» »

Wieviele Männer darf eine Frau im Alter von 20 gehabt haben?

m6 a( r cv ix n


Wieviele Männer darf eine Frau im Alter von 20 gehabt haben?

Allerhöchstens 1825. ;-)

rpasiegrtER


eine 19jaehrige..

..die ich "in- und auswendig" kenne ist seit ca 3 Jahren "aktiv". sie duerfte auf eine dreistellige Zahl von Kerls kommen. Vielleicht war ich der 99ste und den 100sten hat sie dann geheiratet! ;-) Auch wenn sie schon soweit "herumgekommen" ist, bleibt sie mir als sehr angenehme Frau in Erinnerung! :-)

KYitsuane


was hat denn beziehung mit jungfräulichkeit zu tun?

ich meine, wo liegt da der vorteil?

b~onne)rigexl


Scoreboard

Also ich bin da etwas konservativer eingestellt.

Ich finde zweistellige Zahlen in Punkto GV-Partner nicht mein Ding und nicht wirklich wichtig bzw. erstrebenswert.

Ich behaupte auch mal, daß so manche oben aufgeführte Dame mit Quoten a la 64 oder 100 nicht wirklich glücklich sein können.

Mal ganz davon abgesehen, ob sie sich als "kostenfreie Nutte" durch die Betten bumsen lassen. Das muß jede/r selber wissen.

Ich glaube, solche Frauen können größtenteils (Ausnahmen gibts immer!) nicht wirklich lieben und leben dementsprechend wenigstens das aus, was sie können und sich verlassen können: Den Sex.

s<w[issrsoVm:eo


Egal

Na, wenn ich Frau wäre, würd ich auch die ganze Zeit poppen, ist doch logisch! Stillliegen kann man dann im Grab bis in alle Ewigkeit.

n6oner-esYcape


was ich nich weiß...

es ist doch so: kein mann(oder auch frau) legt wert darauf mit seinem vorgänger verglichen zu werden oder mit ihm in konkurrenz treten zu müssen. ex soll ex bleiben...will ich nicht wissen. er existiert sozusagen nicht, obwohl natürlich jeder es besser weiß.

schwierig wird es wenn SIE aber schon weitläufig...na sagen wir erfahrung gesammelt hat. mann wird viel schneller mit IHRER vergangenheit konfrontiert, bei jedem mann in ihrem umfeld fragt man sich: hat sie mit dem auch...?

bin ich eine beliebige nummer in einer langen reihe von männern die kommen und gehen(ups, sollte nicht zweideutig sein ;-) ) ?

für den schnellen sex hat es etwas erregendes, für eine beziehung finde ich es eher abstoßend...ist wohl so eine art heilige vs. hure komplex.

MIKtheMFast|er


Na..

auf jeden Fall nicht so viele wie es beiträge gibt...

KCapypes


naja über 6 fänd ich doch schon bisl komisch

J|ägOermeistexr


1.

stchQleck


Solange es nicht meine Tochter, sondern

eine potentielle Partnerin ist, dann möglichst viele. Am besten jeden tag nen anderen

S"chmiausaGlx83


@Jägermeister

na dann viel Spaß beim suchen. Ich weiß zwar nicht wo du herkommst aber eine 20jährige Jungfrau wird schwer zu finden sein. Ebenso eine, die höchstens mit einem Mann geschlafen hat. Also in meinem ganzen Bekanntenkreis, und der ist sehr sehr groß, da ich Studentin bin, kenn ich keine, die nicht wenigstens 5 oder 6 gehabt hätte.

SHchmaus4al83


außerdem find ich es nicht schlimm, dass coke mit 9 Männern geschlafen hat. Bei mir waren es auch 7 Stück. Der siebte ist nunmehr mein Ehemann und nicht etwa einer von vielen (totaler Unsinn) zudem hat er sich bisher nicht über Verschleißerscheinungen beklagt.

Das ist ja auch totaler Unsinn. Das einzige, dass ich davongetragen hab sind wertvolle Erfahrungen, die man meiner Ansicht nach nicht mit einem Partner allein sammeln kann. Ich bin wirklich dankbar für jede einzelne. Ansonsten würd ich garnicht wissen was ich an meinem Mann hab.

Wenigstens wissen die Frauen, die schon ein bisschen rumprobiert haben, was sie wollen. Denn ohne Vergleichsmöglichkeiten kann man das schlecht wissen. DA GIBT ES NÄMLICH SEHR WOHL GROßE UNTERSCHIEDE (von Mann zu Mann)!!! Wie soll man denn den richtigen Partner finden, wenn man sich nur an einem orientiert.

Stellt euch doch mal vor ihr habt euer ganzes leben lang nur mit einem Partner geschlafen. Irgendwann fragt man sich sicher, wie es wohl mit jemand anderem währe weil man nach Jahren feststellt, dass einem sexuell etwas fehlt und der Partner nicht bereit ist diesem Wunsch nachzukommen. (So ging es zumindest mir mit meinem ersten Freund, mit dem ich damals schon 3 Jahre zusammen war.) Toll, dann steht man da ist vielleicht sogar schon verheiratet und zweifelt an der Entscheidung. Super!!!

Außerdem kein Mann kann beurteilen, mit wievielen Männern eine Frau schon im Bett war. Und eure merkwürdigen Kommentare sind vielleicht der Hauptgrund dafür, dass viele Frauen ihre Männer diesbezüglich anlügen. Die glauben dann sie hätte nur einen oder zwei gehabt aber in Wirklichkeit...

Also ich bereue nichts und würd alles jederzeit wieder genauso machen!

F_reak_yMausxi


Ich weiß dieser Beitrag ist schon etwas älter. Trotzdem möchte ich meinen Senf dazu geben, denn dieses Thema regt mich auf.

Ich bin 19 Jahre alt (werde in 2 Monaten 20) und selber ziemlich streng religiös erzogen worden. Noch heute habe ich jedes Mal im Hinterkopf "Wenn du dich auf eine tiefere, sexuelle Beziehung mit diesem Mann einlässt, kann es sein, dass dich später keiner mehr will, weil du verbraucht bist." und es ist echt furchtbar.

Ich bin mit 15 das erste Mal sexuell aktiv geworden mit meinem ersten Freund (Nummer eins). Vor dem ersten Mal waren wir ein Jahr lang ein Paar. Unsere Beziehung ging 3 Jahre, dann war leider Schluss, weil er zu streng gläubig war.

Ein paar Monate später habe ich mich auf einen lockereren Kerl (Nummer 2) eingelassen. Wir waren ein halbes Jahr zusammen, aber ich war für ihn zu "erwachsen". Er wollte noch seinen Spaß haben und sich so besaufen, dass er mir fremdknuscht (hat er einmal vor meinen Augen gebracht). Nach dieser Pleite war ich emotional ziemlich gleichgültig. Ich konnte aus Angst keine Gefühle mehr aufbauen. Das war mit 18 Jahren. Dann habe ich es trotzdem versucht, weil ich einen netten Mann (Nummer 3) kennengelernt habe. Wir waren 3 Monate zusammen, aber ich war einfach nicht in der Lage mich auf ihn einzulassen und so ging es auseinander. Dann ein halbes Jahr später habe ich einen ziemlich gefährlichen Kerl (Nummer 4) kennengelernt, der jedoch sehr charmant war und mir zugehört hat. Ich hab mich zum ersten Mal verstanden gefühlt und konnte endlich wieder auftauen. Mit ihm verbrachte ich 2 schöne Monate. Jedoch habe ich herausgefunden, dass er bis jetzt JEDER seiner 15 Ex-Freundinnen fremdgegangen ist. Ich wollte nicht wieder ein gebrochenes Herz bekommen und habe mich getrennt.

Dann habe ich mich in meinen ehemaligen besten Freund (Nummer 5) verliebt, den ich schon 3 Jahre kannte. Wir waren einen Monat zusammen, dann hat sich seine Ex-Freundin eingemischt, die ihm vorher fremdgegangen war und mich noch nie leiden konnte (deswegen auch EHEMALIGER bester Freund) und hat unsere Beziehung zerstört.

Momentan habe ich das erste Mal eine rein sexuelle Beziehung zu einem sehr gutaussehendem Mann (Nummer 6, natürlich SaferSex). Gefühlsmäßig werde ich mich noch nicht ganz auf ihn einlassen, dafür muss ich ihn VIEL besser kennenlernen.

Ich habe keinerlei Krankheiten und verhüte doppelt.

Wisst ihr, früher habe ich genauso gedacht wie ihr – diejenigen die "zu viele" Sexpartner als schlecht ansehen. Aber ihr müsst immer die Hintergründe eines Menschen sehen. Meint ihr nicht ich würde mich freuen, wenn das mit meinem Freund für immer gehalten hätte? Meint ihr ich wollte verletzt werden von unzähligen Typen? Ein Freund von mir hatte bisher 20 Sexpartnerinnen, weil er depressiv war und Sex ihm ernsthaft geholfen hat von den Anti-Depressiva wegzukommen.

Sex ist etwas Schönes. Klar, man sollte nicht jedes Wochenende nen Neuen haben und nicht unbedingt mit 19 Jahren schon 50 Kerle gehabt haben, aber 9 Männer mit 19 Jahren ist okay. Hätte ich keine 3-jährige Beziehung gehabt, wären es bei mir definitiv auch mehr als 6 Männer.

Was ich einfach sagen will: Beurteilt einen Menschen nicht so oberflächlich. Wie ein Mensch sich verhält, was er tut und sagt, das alles hat seine Gründe. Natürlich gibt es Leute, die sich einfach rücksichtslos (ob ohne Kondom oder ohne Berücksichtigung möglicher verletzter Gefühle) durch die Welt poppen. Aber schaut erstmal hinter die Fassade, bevor ihr sagt: "9 Kerle? Das ist zuviel! Du bist eine verbrauchte Schlampe!" (Ok, vielleicht übertrieben ausgedrückt, aber im Grunde fühlt ihr euch ja genau deswegen angeekelt)

Übrigens bin ich schon der Meinung, dass Kerle mit mehreren Sexpartnerinnen besser im Bett sind. Jede Frau ist anders und Männer mit vielen verschiedenen Frauen wissen meiner Meinung nach einfach mehr. Natürlich laufen einige Männer da auch Gefahr ZU selbstbewusst im Bett zu sein und sich für Neues oder Kritik zu verschließen.

Hmm... ich wollte einfach nur mit dem Beitrag klarstellen, dass nichts einfach so passiert und das einige Sachen anders sind, als sie scheinen.

LG

SFilveprSu*fer


Männer antworten hier eindeutig kürzer.

Ich würde sagen: 42 :)z

s'use9x8


"darf"?? Wer will denn das bestimmen??

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH