» »

Bordellbesuche von Jugendlichen

REaubm9ixeze


Globel-Player

Also die Türsteher, die ich so kenne, sind keine Zuhälter. Aber es war ja auch nur ein Beispiel...

Dann eben Bodyguards. Die werden einfach dafür bezahlt, dass sie ihren Star beschützen. Aber der Star darf seine restliche Kohle behalten. Der Bodyguard arbeitet für den Star, nicht umgekehrt!

S_chlumxpfina


Egal ob diese Männer reich sind oder geschäftlich erfolgreich

... so können sie trotzdem primitiv sein! Ich habe meine Einstellung und das wird auch so bleiben. Wie schon oft gesgat mich nervt das Toleranz gehabe der deutschen... damit prallen alle rum doch keiner ist es. Nein man muss nicht für alles in der Welt tolerant sein. Das es in dieser Spassgesellschaft nur um Sex geht ist schon traurig genug und noch schlimmer ist das man ihn an jeder Ecke bekommt.

:-)

GWlobel-jPlayexr


@schlumpfina, @Raubmize, Sex die Macht der Frau

Hallo Tiger. Natürlich sind nicht alle Türsteher Zuhälter, aber in den Kreisen ist es recht häufig, Schutzgeld, Zuhälterei usw. Ein Freund von mir hat eine Disko und zahlt an so eine Gang. Er meint zumindest es wäre absolut üblich.

Liebe Schlumpfina, ich respektiere deine Haltung ist doch ok.

Ist aber meiner Ansicht nach auch anders ok.

Eine Freundin von mir hat eine kleine Werbeagentur. Sie ist drei mal verheiratet gewesen und hat oft wechselnde Partner. Sie kann die Hausfrauen nicht leiden die Ihre Männer mit Ihrer sexualität steuern und behauptet es wäre bei sehr vielen Frauen so.

Ich glaube auch diese Steuerung nach dem Muster " Und heut' Abend, hab ich Kopfweh, wenn du sagst... "

Frauen welche Ihre Männer über Sex beherrschen und das sind mehr als man glauben möchte, haben natürlich Panik wenn MANN es auch leichter haben kann. Mein Vater z.B. würde nie in einen Puff gehen. Er wurde von meiner Ma ( ich liebe Sie trotzdem )restlos abgezockt und wie ein Hündchen dressiert. Oft habe ich dedacht "Mensch Papa sollte sich eine anschmiegsame liebe Maus nehmen und wenn schon warum nicht eine die sich Sicherheit und Wohlstand mit Ihrer kuscheligkeit und Sex erkauft. Besser als hinter dem Hintern meiner ziegigen Mutter herzuwinseln".

Ich habe kein Problem mit Ihr, bin ja der Sohnemann. Ich bin nur mitlerweile erwachsen genug um auch meinen Vater zu verstehen und zu sehen wie er trotz 62 Jahren noch immer in der Fa. Powert und eigentlich ein armes Schwein ist.

Dabei sieht er gut aus, hat Geld und alles und könnte es eigentlich wie Mister Bohlen machen.

Deshalb meine Ich, Puff's sind die Entmachtung der Zicken !

Und das ist GUT SO !!!!

MAaxz


@Last Even

Das Gleich und gleich gesellt sich gerne hat nichts mit dem Aussehen zu tun. Jep da geht es tatsächlich nur um die innere Einstellung. Ich bin mir jedenfalls nicht laufend meines optischen Profils im Verggleich zu dem irgendeiner Frau bewußt, die mir über den Weg läuft, und ich kann mir nicht vorstellen daß Mädels denken "nett wär er ja aber ich bin viel zu hübsch für ihn, er muß eine häßlichere suchen". Red dir nicth ein daß du zu häßlich bist. Die Frauen die nur auf "Schönheit" (was auch immer das bei Männern ist... Muskeln oder gute Kleidung, das Gesicht, ... ?) schauen würdest du auf Dauer nicht wollen !

Bezüglich: Hatten wir schon ! Ein Klick auf Globels Namens-Profil wird euch so ziemlich jeden Bordell-Thread dieses Forums nochmal auflisten. Dort könnt ihr dann all das, was hier wiedergekäut wird, ohnehin genausogut nachlesen.

Ebenso werdet ihr feststellen, daß diese Diskussion immer aus 2 verhärteten Fronten besteht.

Ich laß mich nicht mehr auf diese Debatte ein, denn das ist ohne agressivtät leider nicht möglich, da in dieser Fragestellung eine ganz besonder Versteifung in den Köpfen herrscht, wahrscheinlich Zwangsläufig., weil es ja wieder die "Ur-Triebe der Menschen" anspricht. Das Argument/ dieser Aspekt bringt mich jedesmal wieder herzhaft zu gähnen aber lassen wirs gut sein...

Dennoch hab ich meine Meinung und lach mich über das gesäusel der Puffgänger von menschlichen und moralischen Werten krumm, denn offensichtlich sind da einige mit Blindheit geschlagen.

Das war mein letzter Post in diesem, wie sagt man auf Neudeutsch, Faden (ess sei denn ich werde so provoziert wie Greenhorn, dann gibts Posts gegen die Sabines Beiträge kurz und übersichtlich waren).

lhasHtEWvkexn


Raubmieze...

Für Frauen sind Treue und Ehrlichkeit bei einem Mann am wichtigsten

Das ist ja schön und gut... nun müssen wir aber bedenken, ob die Ergebnisse einer Umfrage (!!) oder aber einer Feldstudie entstammen.

Dies hier hört sich für mich stark nach Umfrage an, eigentlich kann man solche Daten nur aus Umfragen gewinnen (oops, steht ja auch da). Und da stellt sich nun die Frage: Wie ehrlich sind Menschen zu sich selbst und zu anderen? Zum einen spielt sich vieles unterbewusst ab... du wirst den Jungunternehmer mit dem Sportwagen vielleicht automatisch als romantischer/einfühlsamer/ehrlicher empfinden als den einfachen Gemüsehändler. Das gleiche gilt für die Optik... der erste Eindruck ist sehr entscheidend. Und dann... selbst wenn es sich auf bewusster Ebene abspielen sollte, welche Frau würde zugeben, dass sie auf das "innere" im Geldbeutel des Mannes schaut ?

Cora Sommerliebe Reports 2000

Na da vertrau' ich der Uni Chemnitz aber mehr...

wenn er gut duftet

Ja, das ist auch wieder so eine Sache... ich wage doch zu bezweifeln, dass die ehrenwerten Damen 10 Männer, die sie vorher gerochen haben, mit verbundenen Augen wiedererkennen würden.

angenehmen Stimme angezogen und finden einen unverwechselbaren Stil

Die angenehme Stimme... ist für mich wie Aussehen, etwas, wofür du nichts kannst, ein Teil deiner Konstitution. Und der Stil... hehe, klar, dass der Porschefahrer einen anderen Stil hat als der Toyota-Fahrer.

naja, was Frauen "wollen" und was sie "sagen, was sie wöllten" sind für mich zwei verschiedene Dinge.

fg

l<astuEven


@Maz

nun, ich kann ja verstehen, dass du von dieser art von diskussion genug hast und akzeptiere somit, dass du dich nicht mehr in diesem faden äußern willst. kannst mir ja im zweifelsfalle eine private nachricht schreiben, wenn du mir noch gerne etwas dazu sagen möchtest.

die frau wird nicht sagen "ich bin zu hübsch für den", sondern "der ist nicht das, was ich gerne hätte, er macht mich nicht an, ich verspüre nicht die lust, diese lippen zu küssen und könnte es mir nie vorstellen". kommt im endeffekt auf dasselbe raus, doch von dieser seite betrachtet erscheint es viel nachvollziehbarer.

Die Frauen die nur auf "Schönheit" (was auch immer das bei Männern ist... Muskeln oder gute Kleidung, das Gesicht, ... ?) schauen würdest du auf Dauer nicht wollen !

Richtig, ich sag ja nicht, dass sie nur auf Schönheit schauen.

Das ganze ist im allgemeinen immer dasselbe widersprüchliche Trauerspiel: Frau sucht Mann, findet Mann mit guten Charakter, vermisst jedoch Status und Attraktivität. Also sucht sie weiter, da die vermissten Eigenschaften in der Hierarchie höher stehen als der Charakter und Frau irgendwie denkt, dass äußerlich schönes auch innerlich schön sein muss. Und genau hierin liegt die "Wahrheit", eine subjektive Wahrheit, wohlgemerkt. Später werden sie einen attraktiven und/oder statusbehafteten Mann treffen, auf den sie ersmtal abfahren, bei denen es erstmal funkt. Die restlchen Ansprüche, die sogenannten "inneren Werte" sind entweder tatsächlich vorhanden oder werden notfalls in sie hineinprojiziert oder überschätzt. Und wenn das ganze dann in die Brüche geht, die Illusion zerschellt, sich Enttäuschung im wahrsten Sinne des Wortes breit macht, dann gibt es zwei Möglichkeiten:

1) Frau wird Masoschistin und versucht, die Fehler bei sich selbst zu suchen... (oft diese Leute, die bei Freunden/Talkshows/von mir aus auch Domian rumjammern, dass ihre prügelnden Partner, die sie über alles lieben, noch irgend einen anderen Fehler hat oder so...)

2) Die Beziehung geht in die Brüche, und dann kommt wieder "Männer sind doch alle gleich..." und ähnliche Klichees.

Ich möchte dies nicht für alle Frauen behaupten... aber viele, seeeeehr viele machen sich etwas anderes vor, und sind dabei nicht anders als ich es gerade beschrieben habe.

fg

P%iw`i Rxock


@globel-player

Endlich erlebte Ansichten, die sich auf Fakten stützt. Wirklich gute Beiträge, die die Diskussion nach vorne bringen. Informationen, die hart und wirklich sind und keine Aussagen wie "Ich finde, dass alle die damit zu tun haben...". Einfach erwachsen. Das macht das Formum interessant!

Piwi

G1rehen5horxn


Bin wieder da... :-)

Ich hätte mich ja schon früher mal gemeldet, hatte aber Probleme med1 zu erreichen. :-( Außerdem kam immer irgendjemand im unpassendsten Augenblick vorbei und wollte irgendwas von mir. Der Fluch der meiner guten Taten. ;-) Aber so wie ich das sehe, habt Ihr Euch auch ohne mich ganz gut unterhalten. Hatte es auch nicht anders erwartet... :-)

clam:

Unbestritten ist daß, es auch Frauen gibt die für ein "Verwöhnprogramm" Geld bezahlen.

Stimmt! Nur, woher kommt dieses quantitativ krasse Missverhältnis? Unter anderem durch...

Leistungsdruck in der Sexualität

...den hauptsächlich Männer zu spüren bekommen! Das weiß gerade ich zufällig ganz genau. ;-)

Dass sich der Mann "die Hörner abstößt" wird erwartet, geradezu verlangt, während Frau doch bitteschön auf "den Richtigen" warten soll. Für die Frau ist die Jungfräulichkeit eine Zier, für den Mann ein Makel, so jedenfalls eine gängige Meinung. :-(

Aber ist das schon allein Grund für einen Puffbesuch? Vielleicht für "Michbubis", es ist jedoch sicher nicht die ganze Wahrheit.

Der Vergleich mag für manchen jetzt als Hohn klingen.

Von der Sorte habe ich auch noch einen: Im Zuge des Boxkampfes Hallmich-Lang ist aktuell das Frauenboxen wieder ins Gerede gekommen. Ist es nicht paradox, wenn darüber diskutiert wird, ob Frauen boxen sollten, während gleichzeitig Prostitution als notwendiges Übel abgetan wird? Frauen sollen sich zwar nicht schlagen, aber die Beine breit machen, oder wie? Ist der Bedarf dafür denn gottgegebenes Naturgesetz?!?

lastEven:

verstehe ich das also richtig, dass du durch deine pauschalisierende formulierung lediglich erwähnen wolltest, dass es auch männer gibt, die aus diesem einen motiv in den puff gehen?

Es zieht sich jedenfalls wie ein roter Faden durch meine persönlichen wie medialen Beobachtungen, dass den typischen Puffgängern ein völlig antiquiertes, abwertendes Frauenbild zueigen ist, in dem eher archaische Dinge wie Macht, Besitz und Dominanz eine wichtige Rolle spielen, deren Ideal das des sich völlig unterordnenden Weibchens ist.

Kann das wirklich alles nur Trugschluss sein?!?

GF6? Klingt gut

Da gibt es noch ein Akronym, dass Dich interessieren könnte ;-): ZK. Steht ausnahmsweise nicht für "Zentralkomitee". ;-D

in der regel muss sich in deutschland niemand prostituieren, um über die runden zu kommen...

Wie gern würde ich Dir da zustimmen! Ich hab letztens einen Bericht über Frauen im Dortmunder Norden gesehen, ich glaube es war in Monitor. Die sehen für sich keinen anderen Ausweg, als sich zu prostituieren. Mitten in Deutschland... :-( Sicher, viele Frauen sind an ihrer Notlage nicht ganz unschuldig, aber es wirft schon ein Schlaglicht auf den Zustand unseres Landes.

Und das Schlimmste: Viele (vor allem Männer) meinen, Frauen sollten doch froh sein, diese Möglichkeit überhaupt zu besitzen...

empathisch unbegabten Frau.

Entschuldige, dass ich mich da einmische, aber in dieser Beziehung sind Männer eindeutig minderbemittelt! Völlig unabhängig davon, wie es bei Schlumpfina im konkreten Fall aussieht, ist Empathie den Frauen quasi angeboren, während Männern oftmals der klägliche Rest davon noch aberzogen wird. Übrigens ein Grund für die emotionale Orientierungslosigkeit vieler Männer, die verwirrt ihre Rolle zwischen Nüchternheit und Emotionalität suchen, und glauben, in einem Puffbesuch mit seinen glasklaren Regeln einen Ausweg zu finden. Erschwerend kommt hinzu, dass Frauen oft verwirrende Signale aussenden, wo die richtige Balance liegt. Aber das führt jetzt zu weit vom Thema weg...

Raubmieze:

Gibt es denn auch Menschen, die dafür bezahlen, dass jemand sie mal in den Arm nimmt

Es passt jetzt nicht ganz zum Thema, aber: Ja, gibt es! Hört man häufig im Zusammenhang mit Behinderungen. Ist aber keine Prostitution im eigentlichen Sinne, da es nicht obligatorisch zum Akt kommt, der übrigens von den Betroffenen auch als weniger wichtig erachtet wird als "nur" die körperliche Nähe. Nachvollziehbar! Trotzdem ein heikles Thema, das oft als "Sex auf Krankenschein" verklärt wird, und auch unter Behinderten nicht unumstritten ist. Wollte ich trotzdem mal kurz anmerken...

Deine Angriffe auf Greenhorn finde ich übrigens unfair und auch dumm und unsachlich.

Lieb, dass Du mir da zur Seite springst, aber dazu habe ich ihm ja auch schon etwas gesagt. Vor einigen Jahren hätte er mich damit auch wirklich noch hart getroffen. Aber diese offene Wunde ist bei mir inzwischen zur offenen Flanke degeneriert.

Männer gehen meist nach dem Aussehen, Frauen nicht!

Ist das wirklich so? Männer wie Frauen können ihre Attraktivität sehr genau einschätzen, und suchen sich bevorzugt Partner gleichen "Kalibers". Was allerdings stimmt ist, dass sich Männer schneller "verknallen". Liebe auf den ersten Blick ist, entgegen der landläufigen Meinung, eher ein männliches Phänomen, bei dem Optik sicher eine Rolle spielt.

RedSonya:

in unserer momentanen Gesellschaft völlig illusorisches Verschwinden der Prostitution "herbeizuträumen".

Wie wahr! In dieser Beziehung bin ich persönlich völlig desillusioniert. Trotzdem muss man das doch hinterfragen dürfen, und nicht alles kommentarlos hinnehmen. Wer allerdings glaubt, der Mensch sei in seinem Innersten lieb und nett, irrt. Aber da unsere Spezies Musik, Literatur und Kunst hervorgebracht hat, besteht noch Hoffnung! :-)

Maz:

ess sei denn ich werde so provoziert wie Greenhorn

Was uns nicht tötet, härtet uns ab!

Ebenso werdet ihr feststellen, daß diese Diskussion immer aus 2 verhärteten Fronten besteht.

Klar, aber man wird doch trotzdem mal drüber reden dürfen...

Globel-Player:

Nur nachdem sie Ihrer Zickigen Ex vielleicht die Hälfte Ihres Vermögens bei Scheidung abtreten mussten sind Sie dann etwas reifer

Den juristischen Normalfall der "Zugewinngemeinschaft" halte ich für durchaus vernünftig, denn oftmals ist es die Frau, die auf eine Karriere verzichtet, z.B. wegen der Kinder, die ohne den Mann nicht entstanden wären und bei deren Erzeugung auch der Mann in der Regel seinen Spaß hatte! Aber es gibt ja die Möglichkeit des Ehevertrages. Apropos: Das darin eine extreme Benachteiligung eines Ehepartners (meistens der Frau) kürzlich höchstrichterlich verboten wurde, begrüße ich ausdrücklich. Die Einstellung "alles bekommen, nichts geben" ist mir zu egoistisch, und keine gute Basis für ein vernünftiges Miteinander, nicht nur in der Ehe und Partnerschaft!

Kotzige USA Weltdoppelmoral.

Eine schöne Pumpgun ist eben viel harmloser als die skandalöse Brust von Janet Jackson... :-(

Deshalb meine Ich, Puff's sind die Entmachtung der Zicken !

Diese "Zicken" sind doch nur das weibliche Pendant zu den "Arschlöchern", auf die Frauen immer wieder hereinfallen. Auch irgendwie ein Stück Gleichberechtigung...

An alle:

Frohe Pfingsten!

Das Fest, bei dem der Mann zu seinen genetischen Wurzeln zurückkehrt. Mit rohem Fleisch über offenem Feuer versorgt er die Sippe. Viel Spaß beim Grillen! ;-)

BOonnyn Swan


Deshalb meine Ich, Puff's sind die Entmachtung der Zicken !

Und das ist GUT SO !!!!

Das ist nur wieder die beliebte Aussage "Frauen sind schuld, wenn Männer in den Puff gehen (müssen)". Die armen Männer.

Sexentzug um jemanden gefügig zu machen ist falsch. Aber genauso falsch ist es den Partner als Reaktion darauf mit einer Prostituierten zu betrügen. In einer solchen Ehe schenken sich die Partner nichts, Zicke und Arschloch haben sich gefunden.

Der Billigpuff ist was für Versager die Ihre Macht die Sie im Leben nicht haben vielleicht hier suchen. Die Guen Clubs werden von Männern besucht welche meist ausreichend Macht besitzen.

Wieso die Unterscheidung? Hübschere Frauen, netteres Ambiente, kostet mehr Kohle. Aber letztendlich ist es das selbe. Sex für Geld.

Billigpuffs sind eben für "Versager" mit wenig Geld, die Edelpuffs für "Versager" mit viel Geld. Geld ist nicht unbedingt ein Indikator für Erfolg, auch wenn unsere Gesellschaft das so sieht.

RxauObmiKexze


Schöne Pfingsten gehabt?

Hallo Leute,

soll es das etwa schon gewesen sein?

Ich hatte mich die letzten Tage nicht gemeldet, weil ich nicht aus dem Bett meines Liebsten herausgekommen bin. Was ich an diesem Wochenende gegeben und bekommen habe, kann man mit Geld nicht bezahlen: wahre Leidenschaft, wirkliche Verschmelzung, hingebungsvolle, sinnliche Zärtlichkeit und bedingungslose Liebe!

Wer mit einer Zicke oder einem Arschloch zusammen ist, hat sich diesen Menschen ausgesucht! Niemand bekommt so jemanden zugeteilt und muss dann mit ihm oder ihr leben!

Und was mich ganz besonders nervt, ist dieses ewige "Schöne Frauen wollen nur schöne Männer, da haben die meisten keine Chance..."

Seht es doch mal umgekehrt: Ihr wollt akzeptiert werden, wie Ihr seid, mit Euren Macken und Makeln, mit Bauch, Hakennase oder Glatze, was weiß ich. Aber gleichzeitig kommt für Euch nur eine schöne Frau in Frage. Sowas oberflächliches!

Fangt doch mal an, den Reiz des nicht-perfekten zu entdecken! Ein dicker Mensch kann unheimlich gemütlich und kuschlig sein. Eine krumme Nase hat etwas unverwechselbares.

GSreenhoxrn


Raubmieze hat geschnurrt... ;-)

Raubmieze:

wahre Leidenschaft, wirkliche Verschmelzung, hingebungsvolle, sinnliche Zärtlichkeit und bedingungslose Liebe!

Plaudere doch weiter aus dem Nähkästchen! :-) Das genau ist der Unterschied zwischen wahrer und gekaufter Liebe! Im letzteren Fall von Liebe zu sprechen, verbietet sich nach Deinen Worten eigentlich von selbst. :-D Das ist nüchternes, unpersönliches "Kopf aus, Schw... rein"... :-(

Und bevor sich Desireless wieder einschaltet: Nein, ich verstehe von Beidem eigentlich nichts, kann es mir aber ungefähr vorstellen... :-/ :-)

Ein dicker Mensch kann unheimlich gemütlich und kuschlig sein. Eine krumme Nase hat etwas unverwechselbares.

Genau! Aber woher hast Du mein Foto? ;-D

D]esirxeless


Greenhorn

Das ist nüchternes, unpersönliches "Kopf aus, Schw... rein"...

Das ist mal wieder graue Theorie wie Du sie Dir zurechtspinnst. Wenn das so wäre, würde jeder Mann eine Gummipuppe vorziehen. Weil das aber nicht so ist und auch Männer - genauso wie Frauen - das Bedürfnis nach Wärme, Nähe und Zärtlichkeit eines echten Menschen brauchen, gehen sie eben in den Puff und es gibt genügend Männer, die immer zu dergleichen Hure gehen und sich so etwas wie eine echte Beziehung entwickelt. Davon abgesehen gibt es auch genügend Edelnutten, die sich von großzügigen Männern aushalten lassen und ein hohes Niveau an Zuwendung bieten. So gesehen, ist das Verhältnis vieler Freier zu Huren wie von Männern zu ihren Ehefrauen, denn auch eine Ehefrau braucht Geld und materielle Dinge.

Was Du hier unfairerweise machst, ist das Schmuddelbild von Puffs groß herauszuheben, wie sie in der Herbertstraße oder in den Slums der Großstädte nun mal existieren. Du scherst eben alle über einen Kamm weil Du es nicht besser weißt und aus Deiner Unsicherheit und inneren Abwehrhaltung gegenüber Frauen es auch nicht wahrhaben willst.

Z0ott>elbaxer


*Zurücklehn und wart, wie die Forumsehefrauen Desireless zerfleischen* 8-)

lFastxEven


@greenhorn

Es zieht sich jedenfalls wie ein roter Faden durch meine persönlichen wie medialen Beobachtungen, dass den typischen Puffgängern ein völlig antiquiertes, abwertendes Frauenbild zueigen ist, in dem eher archaische Dinge wie Macht, Besitz und Dominanz eine wichtige Rolle spielen, deren Ideal das des sich völlig unterordnenden Weibchens ist.

Wie gesagt, mag für einige zutreffen, meiner Meinung nach jedenfalls bei weitem nicht für alle. Und nicht jeder Mann, der mal knallharten Sex erleben und dabei die aktive, dominierende Rolle spielen will, denkt abwertend über Frauen. Diese Art von Sexualverhalten wurde über Jahrtausende in die männlichen Gene eingebrannt und hat überhaupt nichts mit Sexismus o.Ä. zu tun.

Die sehen für sich keinen anderen Ausweg, als sich zu prostituieren.

Hehe, wenn es für Männer denn genau so einfach wäre, was meinst du, wieviele Männer, die jetzt im Moment irgendwie anders über die Runden kommen, "für sich keinen anderen Ausweg sähen als sich zu prostituieren" ? Druck ist eine Sache, der Anreiz eine andere, nicht minder zu berücksichtigende.

Und das Schlimmste: Viele (vor allem Männer) meinen, Frauen sollten doch froh sein, diese Möglichkeit überhaupt zu besitzen...

Vielleicht zynisch, vielleicht sogar sarkastisch, doch bestimmt nicht kategorisch falsch.

Entschuldige, dass ich mich da einmische

Hehe, Entschuldigung abgelehnt... Lies dir noch einmal Schlumpfinas Äußerungen durch und dir wird vielleicht auffallen, was ich meine. Es gibt typische Frauen-, aber auch typische Männerprobleme. Und solange ich von so vielen Frauen höre/hier lese, dass käuflicher Sex oder aber auch der Konsum von Pornographie auf fehlende Moral von Seiten der Männer zurückzuführen und deshalb an sich unmoralisch sei, fällt es mir schwer, mich mit der von Natur aus empathisch überdurchschnittlich begabten Frau abzufinden.

fg

G&reenDhorn


I'm a woman indisguise... :-)

Desireless:

Das ist mal wieder graue Theorie wie Du sie Dir zurechtspinnst.

Zugestanden! Habe ich sicherheitshalber auch gleich dazugesagt.

Wenn das so wäre, würde jeder Mann eine Gummipuppe vorziehen.

Also, dass eine Prostituierte einer Gummipuppe sexuell überlegen ist, glaube ich Dir auf's Wort! Hey, wir sind uns mal einig... ;-) Aber auch hier gilt: Ich kenne beides nicht. :-D

das Bedürfnis nach Wärme, Nähe und Zärtlichkeit eines echten Menschen

Völlig richtig! Aber wichtig in diesem Zusammenhang ist das Wort "echt". Ist die Situation echt? Sie ist zweifellos real, aber nicht im Sinne von ehrlich und wahrhaftig. Das meinte ich mit "Kopf aus". Wenn man das tut, kann es funktionieren. Viele Menschen (und Männer sind hier zahlenmäßig ganz weit vorn) können das anscheinend, ich kann es nicht...

denn auch eine Ehefrau braucht Geld und materielle Dinge.

Klar, aber es ist doch wenig respektvoll, seine Ehefrau als reine Geldempfängerin zu betrachten, die den Mann als Gegenleistung mal ran lässt! Dann kann man(n) auf Heirat gleich verzichten. Das ist genau die Art von Abwertung, die ich Puffgängern immer unterstelle. Genau das meine ich! Kann ja alles Trugschluss sein, aber Deine Worte bestärken mich da eher noch.

Abwehrhaltung gegenüber Frauen

Hmmm, wehre ich mich gegen Frauen? Das habe ich sicher früher mal getan, richtig. Aber inzwischen denke ich, das überwunden zu haben. Oder habe ich womöglich noch immer zu viel Respekt vor Frauen? Möglich... Aber nicht im Sinne von Angst, sondern von Achtung! Wenn Du das als Problem ansiehst, oh ha, dann wirst auch Du mich nicht "heilen" können. Da bin ich beratungsresistent, also versuche es gar nicht erst!

lastEven:

Diese Art von Sexualverhalten wurde über Jahrtausende in die männlichen Gene eingebrannt

In der Summe all seiner Entscheidungen, mag das für den Mann noch eine gewisse Rolle spielen, aber im Einzelfall sicher nicht. Das ist mir einfach zu billig! Sich zur Geisel seines genetischen Programms zu erklären, ist für ein vernunftbegabtes Wesen (obwohl das wahrlich manchmal zweifelhaft ist) wie den Menschen eine zu einfache Ausrede. Wofür gibt es dann überhaupt noch weltliche Gesetze? Wir haben doch den einzig wahren Verhaltenskodex quasi eingebaut... :-/

nicht kategorisch falsch

Puh! Na endlich mal Zustimmung... :-)

Und solange ich von so vielen Frauen höre/hier lese, dass käuflicher Sex oder aber auch der Konsum von Pornographie auf fehlende Moral von Seiten der Männer zurückzuführen und deshalb an sich unmoralisch sei,

Du wolltest vermutlich andeuten, ich klänge genauso. Tja, wie gesagt, "weibliche Sozialisation"... Ist jedenfalls eine bessere Ausrede, als ein genetisches - in meinem Falle wohl fehlerhaftes - Programm! ;-)

Und zu Pornos: Da kenne selbst ich einige! Ich habe es nämlich unterlassen, mir während meiner Bundeswehrzeit nach Dienstschluss die Augen zu verbinden... :-( ;-D

Wo hab ich mich da nur reingeritten?!?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH