» »

Warum fällt es Frauen so schwer, sich nackt auszuziehen?

b äib+ie197x9


vieleicht...

weil Männer Frauen ganz anders betrachten und Frauen Blicke schnell missverstehen oder Kritik darin bemerken. Mir ist es auch oft nicht wirklich angenehm aber ich bin mit mir absolut nicht zufrieden, auch wenn mir jeden versucht das Gegenteil klar zu machen. Meine Po mag ich schon gar nicht und den Rest, naja. Bin 154 cm groß und wiede 46 kg, was ja nich zu viel ist aber naja. Jedenfalls ist es bei Frauen öfters der Fall, das sie unzufrieden sind, als bei Männern und das ist sicher ausschlaggebend, wenn man sich entblöst. Man muß sich und seinen Körper mögen und wenn das nicht der Fall ist, hat man bzw. Frau ein Problem, sich zu zeigen.

-.dasklceinxe-


vielleicht solltet ihr euch einfach mal die zahlreichen beiträge dazu durchlesen, wie frauen laut vieler forummitglieder aussehen sollen. ich denke da an das thema intimrasur(,,eine frau muss blank rasiert sein") gewicht (von so ner fetten sau wird mir ja übel, das sollte verboten werden) und brustgröße (c ist die ideale körbchengröße)

ich denke, dass es wohl zumindest einigen exemplaren hier klar sein wird, dass sich bei solchen aussagen und haltungen gewisse komplexe bei der weiblichen bevölkerung einstellen.

aber seit ich von hier weiss, dass 50kg gewicht bei einer größe von 1,58 ja sowieso als ,,fett" gilt, habe ehrlich gesagt auch ich ernsthafte probleme damit, mich mehr als eben nötig zu enthüllen. Seltsam, normalerweise versuche ich doch glatt, mir derartige kommentare egal sein zu lassen- klappte in diesem fall irgendwie so überhaupt nicht. wirklich äußerst komisch.

RBebe>cca


Zottelbär

Ist ja grausam! Aber die Umfrage würde mich echt mal interessieren! Vielleicht mach ichs mal..

D&onn2a7x7


@ Zottelbär

in der Öffentlichket hab ich noch nicht gemacht aber zu Hause bei meinem Schatz gehts schnell mal ans Gemächt (doofes Wort, aber es gefällt).

Ziott=elbxaer


@ Rebecca:

Grausam war es nicht, nicht einmal unangenehm, aber eben auch nicht angenehm. Ich be mich nicht "beschmutzt" oder so gefühlt, aber auch nicht "geschmeichelt".

Ich habe mich nicht irgendwie persönlich berührt gefühlt, ich fand es halt einfach nicht "situationsangemessen". ;-)

Ob sich da Männer vielleicht grundlegend von Frauen unterscheiden? :-/

@ Donna77:

Wenn es meine (leider nicht existente) Partnerin zu Hause machen würde, hätte ich auch nichts dagegen. ;-D

Aber hier ging es ja um das Angrabschen ind der Öffentlichkeit.

Ach, da fällt mir ein, das ist mir doch glattweg ein zweites Mal passiert: Aber das war, als ich in der Psychiatrie gearbeitet habe, mit einer 80jährigen Nymphomanin, das zählt irgendwie nicht. ;-D

Habe mich dann aber mit der Begründung geweigert, die Intimpflege an dieser Frau weiterhin vorzunehmen, genau mit dieser Begründung. Wurde akzeptiert. 8-)

RTeb5eccxa


Zottel

Ob sich da Männer vielleicht grundlegend von Frauen unterscheiden?

Wäre echt mal interessant! Liegt vielleicht daran, daß Frauen dieses "Ich-bin-toll-Hormon" fehlt. Vielleicht sehen Männer soetwas schneller als Kompliment an, weil sie nicht dabei denken: Aber dabei ist doch mein Busen soo häßlich und jetzt hat er ihn auch noch angefasst..

w"ieauclhximmer


Daniel32

Mich würde es einfach mal interessieren: warum fällt es Frauen so schwer, sich in Anwesenheit von Männern nackt auszuziehen?

Ich hatte immer eher den Eindruck, dass es Männern in Anwesenheit von Frauen viel schwerer fällt.

Rleb\ecca


das kleine

dass 50kg gewicht bei einer größe von 1,58 ja sowieso als,, fett" gilt

Hab Deinen Beitrag schon verstanden. Wie Du als fett gelten kannst verstehe ich aber weniger. Ich bin 1,64 groß und meist ca.46kg schwer. Mich fragen alle ob ich magersüchtig wäre und das wär ja auch nicht schön so dünn. Hall0? Das sind 4kg weniger bei nur 6cm mehr. 4kg machen den Unterschied zwischen dürr und fett aus?

Das glauben die Leute die das sagen doch wohl selber nicht! Langsam glaube ich die sagen soetwas weil sie nach etwas suchen was ihnen nicht gefallen könnte. Oder ist das vielleicht Eifersucht?

C/al,aci`ryxa


Man muß sich und seinen Körper mögen und wenn das nicht der Fall ist, hat man bzw. Frau ein Problem, sich zu zeigen.

das trifft es.

Man hat eine "Wunschvorstellung" vom Körper im Kopf; so und nicht anders hat er auszusehen. Siehe den faden: "Körbchengröße C". Wir hatten hier einmal (!) einen Schwanzlängenfaden, da war das Geschrei unter den Herren aber groß... nachher war keiner mehr in der Diskussion (ausser Frauen, natürlich). Wie oft haben wir fäden, die um das Aussehen der Frau kreisen?

Liegt vielleicht daran, daß Frauen dieses "Ich-bin-toll-Hormon" fehlt.

nenn das Kind doch beim Namen: Mangelndes Selbstbewusstsein.

Wer ist schon perfekt? Keiner. Aber die meisten Frauen haben die völlig falsche "Unart", immer nur auf ihre "unschönen" Stellen bei sich zu schauen, und nur diese zu bemerken. Sie fühlen sich deshalb minderwertig. So einfach ist das.

Grainne

ZLotte2lbIaer


nenn das Kind doch beim Namen: Mangelndes Selbstbewusstsein.

Ach, ich war damals nicht peinlich berührt, weil so ein auseprägtes Selbstbewusstsein habe? Nun, zumindest in Hinsicht auf Sexualität und Partnerschaft wäre mir das aber vollkommen neu. 8-)

Cxalaocirya


Bärchen: Hier geht es ums Ausziehen, nicht ums Anfassen. Zwei völlig verschiedene Dinge.

Graine

Z|o^ttzelbanexr


@ Calacirya:

Das Zitat von Rebecca, dass Du kommentiert hast, bezog sich aufs Anfassen.

C!aJlaIcirxya


Na ja, ob sie sich damit konkret auf die von dir angesprochene Situation bezog? Ich denke, sie meinte eher das Thema des Fadens.

Grainne

nYordstxar


Man(n) sieht es doch...

allein schon in der Art und Weise, wie sich Frauen und Männer im Spiegel betrachten:

Die Männer stellen sich ins Profil, ziehen den Bauch ein und schon finden sie sich männlich. Dann noch schnell etwas Posing mit mal mehr mal weniger vorhandenem Bizeps. "Naja, ich bin nicht Schwarzenegger, aber doch auch nicht soooo schlecht..."

Frauen stellen sich vor den Spiegel und checken erstmal alle Problemzonen ab. Und zwar kritischer, als es der eigene Partner je an ihr bemerken könnte. Sie finden immer irgendetwas, was nicht "soooo schön" aussieht und fühlen sich gleich wie die weibliche Version von Quasimodo.

Dies ist nur ein Grund, warum Männer sich unkomplizierter nakt geben.

Ein anderer Grund: Wir Männer sind manchmal zu einfach gestrickt. Wenn wir etwas reizendes sehen, schielen wir nicht durch Hände vor den Augen und riskieren einen flüchtigen Blick - wir gaffen voll drauf! Da sind die Frauen doch wesentlich dezenter...

cdar;amboxls


Weil nicht alles so perfekt ist wie die männlichen Zeitgenossen es wollen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH