» »

Ideale Vagina?

AgspasXia hat die Diskussion gestartet


Habe neulich was gehört, da war ich ziemlich perplex:

Die Vaginen der Frauen sollen so extrem variieren - von Frau zu Frau - dass es für das Feeling des Mannes beim Sex eine entscheidende Rolle spielt, wie die Vagina seiner Freundin beschaffen ist.

Interessanterweise muss die sogenannte "Traumvagina" nicht unbedingt zu einer "Traumfrau" gehören - das sieht man "von außen" nicht - sondern stellt das erst beim Sex fest....

Okay, schön und gut! Ich kann mir jetzt aber beim besten Willen nicht vorstellen, wie das bei den verschiedenen Frauen "innen" so aussieht ??? (Bin kein Mann und auch kein Gynäkologe.. ;-) ) - aber interessieren würde mich das schon:

Wie sieht sie aus, die "Traumvagina"?

Antworten
d[erZ t9irolxer


ich hab in meinem leben erst eine gesehen...

deshalb kann ich kein urteil abgeben...

;-)

MNonixka65


Ich kann mir nicht vorstellen,

dass im Normalfall die reine Beschaffenheit einer Vagina derartige Unterschiede aufweisen kann, dass sie regelrecht beziehungsentscheidend ist. Da gibt es viel wichtigere Elemente beim Sex selber, was darüber entscheidet. Möglicherweise kommen eine sehr eng gebaute Frau und ein großer Penis sowie umgekehrt nicht gut zusammen, aber die Extreme sind nicht so häufig, nehme ich an.

s-tylxe-b


ups

das weiß ich nicht, hatte noch nie sex ;-D

nee im ernst...also ich konnte bei all meinen "vaginen", mit die ich beglücken durfte keine allzu großen unterschiede feststellen. Wie soll ich mir das vorstellen, "hee, mach mal auf, muß mal was nachschauen"?

eTulenspciegel


@stylish, da muss ich...

wiedersprechen. Wenn es um das unterschiedliche "Anfühlen" von Frau zu Frau geht - da gab es sehr wohl große Unterschiede.

Hatte mal eine Bekanntschaft, die war sehr eng und trocken. Ohne Hilfsmittel war da ohne Schmerzen gar kein GV möglich.

Dann war da ne Bekanntschaft, die war einfach generell sehr trainiert-eng. Das war auf Dauer auch nicht wirklich beziehungsfördernd, da ich nach spätestens 5 Minuten gekommen war.

Dann war da noch eine, die war sehr feucht und weit. Auch nicht sehr kompatibel, denn hier brauchte ich zu lange....

es gibt eben anatomische Inkompatibilitäten, die nur durch Hilfsmittel oder Tricks behebbar sind - wenn überhaupt.

Jede Frau ist ein Unikat - und so "fühlt" sich jede Frau unterschiedlich an.

that´s nature

Aispasxia


Ich habe das

aus einen Sex-Ratgeber ("Wild Thing" von Manhatten by Goldmann, Amazon)...

Dort wird nur gesagt, dass sich ein Penis in versciedenen Vaginen auch unterschiedlich "wohl" fühlt... was der Unterschied ist, wurde aber nicht gesagt...

@eulenspiegel: abgesehen von der "Enge" -

spürt man auch noch etwas anderes? ZB wie das Gewebe innen beschaffen ist (hart oder weich - oder mit Noppen... ;-D) - spürt man den Muttermund oder so etwas?

dxer tifro;ler


@aspasia

das beste wäre es, einen blinden zu fragen....die fühlen nämlich alles mindesten doppelt so gut, wie wir sehenden.......und nebenbei...wir geilen uns doch an den äusserlichkeiten auf....ws da drinnen zu spüren ist ???....glaube nicht, dass sich schon einer einmal konkrete gedanken darüber gemacht hat......

A irlYerxon


Ich finde schon

... dass man teilweise große Unterschiede spürt. Allerdings war bis jetzt jede, die ich spüren durfte, für sich in dem Augenblick die schönste, leckerste und angenehmste Vagina der Welt.

Bis auf einmal: Da hatte ich sowas ähnliches wie einen ONS. Ich kam einfach trotz aller Tricks nicht richtig rein. Als wir es dann doch irgendwie geschafft hatten, war sie so seltsam gebaut, dass es mir irgendwie eher unangenehm in ihr war (trotz Kondom und große Feuchte).

Aber mal ehrlich: Ist es nicht unheimlich spannend, wenn man diese Dinge beim ersten Mal mit einem neuem Partner erforscht:-

rJot-orxange


Es gibt unterschiede,

wie intensiv die Innenwaende gespuert werden koennen. Ideal finde ich es, wenn mann zwar leicht "reinkommt" aber trotzdem drinnen nicht "zu viel Platz" ist. Ich weiss nicht, ob das aehnlich trainiert werden kann, wie ein Muskel. Die Gebaermutter kann man auch spueren, wenigstens bei manchen Frauen hatte ich das. Fuer mich hat das allerdings keine besonderen Gefuehle gebracht. Manche der Frauen allerdings kommen ziemlich schnell, wenn der Penis sanft dagegen stoesst. Bei Anderen kann es auch Schmerzen verursachen.

fVr.aPgengragen


Alle Damen mit denen ich bisher das Vergnügen hatte

fühlten sich -teilweise stark - unterschiedlich an und natürlich auch unterschiedlich gut.

Allerdings wüsste ich nicht, wie ich dieses Empfinden in Worte kleiden könnte, da es mit den Kategorien "eng", "feuch" oder "tief" nicht zu fassen ist. Es fühlt sich einfach unterschiedlich an und wenig ist so schwer zu beschreiben, wie körperliches Empfinden. Sorry, ich kann dir also nicht recht weiterhelfen.

gOrinsebbaexr


denke ich auch...

es gibt unterschiede, abe r ich finds auch schwer es zu beschreiben...

so unterschedlich wie wir menschen sind , so unterschiedlich ist auch das gefühl "in einer vagina"

und die perfekte vagina ???

warum muss alles perfekt sein?

nachdenklich

T0olu_kra


Wenn ich drin bin,

sehe ich da so wenig, als daß ich es hier beschreiben könnte. Is' so dunkel dort ;-) Aber wenn unsere "angehenden Doktoren" bei 'nem angeregten Spieleabend neue Erkenntnisse gewinnen sollten - Stichwort "Spekulum" oder Dildo "Magic Zoom" - bitte dringend hier posten.

TKolu%krxa


Ähnliche Threads

gibt's hier im übrigen zu Hauf. Hier nur ein Beispiel:

[[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/47375/]]

Dort gibt's auch 'nen Link auf eine Seite mit (äußerlichen) Vergleichsmöglichkeiten

Dwer HKn5ilch


'Wie sieht sie aus, die "Traumvagina"?'

ist keine glückliche Formulierung, wenn du auf die inneren Werte aus bist.

Da ich in den letzten 14 Jahren nur mit einer Frau geschlafen habe, kann ich mangels Vergleichen nur Vermutungen anstellen. Als anatomische Charakteristiken würde ich folgendes aufzählen:

- Weite/Enge (das kann trainiert werden, also nur bedingt anatomisch)

- Lage und Umfang des G-Punktes (der spielt in bestimmten Winkeln eine große Rolle für das Empfinden des Mannes)

- Lage des Muttermundes (wie G-Punkt)

- Feuchtigkeit (ist natürlich vom Vorspiel abhängig, allerdings scheint es verschiedene Veranlagungen zu vergeben)

Ob meine Partnerin anatomisch gesehen gut oder weniger gut zu mir passt, kann ich nicht beurteilen; diese Frage habe ich auch nie gestellt. Für das Empfinden am Glied gibt es auch weitaus mehr Einflüsse. A-tergo Stellungen kenne ich als "harte" (ich spüre jede Ecke) Stimulation, Stellungen von vorne sind eher "weich", weil die anatomischen Formen besser zueinander passen. Wenig Reibung mit viel Feuchtigkeit erzeugt ein ganz anderes Feeling, vor allem wenn man sich sehr langsam bewegt. Sex ist nicht immer gleich, auch wenn die Organe jedesmal dieselben sind.

E)in VEmotioUnaut


Ich war bisher eigentlich irgendwie mit allen Muschis irgendwie zufrieden *g* aber es gibt schon Unterschiede, wobei sich diese "Merklichkeiten" wohl von Mann zu Mann unterscheiden.

Wesentliche Unterschiede die ich im Nachhinein feststelle sind schon die Enge und die Feuchtigkeit. Als besonderer Liebhaber von OV ist auch der Geschmack irgendwie immer unterschiedlich. Ganz offen und chauvinistisch gesagt, wenn ich eine Vagina wenn überhaupt bewerte, dann nach dem Geschmack ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH