» »

Wieviele Orgasmen können Frauen bekommen?

tIheorgixe


ich ertrage des knilches widerspruch nur, weil ich ihn mir

als superliebhaber mit knackpo vorstelle, cla.

wegen sexueller belästigung anderer teilnehmer aus dem forum verwiesen zu werden bedroht,

C)alac#iryxa


Das kenn ich auch, man bespricht was, was dann beim nächsten Mal wieder vergessen ist. Da hilft nur, so oft wiederholen, bis es endlich sich verankert hat.

da hab ich keine Lust mehr drauf. Ich bin doch keine Schallplatte.

Ich will damit sagen, ich habe für mich selber klargemacht, dass ich nichts mehr mit Männern zu tun haben will, mit denen ich keinen O haben kann. Das bringt viel, denn diesen Anspruch rüber zu bringen ist gar nicht so schwer, denn er leuchtet jedem ein.

das mag zwar jedem einleuchten, ändern tut es aber nichts. Im Gegenteil, weil es einleuchtet, sorgt es für noch mehr Druck.

Nowoonder: Wenn ich von mehr als 10 O höre, bin ich auch kritisch. Ehrlich gesagt, glaube ich das nicht. 4, 5, wenns gut läuft, ja, aber irgendwann mal macht der Körper zu.

Du hast in mir nur den Sportsgeist geweckt - ohne solche wie dich wäre das Forum ja auch sterbenslangweilig..

;-D ;-D

knilch: Du kannst "die Männer" nicht verteidigen; in einem anderen BEitrag hast du selber zugegeben, dass sich dein Männerbild auf die Clientel gründet, die in Swingerclubs unterwegs sind. DAS ist nicht der Durchschnitt, glaub es mir. Der Durchschnitt ist "5 Minuten-Terrine" und fertig. Der Durchschnitt agiert so wie die in den Pornos und wundert sich dann, warum Frau nicht so drauf ist wie die in den Pornos. Befriedigung? Egal!

Ein Beispiel: Der Arbeitskollege eines Bekannten, lange verheiratet, Frau hat keine Lust mehr. Die Antwort auf die Frage, warum die Frau keine Lust mehr hat, interessiert ihn ÜBERHAUPT nicht. (obwohl sie ja naheliegt!). Das einzige, was ihn interessiert, ist:

Sie lässt sich nicht in den A*** ficken.

Das ist der bundesdeutsche Durchschnitt.

Grainne

LmovelUetter


@Calacirya

und noch jemand, der den Durchschnitt kennt?

Mit was für Männern umgebt ihr euch eigentlich? Oder sind die Männer so, weil ihr es seid?

N$owokon$der


@Calacyria

Du schreibst:

Nowoonder: Wenn ich von mehr als 10 O höre, bin ich auch kritisch. Ehrlich gesagt, glaube ich das nicht. 4, 5, wenns gut läuft, ja, aber irgendwann mal macht der Körper zu.

Ich habe das bis jetzt ja auch nur bei genau EINER Frau erlaubt. Eine hat es (einmalig) auf 3 hintereinander gebracht. Alle anderen haben "nur" einzelne Orgasmen oder mehrere mit langen Zwischenräumen erlebt.

Ich kann aber verstehen, dass Du da kritisch bist. Hätte ich nicht die Erfahrungen gemacht, die ich gemacht habe, dann würde ich so etwas auch nicht glauben.

Gruß,

Peter

CUala'cirxya


Loveletter: Auch wenn du das nicht kennst und nicht wahrhaben willst, es ist der Durchschnitt.

Deine Anspielungen weise ich entschieden zurück. Ich weiß, wie schwer es ist, einen Mann zu finden, der es bringt. Wie knilch schrieb: Die, die es bringen, sind vergeben. Warum sollte Frau so einen denn auch laufen lassen? Da wäre sie ja auch schön blöd. Ich würde es jedenfalls nicht tun.

Grainne

L ovelectter


Calacirya

es sit der durchschnitt...

woher willst du es wissen? hast Du es gemessen?

woher weißt du, dass die die vergeben sind es bringen und die die es nicht bringen noch ungebunden herumlaufen

Vielleicht ist es schwer einen zu finden, der es bringt, aber vielleicht wollen die, die noch herumlaufen auch einfach euch nicht, darüber schon mal nachgedacht...

Vielleicht sind ja die ungebundenen frauen auch -nichtbringer-

ich geb jedenfalls meine frau auch nicht wieder her

ich bin jedenfalls immer wieder begeistert zu lesen, was hier für unbeweisbare / unsinnige thesen aufgestellt werden ...

G7ismHo49x0


so viele

hätte nicht geglaubt das ich ein Wasserfall mit diesem Thema auslöse.

Aber ok!

nur leider weichen viele vom eigentlichen Thema wieder ab.

Nochmal an Frauen oder die die es wissen müssten!

Wenn 2 Frauen dann Sex haben müssten sie ja doppelt so viele Orgasmen bekommen oder nicht??

D4er K#nilcxh


Vergnüglich

charakterisiert meine Stimmung gestern beim schreiben sehr gut, ich musste danach beim Laufen noch ein wenig vor mich hingrinsen. Hier wurde derart pauschalisiert, dass es den Knilch in den schlimmen Fingern juckte.

@ theorie

Aber sicher ist der Po knackig, kannst du dir etwa ein Knilcherl vorstellen, das das halbe Hofbräuhaus mit sich spazieren trägt? Zudem sehr empfindsam. Bevor du jetzt draufhaust: Ich bin Programmierer ;-)

@ Grainne

Nowoonder: Wenn ich von mehr als 10 O höre, bin ich auch kritisch. Ehrlich gesagt, glaube ich das nicht. 4, 5, wenns gut läuft, ja, aber irgendwann mal macht der Körper zu.

Mehr als 10 gehen schon, auch regelmäßig per GV. War aber vor der letzten Reform. Beim zweiten Satz würde dir die Knilchin mittlerweile zustimmen.

knilch: Du kannst "die Männer" nicht verteidigen;

Hey! Uno Momento! Muss ich jetzt die Hose runterlassen, damit ich kann?

dass sich dein Männerbild auf die Clientel gründet, die in Swingerclubs unterwegs sind.

Nein, ich habe geschrieben, dass ich als Hetero nur dort beobachten kann. Mein Männerbild kann trotzdem ein anderes sein. Und nicht alle Swinger vögeln wie die Weltmeister. Was du dort zu sehen bekommst ist teilweise amüsant und bizarr. Von unserem Freundeskreis weiss ich eher wenig über sexuelle Dinge. Aber die, die in einer festen Partnerschaft leben, kümmern sich entsprechend um ihre Partner. Das unterstelle ich ihnen auch im Bett, unabhängig des Geschlechts. Hast du schon mal versucht, dich für einen anderen Archetyp Mann zu interessieren? Falls man das willentlich kann.

Pornos als Ursache für Egoismen im Bett finde ich auch nicht ausreichend. Wenn ich mir allein hier die Themen ansehe, vermute ich, dass die Menschen durch all diese Oberflächlichkeiten derart von ihrer Lust abgelenkt werden, dass sie im Bett froh sind, wenn es endlich vorbei ist. ;-)

Das ist der bundesdeutsche Durchschnitt.

Heiliger Bimbam, jetzt brummt mir die Birne. Wie kann man einen Durchschnitt von "die Männer" nehmen. Oder "die Frauen":

Wenn 2 Frauen dann Sex haben müssten sie ja doppelt so viele Orgasmen bekommen oder nicht??

Anzahl der Orgasmen = Anzahl der Frauen * Summe der Schwanzlängen / Flutsch-Fakor * (Alter der Frauen – Anzahl der Stöße)

Derzeit arbeite ich fieberhaft an einer neuen Version, die auch die Raumtemperatur implementieren wird.

CLalWaYc6irya


Von unserem Freundeskreis weiss ich eher wenig über sexuelle Dinge. Aber die, die in einer festen Partnerschaft leben, kümmern sich entsprechend um ihre Partner. Das unterstelle ich ihnen auch im Bett, unabhängig des Geschlechts.

ja, aber du weißt es nicht.

Hast du schon mal versucht, dich für einen anderen Archetyp Mann zu interessieren? Falls man das willentlich kann.

was meinst du mit Archetyp?

Pornos als Ursache für Egoismen im Bett finde ich auch nicht ausreichend.

o.k., sagen wir Pornos und Unwissen.

loveletter: Es gibt keine Frau, die es nicht bringt. Ausser, sie ist rettungslos verklemmt (und selbst daran kann man arbeiten). Und das bin ich schon gar nicht ,-D

Grainne

c,la


Theorie

Hab des Knilches Post des Anstoßes nicht als Widerspruch empfunden, eher als versöhnlich ausgleichend zwischen Mars und Venus. Ärsche sind mir wurscht. Mit Fell ohne Fell, dick oder dünn...wurscht. Hauptsache er kann gut f.....

Naja, nu müßten wir mal die Knilchin befragen.

EkRw'a)chsxen


@ Bettgefrustete Frauen und Zänkerinnen

Okay, okay - wenn hier also einige nur Mist und Frustration mit ihren Männern erlebt haben, dann gibt's für mich nur drei Ansätze:

1. Ihr habt schlicht und einfach Pech gehabt - schade, aber Versuch macht bekanntlich klug; also probiert weiter herum, doch klagt nicht, sondern handelt. Gefahr: siehe 2.) / Hoffnung: siehe 3.)

2. Eure Sinne/Triebe/Ideen sind unbegreiflich bis absurd, weil kein Mann das leisten kann, was Ihr Euch vorstellt -- und übrigens schon gar nicht, wenn Ihr das Maul (sorry) nicht aufkriegt; endlose Suche unter alten Bedingungen wird nicht helfen.

3. Männer haben in meiner Erfahrung den geradezu heiligen Wunsch, festen Willen und glorreichen Anspruch, ihre Frauen restlos zu befriedigen, und zwar aus ganz unterschiedlichen Ansätzen heraus:

#1 Liebe (ist hier im Forum und besonders dem Thread scheinbar unter'm Tisch zu suchen),

#2 Romantik/Leidenschaft (selbst letzte Zweifel und Hemmungen spült das Prickeln hinfort),

#3 Selbstanspruch ("ich bin der Beste, und das soll sie auch so empfinden"),

#4 monogamistischer Neidaspekt (ich bring's, damit sie nicht geht)

#5 und - nicht bedeutungsmäßig zuletzt - das Motto: 'Was ihr gefällt paart sich mit dem, was mir gefällt, denn sie ist die, ich immer und immer wieder gewinnen will".

Dass der Alltag - besonders, wenn Stress, Probs und schwelende Missgunst herrscht - die Sache verhindert, ist jedoch nicht nur eine Schwierigkeit des Mannes, sondern auch Mission der Frau.

Zusammenfassend:

- Ich verstehe jede Frau, die ihrem Zorn/ihrer Verzweiflung Luft verschafft, wenn sie sich über die Defizite beschwert und im verschärft wiederholten Falle ihren Mann verlässt... / andersherum übrigens auch / -- auch nur wg. des einen Themas!

- Ich verachte jede Frau, die von ihrem Mann Dinge verlangt, die aufgrund ihrer Stimmlosigkeit ungeklärt eher in Grimms Märchen passen / und anders herum auch jeden Mann, der "zwanghaft egoistisch" agiert; wer unter diesen Umständen den/die PartnerIn verlässt, ist doch nicht bei Trost!

- Ich kenne keinen Menschen, der sich in einer Partnerschaft nicht auf sein Gegenüber 'zubewegt' hat. Die Frau, die es nicht tut, ist für mich genauso wie ein ebensolcher Mann schlichtweg dumm und beziehungsunfähig bis asozial.

- Alles kann, nichts muss - vieles möchte, anderes sollte.

PS: Ich habe nicht überlesen, was der Thread in GISMOs Sinne eigtl. sollte; ich empfinde es allerdings als überaus pubertär, Mengen, Zahlen und Orgasmenrekorde in Relation zur Befriedigung zu sehen...

csla


ERwachsen

Eure Sinne/Triebe/Ideen sind unbegreiflich bis absurd, weil kein Mann das leisten kann, was Ihr Euch vorstellt

Finde Deine Ausführungen gut, bis auf s. o.

Wüßte gerne genauer, was Du so absurd findest.

CNalacoiryxa


Ja, klar, weiter suchen. logisch.

Zu 2: Triebe/Ideen unbegreiflich bis absurd: Nein, das sind sie nicht.

Ich erwarte normalen, schönen, zärtlichen Sex, mit langem Vorspiel, nicht nur 0/8/15 (an die Brust, zwischen die Beine und rein mit ihm), eventuell etwas reden dabei, und: einen Schwanz der auch steht. Und das letzte ist ja wohl meistens das Problem, jedenfalls für Herren ab einem gewissen Alter, denn genau das schaffen sie nicht, noch nicht mal für 5 Minuten. Womit, meine Frage, wollen die eine Frau befriedigen? Gut, wenn sie das nicht können, sollen sie mit der Hand/Zunge. Können sie aber auch nicht! Ja, und nun?

Anymore questions?

Das, Knilch, ist die Realität in deutschen Betten. Und jetzt sag keiner, ich sei verklemmt oder so, den letzten hab ich 3mal angeblasen, bis er fast platzte, beim GV brach er nach 2 Minuten zusammen. Sogar bei Av.

Noch welche Fragen?

Ich gehe jetzt Fussball gucken, bevor ich mich hier wieder aufrege.

Grainne

EPRwa<ch<sxen


@ Cla

Ich müsste wohl in Deinen Texten noch etwas forschen, bevor ich Dir auf Dich speziell antworten kann ;-) ...

Nein, diese Formulierung entsprang nur meinem pseudowissenschaftlichen Drange, ein paar Unwägbarkeiten für meine Thesen einzubinden, von denen ich selbst keine bestimmte im Kopf hatte, doch auf die Unvernünftigkeit der Menschen getippt habe...

Jetzt, da ich einen Moment darüber sinnierte, könnte es zB als Beleg für meinen Ansatz 2 eine Frau (oder auch ein Mann) sein, die/der von zwei (drei...) Männern/Frauen verlangt, ihren/seinen Wünschen alleine zu folgen. Schätze, soetwas ist absurd, weil es nicht vordringliches Liebes-, sondern Triebverlangen ist.

Himmel! - Wenn ich hier jetzt weiter blubbere, wird's ein neuer Thread... - wenn Du den öffnen willst, dann könntest Du ihn 'Liebe versus Trieb' o.ä. nennen.

Grüße!

E|Rw`achxsen


Apropos Grainne

...möglicherweise findet man auch hie und da bei manchen Frauen den Wunsch, einfach "wie ein Mann" egoistisch und selbstsüchtig sein zu dürfen. Wenn Ihr Euch da mal nicht täuscht.. - s.o.

Ihr dürft - allerdings nicht bei mir, denn ich liebe das Verhältnis zu meiner Frau, nicht egoistisch zu sein, und dennoch beiderseits Wünsche zu erfüllen und erfüllt zu bekommen.

Ich glaube schon, dass meine Zuneigung stärker ist als mein Eigensinn - und wäre es nicht so, sollte meine Beziehung auf der Stelle platzen *g*

PS: Man könnte zum Thema sooo viel sagen, doch eigtl. spürt doch jeder Mensch, worum es hier eigtl. geht, oder?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH