» »

Achselhaare oder Schamhaare unnatürlich?

Hyair_lovexr


RE: Achsel- und Schamhaare unnatürlich

Was die Natur selbst hervorgebracht hat, kann ja überhaupt nicht unnatürlich sein!

Unnatürlich ist vielmehr, sich an allen Ecken und Enden zu rasieren, und danach mit allerlei Salben, Tinkturen und andrer Chemie, die Hautreizungen zu beseitigen, die dadurch verursacht werden! (die Kosmetikindustrie freut sich)

Erst wird rasiert, dann gepierct, dann tätowiert und dann operiert...

Warum? Nicht genügend Selbstbewusstsein, den eigenen Körper so wie er halt nun mal ist, zu akzeptieren. (Könnte ja sein, ein anderer ist "schöner)... Jeder meint den sogenannten "Schönheitsidealen" in den Medien nacheifern zu müssen.

Schlimm wenn es schon bei 12Jährigen (also KINDERN!!!) anfängt.

Denkt mal drüber nach...

CNrue&llXa


Carambols,

Pädophilie ist das sicherlich nicht - hat auch nix damit zu tun.

Wie die Leute nur immer darauf kommen....... ???

KgungF|uKixtten


Mal im Ernst, Frauen haben ja auch Beinhaare... die sind auch natürlich.

Wer von euch steht auf eine Frau im Minirock mit nem Pelz an den Beinen?

Dann dürften wir uns ja garnicht mehr waschen und kein Deo benutzen, denn: Schweiss ist ja so toll und so natürlich!

Übrigens schwitzt man wesentlich weniger wenn man unter den Armen rasiert ist als wenn man unrasiert ist - eigene Feststellung.

Und schwitzen tu ich generell sehr wenig.

Und das mit den Pheromonen kann ich auch nicht bestätigen, ich bin überall blank rasiert und habe trotzdem eine (mir unerklärliche) Anziehungskraft auf die Männer, denen ich live begegne. Das muss von mehr als vom Aussehen abhängen :-D

Klar ist es irgendwo "in Mode", aber seid ihr Männer nicht gerade selbst ein wenig Schuld daran? Wer von euch hat denn Fotos von kahlrasierten Supermodels im Hochglanzformat auf dem Rechner oder sieht sich zumindest ab und zu gewisse Seiten an? Ich wette ihr alle! Wenn sich sowas nicht mehr so gut "verkaufen" würde würde der Trend ganz klar zurückgehen - und zudem noch der Trend sich dünn zu hungern.

Und rasieren mit piercen, operieren etc. zu vergleichen - das ist Äpfel mit Birnen vergleichen.

Ich bin rasiert - aus Überzeugung - und mir würde es im Traum nicht einfallen mich piercen, tattowieren oder gar operieren zu lassen. ;-)

Wie ich schon sagte: Ich bin nie einem Trend hinterhergelaufen.

Allerdings bin ich auch keine "Rebellin", die jedem Trend aus dem Weg geht nur weil er eben gerade Trend ist.

Die Lösung ist ganz einfach, der goldene Mittelweg... ich mach was mir gefällt.

Übrigens ist Make Up auch unnatürlich. So vieles ist unnatürlich. Denkt ihr eins eurer Pin-Up-Girls oder Model- und Starfotos ist natürlich? Da wird geschminkt, frisiert (alles von Profis), fotographiert, ausgebessert, retouchiert...

Ich finde es immer goldig wenn Männer einer mittelmäßig aussehenden Frau auf Papier hinterhersabbern, weil sie den Blick für das Wahre verloren haben und das Wesentliche nich mehr wahrnehmen sondern sich von der Unnatürlichkeit blenden lassen. Und gleichzeitig eine Freundin (zB) zuhause haben, die viiel hübscher aussieht (von Gesicht und Figur), was ihnen aber garnicht auffällt, denn RL kann eben kein Mensch mit dem Computer nachbearbeitet werden und nicht jeder hat einen Top-Stylisten zuhause.

Echt niedlich und diese Männer kommen hierher und wollen was von "Unnatürlichkeit" erzählen...

Allein schon dass ihr hier vor dem PC sitzt ist unnatürlich ... warum geht ihr nicht zum Jagen in den Wald raus? :-)

Also ich persönlich finde es einfach nur "Bäh", wenn eine Frau unter ihrem Spaghettitop die Arme hebt und ein ganzer Urwald wächst einem entgegen. Bäh, wirklich :-D

Und die Beine - ist ja wohl klar. Wenn so eine Brunhilde daherkommt mit Bärenpelz auf den Beinen - das ist ja wohl widerlich. ;-) Finde ICH.

Wisst ihr, IHR könnt ja schön finden was ihr wollt, aber mir gehts total auf den Sack (auch wenn ich keinen hab) wenn ihr rasieren gleich immer mit was SCHLIMMEN gleichsetzt. Da wird Hobbypsychologe gespielt und das ganze sozialkritisch betrachtet, es wird sogar behauptet "Rasierte" (oh nein, Aliens) hätten schlechteren Sex, wären dumm und keiner würde sich für sie interessieren.

Einen solchen Fanatismus erlebt man sonst nur in der Kirche - etwa zur Zeit des Mittelalters als Frauen gejagt wurden, die rote Haare und Katzen zuhause hatten ;-D .

Haut euch in eure Schädel einfach folgendes rein:

"Jedem das was ihm gefällt. Geschmäckter unterscheiden sich - zum Glück! Wär ja langweilig wenn jeder gleich wäre"

Mannomann :-D

KEungFpuKit9ten


"Geschmäcker" meine ich natürlich :-D

C7as\ano{vax1


Fühlst Du Dich

jetzt besser ?

Hast Du Dich angegriffen gefühlt ?

K5ungFuKKittxen


Nein, ich hab ja auch nicht "zurückgegriffen", oder? :-D

Hast DU dich angegriffen gefühlt?

K1ungcFuK~itEten


Hair Wars - Angriff der Rasierten ;-D

H+airlXovexr


@KungFuKitten

Das ist ja ein Riesenbeitrag...

Nun zu ein paar Dingen muss ich mich wehren:

Einen solchen Fanatismus erlebt man sonst nur in der Kirche - etwa zur Zeit des Mittelalters

Also wenn jemand fanatisch ist, dann doch mehrheitlich die Rasierten: oft genug wird jemand dumm angemacht, weil er es NICHT ist (z.b. Frauen mit Achselhaaren, s.o. SilkeK). DAS ist FANATISCH.

Ich hab noch nicht gehört, dass jemand ne Frau dumm angemacht hat, WEIL sie rasiert ist!

Also ich persönlich finde es einfach nur "Bäh", wenn eine Frau unter ihrem Spaghettitop die Arme hebt und ein ganzer Urwald wächst einem entgegen

Vielleicht gefällt diese Frau sich aber genau so! Das ist allein IHRE Sache. Genau so könnte ich bei einer Rasierten sagen: BÄH, schon wieder ne rasierte Barbiepuppe!

Übrigens ist Make Up auch unnatürlich. So vieles ist unnatürlich. Denkt ihr eins eurer Pin-Up-Girls oder Model- und Starfotos ist natürlich? Da wird geschminkt, frisiert (alles von Profis), fotographiert, ausgebessert, retouchiert...

Deswegen finde ich die eben nicht so perfekte "Frau von nebenan" auch 10mal erotischer als alle PinUp-Girls und Stars zusammen!

Ich bin rasiert - aus Überzeugung - und mir würde es im Traum nicht einfallen mich piercen, tattowieren oder gar operieren zu lassen.

Wie ich schon sagte: Ich bin nie einem Trend hinterhergelaufen[/]

Das spricht für dich! Wenn du dich aus eigener Überzeugung rasierst, akzeptiere ich das auch; das sollte aber umgekehrt auch gelten.

Übrigens schwitzt man wesentlich weniger wenn man unter den Armen rasiert ist als wenn man unrasiert ist - eigene Feststellung.

EINSPRUCH! Man schwitzt genauso, denn:

Schwitzen dient ja einzig und allein zur REgelung der Körpertemperatur.

Die Haare vergrössern die zur Verfügung stehende Verdunstungsoberfläche. D.h. MIT Haaren verdunstet der Schweiss schneller und damit wird der Körper schneller gekühlt.

Ausserdem klebt dadurch die Kleidung nicht direkt auf der nassen Haut, sondern da sind die Haare mit einem Luftpolster dazwischen.

Ich schwitze stark, aber Schwitzflecken habe ich schneller am Rücken als unter den Achseln, denn die sind behaart, der Rücken nicht.

Kurz gesagt:Um den Körper um 1° runterzukühlen, muss abhängig vom Körpervolumen eine bestimmte Menge Schweiss verdunsten; ob rasiert oder nicht ist SCHEISSEGAL!

Bis zum nächsten Schlagabtausch... ;-)

K=uAnpgFuKjittexn


Klar, die Frau kann sich ja auch mit Büscheln unter den Armen gefallen, aber MIR gefällt es nicht :-D

Was Anderes hab' ich auch nie geschrieben, das sagt ja schon auch die Satzeinleitung "ICH PERSÖNLICH", wenn du verstehst :-)

Dass du das normale Mädchen von nebenean besser findest als diverse Pin Up Girls macht dich sympathisch. Man sollte nie den Blick für das Wesentliche verlieren und wissen, dass so kein Mensch aussieht wie auf den Bildern. Auch wenn man natürlich träumen darf ;-) Aber ich könnt mich übergeben wenn diverse Typen ihre Freundinnen mies behandeln weil sie irgendwelche Hochglanzfotos besser finden.

Klar schwitzt man genauso ohne Haare, ich hab mich falsch ausgedrückt - aber der Schweissgeruch ist nicht so intensiv.

War auch auf einen Beitrag bezogen von jemandem, der meinte, dass unrasierte Menschen mehr schwitzen würden.

Übrigens hab ich nie nasse Flecken unter den Armen :-D

Mein eigener Geruch kommt mir aber unangenehmer vor, wenn ich mich mal ein paar Tage nicht rasiere, ist so. (und das hat nichts mit Pflege zu tun, denn ich pflege und wasche mich regelmäßig und oft, gehört ja auch dazu)

Vielleicht weil unangenehme Gerüche eben auch leichter an den Haaren haften bleiben genauso wie Schweiss.

Und fanatisch bin ich keineswegs, denn ich lasse anderen ihr Leben leben so wie es ihnen gefällt - deshalb muss ich es ja noch lange nicht schön, gut oder erotisch finden und es schon garnicht nachmachen, oder?

Fanatisch nenne ich Leute, die solche Dinge sagen wie "Rasierte Menschen sind dumm, haben schlechten Sex, laufen jedem Trend hinterher" und und und...

Ziemlich weit hergeholt und sehr dumm sind solche Aussagen, man kann von den persönlichen Vorlieben eines Menschen schließlich nicht sofort auf seine mentale und körperliche Beschaffenheit schließen.

Ich sag ja auch nicht "unrasierte Menschen sind primitiv wie Steinzeitmenschen, waschen sich nie, sind hässlich und ekelhaft" nur weils mir nicht gefällt :-)

HAairnlovxer


@KungFuKitten

Also ich muss sagen:

Wir sind zwar in manchen Punkten verschiedener Meinung, aber du bist tolerant und akzeptierst auch auch andere Ansichten und das ist bei allem das Wichtigste: Toleranz dem anderen gegenüber.

Das macht dich wirklich sympatisch. :-)

Ich kann dir eigentlich in allen deinen Punkten deines letzten Beitrags nur zustimmen. :-)

Z[ottTelba8exr


Ich habe noch sämtliche Behaarung,

außer der im Gesicht. ;-)

Bin nun aber auch solo, und das Thema Behaarung ist mir irgendwie schnuppe.

Also, aus eigenem Antrieb heraus würde ich mich im Intimbereich nicht rasieren.

Aber wenn es denn eine Partnerin wünschte, denke ich, könnte das Gestrüpp auch weg.

Wie gesagt, mir persönlich ist das ja egal.

N0owe{kaxt


Dauerthema!!!

Ist schon interessant, dass dieses Thema dauernd aufgegriffen wird.

Ich finde es sehr sehr unterschiedlich. Manchmal erregt es mich ungemein, wenn ich die Achselhaare einer Frau sehe, und manchmal finde ich es nicht so schön. Aber carambols hat recht: es ist ein Zeichen von Erwachsensein!

Die Geschichte mit den Pheromonen ist ja richtig und auch wichtig. Aber das geht so über den Kopf, so zu argumentieren. Ich sehe sie eben gerne!

Ich sehe auch sehr gerne Aktfotogafien. Da ist der Schambusch einfach der Blickfang; rasierte Schamzonen oder diese modischen Striche, die die Spalte nach oben verlängern, finde ich nicht so schön. Was natürlich nichts mit der Frau zu tun hat; sie kann deswegen ebenso oder mehr oder weniger erotisch, sympathisch, und was sein. Ich sage nur, was ich schön finde.

dPer?Ka"trin


Schwache Begründung

es ist ein Zeichen von Erwachsensein

Das ist ein männlicher Vollbart auch - aber welcher Mann trägt schon einen unbeschnittenen Vollbart?

cSara[mbolxs


Man kann doch für alles eine Ausrede finden. Oder?

NYowe@kaxt


@ derKatrin

Natürlich hast du in gewisser Weise Recht. Nicht alle Zeichen von Erwachsensein (wie eben ein Vollbart) werden zur Schau getragen. Trotzdem bleibe ich dabei: da die Ästhetik hier eine Rolle spielt (natürlich auch die Mode, eben das wollte ich ja sagen), ist diese Mode des Rasierens in meinen Augen - und offenbar nicht nur meinen männlichen und carambols weiblichen - nix als eine Mode. Und die rational begründen zu wollen, ist einfacher Unfug.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH