bekommt er ne Erektion beim Vorspiel oder bei Oralverkehr ? Wenn sich das Problem mit der Ex schnell gegeben hat spricht übrigens erstrecht vieles für Aufregung, Nervosität und Unsicherheit.

Neben der Psyche kann auch schlicht zu schwache Stimulation ein Problem sein. Einfach mal angenommen das er noch nicht viel Erfahrung mit Frauen hat und es sich stattdessen oft selbst macht: Das ist ein völlig anderes Gefühl und eine viel "direktere" und "härtere" Stimulation, da kann es sein das er aktuell so abgestumpft ist das ihm die "Reibung" einfach nicht ausreicht.

Jvul4kax92


Ne beim Vorspiel kriegt er äusserst selten eine Erektion. Oral will er nicht wenn sein Freund nicht steht was quasi immer der Fall ist. Wenn ich ihm das mit der Hand mache klappt das auch nicht immer dass der dann steif wird. Also schon ein krasser Härtefall würde ich sagen. Er behauptet bei der Selbstbefriedigung hat er das Problem nicht aber ich weiß nicht ob das wirklich stimmt oder ob er sich schämt das zuzugeben. Das Problem ist echt die Hartnäckigkeit mit der der Penis nicht steht. Wir können ewig rummachen ich kann liebevoll sein wie ich will es bringt gar nichts. Bisher hat es glaube ich zweimal geklappt,dass er mit ner halben Erektion in mich eingedrungen ist und dann quasi sofort gekommen ist und einmal ist der dann sofort wieder schlapp geworden

d-ermarftin2


schaut er denn rein optisch normal aus?

oder fällt dir irgendwas auf, was bei seinem penis anders ist als bei anderen...

Jiulkjax92


Nicht besonders gross aber sonst normal

RFooxly


Wenn ich ein wenig zwischen den Zeilen lese, habe ich schon den Eindruck, dass du den 3 Jungs durchaus mit deinem Verhalten - z.B. es ständig zu thematisieren - immensen Druck machst/gemacht hast. Entschuldige bitte, wenn ich dies nun zu weit interpretiere (ich mag falsch liegen): aber wenn du das gleich mit 3 jungen Kerlen erlebst, und die Beziehung mit den dreien nicht lange genug dauern konnte, bis sich eine für BEIDE Seiten schöne Sexualität einpendelt, dann glaube ich, dass Einiges auch an deinem Verhalten liegt (Gesetz der Wahrscheinlichkeit).

Es klingt jedenfalls nicht so, als wärt ihr jeweils spielerisch an die Sache ran gegangen, sondern immer stark "zielfixiert".

Da ich nicht in die Psyche der Jungs Einblicken kann und auch nicht in ihre Gesundheit, kann ich dir sonst keinen Tipp geben außer: versuche mal nicht so verbissen ran zu gehen.

d~recBkspaCtz8x4


Wie wäre es wenn ihr gemeinsam einen Porno guckt, den er normalerweise zur sb nutzt. Und du ihm sagst, dass er ruhig härter sein kann ;-)

Jtulbka92


Das hab ich ihm vorgeschlagen aber er wollte nicht. Er meinte das bringt ihm nichts. Naja gerade bei Nummer 3 habe ich mich ja komplett anders verhalten weil ich meinen Fehler ja eingesehen habe. Aber er hat von selbst immer angefangen sexuell zu werden und wenn er sich und mich halt auszieht dann wird das leider automatisch Thema :/ ich hab ihm Abstinenz vorgeschlagen aber er wollte nicht

T>rauWrige?s)Auge


Ich kenne das Problem von meinen Exfreuenden auch sehr gut!..

Bei dem einen war es mal so, mal so – Manchmal erreichte er keine ausreichende Erektion, und manchmal (wenn er eine Erektion erreichte) erschlaffte sein Penis wieder sofort wenn er in mich eindrang...oder schon kurz davor. War auch erst 19 Jahre

Der letzt (22) litt unter einem vorzeitigen Samenerguss OHNE dabei eine vollständige Erektion zu erreichen. Der ist schon immer so schlaff gekommen

Am Ende war ich wegen der anhaltenden erektilen Dysfunktion von meinen Exfreunden nicht bloß sexuell frustriert, sondern fühlte mich vor allem nicht mehr geliebt und begehrt

Irgendwie habe ich die Schuld tief in meinem Herznen auch immer bei mir gesucht...

Wenn sie wieder keine Erektion bekamen oder mittendrin wieder schlaff wurden oder zu früh kamen, habe ich große Angst gehabt, es würde an mir liegen...

Ich habe dann immer gedacht, dass ich nicht mehr attraktiv genug bin, dass ich abstoßend bin, langweilig bin, hässlich bin...

Das war wirklich ein sehr verletzendes Gefühl für mich

Ich wollte mich wieder attrativ und begehrt fühlen... so wie es jede Frau verdient hat! Warum ich dann auch Schluss mit ihnen gemacht habe.

RxooSly


Am Ende war ich wegen der anhaltenden erektilen Dysfunktion von meinen Exfreunden nicht bloß sexuell frustriert, sondern fühlte mich vor allem nicht mehr geliebt und begehrt

Irgendwie habe ich die Schuld tief in meinem Herznen auch immer bei mir gesucht...

Wenn sie wieder keine Erektion bekamen oder mittendrin wieder schlaff wurden oder zu früh kamen, habe ich große Angst gehabt, es würde an mir liegen...

Ich habe dann immer gedacht, dass ich nicht mehr attraktiv genug bin, dass ich abstoßend bin, langweilig bin, hässlich bin...

Das war wirklich ein sehr verletzendes Gefühl für mich

Und auf diese Weise haben sich verunsicherte junge Menschen gegenseitig Komplexe aufgeladen anstatt an einer Lösung zu arbeiten.

Liebe war da wohl weniger im Spiel... ":/

J8ulk.a9x2


Hey trauriges Auge mein tiefes Mitgefühl

:( Das hört sich nach ganz dem Schlamassel an den ich auch durchlebt hab. @Rooly: Ich hatte gerade für den letzten wirklich tiefere Gefühle aber bei aller Liebe die Selbstliebe sollte doch vorgehen. Wenn Frau sich in so einer Beziehung in der es andauernd sexuell nicht läuft nicht wohlfühlt hat sie alles Recht Schluss zu machen. Das hat finde ich nichts mit fehlender Liebe zu tun,sondern mit andauernder Hilflosigkeit die einem das Leben auf Dauer schlicht zu schwer macht. :-( Von Frauen wird in so einer Situation totale Aufopferung verlangt Fakt ist aber,dass auch wir Lust auf Sex haben und uns wie Geliebte fühlen wollen und nicht wie Krankenschwestern oder Muttis

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH