» »

Sex in der Ehe/ Partnerschaft: wieviel habt ihr?

Mma ntixs


@Holla

Ich behaupte, dass viele intelektuell gebildetere Menschen und Akademiker weniger Sexleben haben, aber trotzdem in ihren Beziehungen glücklich sind.

Viele weniger gebildete Menschen haben häufiger Sex und messen dem Sexualleben einen viel höhreren Stellenwert zu.

Es existierte vor einigen Jahrzenten in manchen Gesellschaften/Gesellschaftschichten die Annahme, das täglicher Sex dazugehört, aber ob das dann tatsächlich praktiziert wurde, ist die Frage. Da gibt's auch keine seriösen Studien dazu. Ich bezweifle die These sehr, und heutzutage trifft das sicher nicht zu.

LJovenlettxer


Ich behaupte, dass viele intelektuell gebildetere Menschen und Akademiker weniger Sexleben haben, aber trotzdem in ihren Beziehungen glücklich sind.

Viele weniger gebildete Menschen haben häufiger Sex und messen dem Sexualleben einen viel höhreren Stellenwert zu.

Der Akademiker...

Weniger Sexleben? Weniger als was? Weniger als wenig gebildete Menschen? Dann müßte ich wissen, wieviel Sexleben hat denn der durchschnittlich weniger gebildete Mensch. Also erst mal keine Vergleiche möglich... und dennoch bin ich ein Akademiker und messe meinem Sexleben einen hohen Stellenwert zu. Ob der nun höher oder niedriger als bei den beschriebenen anderen ist, weiß ich nicht aber wenn der Wert niedriger ist, dann haben die ganzen "weniger gebildeten" Blasen an gewissen Stellen ;-)

Mein Fazit: Alles Blödsinn

W]aynex80


Net so oft. ;-D

Nur gerade so oft wie irgendwie möglich ist. Bin rattenscharf auf meine Freundin und das eigentlich immer.

Sehen uns nur gerade blos so 3-4 Mal in der Woche, daher sind wir auf 3-6 Nummern beschränkt (Kommt durchs Wochenende).

Nebenbei bemerkt habe ich Abitur, beschwert hat sich allerdings noch niemand. ;-D

DdaRncTedevixl


Mit der Bildung und dem Alter nimmt der Sex ab. Das hab ich jetzt hier den Statements entnommen.

Ich denke aber, dass hat eher was mit der Frische und dem Gelingen der Beziehung zu tun.

SCchl^urp


faaaaaaaalsch *:)

da wehre ich mich aber vehement dagegen!!! :-)

Mein Freund und ich haben ein seeehr ausgeprägtes Sexualleben. Wir könnten täglich rammeln, schon seit anderhalb jahren. Es ändert sich nichts. Wir genießen den Sex, in vollen Zügen.

Das hat einen Dreck mit unserer Bildung zu tun. Und wir haben beide eine hohe Bildung! %-|

HHollxiwa


8-)

@ Schlurp:

Dann...

...1. seit ihr weniger als 2 Jahre liiert

...2. nehmt ihr Drogen, Pornos oder Alkohol zur Hilfe

...3. geht einer von euch fremd

...4. sagst Du nicht die Wahrheit

...5. wenn doch Wahrheit, dann bestätigen diese Ausnahmen die Regel.

:-D

l/usche_-00x7


Hi Holliwa,

deine These:

Ich behaupte, dass viele intelektuell gebildetere Menschen und Akademiker weniger Sexleben haben, aber trotzdem in ihren Beziehungen glücklich sind.

Viele weniger gebildete Menschen haben häufiger Sex und messen dem Sexualleben einen viel höhreren Stellenwert zu.

kann ich nicht unterstützen. Ich glaube, du machst es dir zu einfach. Jeder Mensch ist auch ein sexuelles Wesen, unabhängig davon, ob ich dem Sexualleben bewußt einen höheren oder niedrigeren Stellenwert beimesse, was dann ja schon eine kopfgesteuerte Entscheidung ist. Bis zu einem gewissen Grade kann ich sicher mein Bedürfnis nach Sex durch andere Dinge kompensieren oder verdrängen. Aber ich bleibe trotzdem ein sexuelles Wesen.

Als überwiegend "kopfgesteuerter" Akademiker (bin ich auch) besteht eher die Gefahr, mit meinem Gefühlsleben und sexuellen Bedürfnissen in Konflikt zu kommen. Das ist dann sogar eine gute Basis, um unglücklich zu werden.

Also, so pauschale Abhängigkeiten (Akademiker ... so, wenig Bildung ... so) helfen hier nicht weiter. Damit kannst du höchstens andere Menschen in ihren Gefühlen verletzen.

L"utna7x9


Hauptsache dann 'seiT ihr weniger als 2 J. zusammen'...

Finde es schon sehr traurig wenn jemand meint zu einem guten, intakten Sexleben würden zwangsläufig Alkohol, Drogen u. Porno's gehören... Da ist es nicht verwunderlich daß das Sexleben brach liegt! Und wann geht wohl eher jemand fremd, wenn er ein erfüllendes Sexleben hat oder wenn nur die 1x monatliche Pflichtnummer auf dem Plan steht...?!?

Seh's genau wie Schlurp, und das ohne Drogen,Alkohol, Fremdgehen und sonstwas, dafür mit guter Bildung...!!

Luna

CuyNMaN


hm

verdammt. Ich sollte noch mehr Drogen und Alkohol zu mir nehmen während ich Pornos gucke und mir meine heimliche affäre unterm tisch einen bläst.

Dann hab ich bestimmt bald ein ausgezeichnetes sexleben mit meiner Partnerin.

Mzc.


ups - da war mal was...

Bin jetzt gut 15 Jahre verheiratet und muss sagen, daß wir ansich ziemlich regelmäßig Sex hatten. Seit allerdings unser Sohn geboren wurde (02/2000) ging es mit dem Bedürfnis nach Sex irgendwie steil bergab. Ich glaube es ist jetzt schon fast ein Jahr her, wo wir das letzte Mal richtig miteinander geschlafen haben.

Wäre es gar ein Fall für die Eheberatung?

Ich meine, der Job (bin mit einem kleinen Ladengeschäft selbständig) hält einen gut auf Trab. Abends futtert man noch schnell zu Abend und dann ist man irgendwie froh nix mehr zu hören oder zu sehen.

Aber Sorgen macht mir das schon.

Hat denn jemand ähnliche Erfahrung gemacht?

Woran liegt das? Würde mich mal brennend interessieren.

In diesem Sinne

Spcwhlxurp


Holliwa

ziemlich traurig, wenn du das so eingrenzen musst. :-(

Ich bemesse dem GV nicht so viel wert zu, dass es sein muss. Ich finde lediglich, dass man einfach gerne miteinander schläft, wenn man spaß daran hat und sich auch liebt! Es sprudelt aus einem raus, das Begehren sich zu berühren und anzufassen.

Das passt in keine Statistik. Es ist einfach so!

...1. seit ihr weniger als 2 Jahre liiert

ein halbes jahr mehr oder weniger würds auch nicht ändern. :-)

...2. nehmt ihr Drogen, Pornos oder Alkohol zur Hilfe

sex, no drugs but rock'n'roll :-)

...3. geht einer von euch fremd

ganz gewiss nicht! ;-)

...4. sagst Du nicht die Wahrheit

ich habe hier nichts zu verbergen. ich wäre nicht so aktiv in diesem forum, wenn es mir nicht gefallen würde.

immerhin ist es so anonym, dass mich am nächsten tag keiner auf der straße ansprechen kann mit "bist du nicht diejenige, die ....".

Ich kann hier alles schreiben, was mir auf der Seele liegt.

Und ich schreibe immer die Wahrheit, weil es mir gefällt, hier auch andere Meinungen und Ansichten zu hören.

...5. wenn doch Wahrheit, dann bestätigen diese Ausnahmen die Regel.

pff ...... %-|

iUch1 965


wie oft

Hallo,

ich bin seit 10 Jahren verheiratet, und wenigstens 2 - 3 mal ist absolut nötig grins

Öfter, wenn Möglichkeiten ( recht schwierig bei Wechselschicht und 2 Kids ) ist auch drin und mit viel Spass und Phantasie

lg

nd

H;ollixwa


Hey, grummelt nicht mit mir - ich sagte doch vorher, dass ich eine provokante These aufstelle die ich gern diskutieren würde! :-)

Nichts für ungut also! Und ja, ein Porno bringt ab und zu frischen Wind in das Sexleben meines Mannes und mir. Ebenso ein "Zigarettchen" oder ein Fläschen Wein bringt nette Abwechslung. Und die ersten zwei Jahre hatten wir den besten Sex miteinander. Das liegt aber daran, dass ich gern die Phase des sexuellen Kennenlernens mag - ist eben mein Gusto! Auch mein Seitensprung hatte mal vor einiger Zeit mir gezeigt, dass der Sex mit meinem Mann grossartig ist... Ihr seht, es ist alles relativ. Schlurp, Du musst Dir ergo nicht auf den Schlipps getreten fühlen! *:)

SVchlGur.p


nichts für ungut holla. wir brauchen ideen für neuen diskussionsstoff... nur weiter her damit ;-D

sGabrxina


Schlurp

Das Thema ist doch gegessen. Habe mich nicht beteiligt. Wir tun's auch (fast taglich und dann auch mehrmals) genau wie Du. Ist doch schön. Wenn andere mit weniger zufrieden sind, ist das für sie auch o.k. Nur solche Sexpartner kämen für mich nicht in Frage.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH