» »

Wieviele Orgasmen können Frauen bekommen?

csla


ERwachsen

Is mir bissl wenig Antwort, Erwachsen.

Kannst da jetzt nicht irgendwie einen Rückzieher machen,

hattest ja alles so fein säuberlich aufgelistet und frau mußte sich wirklich mal kurz fragen: Sind meine Wünsche absurd?

Und jetzt, wo ich nachfrage, geht die Frage ins relativierte Leere?

Da hab ich mir ja ganz umsonst Sorgen über meine möglicherweise so absurden unerfüllbaren Wünsche gemacht!

Schade eigentlich.

Hätt doch gern mal von einem Mann erfahren, was ihn denn so alles überfordert!

L#ebse uSnd gVeniexsse


ja, eine wirklich schwierige frage für männer !!

also ich bekenne ! der frau gönne ich ein paar orgasmen - wenn man wirklich ihre vorlieben und ihre anatomie kennt - ich selbst (mann) hatte nur in aussergewöhnlichen situationen (die ich hier nicht nennen möchte) das große glück (vergnügen) mehrere erfahren zu dürfen. im klartext Frau mehrere - mann hat sich unter kontrolle- und dann viel freude !!

EPRwpachsen


nochmal @ Cla

Du weißt selbst, wie flink das hier im Posten alles gehen kann, und da ich mich nicht auf ein "nur zu" / "Du mich auch" etc. reduzieren kann/mag, habe ich auf Deine Nachfrage möglichst sinnreich und eiligst zu reagieren versucht... - das ging auf Kosten des Inhalts, klar, denn ich bin überraschenderweise nicht Goethe.

Möglicherweise muss ich mir & Dir noch etwas Zeit abverlangen, eine konkrete "Antwort" zu formulieren, was in diesem Thread evt. aber auch ein, zwei Seiten später nachfolgt.

Kannst Du denn so lange warten?

Vorübergehend möchte ich nur hinzufügen, dass es meiner Ansicht nach selbstverständlich (im Wortsinne!) Frau wie Mann völlig frei steht, eigene Wünsche auszuleben oder eben nicht. Was ich verachte, ist der Egoismus und die kranke Gier ohne Rücksicht auf Verluste, die man auch hier ab und zu lesen kann.

Vielleicht fragst Du Dich in der Zwischenzeit, wie wir alle es tun sollten, ob Du - soz. 'objektiv' - vielleicht Dinge verlangst, die Du nicht verlangen darfst, wenn Du selbst keinen Finger krumm machst und einfach nur Erwartungen hegst.

Das geht nicht.

Hey: Liebe das Leben, lebe das Lieben, doch tu nicht so, als hättest Du Anrecht auf etwas, das Du selbst unmöglich machst.

LG (ohne Erwartungen)

E)Rwacxhsen


PS: Ist Dein Zynismus und Spott auf Denkfäule gewuchert oder bist Du evt. einfach nur auf "Contra" gegen Männer?

ccla


Contra?

Meinst Du mich?

Ehrlich gesagt: Ich liebe "die Männer", ich kann nicht ohne "die Männer".

Spott oder Zynismus sollte das nicht gewesen sein.

Ich wollte und will wirklich eine Antwort bekommen!

Will Dir aber auch auf den Zahn fühlen.

Schließlich sind´s die Frauen, die meist zu kurz kommen, denen nun von Dir der Vorwurf gemacht wird, zu viel zu wollen.

Und ich möchte dann wissen, was den Du so übertrieben findest an den Bedürfnissen "der Frauen".

Klar kann ich warten, bis Du Deine Gedanken auf die Reihe bekommst.

t;hzeorFixe


menschmenschmensch, was issn hier los?

sind auch gentlemen zugegen?

hoffend,

t>rashxman


@ Calacirya

Ich weiß, wie schwer es ist, einen Mann zu finden, der es bringt. Wie knilch schrieb: Die, die es bringen, sind vergeben. Warum sollte Frau so einen denn auch laufen lassen? Da wäre sie ja auch schön blöd. Ich würde es jedenfalls nicht tun.

Wobei es deutlich schwieriger sein dürfte, einen festen Partner zu finden, der es "bringt". Geht's um puren Sex, muss man sich schon sehr dumm anstellen, um über einen langen Zeitraum kein gescheites Pendant zu finden. Schließlich bieten sich heutzutage genügend Möglichkeiten der Kontaktaufnahme.

Übrigens zwar nicht der hauptsächliche, aber immerhin einer der Gründe, warum mir eine Sexfreundschaft derzeit völlig ausreicht - da bekommt man regelmäßig, was man braucht. Wird aber jemandem, der sich nach mehr sehnt, natürlich nicht genügen.

Übrigens stimme ich dir zu: Die durchschnittlichen Qualitäten meiner Geschlechtsgenossen treiben viele Frauen in den Frust. Ich hab mich in der Vergangenheit selbst in Swingerklubs schon häufiger gewundert, mit was für Herren sich manche Damen begnügen...

vEer,lieZbte


hi

zunächst mal hi an alle!

also ich muss sagen der thread enttäuscht mich ja ein wenig! da stellt einer eine frage und mehrere äußern ihre meinung! soweit so gut, sollte einer dann nicht glauben was der andere sagt ist das sein/ihr gutes recht! Aber muss man sich dann beschimpfen, gemeine sachen sagen oder sonstiges?

Dacht eigentlich das in diesen forum halbwegs erwachsene menschen sind!

Er/sie göaubt Dir nicht? na und! Du weißt wie es wirklich ist! Reicht dir das nicht?

Dies ist ein anonymes Forum, warum Menschen beeindrucken wollen die man nicht kennt! Jeder kann seine eigene Meinung haben, kann man diese nicht als solche auffassen?

Vielleicht werden jetzt ein paar der Schreiber gegen mich meckern, soll mir recht sein! Trifft mich nicht wirklich!

lg verliebte

v%erl/iejbte


zur anfangsfrage

habe auch das glück multiple orgasmen zu bekommen!

zähle aber nicht regelmäßig mit! mein freund manchmal schon :-)

sind beim einem mal glaub ich auf 5 oder 6 kanpp hintereinander gekommen.

Es stimmt es hat ihm gefreut, aber nur wie wild zu ficken um so viele orgasmen wie möglich zu haben wird ja nicht wirklich der sinn sein!!

Bei mir hat es sich halt so ergeben, weil es so viel spass gemacht hat und weil es einfach geil war!

Aber immer mitzählen, "wie viele habe ich schon" "wie oft habe ich sie schon zum kommen gebracht" ... bringt es ja nicht wirklich!

Sollte man sich dabei nicht auf was anderes konzentrieren?

Ich mein wenn jemand mal seine grenzen austesten will, find ich das in ordnung. Sollte aber keine Dauersituation werden, finde ich!

Und auch Frauen die multiple sind, passiert es, dass nach 1 mal schluss ist! Als mir das das erste mal passiert ist, war ich ganz verwundert! War ein völlig unbekanntes, unerwartetes gefühl! War aber trotzdem wahnsinnig geiler sex! Aber das hat mir erst vor augen geführt wie unterschiedlich das lustempfinden sein kann!

Aber man kann beides wirklich sehr geniessen! sowohl wenn man nur einmal kommt als auch wenn man sich von höhepunkt zu höhepunkt hangelt!

So! Hoffe das sich aufgrund meiner 2 post nicht alle auf mich stürzen werden um mich in der luft zu zerreissen!

Aber wer umbedingt will! Tja, kann keinen aufhalten!

lg verliebte

CMalacjiryxa


cla: Stimme dir zu.

Aber wahrscheinlich weiß er keine Antwort auf deine Frage, deshalb die lange "Bedenkzeit".

Grainne

Rsebveecxca


Es gibt ein Ende.

Ich habe von einer Frau gehört, die genau 26 Orgasmen bekommen konnte. Sie hat sich einen Spaß daraus gemacht mitzuzählen. Aber immer wenn sie versuchte den 27. zu bekommen war ende...

ECRwach2sen


Grube!?!

Hier habe ich mir tatsächlich ein bisserl selbst 'ne Grube gegraben, und ich gebe zu, ich hätte lieber gar nichts mehr getippselt, weil doch eigtl. alles klar ist... Merke: Eine Frage zu wiederholen, deren Antwort einfach nicht passen will, ist grotesk unsinnig -- andererseits: hat hier ernsthaft jemand Lust, wirklich andauernd Pennäler- & Teenie- Erfahrungen erneut zu bewerten und an sich Erwachsenen einen Rat zu geben, ihre Schwächen und Ego-Flashes "im Nachhinein" zu verfluchen?

Nun, ich jedenfalls nicht (oder höchstens, wenn ich hacke bin), doch ich staune, dass es hier so viele Mitt- bis Enddreißiger (und darüber) gibt, die immer noch nicht begriffen haben, dass das "Geschlechterspiel" (GRAINNE würde wohl eher einem Kampfe das Wort sprechen) eben genau deswegen so reizvoll ist, weil die Regeln unbekannt, das Ergebnis nicht vorhersehbar und die Auswirkungen so groß sein mögen.

That's Entertainment. 8-)

Zugegeben: Erst im Nachhinnein wurde mir klar, dass im Großen und Ganzen tatsächlich genug und alles gesagt war, auch von LOVELETTER und anderen. Wer das alles nicht kapiert, kann & will's eben nicht an- oder hinnehmen (ist klar aller Leute gutes Recht), doch es ist gewisslich nicht meine Aufgabe, gefrustete Weiber zu therapieren... - das dürft Ihr schön selbst tun ;-D

(Wobei ich grundsätzlich davon ausgehe, dass jedermann/-frau 'nen Weg findet, seine/ihre Ziele zu erreichen, mit Einfühlungsvermögen und Energie früher oder später und ohne einen Pyrrhussieg zu erleben, unter dem die Beziehung bricht!)

Schlichte Patentlösungen wären schön, doch die gibt's wohl nicht - und wenn das Reden nicht verständigend wirken kann, dann ist's zwar schade, doch offenbar nicht ideal gelöst. Neuer Versuch!

Kleine Gegenattacke nebenbei, weil's so schön passt:

Was GRAINNE und ihre süffisante Hetze betrifft, so ist wohl bei ihr eh jede männliche Bekundung überflüssig (weil für sie unerträglich männlich 'egoistisch') - dies Doppel-X ist von der Wahrheitstriefe seiner negativen Männereinschätzung so überzeugt, dass es keinen Denkanreiz mehr verträgt resp. auch keinen mehr annehmen kann (ergo: annehmen will). Ignoriere ich sie also, insbesondere wg. ganz anderer, zusätzlich schlimm abfälliger Bemerkungen in mittlerweile so vielen Threads dieses Forums. Schade, aber Dein Prob, Kalki.

Vorschlag: Kümmere Dich doch vielleicht um Dich selbst, bevor Du wieder provozierst und Deine Zähne zeigst.

Die Frau, die ihre (Nicht-?)Orgasmen zählt, um den "(Un-)Wert" ihres Liebhabers zu analysieren, bzw. ihre "Leidenschaftlichkeit" von der Technik ihres Typen abhängig macht, ist's selbst Schuld und m.E. zu bedauern, weil sie dies vordringlich im Kopf und als Zielbeschreibung für alles zu haben scheint. Macht doch mal selbst!

Gleiches gilt natürlich tendenziell auch für GISMO, selbst wenn ich seine Neugier für "Rekorde" peinlicherweise ein bisschen nachempfinden kann - bin schließlich ein Mann *gg*.

Zum Subthema 'absurd', das so in den unnötigen Vordergrund trat, will ich doch immerhin hinzufügen, dass nun jede 'wirkliche' Frau empfindsamerweise wissen sollte, wie zerbrechlich das (sexuelle) Ego des Mannes -- insbesondere ob des allzumodisch-feministischen Weltbildes und des Verlustes "typisch männlicher" (und akzeptierter) Perspektiven -- erfahrungsgemäß geworden ist, und dass Sie (so ein Wunder) somehow vorsichtig mit ihren Ideen sein sollte, um ihn einerseits nicht zu überfordern, andererseits dagegen in ihrem Sinne zu animieren (siehe zumindest andere Posts oben). {- Natürlich nur, wenn es ihr daran tatsächlich gelegen ist, in 'Harmonie' Zweisamkeit zu leben! Ansonsten: Beat it!}

Wer den veränderten Selbstanspruch des Mannes nicht für sich interessieren kann (und das ist ehrlich & gewiss nicht egoistisch gemeint!), hat sich als Frau selbst beschnitten und als wahrhaft männerunkundig offenbart, doch üblicherweise sind's schon Kaum-Zwanzigjährige, die mehr als nur eine Ahnung davon haben, weil sie einfach wollen. Also sollten Frauen sich ihres positiven, bestärkenden Einflusses auf den Mann bewusst sein, selbst wenn sie Kalkis Alter erreicht oder sogar noch überwunden haben :-p

Wer hier und bei mir übrigens jetzt Böswilligkeit vermuten wollte, liegt meistenteils falsch. Alles zu wiederholen und Defizite zu füllen, was Mann und Frau in der Partnerschaft ausmacht bzw. wie man sich findet, kann hier weder Sinn noch Aufgabe meines Postings sein. Beschwere Du Dich diesenfalls bei Deinen Eltern oder meinetwegen Deiner Peer-Group.

...und lest alle weiter, was Kalki & Co aus diesem Thema machen werden, falls/weil sie sich nun plötzlich verunglimpft fühlen ;-)

Nö, fightet Euren Kampf mal allein gegen Euer Ego und gegen Verständigung und "Bescheidenheit" :-)

LG

E.

GDisNmo49x0


Journaliest

da machen sich die Leute die Mühe, weil sie gerne schreiben,

vielleicht könnte der eine odere andere sich bei einer Zeitung oder Verlag bewerben!

aber gleich so lange Sätze finde ich bemerkenswert.

Das Thema scheint wohl doch sehr intressant zu sein.

RGebecxca


gismo

stimmt, interressanter schreibstil!

CealBacirPya


ich staune, dass es hier so viele Mitt- bis Enddreißiger (und darüber) gibt, die immer noch nicht begriffen haben, dass das "Geschlechterspiel" (GRAINNE würde wohl eher einem Kampfe das Wort sprechen) eben genau deswegen so reizvoll ist, weil die Regeln unbekannt, das Ergebnis nicht vorhersehbar und die Auswirkungen so groß sein mögen.

ich staune nicht, weil viele es eben nicht verstanden haben, was du sagst, dem ich übrigens uneingeschränkt zustimme. Deshalb dieser Diskussionsbedarf.

Übrigens handelt es sich um Spiel UND Kampf. Nenn es spielerischer Kampf ;-)

Ach, du empfindest das, was ich sage, als Hetze? NOch dazu als süffisante Hetze? Fühlst du dich etwa angesprochen? Bezeichnend ist, dass du, der mich hier "beschuldigt", keinen Denkanreiz mehr annehmen zu wollen, auch keinen solchen geben kannst. Ein Schelm, wer sich Böses dabei denkt ;-)

Ob ich eventuelle Denkanreize annehmen will (hat mir das Forum übrigens schon einige gegeben), kannst DU nicht beurteilen. Und dass ich mich um mich selbst kümmere, brauchst DU mir nicht zu raten; das tue ich seit längerer Zeit intensiv, und dazu gehört, dass ich meine Zähne zeige und provoziere. Klar, dass dir das nicht gefällt, denn: Eine Frau, die sich um sich selbst kümmert, und um das was sie haben will und FORDERT, sagt schon mal Provozierendes, und das wird von gewissen Männern eher nicht so gern gesehen. Oder sollte der Rat: "kümmer dich um dich selber" heißten: "Halt endlich die Klappe und sei friedlich"? Waren die Wahrheiten so unangenehm ;-D

Zu gutem Sex gehören zwei, das zumindest wirst auch du wissen. Und wenn Mann die Technik nicht beherrscht, wird das nichts; daran kannst du drehen und wenden, wie du willst. Aber verdreh ja nur weiter und verbreite hier die Mär von der zickigen, weil unbefriedigten Frau, das passt ja gut in deine Theorie. Die Wahrheit muss wirklich sehr unangenehm sein.

Deine "Wahrheiten": Dieses ach so zerbrechliche sexuelle Ego des Mannes - ja, darauf hat Frau soviel Rücksicht zu nehmen, dass sie auf keinen Fall fordern darf (wo kommen wir denn hin...komisch, ich dachte, wir leben im 20.Jahrhundert)? Frauen, haltet alle den Mund und lasst euch weiter als "Samenabfüllstation" gebrauchen - das ist ja wohl deine armselige Vorstellung. Er könnte ja mit mehr überfordert sein, der Arme!

Wie wäre es, wenn du dich an deine so gepriesenen "kaum 20jährigen" hältst? Bezeichnenderweise die Sorte "Frau" (kann man sie so nennen?), die noch kaum weiß, was sie will, deshalb nicht fordert und so das arme Ego des Mannes nicht mehr als nötig belastet. So nebenbei hast du vergessen, dass gerade ältere Frauen wirklich WOLLEN, und dafür auch was TUN (habe mein Leben, was das angeht, genug getan, und selten was zurückbekomen), während die genannten "Kaum 20jährigen" wohl eher einfach alles mit sich machen lassen (oder gar nix, wenn sie verklemmt sind); aus Dummheit, Unerfahrenheit, Unwissenheit, einfach, weil sie WOLLEN? Ja, was WOLLEN die denn? Sag es doch deutlich: Ficken wollen die, wie, ist ihnen egal. Eigene Befriedigung? Egal.

Danke, auf sowas kann ich verzichten.

Verständigung ist gut, wenn es denn geht. Dafür braucht es gewisse Dinge.

Bescheidenheit ist nicht gut, wenn man Frau ist. Aber ich glaube nicht, dass Männer wie du das je einsehen.

Grainne

ps. falls du noch Lust hast, wie ist es mit dem Widerspruch zwischen WOLLEN und Bescheidenheit? Wie geht das unter einen Hut?

So: "Ficken WiLL ich ja, aber bitte, ganz bescheiden... dein Ego könnte verletzt werden, wenn ich zuviel WILL"....

LOL...selten soviel gelacht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH