» »

Noch Jungfrau mit 39

MConixkax65


Als Frau suche ich schon einen Mann, der mich auch als solche wahrnimmt,

So sehe ich das auch.

MGaz


Ein großer Fehler, aber du hast ja klar gestellt, dass du daran nichts zu ändern gedenkst. Ich wittere Angst vor Sexualität dahinter, denn warum sonst sollte man sie derart ausklammern. Erotische Gefühle gehören zu der Konstellation Mann-Frau, wenn man sie als Verzerrung wahrnimmt

Wie gesagt der Unterschied für mich ist ob meine Motivation zur Kontaktaufnahme daher rührt, dann blocke ich das mit allen Konsequenzen, oder ob es sich gleichmäßig und simultan entwickelt, dann seh ich da kein Problem.

Einen Kontakt auf die hormonelle Basis zu stellen und dann zu hoffen das mehr menschliches daraus wird ist für mich der falsche weg.

Und wenn alle Menschen der Welt das nicht verstehen sonder immer umgekehrt funktionieren wollen (mal voll drauf mit der Märchengeschichte und hoffen daß einen die Realität nur gleichmäßig einholt) dann leb ich eben weiter alleine.

Wie gesagt ich kann das so und ich denk nicht im traum daran das zu ändern.

Könnt ich zum Glück auch garnicht.

Wenn ich Angst habe, dann rührt sie genau daher, daß ich entweder auf dieser Eben agieren müßte oder garnicht wahrgenommen werde.

Aja und @Marco: Wenn du das selbst schon als "Arschlochverhalten" bezeichnest...soweit wär ich ja garnicht gegangen aber nunja wenn Mensch deiner Meinung nach also gegen seinen Willen ein Arschloch sein muß (ich wollte mich schließlich nie im Leben so Verhalten, kam mir garnicht in den Sinn) damit er 10 Jahre später Beziehungsfähig wird/ist, dann pfeif ich drauf und lebe weiter so und ehrlich gesagt ohene Reue irgendeiner Art.

Bin froh drum so sein zu können.

Anscheinend gehört dann da das singelsein dazu...oder ich muß halt bis über 40 warten oder mich an älteren Frauen orientieren denen auch andere Dinge wichtiger sind.

Mit der Zeit verbessert sich das nämlich doch etwas denk ich, wenn die Leute lernen, daß es auch eine emotinale Ratio gibt und sich Gefühl und Verstand keineswegs widersprechen.

Bin ja schon in dem Alter wo die Mädesl nicht mehr die Typen mit den tollsten Sprüchen am interessantesten finden und der Rest kommt schon auch noch und wenn ich noch ein Jahrzeht warten muß.

M^onidka65


Mit der Zeit verbessert sich das nämlich doch etwas denk ich, wenn die Leute lernen, daß es auch eine emotinale Ratio gibt und sich Gefühl und Verstand keineswegs widersprechen.

Seh ich auch so, Gefühl und Verstand muss sich keineswegs widersprechen. Was das aber mit Erotik zu tun hat, ist mir schleierhaft.

Täusche dich nicht in den älteren Frauen, ihnen ist Sex oft noch wichtiger, natürlich gepaart mit einer gewissen Reife, die man von einem ebenfalls älteren Mann erwarten kann. Im Gegenteil, eine ältere Frau ist mit einem sexuell und beziehungsmäßig unsicheren Mann vielleicht sogar noch rigoroser als eine junge.

Lbuigxi


Ich war auch ein "Spätzünder",

ich hatte eine ziemlich genaue Vorstellung wie meine "Traumfrau" Auszusehen und zu Sein hat. Und es mußte Liebe sein.

Die Realität sieht aber anders aus, es ist wie überrall im Leben. Die Top Mädels gehen nicht in die Hauptschule, (Wie übrigens auch top Typen nicht in die Hauptschule gehen) und das muß man auch erst erkennen, daß man selber kein tup Typ ist.

Wenn man soweit ist, dann nimmt man auch was kommt, und läuft nicht einem Mädel nach, das einem eh nur Verarscht. In meinem Fall lernte ich jemanden über eine Annonce kennen, und von ihr aus war es Liebe "auf den ersten Blick", was das Ganze ungemein erleichterte, weil man "Offene Türen einrennt".

Am Anfang war es bei mir die Freude an regelmäßigem Sex, die Wohnung war auch nicht mehr Leer, usw. Die Liebe kam erst nach ca 3 Jahren von meiner Seite aus. Wir sind jetzt das 15te Jahr zusammen, haben 2 Kinder.

COorBtex


@Maz

ich möchte dem Gegenüber zunächst auf der echten unverzerrten menschlichen Ebene begegnen.

Ohne Lügen, ohne falsche Vorstellungen, ohne Rituale, ohne Anmache.

Ich kann das warum solte ich diese Meine Fähigkeit, die ich mit den Jahren entwickelt und erweitert habe wegwerfen ?

Wach auf. Das ist eine verkrustete idealistische Selbstbelügung um den Dingen nicht ins Gesicht sehen zu müssen.

Und es ist deshalb ein idealistisches Bild, weil es auf diese Weise eine Rechtfertigungsgrundlage für das eigene Handeln schafft. So braucht man sich nicht mehr damit auseinanderzusetzen. Das was ich tue ist gut und richtig, denn es steht auf höherem moralischen Sockel. Die anderen machens falsch, merkens nur nicht.

Über das, was hinter dieser Einstellung steckt (Angst vor der Triebhaftigkeit, des "Tiers" im Menschen, der Sexualität) will ich hier nicht spekulieren. Aber an deiner Stelle würde ich mal drüber nachdenken.

Weißt du, so wie du hab ich mit 16 auch gedacht, und ich wurde seehr schnell eines besseren belehrt (bzw. ließ mich belehren). Und das war gut so, denn ich habe die Realität kennen gelernt. Und auch eine ganz neue Sichtweise auf mich selbst, das hat mich unheimlich weitergebracht. Ich habe es aufgrund meiner Erfahrungen zugelassen, mein Menschen(Frauen-)bild vom Kopf auf die Füße zu stellen zu lassen (vermeintlich). Aber jetzt steht es richtig.

Der Grund für meine damalige Einstellung dürfte bei mir auch mit Angst vor der Nähe zu einer Frau (paradox war: natürlich wollte ich diese Nähe tief drinnen dennoch, bin ja kein Eisklotz) zu tun gehabt haben (und noch andere Dinge mehr). Es war Selbstschutz.

M!axz


@ Marco:

Ach ja noch kurz ein Hinweis zu der Sache mit den Reifungsprozessen.

Die gibt es bei Menschen genauso wie bei Tieren.

Oder hat irgendjemand aktiv etwas dafür getan vom Säugling zum Kleinkind vom kleinen Kind zum Jugendlichen vom jugendlichen zum Erwachsenen und dann irgendwann alt zu werden ?

Wohl kaum. Emotinale Reife kann man nicht üben. Entweder sie entwicklet sich oder eben nicht.

Kenne auch Leute in den 30er die seit sie 14 sind ständig wieder was mit ner anderen Frau haben, die haben sich anscheinend keinen Milimeter weiterentwickelt.

Und falls mir jemand vorschlägt nun die nächsten 15 Jahre wahrlos rumzutesten und mein Menschsein über Bord zu werfen in der Hoffnung durch dummes Verhalten die Erleuchtung zu finden: Vorschlag abgelehnt :-p

Mxaz


@ Cortex:

das obige paßt auch gut zu deinem Beitrag.

M=oniKka6x5


Und falls mir jemand vorschlägt nun die nächsten 15 Jahre wahrlos rumzutesten und mein Menschsein über Bord zu werfen in der Hoffnung durch dummes Verhalten

Es scheint bei dir nur gar nichts oder "wahlloses, tierisches Testen" zu geben. Wer hätte dir DAS vorgeschlagen? Du kannst es nicht, du verstehst nicht, dass deine Menschlichkeit nicht zur Disposition steht. Vielleicht empfindest du dich selbst als Tier, wenns um Sex geht, ich weiß es nicht.

M=axz


So ok und was würdest du mir dann empfehlen ;-)

Seh ich auch so, Gefühl und Verstand muss sich keineswegs widersprechen. Was das aber mit Erotik zu tun hat, ist mir schleierhaft.

Hier leigt der und begraben.

Ist ja nicht so daß ich nicht mit weiblichen Wesen kommunizieren könnte.

Aber wenn Geühl und Verstand im Spiel sind bin ich als Mann uninteressant. Womit ich nur deswegen ein Problem habe weil Frauen grundsätzlich ja ohne diese Erotik garnicht versuchen würden eine Beziehung aufzubauen OBWOHL sie sehr gefühlvoll sein kann.

Manchmal glaub ich ich bin einfach nur auf der falschen Welt gelandet ...für mich erscheint das so simple und einleuchtend aber da draussen scheint es niemanden zu geben der auchso denkt...oder es zugeben möchte.

I]n>a-Mar@ia


@Maz,

Du sprichst hier schon von einem hohen moralischem Ross herunter. Jedem, der erst mal schaut, ob man auch in sexueller Hinsicht kompatibel ist, sprichst Du das Menschsein ab. Ich finde ja Deinen Standpunkt von der Theorie her (habe auch eine katholische Erziehung genossen) gar nicht mal schlecht, aber ich finde sie doch sehr weltfremd. Genauso weltfremd wie: Man sollte als Jungfrau in die Ehe gehen, Sex ist dafür da um Kinder zu zeugen oder ähnliches. Ich kann nun mal nicht mit jedem, weder in emotionaler noch in sexueller Hinsicht. Und das merke ich nicht immer schon vorher. Also würde ich es auch austesten, wenn ich nicht gerade in einer Beziehung stecke (dann finde ich Treusein sehr wichtig).

MEaz


Ach bitte nicht diese Standardtour

Bin weder katholisch noch hab ich irgendwas dagegen wenn LEute gerne Sex wollen mit oder ohne Ehe ist mir doch egal.

Ich Bezog das ausschließlich auf Marco der es selbst als "Arschlochverhalten" bezeichnet hat.

Also unanhängig von der Moral: Kann jemand verstehen daß bei Menschen nicht rumtesten will ? Ich würde auch nicht gestested werden wollen...bitte erst mal denken was ihr da propagiert.

Das ist kein hohes Ross sondern eine einfaches moralisches Grundfundament !

MVosni@kax65


Aber wenn Geühl und Verstand im Spiel sind bin ich als Mann uninteressant.

Hast du die Erfahrung gemacht, dass du ohne Gefühl und Verstand als Mann interessanter bist? Oder hast du überhaupt nicht die Erfahrung gemacht, als Mann interessant zu sein? Grundsätzlich bleibt von einem Menschen nicht mehr viel übrig, wenn man Verstand und Gefühl abzieht, was immer du damit überhaupt sagen willst. Ich würde es gerne verstehen.

Empfehlen würde ich dir schlichtweg, eine Frau immer auch als Frau wahrzunehmen und nicht die sexuelle Ausstrahlung von Kopf und Herz abkoppeln. Du lebst in einer Welt, in der nur das Eine oder das Andere möglich ist, wenn ich dich richtig verstanden habe. Außerdem solltest du vor allem erstmal deine eigene Sexualität anerkennen, dich damit anfreunden, sie lieben lernen. Dann auch nach außen bringen. Ich glaube, dass da der Hund begraben liegt und du deshalb deinen Verstand und deine Gefühle darüber stellst. Ab da ergibt sich das Weitere.

M/az


Ich hab die Erfahrung gemacht generell uninteressant zu sein.

Meine Vermutung für einen Grund ist, daß ich mich Frauen nicht als Mann also mit erotisch/sexueleln Verhaltensmuster nähere sondern kommunkitativ als Mensch.

Daher gibt es einige Damen mit denen ich im Gespräch oder auch via Mail etc. shr ausführlich kommuniziere, auch gerade über intime Angelegenheiten.

Aber es gibt keine Frau, die an einer anderen Form von Beziehung je interesse gezeigt hätte, auch nicht an freundschaftlicher !

Es gibt da den "schönen" Spruch "Frauen essen nicht da wo sie kotzen".

Ich empfinde das reden zwar nicht als kotzen aber ein Mann der die rationale Ebene nicht wegwirft (und das kann ichgar nicht abgesehen davon daß ich nicht verstehe warum ich das wollen sollte) ist uninteressant.

Komischer weise sind Frauen die das nicht tun für mich keineswegs uinteressant...irgendwie muß ich anders gebaut sein...

Meine Gefühle werde ich immer über Erotik und vor allem übersexuelles stellen, den Verstand als etwas kaltes von Gefühlen losgelöstes sicherlich nicht.

Miaria&MagId+aleana


Das, MarcoESA

Ich empfand es als recht offene Polemik von jemanden, der paranoid hinter jeder Ecke einen Macho-Gockel wähnt.

..kann sich aber nicht auf mich beziehen :-/

Ansonsten: Stein gefangen :-)

MAonigka65


Meine Vermutung für einen Grund ist, daß ich mich Frauen nicht als Mann also mit erotisch/sexueleln Verhaltensmuster nähere sondern kommunkitativ als Mensch.

Es gibt sehr kommunikative Männer, die alles andere als unerotisch sind. Ich würde an deiner Stelle das Problem nicht allein daran festmachen. Vielleicht bist du in der Tat unattraktiv, mal rein äußerlich, und da ließe sich einiges machen. Insbesondere wird man attraktiv dadurch, dass man sich in seinem Körper wohlfühlt. Manche Männer wirken linkisch, so als sie nicht richtig mit ihrem Körper verbunden wären. Wenn du wirklich etwas ändern wolltest, müsstest du einfach bei dir selber anfangen, zunächst ganz bei dir. Dass mit den Frauen kommt dann von allein. Deinen Körper selber lieben, spüren und ihm wohltun ist der Anfang, denn wenn du ihn selber nicht magst, kann ihn auch keine Frau lieben. Kleidung ist nicht unwichtig, Frisur etc. Kann sein, dass du das als oberflächlich betrachtest, aber wir tauchen von der Oberfläche in die Tiefe, einen anderen Weg gibts nicht. Die Art, wie du mit dir selbst umgehst und damit meine ich jetzt dein physisches Selbst, bestimmt und legt fest, wie andere mit dir umgehen. Wie sieht das aus bei dir?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH