» »

Noch Jungfrau mit 39

Z`ott2elbaxer


Du wirst doch nicht an Selbstüberschätzung leiden...

Nein, nein, leide ich ganz und gar nicht, MarcoESA.

Also erstens: Es ist bei mir wie bei jemandem, der lange in einer festen Beziehung war:

In langen Zeiten der Tatenlosigkeit sind gewisse Fähigkeiten natürlich eingerostet und müssen neu eingeübt werden. Mit anderen Worten: Ich trainiere noch. ;-D

Und da sind Chat und Telefon doch recht gute Übungsfelder, oder? ;-)

Nächster Schritt wäre IRL, aber ich verfolge eben eine Politik der kleinen Schritte. ;-)

Nunja, in IRL habe ich kürzlich auch mal einen Versuch gestartet, der zählt aber nicht, weil mich die Frau an sich nicht wirklich interessiert hat. Abblitzen wäre also vollkommen ungefährlich gewesen. ;-D

Ich habe auf einer Party diese Frau angegraben, aber nicht einmal, weil ich was von ihr wollte sondern eher einfach aus Prinzip.

Und es sollte ein harmloser Flirt bleiben, quasi eine Aufwärmübung.

Es wurde ein totales Desaster: Auf einmal legt sie Ihren Kopf an meine Brust, fängt an zu heulen und sagt, sie sei seit Jahren nicht mehr so glücklich gewesen... :-/

So emotional hatte ich sie nun wirklich nicht erreichen wollen und war heilfroh, als ihre Freundinnen dann nach Hause fuhren und sie mitnahmen...

Aber wie gesagt, es eh nie ein ernsthafter Versuch meijnerseits gewesen.

Ja, nach Chat und Telefon ist der nächste Schritt RL, und zwar mit einer Frau, die mich auch iunteressiert, aber ich bin da ganz optimistisch. 8-)

MCarcoEoSA


@ Zottelbaer

Auf einmal legt sie Ihren Kopf an meine Brust, fängt an zu heulen und sagt, sie sei seit Jahren nicht mehr so glücklich gewesen...

Unter einem Desaster stell' ich mir was ganz anderes vor ;-)

Die 'Situation' hätte aber auch bei dir oder ihr zuhause enden können. Hast du Angst davor? Du musst auch nicht jede Frau lieben oder die Welt für sie empfinden, um mit ihr zu schlafen. Alles Erfahrungen. Lass sie nicht vorbeiziehen.

Beim Angeln würde das bedeuten, dass ich alle Fische wieder in Wasser werfe, weil sie mir zu klein sind. Am Abend steh ich dann allerdings ohne Essen da. Vielleicht hinkt der Vergleich, macht aber doch deutlich, was ich meine. Du hattest einen Fisch an der Leine, Zottelbaer.

Das mit den eingerosteten Fähigkeiten kann ich gut verstehen. Ging mir nach langer Beziehung wirklich so.

mfg marco

Srternen;kinmd


Marco, wenn die Frau da aber so emotional angerührt war, dann hätte er ihr sagen MÜSSEN, dass er nur was für 1 Nacht möchte und dann ist fraglich, ob sie es überhaupt getan hätte.

Hätte er es nicht dazu gesagt, hätte er sie bestimmt noch länger an der Backe gehabt oder sie hätte weitere emotionale Schäden genommen oder so ;-)

dKerMyupxf


@theorie

Du bedienst Klischees, die zum einen nicht auf jeden zutreffen und offensichtlich fehlt dir die Phantasie, dir wirkliche (und nachvollziehbare) Gründe für derartiges Verhalten auszumalen, sonst hättest du nicht solche weltfremden Assoziationen.

Männer sind diesbezüglich mit anderen Maßstäben zu messen, da biologisch anders "ticken"...Ansatzpunkte für Experimente der Evolution ergeben sich daraus mehr als genug!

ZOotetelbaxer


@ Sternenkind:

Ich möchte gar nichts nur für eine Nacht. ;-)

Von daher kommt abschleppen gleich beim ersten Treffen eh nicht in Frage...

Im Übrigen habe ich ihr von Anfang an gesagt, dass alles nur ein harmloser Flirt bleiben soll. Was kann ich dafür, wenn sie mir nicht glaubt?

Sltern@enki>nxd


Armer Zottel *g*

Will völlig harmlos flirten und läßt sich gleich das Hemd vollnässen *kicher*

dherMyuxpf


@theorie

Im übrigen fühle ich mich zuweilen geradezu aufgefordert, wenn eine *Minderheit* der Arroganz von Vertretern scheinbarer Normalität ausgesetzt wird, denn letztere haben aufgrund ihrer "Normalität" nicht die Fähigkeit entwickelt, jenen Zustand zu hinterfragen und in seiner Relativität zu erkennen.

SHquKizzelx76


Ein sexloser ist für mich einfach jemand der keinen Sex hat, ob nun freiwillig oder unfreiwillig (zB als Jungeselle der nichts mit ONS anfangen kann). Ein Jungmann hatte schlichtweg noch keinen Sex.

M9arckoESvA


Hmmm, das ist nobel und edelmütig und rücksichtsvoll aber leider eine schlechte Eigenschaft, wenn man Sex haben will. Theorie hat es schon gesagt, its all game, da wird auf die Fresse gefallen und wieder aufgestanden. Wenn ich ehrlich bin, haben mich die Gefühle meiner Eroberungen nicht immer so schrecklich interessiert, was nicht heißt, dass ich sie respektlos behandelte. Aber andersrum gings genauso. Daraus wird man schlau. Das sind wichtige Erfahrungen, die einen stärker machen, auch wenn's manchmal weh tat. Das liegt hintermir, es war dumm, da war ich Teenie und 20+, aber ich möchte das nicht mit 30+ noch vor mir haben wollen. Ohne diesen Instinkt, wär alles anders gelaufen.

Im Übrigen habe ich ihr von Anfang an gesagt, dass alles nur ein harmloser Flirt bleiben soll. Was kann ich dafür, wenn sie mir nicht glaubt?

Versteh ich nicht. Lass doch erstmal passieren, was passiert und steck nicht schon vorher den Rahmen des Geschehen ab. Das ist 'zu korrekt'.

mfg marco

MOoni)ka6x5


Ich habe auf einer Party diese Frau angegraben, aber nicht einmal, weil ich was von ihr wollte sondern eher einfach aus Prinzip.

Und es sollte ein harmloser Flirt bleiben, quasi eine Aufwärmübung.

Tja, so paradox kanns sein im Leben, gerade wenn ein Mann Interesse zeigt und gleichzeitig sigalisiert, dass er nicht wirklich darauf angewiesen ist, kann er unwiderstehlich werden. Insofern könnte das eine lehrreiche Übung für dich gewesen sein. In diesem Fall warst du nicht wirklich interessiert, dein Pech gewissermaßen. Dass sie allerdings derart überzogen emotional reagiert hat, würde mich auch abschrecken, denn ein gewisses emotionales Gleichgewicht erwarte ich von meinem Partner zumindest in der Kennenlernphase.

o%megsa-woxlf


gerade wenn ein Mann Interesse zeigt und gleichzeitig sigalisiert, dass er nicht wirklich darauf angewiesen ist, kann er unwiderstehlich werden

omega-wolf vergräbt sein Haupt tief im Sand und kapituliert im Kampf gegen Klischees und Hausfrauenpsychologie...

M;ar0coExSA


@omega-wolf

Warum noch Jungmann?

omega-wolf vergräbt sein Haupt tief im Sand und kapituliert

deshalb!

Nimm dir ein Beispiel an Zottelbaer, der scheut die Diskussion nicht.

Monikas persönliche Vorlieben und Ansichten als Hausfrauenpsychologie hinzustellen, halte ich für anmaßend und degradierend. SIE hat Erfahrungen, die du nicht hast. Wer Toleranz erwartet, sollte es auch selbst tolerant sein. Sorry.

marco

L iza*66


danke Marco

... besser wenn das von einem Mann kommt :-)

Mbaria4Ma)gdalena


Es gibt sie,

die Männer, die sich für ein Gottesgeschenk an die Frauenwelt halten. Und weil die so penetrant ihre Vorzüge (sicherlich haben sie in der Tat auch ihre Vorzüge!) ungefragt und laut hinausposaunen, fallen sie auf - unangenehm! Die Frauen, die sich dann nicht in bewundernder Ehrfurcht an deren lefzen hängen, werden gerne als frigide, häßlich und/oder unbefriedigt abgestempelt und in den Altgirl-Container geschmissen.

Aber es gibt auch genug Hühner, die nichts mehr begehren, als sich durch die Aufmerksamkeit eines selbstverliebten Gockels "auszeichnen" zu lassen :-o

Der Gockel hebt seine Anhängerinnen auf einen Sockel *ähem*, von dem aus die Hühner sich gegenseitig antucken.

Putuuuh..putt...putt.....

Wers denn braucht :-/

Z<ot%telbaxer


@ MariaMagdalena:

Sicher ein sehr interessanter Text, aber was hat das mit dem Thema zu tun? ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH