» »

Beine spreizen

mPonhart


Hallo Astrid,

HEY D A N K E !!! Das ist ja SUPER!!! Werde am Wochenende mal den konkreten Plan hier aufstellen und in den Baumarkt düsen... Werde dir zwischenzeitlich immer mal wieder berichten..

Übrigens: fürs bauen bin ICH hier zuständig. Es ist mein BEruf! Mein Mann hat da eher zwei linke Hände..den kann man aber immer mal schnell in den Baumarkt schicken wenn was fehlt, oder zum festhalten, ect. (Dafür hat er andere Qualitäten ;-D )

Bis ganz bald,

Monart

S1M_arMt


Wieso Einheitssprache ???

Ich könnte mich bekringeln vor lachen.

Das ganze geschreibsel von Astrid, und ganz besonders die Bauanleitung, ist spitzenmäßig. Habe hier bei einem Bericht selten so gelacht, einfach köstlich.

Weiter so, und allen viel Spaß beim Nachbau.

Die Beschreibung kommt fürmich leider ein Jahr zu spät.

*traurigschau*

mlon|art


@smart

Ich lach mich auch kringelig... ABER: Wieso ein Jahr zu spät? Hast du schon eins gebaut? *neugier* ;-D

Lieben Gruß

D er Ma;nn ohned Namen


Servas astl,

oiso dei berlinerisch is echt leihwand, hod ma vulle Wäsch daugt. Owa so vü Hockn fia a Hapfn is a a Topfn. Wos mocht ma ned ois fias Schnacksln.

Und auf den Eiheitsschmarn steh i a ned, versteh di jo so a, moi schaun obs ihr bei mir a an Meta hobts.

Owa jetzt sog i an Schuach o, muass in de Hockn.

Sers,

Wien losst s Astl ume wochsn.

PS: Kunnt ma nua oiweu so schreibn, des wa echt a Homma.

DLer >FlanXeuxr


Köstlich, asti, köstlich!

Deine Bauanleitung hat mich restlos überzeugt; Euer Pentagon zeichnet sich jetzt deutlich vor meinem Auge ab. Individuelle Futongestaltung: was es nicht alles gibt im fernen Berlin... Zuweilen komme ich als bekennender Provinzler nicht mehr aus dem Staunen, wenn ich höre, was die Metropolen so alles zu bieten haben.

Was mir allerdings nicht gefällt, ist der Bettrahmen. Sollte der lediglich Beiwerk, statisch also keine Rolle spielen, würde ich ihn auch nicht anbringen - wozu auch? Gläser abstellen? Die fliegen garantiert runter, spätestens wenn einer sich etwas heftiger umdreht. Und bei der Fallhöhe könnte das Glas womöglich schon auf Laminatboden zerschellen. Deswegen plädiere ich für den einfachen Bettkasten. Vier massive Buchenbretter aus dem schönen Schwarzwald, eingenhändig zusammengeschraubt und geölt, darunter vier breite Bettfüsse in L-Form: so sieht unser Bett aus. Es ist übrigens "nur" 1,40 Meter breit und keinesfalls zu eng; seit fünf Jahren dient es als Spielwiese und Schlafstätte für die Flaneuse und mich. In die Matraze haben wir einiges investiert (Roßhaar und Latexkern) - zu Recht, wie ich finde. Selten habe ich so wohlig geschlummert wie auf dem harten Untergrund, sanft umklammert von meiner Liebsten.

SaMaxrt


@ monart

zu spät, weil wir letztes Jahr einiges im Haus umgeändert haben.

Vor allem unser Schlafzimmer wurde völlig neu gestaltet, und der Spaß hat uns paar TEUROS gekostet.

Da wären mir solche Anregungen schon ganz hilfreich gewesen.

Jetzt wird es erst mal so bleiben wie es ist.

-&astxi-


rosinenbomba (länga wg. die männa)

monart: so, haste doch wieda jelacht? war also nich zu koddrich, det "café sechseck"? mit die smilies fang ick jar nich erst an. ick valass mir imma uff die wohlwoll'nde vorurteile (jibbt et sojar in wien, kuck eener an!) zu meen rosinenbomba-humor. die taje kuck ick die bezirksämta intanetmäßig ma durch. vielleicht jibt et irjendwo en foto von die rarität, die jußeiserne. denn siehste ooch det türmchen ma. det is ja orijinal jründazeit, weit vor die weimara.

oda meene tochta klemmt sich dahinta. privat hab ick erst een monat en kompjuta. et jing nich mehr anders. ick konnt mir nich länga verweijan, musst meen bräutijam entlasten. allet berufliche is imma bei ihn jelandet. jetze hab ick seit een monat ooch det schiet-email. 44 jahre bin ick ohne det ausjekomm'n. abe meene kleene is jut im intanet, studiert net-ingeniör. am we un in die vl-freie zeit malocht se ooch so manchma für muttern. da braucht se nich mehr kellnan oda modeln jeh'n. un et jeld bleibt in die familije.

handwerkarin biste? ick ooch: installationswesen. rohre valejen un so wat. wenn da wat marke "eejenbau" nich passen will, werd ick von meene "o" (orja-perle) linux-jenau orjanisiert un rück een. mit dein männe isset im übrijen haarjenau bestellt wie mit meen bräutijam! beedet, meen ick. wenn ick den en dicken hamma ooch nur in die hand jebe, is der fuß schon üban jordan. dafür fällta and're hamma ooch in boxashorts nich ma bis zum knie. zwee männa mit komplementärjene is schon wat jutet. ohne bohrhamma jeht im haushalt (un zwischen die beene) nun ma nischte.

ach so, weil de dette mit deine kinda (7/12) un deine pissnelke jeschrieben hast: meene kleene, wie se noch bei mir jewohnt hat (mit 18 zusamm'n mit ihren freund wie sich det jehört), hat mir ooch schon ertappt. un nich nur eenma. ick konnt mir nie nur sb'n – un musst et doch lang jenug. nich uffjelauert hat se mir, nee nee, nur ertappt. bei wat jenau fragste bessa nich. aba ick kann dir sagen, wat ick imma schon jern mit jrößta bejeisterung jerufen hab, wenn ick mir anständig hab uff die palme jagen lassen un volle pulle abjeh'n wollt: "au ja! komm, bums mir ma jut rin!" vastehste, monart? det kannste jeschlechtsunabhängig sagen. oochdette. vastehste noch ma? morjens kriejste det denn von ne 14-jährige im tanga uff et brot jeschmiert, brühwarm: "och, astrid, wat ick noch sagen wollt"... hier lejen sie denn ne kunstpause een... "wenn da jewisse 'praxis'-fragen sind, a tergo etc. pp., könnta euch jedazeit vatrauensvoll an mir usw." na, ick hab se libaral erzogen. det spezielle war natürlich kokolores. kannte se mit 14 noch nich, weeß ick.

kuck nachher noch ma unten, monart, ick hab für dich noch wat in petto. alladings muss ick ne bedingung dran knüpfen. uff et klo kannste dein kompjuta ja nich mitnehm'n. so'n richtije juxkasten is det hier noch nich. abwarten.

bissig: ich kann auch hochdeutsch. ick räum nur nich jeden kella uff. am allawenijsten leichenkella, die ick nich ausjehoben hab. beedet kannste leicht übaprüfen. ick hab hier nur in 3 threads jeschrieben. in eenem fall mir im jrunde nur ne kurze frage jespart. ooch lange sätze beherrsch' ick (ohne bh) perfekt: ick bin jenau 1 m üba futong (üba normalnull). längare beene wie marlene.

pinn doch ooch wat in dialekt. üba den wiener hab ick mir voll jeeimert! den bring ick ooch noch dahin, keene sorje (nich heute).

flaneur: en seltenet joldbärchen biste, det seh' ick schon an die "flaneuse" un die 5 jahre mit se. aba'n blinda – keene bange, ick bin nich jottschalk – biste ooch: "fern die heimat muss ick üben..."

ick bin hier in allet andere wie ne metropole! jedet dritte ding hier heeßt "europa-irjendwat". allet hier is "europa". det müssen se so oft vasichern, damit se se sich jlooben könn'n, ihre metropole. na ja, ick hab mir dran jewöhnt. weg von berlin bin ick mit 26. det jelaba hier is nur jrausam. een aamt am stück von dette – un ick könnt mir nach dalldorf eenweisen. deswejen halt ick mir ja so eisern an meene zwee landsmänna fest. seit freitag aamt an den eenen janz besonders. un an meen bräutijam! den lern ick berlinern, seit 6 jahren. für'n untafranken is er schon janz jut.

det andere muss ick voll uff meene kappe nehm'n. ick sollt mir imma klar ausdrücken. ick komm' zurück uff 82 cm üba nn un "Gläser abstellen?".

bezug jenomm'n haste uff meen "jläser un so wat". als erstes muss ick mir für meen korrigiera entschuldijen: et heeßt "jläsa." die wegjedacht, jing et um "un so wat". da kann ick dir voll beruhijen. meen speziellet orjelpfeifen-ensemble steht normal an die wandbretta uffjereiht. jlas is ja imma ooch wat für die oogen. aba du weeßt ja, wie se sind, die männa: nach jebrauch (nich in sie) uffräum'n? der janze kladderadatsch is ooch schon runtajefall'n. fallhöhe lt. beziffarung. die jlasdildos sind aba nich nur schon runtajefall'n, flaniera. die sind ooch schon aus meene kaldaunen rausjeschoss'n. freier fall 0,82 m plus die länge von meene obaschenkel. also noch ma en jutet stück. en sehr jutet. die dinga brechen nich ma in meen hämmawerk ab.

aba nett, dette dir so besorjst. "charmör" wär ooch en juta nick jewesen.

mr. no name (usa 73 oda wat?): außa "bahnhof" un det ick in wien keen hotel suchen müsst' (find ick dufte!), vasteh ick nischte! ick kümmer' mir aba um die übasetzung. der eene von meene zwee türken – nich der jemüsehändla, der von b-prenzlauer-berg – is im urlaub schon uff die spur'n von jroßwesir kara mustafa (zweete belajerung) jewandelt un kann ooch türkisch. ooch "weanarisch". der kann allet, wat mit bumsen un jrapschen zu tun hat.

dauat aba, bis ick den übasetzer an dein austria-uffsatz dransetzen kann. det hat seine jründe. ick kenn den ja noch nich lang, hab et mir um een haar verdorben mit den. aba wieda ausjebüjelt. berliner blockade, sagt dir det wat? kennste dir en bissken aus mit die historische propellafliega? jau, wa? ick meen den wright cyclone. det war der motor von die DC3. 9 zylinda, der jing hoch bis 1500 ps. davon stücker zwee. un wat meenste, wat für propella da druff montiert war'n? durchmessa bis 3,5 m. vastehste? nee? jleich fällta jroschen in die achse b-w. wart ma...

ab un an jeh ick mit meene leute en bissken nett "zwitschan". beene ma so richtig auseinanda: allet rin, wat rinjeht, vastehste? ick kenn da eene, die hat so en kleenet "hotel intaconti". nischt kommerziellet, privatim. heut morjen kiekte meen nachbar aus die wäsche, als hätta bei die blockade in tempelhof 48/49 uff de piste jelejen: jesicht nach oben. am freitag aamt hab ick ihm nämlich spontan mitjenommen uff ne jesellschaft. zwee ma übanachtung inclusive. ick hab en 5-sitzer, een platz war noch vakant, un een mann mehr is imma jut. wie er auf'm rücksitz neben meene freundin mit ihren ttf-display zu sitzen kam un jeseh'n hat, wat allet die ooch untern mini entbehrlich fand (un quer zu ihre ttf-vitrine nich), is ihm klar jeworden, wohin die reise jing: außa 40 km in richtung jwd in richtung thread title. something along these lines.

nun is der ja mohammedana – un zwar een hochanständiga! ick müsst et nich erwähn'n, aba er is ooch en studierta hebraist. wenn et nach dem joldstück von mann jing, jäb et keen antifa-schutzwall numma zwee. keen jeteiltet land à la ariel un al aksa. nur en jelobtet. ooch jemischtjeschlechtlich: det darfste jlooben. ick komm jetze so langsam uff dette, wat ick unsare lachtaube hier – die monart – die taje jern erzähl'n würd. ohne det se sich pampern muss.

wat macht een anständiga mohammedana ooch denn, wenn et uff ne ooch-tagsüba-bumsparty jeht? nach wat kuckt – nach wat fragt – der die jastjeba als allaerstet? jenau: nach en separatet – un weit ab vom schuss jelejenet – zimma. bekama. in den wara ooch absolut unjestört. det is ehrensache ooch von die jastjeba her. die sind echt multikulti. wat holt nun en anständiga mohammedana uff ner bumsparty in fremda umjebung als erstet aus die hose? sein hamma?

det is det erste, wat ick heut offen lass. vielleicht kommt eener druff. ick hab in spandau mit meene kleene in ne schwulen-wg jelebt, ooch mit jläubije araba. wat ick heut nich offen lassen muss: wat jeda weeß. et sind – ejal wie – 5 jebetszeiten. ejal ob rituelle oda (heeßt so) freie jebete, 5 sind et imma. zu absolvier'n allet uff die knie – det is vorjeschrieben.

ick mach mir ooch um männaknie jedanken... ne luftbrücke bau ick keenen, ne joldene jern. vastehste det jetze mit die wright cyclone? jestern sind 3 rosinenbomba üba den drüba. im tiefflug. en janzet jeschwader ohne schalldämpfa. un imma nur in die reita! halt nich jebetsmühlen-artig... echte rosinenbomba sind blockadebrecha un knieschona in eenem, wa? drehzahl (in rpm) weeß ick nich. ick hab mir noch nich jetraut, die finga in loofende DC3-propella zu halten.

wg. die übasetzung: vor dienstag kann ick dem keene neuen kopfnüsse zumuten. vielleicht meld ick meen sprachprofessor bei'n jottschalk an: ick hab noch keenen mann jesehen, der sich an eenem tag so oft (un so schnelle!) ausjezogen un wieda in schale jeworfen hat. denn det is ooch vorschrift.

et hat uns alle erjriffen, echt berührt. wie der heut morjen aus meen auto jekrabbelt is, kannste dir denken? wie'n "doppelvadiena". hatta ooch vadient jehabt: imma stücker zwee – voll uff die backe!

monart: haste am dienstag aamt zufällig wat vor? ick hab jestern voll den jeilen spruch jehört. voll den megahamma! von meen türken. den sein rosinenbomba-humor kennste noch nich. nischt vulgäret, jar nich – der kam die treppe runta, zitierte peter scholl-latour. aba wie er den jebracht hat, det war der megahamma.

bedingung: vor'n lesen jehste für kleene mädchen. ooch die männa hier. alle vorher schiffen jeh'n. oda en urinal besorjen un vorhalten. ick hab mir vor lachen bald bepisst.

ick jieß mir jetze zwee weiße (un wat süß-klaret) hinta die binde. denn jeh ick penn'n. ick muß morjen früh raus. allaseits noch'n anjenehm'n sonntag.

lg

astrid

m?onxart


ASTRID !!!!

Ich kann nicht mehr ;-D Ich muss jetzt schon immer vor Lachen in die Hose pi.... !!! Ich stell mir deine Stimme dabei noch vor, bestimmt mal laut, mal langsman und eher leise, nachdenklich, abschweifend... ;-D Ich könnte dir auf "kölsch" schreiben, aber weiß nicht ob du damit zurechtkommst.... NATÜRLICH Kann ich am Dienstagabend..bin für jeden Ulk zu haben...der das Leben hergibt!

Schreib dir später nochmal, hab im moment superwenig Zeit.. Sei lieb gegrüßt,

Monart

SrMa2rt


monart

Jo, nee

lev monart, wenn Du dat schaffst, alles op kölsch zu schrieve, dann ben ich platt.

ich jlöve, dat witt schwerer als dat met dem berlinerische Zeugs.

Jetz wade ich op die Dinge die do komme.

nen scönen jross us Kölle

mDonarxt


Ne schöne Jroß zoröck...

leeven Smart.... ebenfalls uss Kölle !!! ;-D

a/rieel


SMart, monart

Hallo ihr beiden bin zugezogener Bonner.

Gruß ins schöne Kölle.

LG

Johnny

G)eek-Wiwthoxuft-Nxame


Ich komme mir vor...

...wie beim erstmaligen Lesen des Hauptmann von Köpenick.

Es ist ganz amüsant zu lesen, allerdings auch recht anstrengend.

Hoffentlich beschränkt sich der Dialektgebrauch nur auf diese Faden.

mgon|arxt


Ne joode Morje....

maat üsch vill Freud leev Lückscher, denn ett Levve is suwiesu ze koot.....

;-D hihihihihihihihihihihihiihihihihiihihihihihi lieben Gruß an alle,

N$ow9eka\t


@monart

sarens wo küste dann hee?

häste nit no joode idee för dat mer en verjnüje hänn?

maoZnafrt


@nowekat...

Isch jlööve nit dat Du uss Kölle küss....

dann hies ett nämlisch:

Sach ens, wo küss du dann her..häss de nit en joode Idee watt mer maache künnte...... (und han)

Du Sauerland? ;-D RRRRRRRRRRRÜÜÜÜÜNDERROTH ? ;-D

Lieben Gruß auch an alle Nicht Kölner

P.S. AstI: Wann heute Abend ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH