» »

Freundin möchte bestraft werden (1. mal)

grhostZrider0002 hat die Diskussion gestartet


Grad eine Nachricht von ihr bekommen - sie möchte das ich sie heute nach Arbeit bestrafe.

Habe in einer anderen Diskussion mitgeteilt, das sie am Wochenende einen Seitensprung nach 5 Jahren Beziehung hatte.

Hätte glaub mit allem gerechnet - aber nicht damit!

Was zum Geier mache ich jetzt? :-D Ihr nen klapps aufn Arsch geben?

Jemand Ideen?

So was haben wir noch nicht gemacht - gut Klappse gabs schonmal + leichtes würgen im Affekt beim Sex

Antworten
KfantenymechDaniker


Na, dann kochst du heute eben nicht, und schickst sie ohne Socken ins Bett.

EIhe<maliger N[utze}r (!#5961882)


Wie wäre es, wenn sie euer neuer kerzenständer wird, während du in Ruhe Fernsehen schaust? ]:D

MUickhfloDw


Na, wenn das dein einziges Problem nach ihrem Fremdgehen vom letzten Wochenende ist, Glückwunsch :)=

Was würde sie denn sagen, wenn sie dabei zusehen müsste, wie Du es mit einer anderen ...? ]:D

Myanxn042


Hi ghostrider002,

ich habe deinen anderen Faden überflogen. Es ist wenig Information, die ich habe. Aber aus dem Wenigen lese ich folgendes:

Deine Freundin tickt sexuell anders. Sie scheint devot bzw. masochistisch veranlagt zu sein. Das muß nicht extrem sein, aber ab und an scheint sie das zu wollen. Das wird sie vermutlich auch an dem anderen Mann gereizt zu haben. Sie war dir 5 Jahre treu und hat's 5 Jahre ohne diese sexuelle Spielart ausgehalten, aber nach den 5 Jahren ist's dann durchgebrochen.

Ich find's übrigens toll, dass ihr vezeihen kannst und weiter mit ihr zusammen bleiben willst. Das will sie vermutlich auch. Aber ihr müßt über euren Sex bzw. eure sexuellen Wünsche reden.

Wenn man als Mann nicht mit dieser Spielart vertraut ist, und deinem Faden hier entnehmen ich das, dann kann man leicht überfordert sein. Die Frage wird sein, ob du diese Spielart mitgehen kannst. Es geht darum, dass sie dir deine Dominanz abkaufen kann. Also ob du glaubwürdig bist als dominanter Partner.

Wenn ich auf die Uhr schaue, dann dürfte mein Beitrag für heute zu spät kommen.

Mein Tipp, sei ruhig mal egoistisch beim Sex und setz deinen Willen durch. Wenn sie devot ist, dann braucht sie genau das. Das heißt aber nicht, dass hinterher nicht gekuschelt und gestreichelt wird und das der Sex immer so aussehen muß.

E0istYropfxen


Nur mal als Überlegung... Du hast ihr so schnell und so gern verziehen, dass sie Dich gern als Mann und nicht als Weichteil erleben möchte... Sorry, wenn's zu hart ausgedrückt ist.

N%or-di8T4


Die Frage wird sein, ob du diese Spielart mitgehen kannst. Es geht darum, dass sie dir deine Dominanz abkaufen kann. Also ob du glaubwürdig bist als dominanter Partner.

Ich bin mir nicht sicher ob man sowas "spielen" kann. Sowas liegt nicht grundsätzlich jedem und selbst wenn es einem liegt ist man nicht jederzeit für sowas in der Stimmung. Ich kenne das von mir, es gibt Momente da hab ich einfach keine Lust drauf und möchte nur ganz normalen Sex, in anderen Momenten ist das wieder garkein Problem.

Aber wie schon gesagt, wenn einem sowas von Natur aus garnicht liegt kann man da nur schwer etwas "vortäuschen" bzw. einen Plan aus dem Internet nachspielen. Das funktioniert einfach nicht und das kauft einem die Partnerin auch nicht ab.

PNA[spZorts


Was zum Geier mache ich jetzt? :-D Ihr nen klapps aufn Arsch geben?

Auch wenns Böse klingt (meins aber nicht persönlich).

Wenn "nen klapps aufn Arsch geben" deine Antwort auf die Forderung ist dass sie bestraft werden will wundert es mich nicht dass sie dir Fremdgegangen ist.

Und nein bin kein BDSM Freund der auf übertriebene Härte steht. Aber wie wärs mal wen du etwas nutzt was jeder Mensch hat der sich bissl Gedanken macht .. Kreativität ..

Myann04x2


@ Nordi84,

mein Beitrag ist eigentlich genau in deinem Sinne gemeint. Mit "Spielart" meinte ich das BDSM eine Spielart des Sexes ist, was aber nicht heißen soll, dass man das "spielt", sondern, dass es eine Variation des Sexes ist. Wie du schon sagst, wenn man's nur spielt, kaufen einem das die wenigsten ab. Deshalb ist ja die Frage, ob er solche Anteile in seiner Persönlichkeit hat und er sie glaubhaft nach außen bringen kann. Wenn sie das ab und an braucht und er es ihr nicht bieten kann, dann wird's auf Dauer schwierig mit der weiteren Treue.

g7hosRtr6ider00x2


Naja, so überbewerten würde ich das Wort "bestrafen" jetzt nicht. Das kommt immer auf die Person an.

Als wir nach Hause kamen, ging sie duschen und legte sich nackt ins Bett - als ich fertig war, kam ich zu ihr. Sie wollte einfach hart rangenommen werden. Sie steht drauf, wenn man sie leicht würgt und die Führung im Bett übernimmt. Blümchensex war noch nie unser Ding.

Ich mag es ebenfalls wenn ich die Kontrolle habe - untenliegen ist jetzt nicht so mein Ding.

Ich habe sie geführt und ihr gezeigt was ich will.

Es war nach dieser Sache sehr guter Sex.

Heute morgen fragte sie mich, ob ich sie denn noch gut genug und anziehend finde, nach dem Seitensprung.

Es war also eine Art Test für sie.

Sie war wie immer beim Sex, ohne Hemmungen.

Ans Bett fesseln oder ähnliches wäre auch alles kein Thema. Aber die Herr und Sklavingeschichte wäre für uns beide nichts - bzw. brauche ich das nicht um mir Dominanz im Bett zu verschaffen. Und sie ist zu emanzipiert, um die Sklavin zu spielen.

Heute früh meinte sie noch, das sie sehr gern mal wieder einen Orgasmus hätte. Es wird noch offene als vorher schon gesprochen. Den bekommt sie beim nächsten mal.

So und nun mal schauen, wie sich das entwickelt. Es war ein sehr schöner Abend gestern.

NXorSdi8x4


Und sie ist zu emanzipiert, um die Sklavin zu spielen.

Das dürfte für die allermeisten Frauen gelten die im Bett gerne mal die Führung abgeben. Wirklich "unterordnen" und "Sklavin" sein wollen wenige (die Führung abgeben dagegen die meisten), würde mich ehrlich gesagt auch eher abstoßen als erregen da ich so ne Frau kaum als gleichberechtigte Partnerin ernst nehmen könnte. BDSMler Flames incoming

Es wird noch offene als vorher schon gesprochen.

Damit steht und fällt in meinen Augen alles. Wenn einem was in der Beziehung oder dem Sexleben fehlt muss man es ansprechen und gemeinsam an einer Lösung arbeiten. Macht man das nicht bricht sich das irgendwann möglicherweise in der einen oder anderen Richtung Bahn.

CEomrTan


Sie wollte einfach hart rangenommen werden. Sie steht drauf, wenn man sie leicht würgt und die Führung im Bett übernimmt. Blümchensex war noch nie unser Ding.

Das verstehst du also unter "bestrafen", wenn du ihr einen Wunsch erfüllst? ;-D

Ich sehe in diesem Modell und eurer Kombination große Herausforderungen für die Zukunft. Wenn sie gern bestraft werden will und das gut findet, dann wird sie Gründe finden, dass sie wieder bestraft werden muss. Das heißt: vielleicht wieder fremdgehen oder sonstigen Scheiß machen. Da muss jeder gucken, wie er das aushalten kann.

g?host<rideUr002


Gut geb ich dir recht.

Ich glaub eher, das sie mit "bestrafen" meinte, ich solle nach hause kommen und sie rannehmen und meinen Frust an ihr auslassen.

nur "sex" auszudrücken, wäre ohne reiz vielleicht für sie gewesen.

sie hat bisher eigentlich immer ihre Wünsche geäußert, aber eine echte dominante Bestrafung war da nicht dabei.

Das könnte, wenn ich in diese Richtung interveniere, auch gänzlich nach hinten losgehen.

Aber das kann man ja ganz beruhigt mal ansprechen, was sie mit dieser aussage direkt meinte

gOhostFridexr002


Naja, das mit dem würgen stimmt so nicht. Das ging bisher immer von mir aus - also stehe ich drauf :-D

Wir hatten uns danach noch drüber unterhalten - sie meinte das mir das anscheinend gefällt, wenn ich dir Kontrolle habe - das habe ich dann bejaht.

Nur weil sie es mitmacht, heisst es nicht gleich, das sie das unbedingt mag.

M!elpoxmene


Heute früh meinte sie noch, das sie sehr gern mal wieder einen Orgasmus hätte. Es wird noch offene als vorher schon gesprochen. Den bekommt sie beim nächsten mal.

Ich kenne jetzt den anderen Thread nicht, aber meine spontane Reaktion war: Na, wenn es in den letzten fünf Jahren nicht absolut selbstverständlich war, dass er sich darum gekümmert hat, dass sie beim Sex auch kommt, dann ist es kein Wunder, dass sie fremdgegangen ist. ":/ Wieso muss sie extra anmerken, dass sie gerne einen Orgasmus hätte? Hat sie Probleme damit, welche zu bekommen? Hat es dich, lieber TE, nie interessiert ob sie einen hatte? Wollte sie immer, dass du aufhörst, wenn du gekommen bist? Was ist da genau los?

Außerdem kam mir der Gedanke, dass sie vielleicht auch fremdgegangen ist, um danach eine Bestrafung "einfordern" zu können? Den TE also sozusagen anzuspornen, im Bett noch weiter/härter ranzugehen. Keine Ahnung, ob das zutreffen könnte. Irgendwie fehlen hier eine Menge Informationen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH