» »

Ich brauche Hilfe! Komme zufrüh

S}odZa9x6 hat die Diskussion gestartet


Hallo erstmals!

Ich bin 20 Jahre alt und hatte vor ca. zwei Jahren bei einem One Night Stand mein erstes mal nach einem Discobesuch! Wie erwartet hat es nicht lange gedauert da es mein erstes mal war! Alles schön und gut kann ja passieren, nur war es ziemlich kurz! Ich habe ihr Vagina mit meinem Penis berührt und dann bin ich gekommen! Damals hat es mich ziemlich aufgefressen dieses Gefühlt das ich einfach zu schnell gekommen bin und hatte richtig Probleme Mädchen anzureden.

Nach zirka einem Jahr hatte ich dann wieder einmal Sex und auch dieses mal hat es nur 2-5 Stöße gedauert dann bin

ich gekommen. Mit diesem Mädchen hatte ich dann mehrmals Sex (ca. 5) mal und jedes mal bin ich viel zu früh gekommen (nach ein paar Stößen). Nur eine Morgens wollten wir in die Zweite Runde und sie hat mir einen runtergeholt und ich bin sofort gekommen. Seit dem habe ich wieder Angst wenn ich ein Mädchen kennen lerne zu versagen und habe Angst vor der Enttäuschung und dem Scheitern. Jetzt werde ich bald 21 und ich hatte noch immer keinen richtig entspannten, geilen Sex.

Ich habe schon sehr viele Seiten durch stöbert nur noch immer nicht das passende gefunden. Ihr seit meine letzte Hoffnung, ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll und es frisst mich einfach auf.

Ich würde mich freuen wenn mir jemand einen Tipp oder Rat geben kann wie ich länger durchhalten kann, den Orgasmus hinauszögern kann oder einfach nicht so erregt bin vor dem Sex.

MFG Soda

Antworten
dQieP Torxte


es gibt gummis die lidocain enthalten. das ist ein lokalanästhetikum und macht die eichel taub.

das sind typischerweise die, auf denen draufsteht "für längeren sex" oder sowas.

lidocain kann man auch in kleinen fläschen kaufen und selbst so auftragen. aber das ist umständlich und die frau kann dann auch was von dem zeug abbekommen. und ne taube muschi will sicher keine frau beim sex ;-)

E,ver}lasstx71


Ich kann dir empfehlen regelmäßig sich einen runterzuholen oder wenn die Frau drauf steht dir einen kurzen fellatio zu geben. Ich hatte jahrelang das Problem beim analverkehr. Seit ich von meiner Frau einen kurzen OV bekomme kann ich sie locker in den po penetrieren. Für ist das ein Paradoxon..aber egal... trainier ein wenig durch selbstbefriedixu gefällt und setzt dich nicht unter druck. Verschlüsselung dich abzulenken. Denke darf du bist nicht allein. Auch eine Fleshlight(künstliche Vagina) kann dir bei deinem zu schnellen kommen helfen es besser in den Griff zu bekommen. Wenn alles nicht klappt. Üben üben üben... :-)

Cqomrxan


Was lernen wir daraus: schreibe nie betrunken noch in der Nacht Antworten, sondern warte bis zum nächsten Morgen ;-D .

Everlast, vielleicht kannst du die zweite Hälfte deines Beitrages nochmal wiederholen, so dass sie für den TE einen Sinn ergibt ;-)

t\hat'Js tmhe $way i=t xis


Les dich mal ein in die Themen PC-Muskel-Training, Start-Stop-Technik, Squeeze-Methode. Ernsthaft versuchen.

Wenn das nichts bringt, Lidocain Spray (betäubt den Schwanz). Oder einen Haufen Alkohol. Und wenn das immer noch nicht hilft, bevor du ne sexuelle Störung deswegen entwickelst, kannst du dir off-label von einem verständnisvollen Arzt Tramadol verschreiben lassen.

Aber machs der Reihe nach, nicht von hinten anfangen und mit Kanonen auf Spatzen schiessen ;-)

D3antxe


Tramadol

Du empfiehlst ihm ein Opiat mit Abhängigkeitspotential weil er zu früh kommt?

Bist du komplett irre?

WENN er schon zu chemischen Helferlein greifen will....dann doch lieber Dapoxetin.

Das ist immerhin extra dafür gedacht!

Mein Tipp ist ja der: Gewöhnung und Desensibilisierung.

Also einen Porno ansehen, und sich dabei einen von der Palme wedeln. Kurz vorm Abspritzen aufhören, warten, wieder anfangen.

Das machst du dann so lang wie möglich. Und so oft wie möglich.

tShat's theB wNay it i$s


Dante, du hättest meinen Beitrag wirklich sinnvoll ergänzen können. Dapoxetin ist etwas, was prima zwischen "Trink mal ein Bier" und Tramadol passt. Welches, und das kannst du drehen und wenden wie du willst, als Ultima Ratio ganz sicher besser ist als einen psychischen Klatsch, denn es geht letztlich nur um den Lerneffekt - und das weiss der Arzt auch, der dieses Medikament ja erst einmal verschreiben muss, der macht das sicher nicht aus Spass.

Stattdessen bestehst du darauf, dich aufzublasen wie ein Kugelfisch. Glaubst du, dem TE hilfst du dadurch?

dLie TWorte


tramadol ist mit sicherheit keine therapie für eine solche problematik. wenn man keine ahnung hat sollte man vllt mal die klappe halten.

unglaublich :|N

t(hat's* the w>ay it xis


Torte, ich bin einigermassen froh, dass mein Arzt das damals nicht wusste. Wenn der geahnt hätte, dass er keine Ahnung hat, und ich geahnt hätte, dass ich davon sofort zum Junkie werde, dann hätte sich mein Problem wohl nicht in Luft aufgelöst.

mmusoicus_`65


Habe 2 herabsetzende Beiträge gelöscht. 1 bis 2 weitere sind der Löschung knapp entgangen...

Bitte möglichst sachlich bleiben und auf persönliche Angriffe verzichten.

D\axnte


Nicht jeder wird sofort von allem abhängig. Aber das Potential ist da.

Alkohol ist nicht mal verschreibungspflichtig, und trotzdem gibt es Millionen Alkoholabhängige und ca. 75.000 Alkoholtote jedes Jahr.

Deinem Arzt hätte man im Übrigen die Zulassung entziehen sollen.

t^haSt'sp the ~waxy it is


Komm schon Dante, Tramadol ist das mildeste Opioid auf dem Markt, alle Z-Drugs und alle Benzos haben ein höheres Abhängigkeitspotential, man kann es mit der Medikamentenangst genauso übertreiben wie damit, einfach alles wie Smarties zu verschreiben.

Tramadol hat einen starken ejakulationsverzögernden Effekt, stärker als Antidepressiva bei weniger Nebenwirkungen. Warum hast du solche Angst davor? Von einer Packung Tramadol wird man nicht abhängig.

Dsantxe


Ja, mag sein, aber warum sollte er nach einer Packung aufhören?

Liegt es da nicht nahe, sich das Zeug dauernd einzuwerfen, als schnellste und einfachste Lösung des Problems?

Außerdem: Psychopharmaka sollte man wirklich nur dann nehmen, wenn es unbedingt sein muss.

Mal abgesehen davon, dass es vermutlich keinen Arzt mehr gibt (oder allenfalls den einen, bei dem DU warst)

der ihm deswegen das Zeug verschreibt.... auch wenn sich die Risiken noch in Grenzen halten.

twhat'Fs the waya Git) is


Letztlich geht es doch nur darum, dieses "Ohgottogott ich darf nicht wieder sofort kommen" aus dem Gehirn raus zu bekommen. Denn das (zumindest war es bei mir) ist ja letztlich der Grund für die Anspannung, die Übererregung, das falsche Atmen, etc.

Einfach nur mal zu begreifen "Hey, cool, das geht ja doch" reicht da schon aus. Ein paar mal positive Bestärkung, und man weiss, dass es geht.

Und wenn alle möglichen anderen Massnahmen nicht geholfen haben, dann ist so eine Packung Tramadol doch besser als ein paar Jahre später mit zerfickter Psyche beim Psychologen auf der Couch zu liegen. Natürlich ist das nicht gedacht als Dauermedikation.

DNivva Saulonica


Es gibt auch noch eine andere Methode, wie er einen ausgedehnten Akt haben kann, allerdings braucht er dazu eine erfahrene Partnerin und er selbst wird dabei vermutlich nicht zum Höhepunkt kommen. Daher denke ich, die bereits genannten Tipps ( Start-Stop/Squeeze-Methode/Desensibilisierung mittels einer Creme oder wenn all das nicht den gewünschten Effekt bringen sollte auch kurzzeitigen Einsatz von entsprechenden Tabletten) sind genau richtig. :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH