» »

Sex während Blasenentzündung?

nZektaxrine hat die Diskussion gestartet


Wie mein Titel schon aussagt, habe ich keine Ahnung, ob sex wahnsinnig schädlich während einer BE ist. Bitte um schnelle Antwort

Antworten
MConixka65


Hast du denn Lust dazu? Sex ist nicht selten Auslöser der BE, also wird er ihr kaum gut tun. Solange du dich nicht danach fühlst, lass es sein. Bei einer echten BE hat man Schmerzen, zumindest fühlt man sich nicht so, dass vaginaler Sex herbeigesehnt wird. Aber andere Sexspielarten, warum nicht.

nlon-s1kill


ich hatte eine BE und auch Sex. War ziemlich schmerzhaft, aber ich hatte halt eine Riesenlust auf Sex und es ist ja nix passiert, ich denke nicht, dass es schlimm ist, aber könnte weh tun :-(

lg non

oWlxla


huhu

also ich hatte schon echt oft BE mein arzt sagt mal soll in dieser zeit lieber keinen sex haben ...

auch kann man den partne anstecken. wenn die blase entzündet ist brauch sie quasi ruhe....... ;-) und schön viel trinken!

kEa_xos


gaaaanz schlecht!!!

ich hatte danach mal so krasse schmerzen, dass ich zum ersten Mal in meinem Leben Schmerzmittel nehmen musste.

Der Harnröhrenausgang (u.U.ja auch entzündet) wird ja nicht schlecht gereizt und alles in allem ist es zu gefährlich.

Wenn dann nur oralsex wenn du nicht ansteckend bist, würde ich jetzt sagen.

Viel Glück,

Katrin

Mxonikfa!65


Eine einfache Blasenentzündung ist nicht ansteckend, da ist ein Poloch gefährlicher ;-)

Die allermeisten BEs werden von den eigenen Darmbakterien der Frau hervorgerufen.

n;on-xskilxl


Stimme das, Monika65?

Hatte mit meinem Freund AV und danach hat er 'ihn' kurz noch einmal in meine Vagina gesteckt. Kurz darauf hatte ich eine heftige BE. Das heißt, es ist möglich, dass es daher kommt??

lg non

S%chlrurp


... zum Teufel mit der Blasenentzündung! *aua*

@non-skill

ja, das kann durchaus daran liegen.

eine Blasenentzündung ist eine bakterielle Infektion. Ein Bakterien aus dem After gehören weder in die Vagine noch in die Harnleiter.

Scheideneingang und Blasenausgang liegen sehr nah beieinander. So kann sich schnell etwas entzünden. ....

PS:

Ich leide just in diesem Moment unter einer Blasenentzündung und mir tun auch schon die Nieren weh!

ich würde gern wieder GV haben, bin schon mehrere tage abstitend, aber jetzt nachdem ich das gelesen habe, muss ich mich noch stärker davor hüten!

Blasen- und Nierenentzündung ist echt sau schlimm. Manchmal sind die stechenden Schmerzen an der Seite so stark, dass man nichtmal aufrecht gehen kann.

Ich hatte heute morgen Probleme, mein Zimmer im Dachgeschoss zu erreichen ... :°(

M6o.nuikva6x5


non-skill

Davon ist es gekommen, ja. Durch den GV werden die Bakterien noch geradezu in die Harnröhre hochgedrückt, die beim Sex ja leicht gequetscht wird. Zumindest hättest du danach ordentlich pinkeln und eine Vagi-c einführen sollen, das ist Vitamin C in Zäpfchenform.

Solche Aktionen dürft ihr nicht machen, umgekehrt ja, aber niemals so.

S3chl6urxp


achja, das hab ich vergessen:

Blasenentzündung

Blasenentzündung (Zystitis) ist eine meist bakterielle Erkrankung, unter der vor allem Frauen häufig leiden. Da die Harnröhre der Frau sehr viel kürzer ist als die des Mannes, kommt es leicht zum Aufsteigen von Keimen (oft Bakterien aus dem Darm) in die Blase. Ständiger Harndrang mit geringen Harnmengen und brennenden Schmerzen beim Wasserlassen sind die Folge. Manchmal ist der Harn blutig. Im ungünstigen Fall wandern die Keime von der Blase über die Harnleiter in die Niere und es kommt zu einer Nierenbeckenentzündung. Eine Nierenbeckenentzündung ist eine ernsthafte Erkrankung, die neben den o.g. Symptomen meist mit Fieber, Schüttelfrost, Übelkeit, Erbrechen und Nieren- bzw. Rückenschmerzen verbunden ist und sofort ärztlich behandelt werden muss.

Häufige Ursachen

1. Bakterien steigen in die Blase auf:

* Bei falscher Analhygiene.

* Nach sexuellem Verkehr.

* Bei Scheidenentzündung oder Ausfluss.

* Bei Störungen der Vaginalflora.

2. Die Infektion wird begünstigt:

* Durch Unterkühlung, z.B. nasse Badekleidung oder kalte Füße.

* Harnstauung in der Blase, z.B. durch Prostatavergrößerung, Blasenkatheter, Nierensteine, Schwangerschaft.

* Eine geschwächte Immunabwehr kann zu ständig wiederkehrenden Blaseninfektionen führen.

Was Sie tun können

* Warmhalten durch Kleidung, Bettwärme. Wärmetherapie mit Rotlicht, Wärmebädern oder Fangopackungen.

* Sehr viel trinken, um die Blase gut durchzuspülen und die Keime auszuschwemmen. Besonders gut sind Nieren- und Blasentees, die desinfizierend (z.B. Bärentraubenblätter) und harntreibend (z.B. Schachtelhalmkraut oder Birkenblätter) wirken. Wer diese Tees nicht mag, kann die pflanzlichen Inhaltsstoffe auch in Form von Tabletten oder Tropfen einnehmen. Kaffee und schwarzer Tee reizen die Nieren und sollten vermieden werden.

* Evtl. krampflösende Schmerztabletten oder -zäpfchen kurzfristig oder nur nachts anwenden.

* Bei akuten Blasenentzündungen sollte der Geschlechtsverkehr unterbleiben.

Wann Sie zum Arzt müssen

* Wenn Sie zusätzlich Schmerzen in der Rückengegend, Fieber, oder Blut im Urin haben.

* Wenn die Beschwerden trotz Selbstbehandlung nicht nachlassen.

* Wenn Schwangere oder Kinder betroffen sind.

Was Ihr Arzt tun kann

* Untersuchung des Urins auf Bakterien, Blut und andere Entzündungsmerkmale.

* Verschreibung von antibakteriellen Medikamenten bei festgestellter Bakterieninfektion.

* Bei Schmerzen helfen krampflösende Schmerzmittel.

Vorbeugung

* Immer ausreichend trinken, etwa 1,5 bis 2 Liter pro Tag.

* Füße und Blasen-Nierengegend stets warm und trocken halten.

* Nach dem Geschlechtsverkehr die Blase leeren.

* Um keine Darmkeime in die Scheide zu bringen, Toilettenpapier von vorne nach hinten benutzen.

* Auf eine intakte Vaginalflora achten, z.B. keine aggressiven Seifen oder Intimsprays verwenden (Scheidenpilz).

Aus [[http://www.meine-gesundheit.de/krank/rahmen/blasenen.htm]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH