» »

Schlechtes Gewissen beim Fremdgehen

asndi6L7 hat die Diskussion gestartet


ich möchte gerne wissen ob ihr beim fremdgehen ein schlechtes gewissen hattet oder auch nicht

Antworten
j+uliaz_016x9


Direkt beim fremdgehen nicht,das schlechte Gewissen kam danach.Und das war so stark,das Ich es nicht mehr aushalten konnte,weil Ich mir so hinterhältig vorkam und meinem Freund,mit dem ich schon 6 Jahre zusammen war,alles gebeichtet habe.

a`ndia6x7


Traut sich keiner

k8ate(riTnaC74


julia_0169

Ich halte es lieber mit - was er nicht weiß macht ihn nicht heiß

Was ist nach Deiner Beichte passiert ?

M:oniJka6x5


Wenn man ein wirklich schlechtes GEwissen hat, soll mans lassen. Von Beichten halte ich nichts, DAS erst macht die Beziehung kaputt. Der Beichtende hofft auf Absolution, aber er soll das mit sich selber ausmachen.

oWllxa


ich verstehe immer eins nicht ..warum führen die leute die fremd gehen eine feste beziehung ...-warum trennt man sich nicht erst ..dann kann man doch quasi alles machen was man möchte.das ist fair und nicht so verletzend und demütigend wie zu betrügen ich glaube viele die betrügen bekommen von ihren partnern nicht das was sie brauchen...haben aber nicht den Mut ihren mund aufzu machen.....oder sind einfach geil auf mal was neues das ist so egoistisch wenn man fremdgeht.....

man kann ja auch vorher mal mit seinem partner reden ob er mal lust auf nen dreier oder so hat ......

wenn man natürlich zu verklemmt ist das thema anzuschneiden ist man find ich echt nicht bereit für ne richtige beziehung weil sprechen sollte man echt über alles mit seinem partner können...wenn dieser gegen so eine verbindung ist muss man das akzeptieren ihr /ihm aber sagen was das bedeutet- man braucht und wenn einem dann sexualität mit anderen so wichtig ist fair bleiben und schluss machen und sich nicht feige nen hintertürchen offen lassen und nach dem motto merkt der betrogene schon nicht....

für mich sind menschen die betrügen abschaum ...tiere wissen nicht was sie tun ....rammeln wie die wilden aber der mensch hat seinen verstand .....er kann frei entscheiden was er tut.....

betrügen ist absolut respektlos und wer sowas als reitz in seinem leben brauch tut mir echt leid und muss wohl ein ziehlich unerfülltes (LIEBES)-Leben führen----

möge der Verstand mit euch sein..... %-|

jWuliaX_016x9


@katerina74

Er war natürlich enttäuscht und wütend.Es hat gedauert bis ich wieder Vertrauen aufgebaut hatte.Aber es ist so das wir mittlerweile verheiratet sind und Ich hätte Ihn einfach nicht heiraten können,ohne ehrlich zu Ihm zu sein,das hätt Ich noch unfairer gefunden, als das fremdgehen an sich.Er sollte einfach die Möglichkeit haben zu entscheiden,ob er mit jemandem,die einen Ausrutscher hatte, verheiratet sei will.Hätt er sich gegen mich entschieden,hätt ich es verstanden und akzeptieren müssen.

@olla

Ich glaub nicht das Du perfekt und frei von Fehlern bist.Ich hab immer gesagt das mir so was nie passieren könnte.Ich hatte diesen einmaligen Ausrutscher und bin nicht stolz darauf.Hättest Du ein wenig Verstand würdest Du nicht so über andere urteilen und schon gar nicht andere als Abschaum bezeichnen. >:(

rO3verxend


@olla

es gibt auch unter tieren treue. z.b. albatrosse oder pinguine sind ihr leben lang ihrem partner treu :-)

sicher ist fremdgehen nicht gut und es gibt keine entschuldigung und keine legitimation dafür aber wenn man noch nie fremdgegangen ist (wie ich oder du(nach deiner aussage)) dann können wir auch keine menschen beurteilen die fremdgegangen sind.. und vor allem können wir sie nicht verurteilen..

F.raOnkil8exin


@r3verend & olla

RICHTIG !

Als ich noch jünger war hatte ich eine ähnliche Einstellung wie olla. Aber wie siehts aus, wenn man eine langjährige Beziehung geführt hat, und der Partner sich verändert, sprich plötzlich weniger Lust auf SEX hat, der andere aber genau zu dieser Zeit plötzlich mehr Lust bekommt und was neues, andere Praktiken ausprobieren möchte. Die Beziehung kann durchaus noch voll intakt sein, nur halt im Sexualleben klappts plötzlich nicht mehr so ganz. Klar, eine Möglichkeit wäre, gemeinsam Swingen zu gehen, oder einfach nur einen 3-er, aber was ist, wenn der lustlose Partner auch dazu keine Lust hat ? ? ?

Achja, ich weiß schon, dann muss man das akzeptieren. Das ist sehr schnell und einfach ausgesprochen, aber den möchte ich sehen, der seine sexuellen Gefühle, nur weil sie da in die Beziehung grad nicht reinpassen abschalten kann.

@olla Versuch dir einfach mal vorzustellen, du hättest deinen damaligen Partner kenengelernt, ihr hättet euch super verstanden in allen Bereichen, Lebensplanung etc, er mag es aber nicht, seinen Lümmel in dich zu stecken oder dich oral zu befriedigen, oder was dir halt so am meisten bei euch gefällt, auch ein Gespräch hätte nichts gebracht. Ich glaub kaum, dass du so einfach Schluss gemacht hättest, nur weil er das nicht mag, du hättest es bestimmt akzeptiert. ;-) Und nun stell dir Paare vor, die schon 5, 10, 20 Jahre oder mehr miteinander zusammen sind, die wirklich den Menschen im Partner Lieben. Da ist das nicht mehr so einfach zu sagen, So, der Sex macht mir nicht mehr so richtig Spaß, ich trenn mich jetzt von dir Das ist ohne Lebenserfahrung und ohne langjährige Beziehungserfahrung alles so schön einfach zu verurteilen, aber SOOO einfach ist das gar nicht !

D`onRoTbexrto


@Frankilein

Gut gebrüllt Löwe !

Für Dein Alter schon eine sehr erfahrene Einstellung.

Denn, genau so ist es !!!

oMlla


hallo zusammen

weiss das es auch tiere gibt die monogam leben..... war ja auch nur beispiel ,gut nehme Hasen ... ;-)

ich kenne kerle und auch weiber die haben partner die sich so anstrengen und glauben sie werden geliebt..,doch sie werden nur in wirklichkeit für die eine sache augenutzt und hinterm rücken auch noch betrogen ( und wenn die keinen bock mehr haben werfen sie ihre partner wie müll weg) meiner freundin ist es so ergangen sie dachte endlich hat sie einen der ehrlich ist und dann hat er sie nur betrogen und belogen ....und dann noch frech werden...diese leute bezeichne ich als abschaum unserer gesellschaft, denn sie tragen dazu bei das leute wie meine freundin keine lust mehr haben sich zu verlieben aus angst wieder so gemein hintergangen zu werden...

ja es stimmt das man sich mit den jahren verändert aber wieso muss man fremd gehen das ist doch wirklich und das will doch hier wohl echt keiner bestreiten unfair seien partner gegen über....man kann nicht erwarten das menschen die man damals kennengelernt hat immer so bleiben.....aber übers verändern sollte man mit seinem partner doch auch reden....mit den jahren...wär weiss ob ich in 40 jahren(wenn ich dann och lebe was ich hoffe :-) )noch lust hab auf sex hab, aber wenn es nicht der fall ist kann ich von meinem partner ja wohl nicht verlangen das er auch keinen mehr hat ...da muss man dann sprechen was man (n) macht.....so bin ich jedenfalls eingestellt ....... wenn ich keinen partner hätte ...und ich lerne jemanden kennen und wir stellen fest mit dem könnt ich mir eine feste beziehung vorstellen wird vorher auch über sexuelle dinge gesprochen mir ist oralsex sehr wichtig... würde das dieser mann nicht machen wollen wäre es der falsche für eine feste beziehung , ich zwinge jemanden zu nichts und ich will auch keinen zu irgendwas überreden was er eigendlich nicht möchte.....um mit meinem partner glücklich zu sein muss er mich auch im sexuellen bereich (freiwillig) glücklich machen können ...sonst sehnt man sich irgendwann nach dem was man von seinem partner nicht bekommt.....

wenn man lange jahre z.b. zusammen ist und der sex stimmt nicht muss man sich natürlich nicht gleich trennen aber ich verstehe immer nicht warum die leute so selten das gespräch mit ihren partnern suchen....man muss seine wünsche (doch ) sagen ..wird einem der partner zu unatraktiv sollte es in einer hamonierenden partnerschaft auch klar gehen es auszusprechen ...man kann nicht erwarten das sein gegen über gedankenlesen kann.....

ich glaube die leute haben eher keine lust zu reden (kann ja evt. streit oder so auslösen)...klar ängste verstehe ich aber nicht zu reden ist feige und unreif.... es wird sich ja nichts an der sache bzw.promblemen, die einem veranlassen fremdzu gehen ändern

PARTNERSCHAFFT bedeutet VERANTWORTUNG und nicht einfach handeln nach seinem eigenem wohl und befriedigungen.....

ich kenne männer die wissen ihre frauen würden es nicht dulden wenn sie eine andere nebenbei hätten wollen aber auch wiederrum ihren männern (bestimmte) sexuelle wünsche nicht erfüllen ist doch klar das sowas nicht gut gehen kann weil z.b. der mann sich sexuell total unbefriedigt fühlt .....er hat aber eine andere ohne das sie es weiss ich kann das verstehen...er hat mit seiner frau GESPROCHEN ihr gesagt was er brauch sie will bzw.kann es ihm nicht erfüllen....

er holt es sich von einer prostituierten..... er hofft das seine frau es nicht mitbekommt...weil sie sich sonst scheiden lässt und1. er sie ja schon liebt aber auch 2. das haus die kinder alles auf dem spiel steht......

ich weiss nicht wie ich letztendlich damit umgehen würde es ist schwierig in dieser situation z.b.! vielleicht ist es so bei seiner situation auch sogar besser......weil wie ich oben schon geschrieben habe (man kann nicht verlangen vom partner, das er wenn man keinen sex mehr will er selbst auch keien mehr hat...)

aber viele versuchen doch erst gar nicht mit ihren partnern zu reden sondern betrügen einfach und diese leute die dann auch noch erwarten das man ihnen verzeiht obwohl wenn sie ihren mund aufgemacht hätten ... _fremdgehen gar nicht sein musste.....

ich bin seit (zwar mit halben jahr unterbrechung) 6 jahren mit meinem freund zusammen....es wäre gelogen wenn ich behaupten würde andere männer um mich herum würden mich nicht reizen...aber das ist normal es gibt nun mal so viele menschen auf der welt das einem da nun mal mehrere gut gefallen ist doch klar aber wie man sich verhällt

ist entscheidend.......ich weiss was ich an meinem freund habe und das unsere sexualität mich bisher in allen befriedigt .....ich bin glücklich und will es auch gar nicht mit einem anderen tun....wenn man unglücklich ist- nicht erfüllt wird in einer beziehung (egal in welchen lebebsbereichen) dann glaubig denkt man halt eher ans fremdgehen aber dann sollte man das problem angehen und wenns keinen ausweg ...selbst durch die gespräche nicht gibt sollte man doch so fair sein und entweder die beziehung beenden oder seinem partner ehrlich sagen wo hin das führen wird so das der partner mit endscheiden kann ob er so etwas riskieren wil bzw.sone beziehung führen will....l

netten gruss

R5ock reXgiexrt


@julia0169

Es hat gedauert bis ich wieder Vertrauen aufgebaut hatte.

AHA

Dbo3c35


@julia_0169

Hervorragende Einstellung. Keiner kann die Hand dafür ins Feuer legen daß Ihm das nie passiert, aber wenn es dann passiert ist sollte man wenigstens den Mut haben zu beichten.

Für mich ist die Beichte auch die einzige Möglichkeit die Beziehung zu retten, sollte ich von alleine dahinterkommen ist auf der Stelle schluß.

Dreamer35

Mzonikxa65


Beichte

Bringt bei vielen erst den Wurm rein. Man selber kann sich zwar von seinem schlechten Gewissen befreien, aber der Partner hat dann den schwarzen Peter. Er wird immer Probleme mit Vertrauen haben, obwohl die Sache selber längst um die Ecke ist. Ich finde es unsinnig, nicht generell, aber tendenziell.

aDnn^a-mPaHusi


also ich stimme da olla in jedem punkt zu!!!

ich kann wirklich viel akzeptieren, bin sehr tollerant. nur wenns um die treue geht, bin ich doch etwas konservativ.

ich finde ebenfalls, dass fremdgehen einfach fies ist. sicher, ich kann auch nicht zu 100% garantieren, dass ich nie fremd gehen werde. aber eins weiß ich ganz genau, wenn mir so ein ausrutscher auch mal passieren sollte, werde ich ihn ganz sicher beichten. das schlimmste, was man meiner meinung seinem partner antun kann, ist ihn zu betrügen und es ihm dann auch noch zu verheimlichen.

deswegen finde ich es auch gut, wie julia das gemacht hat. sie war so fair und hat es ihrem freund gebeichtet. die einstellung "was er nicht weiß, macht ihn nicht heiß" find ich ehrlich gesagt richtig mieß und sch...

dann frag ich mich, was "beziehung" für denjenigen bedeutet.

vertrauen ist doch wohl das a und o in einer beziehung. wie soll man denn bitteschön jemandem vertrauen, wenn man von ihm nur betrogen wird. und dann noch nicht mal den mut haben, das zu beichten. das finde ich echt gemein und schäbig.

finds auch komisch, dass manche so tun, als wär fremdgehen das normalste auf der welt. wenn ich meinen freund mal betrügen würde und es ihm verheimlich würde, wer mir in dem moment klar, dass ich keinen respekt mehr vor meinem freund hab. und es ihm nicht zu sagen, weil man angst hat alles noch schlimmer zu machen ist doch auch nicht besser. was ist, wenn der partner es dann von irgendwem anders erfährt?! ist das denn nicht viel schlimmer??

ich könnte mir auch nicht vorstellen eine beziehung zu führen und die ganze zeit dabei ein schlechtes gewissen zu haben.

meine cousine war 2 1/2 jahre mit ihrem exfreund zusammen. er hat sie nach 2 jahren betrogen und es ihr ein halbes jahr verschwiegen. sein bester freund hats ihr dann irgendwann erzählt (der "tolle" ex meiner cousine musste ja unbedingt damit rumprahlen). sie war so fertig als sie das erfahren hat...ich wünsch mir echt, dass der typ auch mal so richtig von nem mädel verarscht wird.

ps: alk ist übrigens nie ne entschuldigung. denn wenn man noch im stande ist sex zu haben, weiß man auch noch, was man tut.

und das allerschlimmste ist zu ner prostituierten zu gehen.

so, das ist meine meinung!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH