» »

Füße - die unentdeckte erogene Zone

pGolter0geixst hat die Diskussion gestartet


Hallo miteinander, würde meine liebste gerne mal von unten beginnend verwöhnen, sprich also bei ihren süssen füßen beginnen.

Hab das allerdings noch nie wirklich bewusst gemacht, und würd gern wissen, ob/was den frauen hierbei besonders gefällt bzw obs hierzu irgendwelche do's and don't's gibt.

thx

Antworten
f(o7oty


also ich kann nur mal als Mann meine Erfahrungen mit Frauen diesbezüglich beschreiben. In der Regel stellte es kein Problem dar, wenn man behutsam vorgeht und nicht mit der Tür ins Haus fällt.

Ok, ein im ersten Moment etwas befremdliches "gucken" wird man vielleicht ernten, aber in der Regel schwindet das bei den Frauen dann dem "Genuß".

Bei meiner letzten Frau war es so, dass wir beide frisch zusammen im Sommer vor dem Fernseh saßen, sie etwas weiter weg und barfuss die Füße auf dem Sofa in meine Richtung hatte. Das gab mir den Anlaß, die erste Annäherung zu machen, indem ich Ihren knöchel streichelte und die Seiten der Füße, woraufhin sie mich etwas komisch anschaute.

Ich erwiederte hingegen nur:" Ich mag Füße sehr und Du hast sehr sehr schöne...", woraufhin sie lächelte und das Thema im ersten Schritt schonmal gegessen war.

Ein Tag später bot ich Ihr nach einem harten Tag eine Fußmassage mit einer gut riechenden Bodylotion an, welche Sie nach dem harten Tag dankend annahm und mich mehr als hoch lobte, wie gut ich das könnte ( Ich wusste schon immer, dass Fußfetischisten, die einfühlsamsten Männer sind, die Frauen bekommen können ;-) hrhr)

Und dann dauerte es auch nicht mehr lange, dass ich Ihr vor einer Fußmassage z.B mit den zungen über Ihre zehen gespielt habe oder generell die ganzen Füße mit Zunge/Mund verwöhnt habe.

Ich glaube sie hat das sehr genossen, erstens weil die Füße, besonders die Sohlen so empfindsam sind und zweitens, weil sich Frau dabei irgendwie "göttlich" vorkommt, so a la dem Motto: " Er tut alles für mich ".

Wenn man dann richtig in einer guten beziehung steckt, ist es auch kein Problem in sein Sexualleben auch Fußerotik mit einzubringen. Egal, ob das nur Füße oral verwöhnen ist oder man auch auf footjobs o.ä steht. Solange es nicht "zuviel" wird, ist alles in Ordnung. Bei dem "zuviel" kann ich mir aber durchaus vorstellen, dass der eine oder andere Fußfeti übertreibt und zuviel davon will und dieser Sexualpraktik, dann wirds zum problem, besonders für die Partnerin, denn diese hat ja auch wünsche und bedürfnisse und will vielleicht nicht vor jedem Sex die Füße abgeschleckt bekommen.

Auf das gesunde Maß kommt es eben an.

Übrigens, bin solo gerade, gibts hier vielleicht ne süße, die mit meiner sexuellen macke klarkommen würde und Fußmassagen abgöttisch liebt? ;-) bitte melden ;-D

sdtk


fußreflexzonen massage

f!oBojty


öhm 2 Wörter? Was sollen diese Wörter uns jetzt mitteilen?

r)edladyV 2x0


also fussmassage ja

abschlecken und an den zehen lutschen nein danke

fJootxy


da hat eine Dame aber dann was verpasst ,-) Aber ok jedem sein eigener sexueller Horizont ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH