» »

Mädchen feuscht

HBUCH


Dazu hab ich mal das hier gefunden, klingt vernünftig...

"Darüber gibt es verschiedene wissenschaftliche Arbeiten, die man in internationalen, medizinischen Zeitschriften nachlesen kann.

Der Schlaf verläuft meistens in Wellen: Tiefschlaf, Halbschlaft, wach, Tiefschlaft etc. Diese Wellen dauern etwa 1.5 Stunden. Man träumt stets am Ende einer solchen Welle, also im oberflächlichen Schlaf. Meistens kann man sich an die Träume nicht erinnern. Während dieser Endphase zittern die Lider (REM = rapid eye movement). Unter anderem haben dann die Männer eine Erektion, die Frauen eine feuchte Scheide. Damit sorgt die Natur für eine starke Durchblutung der Genitalien, was für die Fortpflanzung wichtig ist.

Hinzu kommt, dass der männliche Körper beim Schlafen überdurchschnittlich viel Testosteron produziert, der maximale T-Gehalt im Blut misst man deshalb am Morgen früh. Gleichzeitig nimmt gegen den Morgen das Hormon Melatonin ab, das den Sextrieb eher hemmt. Je nach Hormongehalt hat man eine Erektion mit oder ohne Geilheit.

Unzählige Tests haben ergeben, dass die Erklärung mit der Blase und der Prostata ins Reich der Fantasie gehört. Klar hat man morgens oft eine volle Blase.

Ein Liebespaar, das es versteht, synchron zu schlafen, d.h. gleichzeitig ins Bett geht, einschläft, aufwacht, aufs Klo geht usw. kann ein prächtiges Liebesleben haben, weil seine Erektion mit ihrer Scheidenfeuchte oft gleichzeit auftritt."

sUabrixna


Genau so ist es HUCH, vom Irrglauben mit der vollen Blase habe ich hier schon öfter geschrieben. Bin aber nicht immer von allen verstanden worden.

s3ommAerabendx-


re: Julia DO

Bei uns beiden ist es umgekehrt. Grösste Lust am morgen zwischen 5 und 6, wir beide! Man ist dann so warm und entspannt.

Allerbeste Zeit

BRigW_illyx2


Hmmmm, Ich kann den hoch und runterfahren, wie einen Hydraulikran. Da kann ich nebenbei auch noch strullern, ohne daß er zusammensinkt.Mola ist aber eher selten. Wahrscheinlich bin ich für die immer einen Tick zu spät. Quasi, wenn alles schon wieder rum ist.

W+ander-ndier FaHlke


Auch wenn ich mal stark bezweifle, das unser Fragensteller 36 Jahre alt ist, denn dann weiß manb das garantiert oder er könnte seine Frau fragen oder würde aus Erfahrung sprechen.

Aber sehen wir mal davon ab und gehen zum Thema über. Poppen am morgen vertreibt angeblich ja Kummer und Sorgen. Vor allem die Libido soll bei der Frau am Morgen stärker ausgeprägt sein als am Abend. Günstig ist, das sich im Ruhezustand die Scheide stark entspannt und reinigt über Nacht. Durch das so vorhandene Sekret, ist eigentlich wirklich jede Frau geschlechtsbereit am morgen direkt nach dem aufwachen. Eine 1/4-Stunde danach, kann das jedoch wieder ganz anders aussehen, vor allem wenn man wirklich keine Lust hat!

R}ock r^egfierxt


Durch das so vorhandene Sekret, ist eigentlich wirklich jede Frau geschlechtsbereit am morgen direkt nach dem aufwachen.

aha

wUucscihxig


Hai Girls

watt denn nu? Fäuscht oda nich?

Lasst die Jungs doch ihre Latten anbeten und diskutieren, bis sie einen ganzen Zaun zusammen haben.

Die Frage ging doch wirklich eindeutig in den Mädchenslip hinein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH