» »

Gibt es diese einzige Lösung? Bitte um Hilfe!

S/elb_stzwIeifelnxd


@ Sternenkind

Wie gesagt, phasenabhängig. Derzeit so etwa einmal pro Woche, aber vor uns liegen wieder stressige Wochen in denen es weniger sein wird und das war auch der Grund für die Frage, die ich hier am Anfang mal gestellt habe...

SxternnenEkixnd


Also, auf die Gefahr hin mich zur Außenseiterin abzustempeln..ich habe nämlich das Gefühl, dass hier nur dauergeile Leute rumrennen...

Ich finde auch 1 mal pro Woche und phasenweise sogar weniger ist völlig normal nach 5 Jahren Beziehung.

Wenn dazu noch Streß kommt und dass man nicht darüber redet, wie man alles wieder etwas prickelnder gestalten könnte ist das alles vööööllig legitim.

Es gibt noch viele andre Sachen, die man als Paar zusammen machen kann außer nach Plan mindestens 3 Mal wie Maschinen die Woche zu poppen.

Es kann auch mal 2 Monate garnix passieren und dann wieder 3 mal am Wochenende.

Aber die Zahl die du im Schnitt so nennst find ich okay. Mir würde das auch völlig genügen. Sex macht Spaß, aber es steht halt nicht im Vordergrund meines Lebens.

Vielleicht ists ja bei deiner Schnecke so ähnlich.

S3elbOst\zwexifelxnd


@ Sternenkind: BITTE??

Also ich frage mich wirklich was Dich bewogen hat, diesen Beitrag zu schreiben...

Erstens finde ich nicht gerade, daß jeder der öfter als ein Mal in der Woche mit seiner Freundin schlafen möchte "dauergeil" ist. Ich bins auf jeden Fall nicht. Klar wirst Du jetzt sagen, daß Du das auch nicht behauptet hast, aber daß das unterschwellig im ersten Absatz Deines Beitrags durchklingt kannst Du nicht verleugnen.

Zweitens frage ich mich, wie Du darauf kommst, daß ich noch nie mit meiner Freundin darüber geredet habe. Ich kann Dir versichern, daß haben wir schon oft getan und ernsthaft anzunehmen, wir würden nicht darüber reden ist einfach unfair. Ich glaube, man kann durchaus aus meinen Beiträgen schließen, daß ich es mir nie leicht gemacht habe sondern IMMER den offenen Weg gewählt habe und sie angesprochen habe. Falls Dir nicht möglich war, das zu erkennen sei Dir auf diesem Wege gesagt: Das Thema ist von mir so oft angesprochen worden, daß ich eher denke, es war zu oft als zu selten...

Drittens

Es gibt noch viele andre Sachen, die man als Paar zusammen machen kann außer nach Plan mindestens 3 Mal wie Maschinen die Woche zu poppen.

Dazu muß ich ja nun wirklich nichts mehr sagen, oder? Hast Du eigentlich den ganzen Thread gelesen? Glaubst Du, zwei junge Menschen sind so lange zusammen wenn der einzige Inhalt der Beziehung Sex ist? *kopfschüttel*

Viertens

Vielleicht ists ja bei deiner Schnecke so ähnlich.

Meine Freundin als "Schnecke" zu bezeichnen finde ich nur noch respektlos.

Sternenkind, Du brauchst nicht darauf zu antworten und ich hab auch wirklich keinen Antrieb, mich mit Dir zu streiten, aber das konnte ich hier nun wirklich nicht unkommentiert stehen lassen.

Danke für Dein Verständnis, Selbstzweifelnd

Sete<rnenOkixnd


Öhm.

Wieso kam mein Beitrag jetzt 100% anders an als ich ihn meinte?

Gehts noch ???

Mtoni<ka6x5


Selbstzweifelnd

Ich würde sagen, zumindest als Fazit für mich, die ich hier ein paar Mal gepostet habe, nimms wie es ist, soo schlecht ist es nicht. Phasenweise wenig Sex, dann aber guter ist so schlecht nicht, zumal eure Beziehung sonst zu stimmen scheint. Dränge sie nicht, mach dich eher rar, das könnte ihre Leidenschaft erhöhen.

Ansonsten warst du auf der Suche nach einer Pille oder ähnliches, andere Methoden wie Meditation ist ja nun nicht dein Ding. Medikamente, die frei verkäuflich, wirksam und nebenwirkungsarm sind, kannte keiner.

Welches Fazit ziehst du daraus?

w~ieeauchirmmer


Selbstzweifelnd

Mh. Ich sehe es eher so, daß sie sich ohne die Pille zu nehmen beim Sex nicht vollständig entspannen kann, weil sie im Hinterkopf immer haben wird, daß die Verhütungsmethode nicht sicher ist

Das ging mir so nach einer Abtreibung. Da konnte ich mich vor lauter Panik, ich könne schwanger werden, nicht entspannen. Das ist aber irgendwann wieder weg gegangen. Es geht aber noch anders. Mittlerweile ist es gar kein Problem mehr eine Sterilisation beim Mann wieder rückgängig zu machen, auch noch nach Jahren.

CuaYlac&irya


Ich hätte nur einfach gern, daß es mehr ist...

Und wenn wir Sex haben, dann ist es IMMER absolut bombastisch und hemmungslos. Ich kann sagen, der Sex ist viel wilder und hemmungsloser als er jemals war, nur in der Menge halt seltener.

das sagst Du. Wie ist die Meinung deiner Freundin dazu? Empfindet sie es auch als bombastisch und hemmungslos? Wenn es so wäre, würde sie es da nicht vielleicht öfter wollen? Der ganze Absatz ist ein Widerspruch in sich!

Übrigens, auch bei Sex kann man prima entspannen, egal, welchen Streß man vorher hatte.

ich gebe zu, aus diesem Satz wird nicht richtig deutlich, daß es der Normalfall ist, wenn es gut läuft, also wenn wir beide keinen Streß haben usw... Ich hätte vielleicht besser "Optimalfall" schreiben sollen. Im übrigen bedeutet "ein bis zwei Mal" ja auch leider nicht "zwei Mal", womit ich beim derzeitigen Stand der Dinge auf jeden Fall zufrieden wäre.

plötzlich, ja, bist du damit zufrieden. Am Anfang dieses Fadens klang es aber noch anders.

Das trübe Endzeitstimmungsbild, daß Du von meiner Beziehung malst kann ich ganz und gar nicht teilen.

ich wollte kein Endzeitstimmungsbild malen. Ich empfinde nur das, was du schreibst, als kritisch für eure Beziehung.

An ihren Gefühlen zweifel ich kein bißchen und an meinen schon gar nicht.

Das wollte ich auch nicht ausdrücken; ich sprach den Unterschied zwischen Liebe (im Sinne von Gewohnheit/Freundschaft/Vertrauen etc) und Begehren, Verlangen an. Diese Dinge scheinen mir bei deiner Freundin bezüglich deiner Person nicht mehr zusammenzukommen. Und ich sprach davon, dass das kein Automatismus ist; wo Liebe ist, ist nicht immer Begehren.

Viele finden sich mit dem "Zustand", in dem eure Beziehung nun ist, ab, manche ihr Leben lang. Du hast ja auch die Antworten gelesen, die sagen, es wäre doch o.k,, 2 mal die Woche Sex etc.

Ob du dich damit abfindest, musst du selber wissen. Und natürlich deine Freundin. Möglich ist natürlich, dass sie irgendwann mal einen trifft, den sie wirklich WILL, und dann...

Für mich wäre so eine (sexmäßig) laue Beziehung nichts.

Darf ich Dich mal fragen, wie alt Du bist und ob Du verheiratet bist oder so?

ich bin 43 und getrennt lebend.

Grainne

SHelbsDtzwe+ifielnxd


@ Monika65, wieauchimmer, Calacirya

@ Monika65: Mein Fazit: Sich noch ein bißchen sicherer sein, daß es keine einfache Lösung gibt und weiterhin versuchen, alles wieder so werden zu lassen wie es mal war. Falls Du daran gedacht haben könntest, daß ich mich von meiner Freundin trennen könnte: auf keinen Fall.

@ wieauchimmer: Na, ob ich mich jetzt vorübergehend sterilisieren lassen sollte... Ich weiß nicht so recht.

@ Calacirya: Zu Deinem ersten Absatz: Ich kann nur sagen wie es ist. Vielleicht ist es widersprüchlich, aber es ist wirklich so. Und ich denke für meine Freundin ist es ebenfalls so.

"Zufrieden" sein: Ich hab geschrieben, ich wäre beim derzeitigen Stand der Dinge damit zufrieden...

Für mich wäre so eine (sexmäßig) laue Beziehung nichts.

Für mich wäre jede Beziehung ohne diese Frau nichts.

Vielen Dank für Eure Meinungen und eine schöne Woche, Selbstzweifelnd

w`ieamuchimmxer


Selbstzweifelnd

Und wenn wir Sex haben, dann ist es IMMER absolut bombastisch und hemmungslos. Ich kann sagen, der Sex ist viel wilder und hemmungsloser als er jemals war, nur in der Menge halt seltener.

Dann würde ich vorschlagen: Lass SIE zappeln. Das was du tust, um selber keine Lust auf Sex zu haben, ist einfach der Wille, dich "zickig" anzustellen. Sag dir selber, sie muss erst auf dich zukommen, dir zeigen, wie scharf sie auf dich ist, bevor zu willig bist. Mach dich damit sozusagen "wertvoll". Bagger sie ruhig mal an, aber lass sie dann abblitzen, weil du leider keine Zeit für Sex hast. Lass sie schmachten!!!

Versuch dich in der Öffentlichkeit so zu geben, dass dir auch mal andere Frauen nachflirten und flirte dann höflich zurück, aber ergreife nicht selber die Initiative, denn den anderen eifersüchtig machen, ist m.E. ziemlich billig. Es geht nur darum, dass es leider so ist, dass die Tatsache, dass man auch von anderen begehrt wird, einen irgendwie begehrenswerter macht. Mir ist jedenfalls aufgefallen: Wenn mich in der Disco einer offensichtlich anflirtet, dann scheint es auch für andere besonders reizvoll, mich ebenfalls anzuflirten. Je mehr mich anflirten, um so mehr macht mich das scheinbar begehrenswert, ohne dass ich mich irgendwie verändert hätte.

wZieiaucvhimmxer


Calacirya

Wenn es so wäre, würde sie es da nicht vielleicht öfter wollen?

Ja, das finde ich auch merkwürdig...

MpoDnikax65


Selbstzweifelnd

An Trennung hatte ich nicht gedacht, eher an ein einfaches Nehmen wie es ist, wobei mir klar ist, dass es nicht einfach ist. Daran arbeiten, dass es anders wird, kann das Falsche sein, je nachdem, kann es in die umgekehrte Richtung führen.

Im übrigen könnte auch alles richtig sein, was Cala mutmasst, insbesondere bin ich mit ihr einer Meinung, dass Liebe und Begehren zweierlei sind oder zumindest sein können.

SBelbstzyweifelxnd


@ wieauchimmer

Du hast schon recht, ich werde auch genau diese Idee weiterverfolgen. Ich sollte vermutlich einfach alles lockerer sehen. Und ich weiß auch, daß ich begehrenswerter bin, wenn ich von anderen angeflirtet werde, nur ist meiner Meinung nach die Grenze zwischen ein bißchen "spielerisch" flirten und andere Frauen so anflirten, daß es dem Partner weh tut ziemlich schmal und meine Freundin absichtlich eifersüchtig machen, kommt mir echt nicht in den Sinn.

wbieaucYhqimmexr


Selbstzweifelnd

nur ist meiner Meinung nach die Grenze zwischen ein bißchen "spielerisch" flirten und andere Frauen so anflirten, daß es dem Partner weh tut ziemlich schmal

Ich hab doch extra gesagt, dass du andere frauen gar nicht anflirten sollst, sondern du sollst dich anflirten lassen und höflich zurückflirten. "Höflich" heißt: Der Frau, die dich anflirtet signalisieren: "Danke für dein Interesse. Ich weiß es zu schätzen, habe aber selber kein Interesse"

Ich hatte doch geschrieben: Eifersüchtig machen, finde ich billig. Es ist ein Unterschied, ob andere Frauen sich für dich interessieren und dich damit begehrenswerter machen oder ob du dich für andere Frauen interessierst, um deine Freundin eifersüchtig zu machen.

Wenn ich z.B. bei Bekannten meines (Ex) Freundes auf einer Party eingeladen war, hab ich mich dashalb sexy gemacht und gegeben, nicht um andere Männer anzumachen, sondern um den anderen zu präsentieren, was mein Freund für eine begehrenswerte Freundin hat, auf die er stolz sein kann. In diese Richtung meine ich das.

S0elKbstzweFifxelnd


@ Wieauchimmer

Keine Sorge, ich hatte das schon genau richtig verstanden! ;-)

j>ust-{a:-mxan


wenn ihr das prob seit 2 jahren habt, dann macht euch doch mal einen richtig romantischen abend und denkt einfach mal nicht daran, was später vielleicht noch passiert! wenn du nämlich nur noch daran denkst, das nichts passieren wird, wird es das auch nicht! und deine eigenelust kannst du nicht vermindern, das ist nunma so und ende!

wenn ihr meint es kommt von der pille, warum setzt sie sie dann nicht ab? es gibt auch andere verhütungsmittel!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH