» »

Freundin immer noch heiß begehrt ---bums, Sex aus und vorbei!

M'r Sknooxzle hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen,

folgende Thematik wollte ich mal Ansprechen.

Meine Freundin und Ich sind jetzt über 12 Jahre zusammen. Wir lieben uns respektieren uns..alles wunderbar. Bis auf die Sache die mich wirklich nervt und ich nicht weiß woran es liegt oder was ich machen kann.

Und zwar begehre ich sie wahnsinnig, was schön ist, was aber das Problem mit sich bringt, dass ich teilweise immer noch sehr aufgeregt bin wenn wir Sex haben, mich dann unterdruck setze um alles richtig zumachen und standhalten will und dann geht es plötzlich ganz schnell..bums aus und vorbei. :(v . totaler Kontrollverlust

Wenn wir dann ein zweeites mal Sex haben ist halt alles ok aber darum geht es mir auch nicht.

Gerne würde ich verstehen wie ich mich etwas, ich nenne es mal seelisch von ihr lösen kann, um nicht immer gleich auf 180 zu sein wenn sie es auch ist. Wir haben auch Orgasmen zusammen oder nur sie allein aber das könnte auch etwas mehr sein wenn ich diese Phasen nicht hätte.

Ein Beispiel...wenn Sie sehr erregt ist bin ich es automatisch auch, wenn sie laut stöhnt dreh ich fast durch und bin ruckzuck fertig |-o ..wenn sie mal nicht so viel lust hat und weniger stöhnt, dann kann ich auch lange Sex haben. Es ist schwer zu beschreiben...meistens tritt es auf wenn sie Sex haben will und die Signale den ganzen Tag über sendet :-)

Das fühlt sich fast so an als wenn ihre Erregungskurve auf mich übertragen wird, meine Ende aber viel schneller eintritt. :=o

Nicht darüber nachdenken ist schwierig, deshalb wollte ich es mal einer neutralen Person ( Euch ) näher bringen.

Info:

Wir reden auch offen darüber. Ich möchte mich halt irgendwie besser verstehen um das in den Griff zu kriegen, denn wir beide finden den ersten Sex immer am instensivsten...

Vielen lieben Dank

Gruß

Antworten
Ezhemalniger N}utzer8 (#60675x2)


Ein Beispiel...wenn Sie sehr erregt ist bin ich es automatisch auch, wenn sie laut stöhnt dreh ich fast durch und bin ruckzuck fertig |-o ..wenn sie mal nicht so viel lust hat und weniger stöhnt, dann kann ich auch lange Sex haben. Es ist schwer zu beschreiben...meistens tritt es auf wenn sie Sex haben will und die Signale den ganzen Tag über sendet :-)

Das fühlt sich fast so an als wenn ihre Erregungskurve auf mich übertragen wird, meine Ende aber viel schneller eintritt. :=o

Das ist doch ganz normal. Es macht dich besonders geil, wenn sie besonders geil ist auf dich. Man hat beim Lesen deines Beitrages nicht den Eindruck, dass dein schnelles Kommen wirklich störend für euer Sexleben ist, da du schreibst, in der zweiten Runde kannst du deutlich länger, ihr habt gemeinsame Orgasmen usw.

VTerhuexter


Genau, sei doch froh, dass er dann nicht schlapp macht. Glaube das wäre schlimmer.

Wie alt seid ihr denn?

Ansonsten gibt es dafür wohl noch kein Heilmittel, sonst würde man es ergoogeln können. ;-)

E\vowluz=zer


Wie alt seid ihr denn?

Das würde mich auch interessieren. Nach zwölf Jahren noch immer so heiß aufeinander, dass schaffen nicht viele. :=o

DgerA9ugusxt


Wenn die Partnerin mitspielt, kann man(n) lernen seine Erregung zu kontrollieren und auch bewusst zu steuern.

Es gibt einige Fachliteratur zu dem Thema. Habt ihr euch schon mal mit "SlowSex" beschäftigt ?

syer?ena9x1


Warum glauben viele Männer, dass sie ewig können müssen.....

Wenn du wegen deiner Freundin so erregt bist, dass es halt schnell kommt...... wo ist das Problem. So lange du dich dann nicht umdrehst und einschläfst, wird sie dir das wohl kaum übel nehmen.

Du schreibst ja selbst, dass die zweite Runde dann länger geht und ihr beide Spaß daran habt.

Ich sehe da wirklich kein Problem.....

ECverHlast7x1


Ich hatte das das auch einmal. Ich hatte eine Freundin die ich sehr begehrt hatte. Daraus entwickelte ich eine solche sexuelle Begehrlichkeit so das ich beim Sex schnell gekommen bin und hatte sogar mehrfache Orgasmen hintereinander indem ich schnell hintereinander ejakuliert habe. Was ich sagen will ist dass du deiner Freundin sehr verbunden bist. Das einzige was hilft ist sich von der Partnerin zu distanzieren oder sich zu trennen. Ich sehe keine Möglichkeit solche paradoxen Situationen zu stemmen. Es ist wie eine Droge der man hoffnungslos verfallen ist. Und gibt es auch kein Entrinnen. Ausser der Trennung. Ich habe 10 Jahre gebraucht um die Seperation zu verkraften. Aber wenn ich jemals wieder intim mit ihr wäre ich wäre wieder am auslaufen und ihr verfallen ...also ist es gut so das der Kontakt nicht mehr da ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH