» »

Das erste mal im Puff, eure Meinung?

k9ingloSwixe


sorry..

natürich nur auf die handlung bezogen.

das bei einem bordellbesuch geld im spiel ist bei einem one night stand jedoch nicht.. ist wohl jedem klar.. naja ok es soll wohl auch ausnahmen geben.. aber das steht hier nicht zur debatte..

das nur um weniger gescheite aussagen zu vermeiden :-)

Pcsach{no


@Captain Future

Hallo Captain, ein oder zwei Menschen hier haben Dir ja schon zum Gang zu einer Psychologin geraten. Ich kann das nur nachdrücklich unterstützen, und zwar ganz unabhängig davon, was Du in Sachen Bordellbesuch entscheidest.

Wer mit 31 Jahren noch keinerlei sexuelle Erfahrung hatte, hat fast immer Verhaltensweisen an sich, mit denen er subtil seine Mitmenschen (Frauen) auf Abstand hält. Du scheinst eine tiefe Ambivalenz in Hinsicht auf Frauen zu haben, teilweise ist sie aus Deinem Posting erkennbar: Einerseits einen Hang zur Idealisierung, andererseits Elemente von Aggression und Abwertung. Realen Frauen nahe zu kommen könnte diese Bilder gefährden.

Zugleich scheinst Du ein sehr nachdenklicher Mensch mit einer überdurchschnittlichen Fähigkeit zur Selbstreflexion zu sein, das sind gute Bedingungen für eine Psychotherapie.

Ich schreibe dies nicht so dahin, ich habe selbst (aus teils ähnlichen, teils anderen Gründen) eine Psychoanalyse gemacht und davon sehr profitiert. Du kannst mir dazu gern eine PM schreiben, wenn Du genaueres wissen willst.

-fmWensc2henk#inxd-


na,

ob psychoanalyse immer so das gelbe vom ei is...

Pisachnxo


Absolute Beginners

Wer diese Themen, vor allem als Betroffene(r), vertieft diskutieren will, ist vielleicht im Forum "Absolute Beginners" gut aufgehoben:

[[http://f3.parsimony.net/forum3708/]]

Dort diskutieren nur Menschen, die an diesem Problem leiden oder lange gelitten haben. Uneingeschränkt empfehlen kann ich das nicht, weil natürlich die Gefahr besteht, dass diese Menschen sich einfach gegenseitig ihr Leid klagen und einander runterziehen. Schließlich haben sie alle auch Mechanismen entwickelt, mit denen sie an ihrer Situation festhalten, die sich dort gegenseitig verstärken können. Niemand hat eine Lösung, und wer sie findet, ist aus diesem Forum auch schnell verschwunden. Trotzdem, auch zum Verständnis der Problematik aus der "Binnensicht", sehr informativ.

F6rodoH83


Hallo

hab mixh extra wegen diesem Thema hier angemeldet.

Ich finds schön dass hier so ein Thema ernst genommen wird.

Ich selbst bin 20 und noch Jungfrau und habe mir auch überlegt wie es wäre zu einer Prostituierten zu gehen.

Irgendjemand hat mal geschrieben, dass die älteren männlichen Jungfrauen die perfekte Frau sichen. Leider gehöre ich wohl da zu. Bin wahrscheinlich noch Jungfrau, weil ich nach der perfekten Frau suche. Aber ich habe das Gefühl dass ich nur eine Frau bzw. ein Mädchen lieben kann wenn sie perfekt ist. Das ist ein falsches Denken aber ich kann nix dagegen machen.

Aber jetzt zum eigentlichen Thema:den Gang zur Prostituierten habe ich dann aber doch nicht gemacht, weil ich dann doch noch warten will. Aber ich kann jeden verstehen der das trotzdem macht. Durch die heutige Medienflut wird doch nur dargestellt, dass das erste Mal immer perfekt ist. Doch wer verspricht mir, dass das auch so bei mir ist. Deswegen finde ich es moralisch nicht verwerflich zu einer Prostituierten zu unternehmen.

Ffrod|o8x3


Nochmal

Sorry wegen den vielen Rechtschreibfehlern.Der letzte Satz sollte eigentlich heißen dass ich den Gang zu einer Prostituierten nicht verwerflich finde

DHeJsirel+ess


@kinglowie

Mit Deiner Frage, ob ein ONS nicht wie ein Bordellbesuch ohne Bezahlung ist, dürfte viele Bordellgegner in Verlegenheit bringen.

Genauso, wie die vorher gestellte Frage, wo denn die Garantie dafür ist, daß der erste Sex mit jemanden den man liebt so fantastisch ist. Wie wir gelesen haben, hat ja das "Gelingen" des ersten Sex mit Liebe nicht so viel zu tun.

-jmensLche|nkind-


kinglowie

Wenn sich nun die darauf folgende sexuelle handlung nur auf diesen einen abend beschränkt (one night stand) und jeglicher weiterer kontakt nicht zu stande kommt, ist dieses ereigniss dann nicht mit einem besuch im bordell vergleichbar sogar kongruent?

nein, überhaupt nicht.

jemanden verführen ist etwas völlig anderes, als jemanden dafür bezahlen...

.

Frodo

Durch die heutige Medienflut wird doch nur dargestellt, dass das erste Mal immer perfekt ist.

nö, finde ich nicht.

aber es ist doch unbestreitbar ein unterschied, das erste mal mit einer person zu erleben, die diesen Reiz mit einem teilt und Gefühle mit einem teilt, als mit einer dafür "Angestellten"

B~oDnnyH Swacn


Schade, daß Du den Puff erbärmlich findest, ich kann das schon irgendwo verstehen, aber wenn es keine Puffs gäbe, Mann, dann würde ich aber nach 18 Uhr nicht mehr in den Park gehen.

Mit "erbärmlich" meinte ich nicht, daß es erbärmlich ist Sex haben zu wollen oder notgeil zu sein. Das kann ich sehr gut verstehen. Nur der Schritt für Sex zu bezahlen und mit einer Professionellen zu schlafen ist in meinen Augen erbärmlich bzw. ekelhaft.

Denn das:

Als mir das klargeworden ist, fand ich die Welt auf einmal unheimlich schmutzig! In allen Frauen habe ich vor meinem geistigen Auge das Sperma irgendwelcher Männer herumwuseln sehen, ich konnte nicht mehr aus demselben Glas trinken wie eine Frau, weil da sicher noch Samenzellen irgendwelcher Liebesspiele an der Lippe kleben und so weiter. Bei den Männern ist es dasselbe, nur eben mit den diversen anderen Flüssigkeiten,

kann ich sehr gut verstehen. So sehe ich Prostituierte bzw. Callboys. Überall wuseln Spermien und sonstige Körperflüssigkeiten von unzähligen Männern

Sicher haben Prostituierte eine gesellschaftliche Funktion. Ungefähr so wie Kloaken (man verzeihe den Vergleich), keiner findet sie toll, aber sie sind notwendig.

Wenn sich nun die darauf folgende sexuelle handlung nur auf diesen einen abend beschränkt (one night stand) und jeglicher weiterer kontakt nicht zu stande kommt, ist dieses ereigniss dann nicht mit einem besuch im bordell vergleichbar sogar kongruent?

Nein, Kongruenz sehe ich da überhaupt nicht.

Ein Bordellbesuch ist der Austausch von Zahlungsmittel gegen Dienstleistung. Null Gefühle, reines Geschäft.

Bei einem One-Night-Stand gibts Gefühle wie gegenseitige Zuneigung und Geilheit. Moralisch kann man es zwar auch verwerflich finden, aber es es ist wenigstens echt und nicht gespielt.

Mbur9phfey


@menschenkind

ich glaube du willst mich absichtlich nicht verstehen. aber egal... ich starte noch einen versuch dir zu erklären was ich versuche auszudrücken:

es geht nicht darum ein besuch im puff alles besser macht. es geht darum, was mit, und in menschen vor sich geht die keine beziehung und keinen sex haben. die ihr leben in völliger lieblosigkeit verbringen müssen, wenn du es so ausdrücken willst. wenn der puff alles ist was du in dieser hinsicht bekommen kannst, bist du irgendwann soweit das du es nimmst, und nicht mehr fragst. wenn du hungerst, bist du auch irgendwann soweit das du aus der mülltonne isst, um überhaupt etwas zu essen zu bekommen. jede wette das auch du nicht halt machen würdest vor einem zwei tage alten wurstbrot aus dem müll, wenn du zwei wochen nichts gegessen hast. und wenn du mir jetzt erzählen willst, das sei etwas völlig anderes, dann beweist das nur ein weiteres mal dass du echt keine ahnung hast, wie es sich anfühlt alleine zu sein. nicht nur für zwei oder drei monate, oder meinetwegen auch ein halbes jahr, sondern dein ganzes leben lang, ohne auch nur den kleinsten hint das es nicht an dir liegt, und das du noch eine chance hast. du stirbst nicht, aber in dir fängt irgendwann etwas an zu sterben.

mit dem mülltonnen vergleich möchte ich jetzt nichts gegen den puff und die dort beschäftigten schwerstarbeiterinnen sagen. oder was heisst schwerstarbeiterinnen... sozialarbeiterinnen triffts in vielen fällen wohl besser. es geht hier nur um die situation in der sich der jungfräuliche freier fortgeschrittenen alters und der obdachlose befinden. wenn jemand in den puff geht, weil er sonst keine chance hat, dann ist das eine entscheidung die aus einer ähnlichen notlage heraus getroffen wird, wie wenn der obdachloser im mülleimer nach etwas zu essen sucht. es geht hier nicht um den gefrusteten ehemann der zweimal im monat so richtig die sau rauslassen will. sondern es geht um jemand, der alles darum geben würde, körperliche nähe auf natürliche art und weise zu erfahren, was ihm, aus welchen gründen auch immer, nicht möglich ist. genauso wie der obdachlose auch lieber einen bigmac kaufen würde, als die reste unserer wohlstandsgesellschaft aufzusammeln.

d9j elem7entp of cxrime


one night stand

ist eine sache, bei der emhr schauspieler wohl nicht geht. Und was das kaufen angeht: was sind das für leute, die sich auf one night stands einlassen? die einen wollen ficken und die anderen wollen eintritt und saufen for free? Da gehts aber NUR um Geld, es ist das genau gleiche wie prostitution

d&j elem8entV of! cxrime


ist eine sache, bei der emhr schauspieler wohl nicht geht

ich meinte: MEHR

und: SCHAUSPIELEREI.

Verdammter Alkohol. Der kostet mich noch mal meine Existenz.

wyu}schkig


Bony

Du hast Dein Bild von anderen Menschen offensichtlich von den einschlägigen Medien beeinflussen lassen.

Nach dem Motto: ich BILD mir meine Meinung.

Wenn Du einen Funken Selbstwertgefühl für Dich selbst aufbringst, wirst Du Dir Deine Meinung nach eigenen Überlegungen bilden wollen!

Mit Logik an die Sache herangegangen:

Sicher wird die "normale" Prostituierte, die an ihrem eigenen Leben hängt und die die Zukunft Ihrer selbst ernst nimmt, nicht in Dreck und Krankheit schwimmen. Ausnahmen gibt es hier genauso wie in allen Lebensbereichen, Berufen etc.

Sie kennt aus ihrer Situationserfahrung heraus, wie wichtig Hygiene ist und daß Ihr Erfolg und z.T. ihr Leben von Körperpflege abhängt.

Ich bin fest davon überzeugt, daß viele unprofessionelle aber geile Girlies mehr "Spermienreste" (welche Vorstellung, brrrrhhh) an ihren Lippen hängen haben als die im gewerblichen Bereich tätigen.

Ich weiß zwar nicht, wo Du Dich normalerweise aufhällst, und mit wem Du normalerweise Umgang pflegst; aber genau da setzt das eigenständige Denken an: Selber entscheiden! Nicht abhängig machen von Dreckmedien, die nichts anderes als Dreck zuberichten in der Lage sind.

-Cmenfschdenki.nxd-


murphey

es geht darum, was mit, und in menschen vor sich geht die keine beziehung und keinen sex haben. die ihr leben in völliger lieblosigkeit verbringen müssen, wenn du es so ausdrücken willst.

also bitte, wenn man, nur weil man keinen Sex hat, sein Leben in völliger Lieblosigkeit verbringt, dann läuft da aber EINIGES schief.

ebenso:

ondern es geht um jemand, der alles darum geben würde, körperliche nähe auf natürliche art und weise zu erfahren, was ihm, aus welchen gründen auch immer, nicht möglich ist.

Also, ich bitte dich. wenn man diese "körperliche NÄHE" durch nen Besuch im Puff erreichen will, dann stellt sich doch die Frage, ob man nicht mal besser ne Therapie macht, um mit sich und seinen Problemen fertig zu werden und sich damit auseinander zu setzen, dass man der Meinung ist, keine Zuneigung in seinem Leben zu erfahren, weil man keinen Sex hat, anstatt in den Puff zu gehen.

und wenn du mir jetzt erzählen willst, das sei etwas völlig anderes, dann beweist das nur ein weiteres mal dass du echt keine ahnung hast, wie es sich anfühlt alleine zu sein.

wenn du der Meinung bist, dann lohnt sich eine Diskussion sowieso nicht.

nicht nur für zwei oder drei monate, oder meinetwegen auch ein halbes jahr, sondern dein ganzes leben lang, ohne auch nur den kleinsten hint das es nicht an dir liegt, und das du noch eine chance hast.

dann würde ich mir mal Gedanken machen, woran das liegt, evtl was dagegen tun, anfangen, Leute bzw Personen des bevorzugten geschlechts ansprechen, ausgehen, auf Singleparties gehen, bei einer Kontaktbörse anmelden, sich von Freunden verkuppeln lassen etc pp. und nicht alles auf den fehlenden Sex schieben....

BTW: Von mir aus kann auch jeder so oft in den Puff gehen, wie er will, aber diese ganze Argumentation... wenn ich mir kaufe, was mir fehlt, obwohl ich weiß, dass es nur eine billige Imitation ist - das scheint mir doch ein ziemlich wackliges Gerüst...

.

@dj

was sind das für leute, die sich auf one night stands einlassen? die einen wollen ficken und die anderen wollen eintritt und saufen for free?

möchtest du mir den Zusammenhang zwischen nem ONS und Eintritt und saufen erklären?

d^j eOlemeXnt of cr@imxe


okay

eigentlich habe ich keine ahnung. aber ich denke schon, dass bei ons ähnlich wie bei prostitution eine wirtschaftliche Transaktion im Vordergrund steht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH