» »

Sexualtrieb :(

E)motifonalxe


P.S.

Ergänzend stimme ich mit den Vor-Schreibern überein, die Dir eine gute, gründliche psychologische Betreuung ans Herz legen.

Alles Gute :)*

VrerzHeifeltx36


gaulouise:

Du findest das alles merkwürdig und mistig und, wenn ich das richtig lese, auch ziemlich abstoßend, ja?

Nein

Und das schon immer?

Nein.

Du sagst, du hast nie gewichst, nie was mit einer Frau gehabt, willst das auch alles nicht, schließt es für dich aus?

Mach aus dem "nicht wollen" ein "nicht können", dann trifft es den Nagel auf den Kopf. Ich bleibe trotzdem bei "nicht wollen". Red ich mir wenigstens Freiwilligkeit ein.

Ich habe selten so einen unquallifizierten Ratschlag gelesen:

Niemand muss Sex haben. Wenn du das nicht willst, dann lass es einfach.

Ich mach dir einen Vorschlag: lass dir deine Scharmlippen und deinen Scheidenkanal zunähen und verwachsen, sowie dieKlitoris entfernen, und dann geb ich dir den selben Rat "Dann lass es doch einfach.". Dann steckst du in selber Lage. Und dann bin ich gespannt, wie du deinen Rat dann umsetzt... Solltest du das dann schaffen, dann lass mir doch freundlicherweise deine Lösung dar. Ich vermute aber einfach, du bist dann bestimmt wie ich auf der Suche, wie man die Sexuallität komplett ausknipsen im Kopf kann...

Warum also beschäftigt dich das Thema dermaßen?

Weil es mich langsam aber sicher in Suizid treibt. Oder glaubst du ich bin hier, weil ich langeweile habe?

Emotionale:

Was ich verstehe und was nicht, das überlass allerdings mal mir selber.

Da ich davon ausgehe, dass Du weiblich bist, kannst Du es nicht nachvollziehen. Dazu fehlt dir die männliche Psyche und männliche Sexuallität. Solange dir beides nicht gegeben ist, solange bleibe ich bei meiner Meinung.

Such Dir einen Arzt oder Heilpraktiker, der mit Rückführungen arbeitet

Abgesehen davon, dass ich das für mich als Quacksalberei sehe, das ist nicht des Räzelslösung für mich.

Ergänzend stimme ich mit den Vor-Schreibern überein, die Dir eine gute, gründliche psychologische Betreuung ans Herz legen.

Ich erwähnte bereits, dass ich sowas schon mal Versuchte und weiß daher, dass Sexuallität sich nicht "wegtherapieren" lässt. Nicht jedes Problem lässt sich durch Gesprächsstunden aus der Welt totquatschen. Der Gang dahin ist somit Zeit- und Nervenverschwendung. Ebenso erwähnte ich, dass Psychiater hier schwer zu finden sind, der Gang dahin aber wohl der richtige Weg sein wird. Das habe ich rausgefunden.

Alles Gute

Danke.

NSanni7x7


Nein, ich hatte keine Zeit dafür. Da gab es für mich wichtigeres. Also war mir die Zeit zu schade dafür.

Sorry das ist einfach nur Blödsinn! Keine Zeit, das kann ne Sache von 2 Minuten sein. Irgendwas hat dich daran gehindert aber sicher nicht die fehlende Zeit.

Die habe ich für mich so entschieden und festgelegt.

Aber wieso diese Radikalität ?

Wenn etwas nicht mehr möglich ist, dann ist es nicht mehr möglich. Das hat nichts mit "eigener Kastration" zu tun.

Aber selbstverständlich hat es das. Es ist möglich! Du kannst theoretisch Sex haben, du willst es nur aus unerfindlichen Gründen nicht. Dennoch ist der Trieb da, also kasteist du dich selbst. Du musst nicht so leben, du hast es nur für dich so bestimmt!

Der Trieb steht mir eben im Wege, um ein "normales" Leben führen zu können. Und zwar so, wie ich es möchte und auch für mich als richtig erachte. Das siehst Du anders, dass ist mir bekannt.

Du weichst der Frage nach dem warum immer aus. Das ist keine Antwort auf die Frage. Nochmal, du kannst ein normales Leben führen, mit allem was dazu gehört, du musst nur wollen. Nicht der Trieb steht dir im Weg sondern deine Barrikaden im Kopf.

Und komm mir jetzt nicht wieder mit deinen Prinzipien. Prinzipien kann man ändern wenn man irgendwann merkt das man damit in die Sackgasse fährt, sich etwas verbaut oder sich selbst das Leben unnötig schwer macht. So what? Irren ist menschlich und eventuelle Fehler eingestehen und ändern gehört auch zum Leben dazu.

Ich erwähnte bereits, dass ich sowas schon mal Versuchte und weiß daher, dass Sexuallität sich nicht "wegtherapieren" lässt. Nicht jedes Problem lässt sich durch Gesprächsstunden aus der Welt totquatschen

Du sollst auch nicht deine Triebe wegtherapieren lassen sondern dein beharren darauf das Sex nur mit der einen zum Zweck der Fortpflanzung möglich ist.

VYerzeiZfelt36


Nanni77:

Es wäre schön, wenn auch du konstruktive Vorschläge machen würdes, wie man die Sexuallität völlig ausknippst, die man sowieso sein ganzes Leben nicht leben kann, statt irgendwelchen Quark zu unterbreiten! Um nix anderes geht es hier im Faden. Keine Klugscheisser-Hypothesen, sondern um Rat, wie man genau das erreicht. Sorry, aber das musste mal raus.

Sorry das ist einfach nur Blödsinn! Keine Zeit, das kann ne Sache von 2 Minuten sein.

Und wie stellst du dir das vor, wenn die vordersten 35% vom Penis und die gesammte Eichel schon mit 6 völlig zerquetscht wurden und null empfinden da ist? Die entfernen nichts, was man noch irgendwie retten könnte. Da kann ich auch einen Besenstiel deine besagten 2 Minuten rubbeln. Ist exakt das gleiche!

Irgendwas hat dich daran gehindert aber sicher nicht die fehlende Zeit.

Den Grund hab ich angerissen, geht dich aber eigendlich trotzdem nichts an. Zumal es auch nichts an meiner Fragestellung ändert! Von daher, doch die fehlende Zeit. Ich war mit anderem, wichtigerem beschäftigt, als tote Materie zu kneten. Hatte einfach besseres zu tun.

Aber wieso diese Radikalität ?

Schon mal dran gedacht, dass es vielleicht die einzigste Möglichkeit war, mich sehr früh damit abzufinden?!

Es ist möglich! Du kannst theoretisch Sex haben, ...

Das ist der allergrößte Bullshit den ich je in meinem Leben gelesen habe - und ich habe mal die Bild gelesen!! Fortpflanzung wäre maximal drin, ohne Empfinden am Penis. Lass bitte künftig so einen Klugschiss. Danke.

... du willst es nur aus unerfindlichen Gründen nicht.

Ja, nee... deswegen spiel ich schon lang gedanklich ausm Fenster zu hüpfen. Was nicht geht, geht nicht. Wie oft noch?

Dennoch ist der Trieb da, also kasteist du dich selbst. Du musst nicht so leben, du hast es nur für dich so bestimmt!

Genau... Ich hab mit 6 gesagt: "Du Mutti, ich möchte, dass ein LKW seitlich in meine Tür kracht!". So hab ich das bestimmt. Nee, ist klar... Wenn man keine Ahnung hat, dann (und so weiter)

Du weichst der Frage nach dem warum immer aus.

Weils Dich wie erwähnt eigendlich auch nix angeht und es nichts an meinem Hilfegesuch ändert?!

Nochmal, du kannst ein normales Leben führen, mit allem was dazu gehört, du musst nur wollen.

Selten so gelacht! Will ich ja, nur steht mir die Sexuallität im Wege. Das sag ich schon die ganze Zeit.

Nicht der Trieb steht dir im Weg sondern deine Barrikaden im Kopf.

Der Trieb ist die Barrikade. Zum einhundertundeinunddreißigsten Mal.

Und komm mir jetzt nicht wieder mit deinen Prinzipien.

Komme ich aber, denn so kann man plausibel erklären, warum etwas nicht im Leben drin ist, was für alle anderen selbstverständlich ist. Sonst wäre ich schon mit 16 von der Brücke gesprungen oder hätte mir einen Baum gesucht. Also, klar, ich halt an den Prinzipien fest.

Prinzipien kann man ändern wenn man irgendwann merkt das man damit in die Sackgasse fährt, sich etwas verbaut oder sich selbst das Leben unnötig schwer macht.

Umbringen ist einfacher? Ja, nee... schönes normales Leben... so am Baum baumelnd... Du hast echt Vorstellungen.

Irren ist menschlich und eventuelle Fehler eingestehen und ändern gehört auch zum Leben dazu.

Teil eins stimm ich dir in vollem Umfang zu. Bei Teil zwei geht das maximal in deiner Märchenwelt. Hast du einen Zauberstab? Nee? Also.

Du sollst auch nicht deine Triebe wegtherapieren lassen sondern dein beharren darauf das Sex nur mit der einen zum Zweck der Fortpflanzung möglich ist.

Wegtherapieren geht nicht. Leider. Und den Rest habe ich auch beantwortet. Nun aber echt genug Quacksalberei bitte.

NBannPix77


Du hättest auch gleich in deinem Eingangsbeitrag sagen können das es ein körperliches Problem ist und nicht deine angeblichen Prinzipien. Das hätte dir und uns die Fragerei erspart und natürlich auch die entsprechenden Antworten an dich.

Natürlich ist die Lage so eine ganz andere, ausser chemischer Kastration würde mir nichts einfallen.

E1mPotionxale


Danke.

Bitte.

dBeOiSdeMxo


Geh zum Arzt und sag du hast depris, bestehe drauf das er dir Citalopran oder Cipralex verschreibt.

Nimm die einen Monat lang und du wirst feststellen das als Nebenwirkung dein Trieb weg ist.

Passiert bei über 60% aller Nutzer dieses Medikamentes.

Nxaknni77


Ja aber eben nicht bei allen.

Ich nehm seit Jahren verschiedene Antidepressiva und meine Libido

ist genauso wie immer.

Bei der derzeitigen Situation wären Antidepressiva evtl schon angebracht, aber ich würde nicht von vornherein drauf setzen das die dann auch diese Nebenwirkung hervorrufen. Sonst ist die Enttäuschung nachher groß wenn es nicht funktioniert.

Bwrombxär


Hallo Verzweifelt36,

...dass ich schon mit dem Gedanken spiele das Leben zu beenden.

Ich seh doch schon ein dass die Lage sehr kritisch ist.

Nach Allem was ich bisher hier gelesen habe kann ich Dir nur raten Dich direkt an ein Krankenhaus mit psychiatrischer Abteilung zu wenden.

Wenn es dumm läuft hast du Deinen ersten Termin bei einem Praxis-Psychiater in 8 Wochen und dann alle 14 Tage einen weiteren...

Das erscheint mir in Deinem Fall zu wenig.

Gruß

VlerzeKifeglt36


Nanni77:

Du hättest auch gleich in deinem Eingangsbeitrag sagen können das es ein körperliches Problem ist und nicht deine angeblichen Prinzipien.

Ich habe mit keiner Silbe erwähnt, dass meine Prinzipien das Problem sei, sondern von Anfang der Sexualtrieb. Da wurde wohl einfach Kaffeesatz gelesen, etwas hineininterpretiert. Das köperliche ist nicht das Problem, es ist nur der Umstand. Probleme kann man schließlich lösen und sind nicht ein unveränderbarer Umstand. Ich erwähnte doch schon einmal, das der Grund doch völlig unwichtig ist, da es nichts an meiner Frage ändert. Daher ist das einfach nicht wichtig. Oder seh ich das falsch?

Natürlich ist die Lage so eine ganz andere ...

Nein

... ausser chemischer Kastration würde mir nichts einfallen.

Habe ich mich informiert im Pädo-Faden hier im Forum. Bringt wohl nicht das, was es soll: ruhe im Kopf.

deOideMo:

Werd ich ansprechen.

Brombär:

Sehr hilfreicher Beitrag! Danke. Das ich nicht einmal selbst drauf gekommen bin, zeigt mir dass ich schon nicht mehr klar denken kann. Begebe mich unverzüglich in stationäre Behandlung.

w,illgvesun]dseixn


Hey Verzweigelt, warst du im Krankenhaus? Gibts Neuigkeiten?

M+exi$can


@ Verzeifelt36

Ich weiß ja nicht, ob Du hier noch liest, aber wenn es ein physiologisches Problem ist; hast Du es vielleicht mal mit Prostata-Stimulation versucht? Es gibt viele Wege, zum Orgasmus zu kommen.

Imnc{.7



Zitat:

Zu mir, ich bin männlich, 36 Jahre alt, hetrosexuell, stinknormale sexuelle Präferenzen, also nix perverses oder sonstiger kranker Mist. Problem ist folgendes: mein Leben lang schon stört mich mein Sexualtrieb. Nicht das Jemand denkt, ich sei sexsüchtig oder so, ich hab noch nie in meinem ganzen Leben mastrubiert und auch nie jemals Sex gehabt. Obendrein meinem ganzen Leben auch nie auch nur eine Frau kennengelernt...


Also mal ehrlich? 36 Jahre alt, noch nie masturbiert (schwitzt du den Samen aus?), noch nie eine Frau kennengelernt ... lebst du auf dem Mond? Woher weißt du überhaupt, dass du heterosexuell bist und stinknormale Dinge magst? Mich persönlich wundert dein Sexualtrieb kein bisschen; dein Körper schreit ja förmlich nach dem Wort mit f.....

Der Sexualtrieb ist tief in uns allen verwurzelt und etwas vollkommen Normales. Also ich war ja auch kein doller Frühzünder, aber mit 36 Jahren ... ich bitte dich ... willst du uns hier auf die Schippe nehmen?

Sorry für die direkten Worte, aber ich kanns nicht wirklich nachvollziehen. Wenn das wirklich stimmt was du schreibst, dann bist du abstinenter als der ganze Klerus zusammen und ein med. Wunder obendrein.

Grüße

E;hemal$iger Nuetzer! (Q#60347x5)


Sorry für die direkten Worte, aber ich kanns nicht wirklich nachvollziehen.

@ Inc.7

Zitat des TE:

Und wie stellst du dir das vor, wenn die vordersten 35% vom Penis und die gesammte Eichel schon mit 6 völlig zerquetscht wurden und null empfinden da ist? Die entfernen nichts, was man noch irgendwie retten könnte. Da kann ich auch einen Besenstiel deine besagten 2 Minuten rubbeln. Ist exakt das gleiche!

VVerzPeiAfel>tx36


Bin leider wieder da und bin keinen Schritt weiter.

willgesundsein:

Ja, hatte mich selbst eingewiesen in die Psychiatrie und heute Nachmittag nach der Visite "gegen ärztlichen Rat" (laut Arztbrief) entlassen. Außer Antidepressiva die eher die Wirkung von Smarties haben nix. Vor mich hinkompostieren kann ich auch Zuhause. Situation ist also unverändert, außer die Erkenntnis, dass Psychiater nix bringen. Die Option ist hinfällig. Damit steh ich genauso perspektivlos und ratlos da, wie vorher. Also, nein, gibt nix Neues.

Mexican:

Nein, habe ich nicht versucht, geschweige denn darüber informiert. Und ehrlich gesagt möchte ich das weder überhaupt noch, noch habe ich nerven dazu mich damit noch zu beschäftigen. Innerlich habe mit allem abgeschlossen. Die Ursache ist physikalischer Natur, das stimmt. Ich habe aber festgestellt, dass im Laufe der Jahre Zeit auch eine psychische Komponente hinzugekommen ist. War der einzigst positive Nutzen am Aufendhalt da.

Inc.7:

noch nie eine Frau kennengelernt ... lebst du auf dem Mond?

Nein, leb auf der Erde. Schonmal dran gedacht, dass mich vielleicht nie eine Frau angesprochen hatte?

Woher weißt du überhaupt, dass du heterosexuell bist und stinknormale Dinge magst?

Das weiß man, wenn man Frauen anziehend findet und merkt dass man sich in die Arbeitskolegin verknallt hat bzw anfängt sich zu verknaĺlen. Das letztere war übrigens auch mit einer der Gründe, warum ich den Job damals von heut auf morgen ferngeblieben bin.

Sorry für die direkten Worte, aber ich kanns nicht wirklich nachvollziehen.

So ähnlich hat es auch der Stationsarzt formuliert, als ich zart nachgefragt hab, ob er mir die hier im Faden vorgeschlagen Antidepressiva oder wenigsten Pillen zum zudröhnen verordnet und fragte warum ich die Schwestern boykottiere, mit den Pflegern hingegen normal umgehe. Da kann ich dir nur selbiges antworten: Du steckst nicht in meiner Lage, wie sollst Du das dann nachvollziehen können? Das man vom Leben nur noch die Schnauze voll hat, das kann auch nur schwer nachvollziehen. Sei lieber froh, dass Dich das nicht betrifft, statt Unverständnis in den Raum zu werfen. Oder magste mit mir tauschen? Hätte nix dagegen...

Wenn das wirklich stimmt was du schreibst, dann bist du abstinenter als der ganze Klerus zusammen und ein med. Wunder obendrein.

Annormal, so ein Wesen vom anderen Stern, zu sein baut mich unheimlich auf. Fühl mich gleich viel besser. Danke! (ironisch gemeint)

Sartané:

Es ist zwar schön, dass du aufmerksam liest, aber auf unverrückbare Fakten möchte ich nicht rumreiten. Die kann man nicht lösen. Zumal ich auch nicht der Mensch bin der damit hausieren geht. Lösen lassen sich nur Probleme und da ist meins ja bekannt: ich bin irgendwie zu blöd den Ausknopf (oder wenigstens die Stummtaste) im Kopf zu drücken. Inc.7 wird das bestimmt auch mitgeschnitten haben. Ich glaube auch nicht, dass er das nachvollziehen muss. Von daher ist dein Beitrag (meine ich nicht böse) unnötig gewesen. Das bläht den Faden sonst nur irgendwie unnötig auf. Falls dir aber eine Idee einfällt, die jetzt noch nicht genannt wurde, dann bitte gern beteiligen am Faden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH