» »

Bin ich eine Schlampe?

JXoey33!4


@knilch

ok...auf fragen sollte natürlich auch geantwortet werden. da gebe ich dir 100%ig recht.

M=ariaMa gydalenxa


@Knilch

okee, jetzt ist es besser verständlich.

Eine Diskussion kommt nicht zu stande, da Lukas sich dieser entzieht.

Es macht natürlich wenig Sinn in einem Forum zu posten, ohne auf Rückmeldungen einzugehen. Das ist in der Tat ärgerlich für all diejenigen, die sich gut und gerne, meinetwegen auch sehr ausführlich und mit narrativer Betonung, auf ein Thema einlassen möchten.

Aber ich bin überzeugt davon, daß Jedem der eigene Diskussionsstil über kurz oder lang auf die Füße fällt und dann regeln sich die Dinge, die Beteiligungen an Diskussionen, automatisch. Bei Lukas fängt es doch schon an. Vielleicht muß man für Diskussionen in Foren etwas mehr Langmut aufbringen?

Das fragt sich...

dfamiDana


joey34

es gab mit lukas76 auch schon im zusammenhang mit anderen personen erhebliche probleme, ich nenne da beispielhaft mal cynthia22 (die mir das hoffentlich nicht übelnimmt).

es macht einen unterschied, ob man der threadöffnerin, die nach einer einschätzung bzgl. dieses begriffs gefragt hat, sagt, man hielte sie für eine schlampe, oder ob man das ungefragt einer anderen person an den kopf wirft. "schlampe" ist juristisch eine beleidigung, da beisst die maus keinen faden ab, und beleidigungen fallen nicht unter den schutz der meinungsfreiheit.

das bestärkt mich in sofern immer mehr im glauben, dass es hier wenn überhaupt nur eine einzige meinung gibt, die akzeptiert wird, und das ist die der breiten masse, die alle treudoof der/dem anführer hinterher laufen!

also das kann ich jetzt beim besten willen nicht mehr ernst nehmen. entweder du hast hier noch nicht allzuviel gelesen, oder du hast eine äußerst selektive wahrnehmung. von einer "gleichschaltung" von meinungen kann hier doch keine rede sein! das problem sind nicht die abweichenden meinungen von manchen leuten, sondern die art und weise, wie diese zum ausdruck gebracht werden. im RL kann man das auch nicht bringen, jeden, dessen lebensweise einem nicht in den kram passt, als "schlampe", "pervers", "krank" etc. zu bezeichnen, da kann man auf eine anzeige warten. und das ist nunmal der diskussionsstil hier von lukas76. warum soll man hier dulden, was im RL strafbar ist?

JMoeyc34


nur so am rande :-)

entweder du hast hier noch nicht allzuviel gelesen, oder du hast eine äußerst selektive wahrnehmung

ich lese aktuell ein buch von barbara pease (so wird die glaub ich geschrieben). die ersten 70 seiten waren sehr interessant und auch amüsant geschrieben.

u. a. wird darin behauptet, dass frauen zwischen den zeilen lesen. mehr inhalt erkennen, als männer dazu in der lage sind. manchmals erkennen frauen sogar dinge, die man offenkundlich gar nicht so gemeint hat. faszinierend!

um das nochmal klar zu stellen. die person lukas ist mir persönlich vollkommen egal. ich bin auch nicht seiner meinung, weil diese mir persönlich viel zu antiquiert erscheint!

ich möchte hier auch keinen angreifen! nur sollten alle beteiligten langsam mal über ihren stil nachdenken. dieser hinweis wurde schon zur genüge an die person lukas gewandt. ich denke aber mal, auch die restlichen protagonisten in diesem herrlichem forum hier sollten sich noch mal auf das kernthema konzentrieren... es geht hier um sexualität und um nichts anderes! kaum das dieser lukas einen kommentar abgibt, schon stürzen sich alle wie die geier auf ihn und hacken im die augen aus. darauf hab ich keine lust mehr.

viel mehr schätze ich die guten beiträge von sabine, knilch, damiana, usw. und wünsche mir diese zeit bald wieder zurück.

MeariaOMagdal;ena


@Joey34

und dieser war für ihn fataler weise die (bitte schon vorab um verzeihung, denn ich glaub ich verscheiss es mir jetzt auch mit ihr) "heilige kuh" sabine! wäre es eine andere person gewesen, hätte es wohl auch einen aufschrei gegeben, aber bestimmt nicht so heftig!

Es ist hier, wie überall im Leben so, daß sich in einer Gruppe von Menschen sogenannte 'opinion-Leader' herausbilden. Deren Standing ist anerkannt und unentschlossene Gruppenmitglieder übernehmen jene Meinung gerne. Das kann man aber kaum diesen 'heiligen Kühen' (ich finde den Audruck eher charmant, als beleidigend :-) ) nicht zur Last legen. Es gibt eben Menschen, die zwar keine eigene Meinung entwickeln können und sich deshalb an anderen orientieren, aber dafür verteidigen sie ihre üngeprüft übernommenen Ansichten in voller Armierung und immer in der ersten Reihe! Lästig sowas, aber nicht zu verhindern. Ich versuche in Wortschlachten immer diesen Opinion-Leader auszumachen, lasse die Adepten eiskalt links liegen, und diskutiere mit dem Verfasster des "Quelltextes". Arrogant? Ja, aber es sind auch meine Nerven... :-D

JSoexy34


@mm

der vorwurf ging auch nicht an die von mir genannte heilige kuh, sondern (vielleicht etwas unverständlich...sorry) an die personen, die blind hinter herlaufen. damit will ich jetzt allerdings nicht grundsätzlich denn beiträgen von sabine wiedersprechen. könnte ich auch gar, da ich nicht einen so grossen sexuellen erfahrungsschatz wie sie habe (wenn das alles stimmt, was sie so berichtet).

will ich das überhaupt...ehrlich gesagt habe ich darauf noch keine definitive antwort. im moment ist es eher faszinierend!

ich habe meine eignene meinung, hinterfrage diese ständig und passe diese auch immer an neue gegebenheiten an. ist doch eigentlich normal, oder?

dCa_mianxa


ich sehe nicht wer hier sabine "blind hinterher läuft"

ich sehe nur leute, die es nicht abkönnen, wenn jemand fortdauernd seine meinungen nur mit hilfe von beleidigungen zu vertreten in der lage ist.

MHar?iaDMagdjalena


Re:

ich habe meine eignene meinung, hinterfrage diese ständig und passe diese auch immer an neue gegebenheiten an. ist doch eigentlich normal, oder?

So sollte es idealerweise sein, ist es aber nicht, denn es ist umständlich und auch nicht für jeden Menschen leistbar. Da stehen dann die sogenannten 'gatekeeper' in der Verantwortung. Lukas wird auf die Vorwürfe eingehen und seine Konsequenzen daraus ziehen müssen und ich bin sicher, er tut dies auch. Aber leider sind wir bei diesem 'Vorgang' wohl nicht dabei.

GfabrlielL K6night


damiana

Ich denke, beides ist richtig, du solltest das trennen:

Auf der einen Seite die Provokationen von Lukas76, und seine fehlende Bereitschaft zur Diskussion (zumindest einigen gegenüber), und auf der anderen Seite die Fans einer gewissen Frau, die ihre rechten, vorherbestimmten Leser einfordert und jede Kritik an ihr ist mit Gotteslästerung gleichzusetzen.

Du weißt doch, was Joey34 meint. Also ich verstehe ihn sehr gut.

MUar[iaMagNdalexna


@damiana

ich sehe nicht, wer hier sabine "blind hinterher läuft".

Ganz sicher kannst Du damit nicht gemeint sein, denn Deine Postings sprechen eine sehr selbstbewusste Sprache :-).

Ich möchte aber auch niemanden, von dem ich den Einruck habe, er hängt sich in fremde Meinungen mit rein, hier nick-namentlich nennen. Es hätte höchstens anhand eines akuten Beispiels einen Sinn, aber nicht in dieser Diskussion als eine Art Rundumschlag.

Dfe;r Kn6ilxch


@ Joey34

Meinungen stehen untereinander in einem Wettbewerb, sonst würden Argumente keinen Sinn machen. Wenn sich alle Beteiligten dem Wettbewerb der Meinungen stellen, entscheiden erfahrungsgemäß die Qualität der Argumente, nicht die Anzahl der Wettbewerber. Unwichtig ist auch, ob es sich um Kühe oder Schafe handelt.

Liebe Grüße,

YbiFn - T


Die Protagonisten(?)

Ist es wirklich an dem, dass sich hier einige Leute im Forum als Vorkämpfer (Helden?) für eine Sache stark machen! Mitläufer mag es in allen sozialen Gemeinschaften geben, jedoch sind so ausgeprägte Beziehungen auch in einem Forum der Massstab? Soziale Synergien wirken speziell auf Mitmenschen, tatsächlich auch, wenn es Menschen mit Charisma gibt. Charismatiker im Forum mag es schon geben, Lukas zählt sicher nicht zu diesen Personen! Sabine damit zu titulieren würde im übetragenen Sinne des Wortes auch nicht zutreffend sein!

Sicher gibt es Menschen, die gerne Sabines Worte in diesem Forum lesen oder sich durch die Seele "schleifen" lassen, jedoch hat es denn gleich damit zu tun, dass es gleich um gewisse Sympathien geht? Brauch mann/frau nicht viel mehr dazu, um in sozialen Gruppengefügen Sympathien und Antipathien darlegen zu können?

Sicher sorgt das Forum auch für soziale Gruppensynergien, aber dürften nur in Fragmenten vorherrschend sein. Synergien gibt es sicher bei Personen besonders, die einen tatsächlich starken Kontakt zueinander aufgebaut haben, miteinander kommunizieren, sich wahrscheinlich sogar treffen...

Inwiefern lässt das sich aber hier darlegen?

M#ariaM=agdqalexna


@Knilch

Unwichtig ist auch, ob es sich um Kühe oder Schafe handelt.

...stimmt, denn beide stehen auf der grünen Wiese und fressen das Gleiche... ;-D

J-oeyT3x4


@knilch

fraglich ist nur, wer die qualität der argumente bewertet?

naturgemäß scheint es wohl doch eher so zu sein, dass derjenige die besten argumente hat, der mit dieser auch die breite masse hinter sich binden kann. insofern handelt es sich hier in erste linie um eine emotionale richtigkeit der argumente, oder?

ob diese argumente aber sachlich richtig sind, wurde mit dieser tatsache nicht bewertet!

D er Kni\lcxh


fraglich ist nur, wer die qualität der argumente bewertet?

Niemand. Es ist kein Fussballspiel, bei dem am Ende eine Mannschaft gewinnt. Und doch bewegen wir uns über das Feld (oder die Wiese ;-) ).

naturgemäß scheint es wohl doch eher so zu sein, dass derjenige die besten argumente hat, der mit dieser auch die breite masse hinter sich binden kann

Nein, nicht die Masse zählt. Ein zehn mal wiederholtes Argument wird per Gegenargument zehn mal widerlegt. Sprachliche Fähigkeiten bzw. Rhetorik spielen natürlich eine Rolle, da gebe ich dir Recht.

LG,

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH