» »

Nackt vor Eltern im Bad bzw. Dusche?

ZFuckernjunge


Wir hatten mit der nackheit in der Familie nie probleme.... :)^

j$admeliIe7


Ob Bruder, Vater oder Mutter, es hat nie jemandem gestört, wenn jemand nackt war, ob im Bad oder sonst in der Wohnung. Lediglich wenn keine Familienangehörigen im Haus waren, hat man mal die Badtür verriegelt. Wir wurden sehr offen erzogen.

NCeattWerjunxge


Wir sehen uns Nackt haben damit keine Probleme

baden ja auch ab und zu zusammen

dQiegnoalm3ei=da


also bei uns ist da so, ich bin 19 und wohne mit meiner schwester (17) und meiner mutter (47) zusammen. anfangs, also als wir in der pubertät waren, hat sich hier niemand nackt gesehen. bis meine mutter mich dann mal vor ca 3 jahren beim onanieren erwischt hat. dann haben wir drüber geredet und sie meinte dann, sie macht das ja auch und wär ja kein problem. dann hat sie noch gesagt, es wäre ja unfair, wenn sie mich nackt gesehen hat, ich sie aber nich. dann kam noch meine schwester dazu und meinte sie macht es sich auch gerne selber und würde vorschlagen, dass wir uns immer nackt sehen können. seitdem haben wir überhaupt keine probleme uns nackt zu sehen, gehen zusammen in die sauna, ins schwimmbad und sehen uns auch zuhause nackt, alles wunderbar.

ZEu%ckerXjunge


In der Jugend gab es mit der Nacktheit vor den Eltern keine Probleme wir kannten uns ja von geburt an nackt. Wir haben eigene Kinder die kennen uns nackt wior fahren auch gemeinsam in den FKK Urlaub an die Nordsee ob Schleswig Holstein oder Dänemark wir haben keine Badeklamotten beim baden an-:)_

B8rustnhapa;r34


Was ist den so schlimm dran wenn man die Eltern nackt sieht oder diese einen selbst entblößt sehen. Ich sehe meine Alten schon seit fast 40 jahren nackt (auch die jüngeren Schwestern), und die mich auch. Habe sie auch schon mehrfach beim Verkehr in der Badewanne überrascht, oder wenn Muttern meinem Vater den sack rasiert ;-D. Läßt einen völlig kalt. Ich bin vom Vater auch schon mit nem anderen Mann im Bett überrascht worden, abgeschlossen wird deswegen nicht. (er klopft aber seidem immer erst an ]:D) hat auch viel mit der Erziehung zu tun. Mein Schwager verrammelt selbst in der eigenen Wohnung die Badezimmertür, meine Schwester (die eigene Frau) könnte ja reinkommen :=o :=o :=o

EJvi0_78


Hallo Leute

Ich wohne seit 10 Jahren mit meinem Freund / Ehemann zusammen.

Bis zu meinem 20. Geburtstag wohnte ich Zuhause und ich bin sehr oft nackert rumgelaufen.

Weder Mama noch Papa hat es gestört und ich fühlte mich wohl dabei.

Wie wir dann das erstemal bei meinen Eltern zu Besuch waren, da war ich erst gehemmt und lief im Bademanteil rum. Dann hat mich mein Papa gefragt was los sei und ich habe ihm erklärt, dass es jetzt eben anders sei als früher. Da hat er gelacht, mich in den Arm genommen und erklärt, dass ich immer seine Tochter bleiben werde, egal wie ich rumlaufe.

Und seit diesem Tag, bin ich Zuhause wieder ohne Bademantel vom Zimmer ins Bad und retour unterwegs.

Das ist meine Lösung zu der gestellten Frage.

Evi

cwlamx3


Etwas historisches zur Ausgangsfrage

In einem Artikel, erschienen Ende der 60er Jahre des vorigen Jahrhunderts, wurde die Vorlesung eines Moraltheologen beschrieben. Der Mann, von der Berufung katholischer Pfarrer, ergraut, jenseits der Pensionsgrenze. Was ihn auszeichnete, was er sagte das lebte er auch.

Noch ein paar Erklärungen zum Moral- und Sittenstand der damaligen Zeit. Die kurzen Miniröcke, viele nannten es breite Gürtel, hatten den Höhepunkt gerade hinter sich. Die Empörung über die Enzyklika "humane vite" war noch zu spüren. Kommune 1 und freie Liebe waren in aller Munde. Dursichtige Blusen und "oben ohne" standen noch am Anfang.

Nun zurück zur Vorlesung, die von den Studenteninnen und Studenten, wegen der vermuteten, in ihren eigenen Augen überholte, Moralvorstellungen, mit Spannung erwartet wurde.

Er begann damit, ihre jungen Leute habt zwar heute andere Mittel, Gelegenheiten und Möglichkeiten, glaubt aber ja nicht, daß wir nicht zu unserem Spaß gekommen sind.

Der einzige Unterschied, den ich zu heute sehe ist, wir haben nicht jede Kleinigkeit an die große Glocke gehängt. Auch auf das große Trara in der Öffentlichkeit konnten wir verzichten.

Die Zuhörer waren angesichts der ehrlichen Aussage, zu dem moralischen Umgang in seiner Jugendzeit, erschlagen von der Offenheit des Professors.

Wir sollten daraus lernen, daß die uns gegenüber stehenden Leute selten so denken, nach der Ausgangsfrage: prüde oder verklemmt, wie es die eigene Vorstellung ist.

bXoxuer36x0


Also mir macht das nix aus. Ich schliees nur fürs Klo ab. Aber beim Duschen lass ich offen

J4umo


Also mir macht das nix aus. Ich schliees nur fürs Klo ab. Aber beim Duschen lass ich offen

So mache ich es auch. Ich gehe immer nackt von meinem Zimmer ins Bad und zurück.

A]ntojnF Som\mer


Hallo Ihr alle!

Gehöre zu den älteren Semestern. Habe vor 30 Jahren meine Eltern von FKK überzeugt. Meine eigene Familie und meine Eltern waren ca. 5 x auf FKK-Urlaub zusammen. Meine Eltern haben uns auch ca. 30 x einen oder mehrere Tage auf dem FKK-Sportvereinsgelände besucht.

Zu Haus liefen wir im Hochsommer, wenns von draußen niemand sehen konnte, immer nackert durchs Haus.

Toilette, Dusche, Bad wurden normalerweise nie abgesperrt. Die Türen zu diesen Räumen waren, wenn niemand drinnen war, auch immer mindestens einen Spalt offen. Wenn nun jemand rein wollte, die Tür aber "ins Schloß gefallen war", klopfte man an und fragte, ob man reinkönne.

Richtig zugesperrt von innen wurde nur, wenn jemand beim Onanieren nicht gestört werden wollte... oder bei einen Quickie in Dusche oder Badewanne ungestört bleiben wollte.

Wir waren so ginant, daß darüber aber nie gesprochen wurde. Erst diese Zeilen hier sprechen das mal an. Aber so war es einfach !

Viele Grüße

Toni :)^

mriyanxo


Krasse Sache, wie es scheinbar in vielen Familien so ist :-o

Also ich würde mich niemals nackt zeigrn.

E(vi_7z8


Hi Toni

Interessante Antwort!

Evi

AVnton 2SommQer


Hallo Miyano,

bist halt einfach ein anständiger Mensch. Das darf ja jeder sein.

In Demokratien darf jeder in seinem Haus, wenns keiner sieht, rumlaufen grade wie er will.

Gruß Toni :(v

KLhima(ri


Also, wenn ich NUR Duschen/Badewanne will, dann schließe ich nicht zwangläufig ab.

Aber meist geh ich bei der Gelegenheit auch auf die Toilette - und das will ich einem "zufälligen Eindringling" nun wirklich nicht zumuten.

Ist schon vorgekommen, dass ich nach dem Duschen nackt vor'm Waschbecken stand, eine Freundin von mir rein kam und mich völlig verstört angeschaut hat. Ich sag so: "Was'n?"

Mit anderen Worten hab ich da nicht so das Problem mit :)z

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH