» »

Bin ich eine Schlampe?

LKutkasx76


@ Regina67

Ich weiß nicht, worüber Du Dich aufregst. Du kannst doch wohl nicht erwarten auf jede Frage sofort eine Antwort zu kriegen.

R/e=gin4a687


Sorry, Lukas, aber du machst das eigentlich ständig mit dem Nichtantworten. Und nicht nur bei mir ;-) Irgendwann ärgert es einen eben. Und meine 1. Frage an dich ist immerhin schon fast 5 Stunden alt. Da könntest du dich ja mal langsam bequemen... ;-)

CXala8ciryxa


Regina: Wieso diskutierst du noch mit so einem Hinterwäldler? Bzw. versuchst es? Das kann man doch gar nicht....

lg Grainne

L{uka1s76


@ Regina67

Was ich unter "der guten alten Zeit" verstehe ist die Zeit, bevor durch die 68er-Bewegung die Gesellschaft kaputtgemacht wurde, also die Zeit des Wirtschaftswunders der 50er und 60er Jahre. Die Frage finde ich im übrigen sehr tendenziös. Ich gehe als guter Katholik nämlich tatsächlich jeden Sonntag in die Kirche. Ist das etwa irgendwie kritikwürdig? Und was soll das mit dem "Heimchen am Herd"? Ist es etwa irgendwie anstößig, wenn eine Frau Hausfrau ist und ihren Kindern eine vernünftige Erziehung zukommen läßt, anstatt sie in irgendeinen Hort abzuschieben?

L~ukasx76


@ calacyria

Hälst Du das für angebracht, mich hier als "Hinterwäldler" zu beleidigen? Woher bitte nimmst Du Dir das Recht zu solchen Äußerungen?

S5quQizz%el7:6


@Lukas

Weil solche Ansichten heutzutage nicht mehr zeitgemäß sind. Mit anderen Worten: hinterweltlerisch.

R+eginax67


Ist es etwa irgendwie anstößig, wenn eine Frau Hausfrau ist und ihren Kindern eine vernünftige Erziehung zukommen läßt, anstatt sie in irgendeinen Hort abzuschieben?

Keineswegs... trifft ja auf mich zu. Nur, dass ich keinen arbeitenden Mann habe und daher alleinerziehend bin. Das wiederum scheint aber kritikwürdig zu sein. Mir aber egal... ;-D

Ein gläubiger Mensch bin ich schon seit meiner Jugend. Nur verbinde ich dies nicht mit dem allsonntäglichen Kirchengang, sondern nur mit meinem Inneren. Außerdem bin ich glücklicherweise evangelisch. Von Strenge also keine Spur, zumindest was die Kirche angeht.

Ach so, ich schiebe meine Kinder auch in einen Hort ab. Gott sei Dank gibt es solche Institutionen für Frauen wie mich... sonst wäre ich noch ärmer dran... oder ist das jetzt auch wieder kritikwürdig ??? :-o

Gruss

L<illyNaxna


Wirklich Leute:

wenn Lukas kein Troll sein sollte, sondern seinen Verbal-Müll auch noch ernst meint, dann ist das für mich doch nur ein Grund mehr, nicht darauf einzugehen.

Oder sollen wir hier jetzt wirklich ERNSTHAFT darüber diskutieren, ob Frauen aufgrund ihres Gschlechts eine unveränderbare Position in der Gesellschaft haben (welcher Art die in Lukas Augen ist, ist wohl offensichtlich).

Sorry, aber in meinen Augen hat dieser Mensch einfach einen an der Pfanne (oder bestätigt meinen Verdacht, dass ein Hochschulstudium - welcher Art auch immer - kein Beweis für Intelligenz und Weitsicht ist).

Kein von großer Sachlichkeit geprägter Beitrag, ja ich weiß, aber irgendwo ist auch mal Schluss mit dem Müll-Sabbeln. Darauf sollte man wirklich nicht mit ernsthafter Diskussionsabsicht antworten.

L+ukhaxs76


@ Squizzel76

Was heißt schon "zeitgemäß"? Meiner Ansicht nach bewegt sich die Gesellschaft in eine falsche Richtung. Aber das muss ja nicht so bleiben. Nur weil wir seit 35 Jahren eine falsche Richtung eingeschlagen haben, kann es sich doch wieder ändern. Ich glaube nicht, daß nach dieser Zeit bereits alle jahrhundertealten Werte entgültig zerstört sind. Ich halte es z.B. für sehr richtig, daß sich die katholische Kirche nicht von dieser Zeitströmung beeindrucken läßt. Nur wegen einer gesellschaftlichen Wandlung, die weniger als ein halbes Jahrhundert alt ist, gibt man doch nicht in 2000 Jahren gewachsene Werte einfach auf.

SDquHizzesl76


Was heißt schon "zeitgemäß"?

Normen die in unserer Gesellschaft heute gelten. Es ist dabei egal in welche Richtung es sich weiterbewegen wird.

R^egiwna6x7


Ich gehe als guter Katholik nämlich tatsächlich jeden Sonntag in die Kirche.

Ähem...und als ein solcher postest du hier Dinge, wie: ich habe mich in die Tochter meiner Partnerin verliebt" und ähnliches :-o

Das ist aber eine große Sünde...und außerdem moralisch verwerflich und auch ein bisschen SChlamper-haft ;-D :-D :-o

Dmer Kngilxch


@ Regina

Ich dachte, du hättest das Prinzip Lukas verstanden:

Lukas, du hast das doch jetzt hier nur gepostet, um zu provozieren.

Das Prinzip ist die Provokation. Natürlich geht er nicht auf Argumente ein, er ist an einer Diskussion nicht interessiert. Ist eine Provokation von den Usern in akribischer Kleinarbeit zerlegt worden, provoziert er einfach erneut. Das ist mit weniger Zeilen zu bewerkstelligen als sich mit den Gegenargumenten zu befassen. Anhand der Reaktionen auf Lukas lässt sich auch die Entstehung seiner Geschichtchen nachvollziehen, das beruht nicht einmal auf seiner Fantasie.

Im Internet nennt man einen Nutzer mit dieser Verhaltensweise 'Troll'. Ich kann nur allen empfehlen, sich zu überlegen, wieviele Worte ihr ihm im RL schenken würdet. Sinnvolles ist ab zwei Worten zu haben.

Liebe Grüße,

LPukasD76


@ Lillyana

Ich sollte auf Deinen polemischen Beitrag eigentlich garnicht antworten. Aber ich tue es trotzdem. Erstens bin ich kein Troll, das einmal zur Klarstellung. Und zweitens halte ich es wirklich für eine absolute Frechheit, daß man "einen an der Pfanne" haben soll, weil man traditionelle Werte schätzt. Nicht jeder muß dem momentanen Zeitgeist folgen.

R8egiHnax67


Aber Knilch, halte mich doch nicht für so dumm, dass...

... ich sein Spielchen nicht durchschaut hätte.

Aber manchmal bin ich eben auch noch Kind und spiele gerne :-) Was ist daran auszusetzen?

Würde mich da gerne Gabriel Knight anschliessen, der da so treffend formulierte, dass es ihm schlichtweg egal sei, ob Lukas76 nun echt sei oder nicht.

Liebe Grüße zurück, liebster Knilch für deine an mich gerichteten Worte.

TXrit>on


Aus vertraulicher Quelle ging mir vorhin eine PN zu. Der Schreiber der Nachricht gibt sich überzeugt davon, daß der unter dem Nick "Lukas76" schreibende angebliche Medizinstudent seit geraumer Zeit nicht nur von ihm selbst vorformulierte Texte bei Med1 einspeist und gezielt als Agent provocateur auftritt. Die Quelle ist absolut glaubwürdig.

Ohne belegbare Beweise, solltest Du mit solchen Anschuldigungen vorsichtig sein. Denn das ist zuerst mal nur eine Behauptung!

Erinnert mich irgendwie an die aktuellen politischen Ereignisse zwischen den USA und dem Irak.

Im Irak gibt es Massenvernichtungswaffen!

Die Quelle war ja angeblich auch absolut glaubwürdig. Den gleichen Sachverhalt lieferst du uns. Wo sind aber die Beweise?

Es mag Menschen geben, die haben vielleicht eine abweichende/extremere Meinung als die Norm (Was ist überhaupt die Norm?).

Deshalb sind diese Menschen aber trotzdem real. Und nur weil sie eine andere Meinung vertreten, kann man nicht verlangen, daß diese Menschen gesperrt bzw. von allen Seiten angegriffen werden.

Etwas weiter vorne schreibst du selbst, daß du Sex mit 40 Männern haben wirst. Ich wette, du bist nun für einige User auch ein Fake, da es mit Sicherheit nicht für jedermann vorstellbar ist, so etwas zu tun.

Du solltest Deine obige Vorgehensweise also vielleicht nochmal etwas überdenken! Und das eine blosse Behauptung Kritik auf den Plan ruft, solltest Du (laut Profil Baujahr 1965) eigentlich wissen.

Einen schönen Abend noch,

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH