» »

Noch Jungfrau mit 39

o\megUa-woxlf


@Monika65

Stimmt, auch wenn man mich nun vermutlich in die Gruppe der "Verleugner" einordnet :-)

Z0otatel-baxer


Ein Partner und Sex sind sie nicht allein eine Glücksgarantie.

Sicher nicht, aber ich hätte doch schon ganz gerne mal die Chance, dass auch selbst festzustellen. ;-D

J{ack&_s wastKed lixfe


Hallo, auch ich habe mit inzwischen 22 Jahren noch keinerlei Beziehungserfahrung vorzuweisen (genausowenig GV). Die Gründe sind sicherlich vielfältig... lange selbstgewählte Isolation (klingt seltsam, ich weiß) in der Kindheit, Unsicherheit, Komplexe (habe auch, welch Ironie, eine Trichterbrust), Ablehung und Ausgrenzung usw. Diese Punkte bergen sicherlich einiges an unbewältigtem psychischen Ballast, aber sind sicherlich nicht allein verantwortlich für meine Situation. Man kann sagen, daß mir so gut wie nie irgendein weibliches Geschöpf eine Chance gegeben hat (bis auf eine Ausnahme, die mir gerade deswegen absurd vorkam), es gab einfach kein Entgegenkommen. Ich bin durchaus inzwischen bereit die Initiative zu ergreifen, aber letztlich lässt es mein Stolz einfach nicht zu einer Frau hinterherzurennen. Manche mögen es mit dem trial-and-error Prinzip versuchen, für mich ist das nichts. Mir wird häufig eine distanzierte, abschreckende Ausstrahlung attestiert- das mag vielleicht zutreffen, aber was kann ich dafür daß sich Menschen von ihren Vorurteilen beherrschen lassen, anstatt hinter die Fassade zu blicken. Es ist ja keineswegs so, daß ich mit verschränkten Armen in der Gegend rumstehe, bloß düfte klar sein, daß sich dieses andauernde arrogante, gedankenlose Verhalten diverser Frauen nicht gerade positiv auf meine Stimmung auswirkt .Beispiele: Ich gebe ihr einen Drink aus und will mich mit ihr unterhalten, sie entschuldigt sich für einen Moment (!) und haut hinter meinem Rücken ab; desweiteren ist diese Ich-Bezogenheit schier unerträglich- als seelischer Mülleimer ist man immer gern gesehen, wobei bitteschön die Rolle über den Zuhörer und Tröster nicht hinauszugehen hat. Nicht daß mich jemand falsch versteht, ich rede hier nur von dem völligen Desinteresse gegenüber der eigenen Person, mit dem man konfrontiert wird.

Ich frage mich langsam auch wirklich, ob jemals eine Frau diese Probleme verstehen könnte bzw. die daraus resultierende Frustration. Denn egal wieviel manches Mädel von Einsamkeit und unerhöhrter Liebe erzählen mag, letztlich ist mir noch keine begegnet die nicht letztlich ein durch und durch soziales Wesen mit mehreren Beziehungen war. Das Problem ist, daß die durchschnittliche Frau sich in der Regel durchaus als begehrt erfährt, und ihr Verhalten dementsprechend konditioniert- das Spiel der Verführung ist ihr sehr vertraut, und ihr völliges Unverständnis auf unsichere Reaktionen diesbezüglich macht es für jemand Unerfahrenen nicht unbedingt leicht, sich zu nähern. Ist ja auch kein Wunder, wenn der nächste potentielle Fang um die Ecke lauert.

Das mag überzogen klingen, entspricht aber nunmal meiner Erfahrung.

J\ack_(s waTsqtedW lxife


P.S. Ich möchte desweiteren betonen, daß es mir entgegen aller Vorurteile nicht primär um Sex geht, ich erwarte auch nicht die über alle Maßen erfüllende Beziehung, die meinem Leben neuen Sinn verleiht- ich wäre schon völlig damit zufrieden mich der Welt der Menschen ein Stück näher fühlen zu können.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH