Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

mKohrgeUnluxft


Gabriel Knight

.will das Gleichgewicht im Thread wahren - keine schlechte Einstellung, finde ich...

.

Gleichgewicht? ??? Müsste er dafür nicht zumindest ein wenig Ahnung in der Sache haben?

Es soll dann jeder seine Entscheidung für sich treffen.

Tut das nicht ohnehin jeder? Ist das Fehlen sonstiger Frauen (= Gleichgewicht) hier nicht etwa gerade darauf zurückzuführen, dass die hartnäckigen JM hier gleichzeitig auch so festgefahren in ihrer Ansichten sind?

Gvabrie}l Knigxht


morgenluft

Ich muss zugeben, habe kaum im Faden gelesen. Und so harte Geschütze:

Müsste er dafür nicht zumindest ein wenig Ahnung in der Sache haben?

da halte ich mich lieber raus...

Bin ja auch kein Jungmann mit 25. ;-)

muorghenlKuft


Lewian

.Trotzdem glaube ich, du schätzt die meisten Männer da falsch ein. Es geht weniger darum, das Gesicht zu wahren (wenn das hier ein japanisches Forum wäre, OK...), sondern ich stelle mir das eher so vor, dass ein Mann vielleicht, wenn du ihm klar "nein" sagst, aus Enttäuschung unwirsch reagiert und du deshalb denkst, er mag das nicht. Wenn du ihn hinhältst und dich unklar ausdrückst, ist das auf den ersten Blick eben unklar, und daher erfolgt die Reaktion nicht sofort. Wenn der Mann aber zuhause sitzt, wird er erst recht sauer, weil du ihn nicht einmal einer klaren Aussage für würdig erachtet hast (gesetzt den Fall, er hat dich immerhin verstanden - wenn nicht, ist es noch schlimmer, dann verschwendet man Gefühle). Nur siehst du es dann nicht mehr...

Mir ging es nicht darum, ihn in Unklarheit zu belassen, sondern es ihm auf etwas gefälligere Art und Weise klar zu machen, aber schon so, dass es der Betreffende auch versteht - wobei die erforderlichen Nuancen durchaus unterschiedlich sind. Ein Mann, bei dem es wirklich nötig war, "nein, kein Interesse" zu sagen, weil er es anders nicht verstanden hätte, fällt mir nicht ein. Da müsste einer aber auch sehr penetrant sein, damit ich das täte. Bei mir käme das etwa einem "kapier es doch endlich..." gleich. Dazu kommt, dass ein Mann, mit dem ich keine Verabredung möchte, schon schwer auf den Gedanken kommen kann, mich zu fragen. Ich flirte nicht blindlings auf Verdacht herum und es ist mir unangenehm, einen Mann zurückweisen zu müssen. Einer Frage nach einem Date komme ich wenn nötig auch deshalb schon zuvor, indem beiläufig so allerhand "Entmutigendes" erwähne, so dass er sich seine Chancen schon ausrechnen kann, ohne gefragt zu haben. Aber wenn mans einfach nicht wahrhaben will.... und in dem Thread kommt es mir schon oft so vor.

Fazit: Herumeierei ist für den Mann in keiner Weise besser. Es hat einfach nur zur Folge, dass du als herumeiernde Frau das Problem nicht zu sehen bekommst, das für den Mann nichtsdestotrotz existiert.

Na klar, würde mir auch nicht gefallen, wenn zusätzlich zum Korb auch noch der Umstand kommt, dass man sich verarscht fühlt.

Ljewiaxn


Kann ja sein, dass deine Neins, die keine Neins sind, klarere Neins sind als die als Nein gemeinten Nicht-Neins anderer Frauen, die ich so erlebt habe.... Es gibt auch welche, die eiern herum und meinen am Ende "ja", seltsam genug. Und wir armen Männerseelen müssen das dann unterscheiden. ;-)

mMorge-nlufxt


Gabriel Knight

.Und so harte Geschütze:.....

.

Möglicherweise gemeint: als Frau ...?

Honi soit qui mal y pense .... oder um es in der dir vertrauten Diktion zu sagen: Dem Reinen ist alles rein ;-)

m/orge2nUlxuft


Lewian

.Kann ja sein, dass deine Neins, die keine Neins sind, klarere Neins sind als die als Nein gemeinten Nicht-Neins anderer Frauen, die ich so erlebt habe.....

.

Kann aber auch sein, du gehörst zu den Männern, die es durch die Blume gesagt nicht verstehen... :-)

L'ewixan


Ich sagte ja, ich hab' schon einiges gelernt in dieser Hinsicht.

Aber du sagst doch selbst, du machst es durch die Blume, weil der Mann noch ein bisschen Resthoffnung haben will. Und dann drehst du ihm einen Strick daraus, wenn er die auch tatsächlich hat?

Neenee, so nicht. Was du nicht 100% klar sagst, ist nicht 100% klar. Wäre es das doch, gäbe es für dich gar keinen Grund, einen Unterschied zu machen.

Zugegeben, mit Jungmännern hat das nicht allzuviel zu tun...

mMorg"enluxft


Lewian

Na du scheinst in diesem Punkt wirklich ein gebranntes Kind zu sein. (Gerade das mit der "Resthoffnung erwünscht" hat übrigens vor kurzem in einem anderen Thread ein Mann bestätigt.) Ich dreh überhaupt keinen Strick draus, wenn er diese Resthoffnung hat - soll und will er ja auch - wenn er zur Kenntnis nimmt, dass es zum momentanen Zeitpunkt definitiv nichts wird. Ich schrecke nicht davor zurück, alles, was sich so an Ausreden bietet, auch zu benutzen. Nur eines möchte ich nicht: ihm zu verstehen geben müssen, dass es daran liegt, dass er mich sexuell nicht interessiert.

dgj elem\ent of cxrime


@morgenluft

Wunsch? Vater (!!!) Gedanken ?

was redest du da. Ich hab darauf hingewiesen, dass es andere kompetente Frauen (ja, die gibt es auch noch) völlig andere Sachen gesagt haben als du und es keinen Grund gibt, deine Aussagen für wahrer zu halten als deren. Mehr nicht. Alle anderen Kommentare von dir gehen am Them vorbei. mit "eigenem Saft" hat das auch null zu tun. im Gegenteil. Die Essenz Theorie ist: man muss sich nicht anstrengen. Entweder es geht oder nicht.

ich stimme sogar teilweise zu. Trotzdem gibt es andere Stimmen.

L:imbo)-Muffixn


Ohmann ich hoffe mal, dass nicht alle Frauen diese überflüssigen Spielchen treiben.

mvorIgen9lufxt


dj element of crime

.Ich hab darauf hingewiesen, dass es andere kompetente Frauen (ja, die gibt es auch noch) völlig andere Sachen gesagt haben als du und es keinen Grund gibt, deine Aussagen für wahrer zu halten als deren. Mehr nicht.

Nun, jeder anderen Frau - ob kompetent oder nicht - ist es unbenommen, hier zu schreiben was sie will. Was allerdings dich bemüssigt hat, ausgerechnet hier und jetzt Gegenmeinungen von anderen Frauen zu behaupten, ist mir nur durch die schon geschriebenen Gründe erklärlich. Immerhin war das nicht die erste Meinung von mir, zu der es keine weibliche Gegenmeinung gibt,

Warnungen hast du zuvor - wodurch immer du dich gegenüber den anderen JM hier autorisiert fühlen magst - offenbar nicht für nötig befunden.

Die Essenz Theorie ist: man muss sich nicht anstrengen. Entweder es geht oder nicht.

So ist es.

ich stimme sogar teilweise zu.

Das kannst du halten wie du willst.

Trotzdem gibt es andere Stimmen

Dann sei so gut und such sie raus, die Frauenstimmen, die behaupten, ein Mann kann sich das sexuelle Interesse einer Frau erarbeiten.

LCewiaxn


morgenluft (und die anderen)

Das war jetzt nicht im Jungmänner-Faden, aber an mehreren Stellen des Forums haben Frauen auch schon gepostet, sie denken, man solle den Mann ruhig etwas zappeln lassen, um "seinen Jagdinstinkt zu wecken". Ich such das jetzt nicht einzeln raus, warte zwei Wochen und sieh dich um, kommt immer wieder vor.

Wenn man deine Ansicht kennt, kann man dich deuten, OK. Wenn man als Mann die betreffende herumeiernde Frau aber nicht kennt, ist es eben unklar und daher nervig.

Meine Freundin hat mir ursprünglich ein "durch die Blume nein" zu verstehen gegeben. Nachher ist es aber doch noch was geworden. (Wobei ich zugeben muss, was deine Theorie irgendwo bestätigt, dass es bis dahin fast drei Jahre gebraucht hat und ich zwischenzeitlich das Nein als Nein genommen und nicht gekämpft habe - sie ist also nicht in dem Sinne herumgeeiert und ihre Gefühle haben sich aus anderen Gründen geändert als dass ich versucht hätte, daran zu drehen.)

mCorge<nlufxt


Lewian

.aber an mehreren Stellen des Forums haben Frauen auch schon gepostet, sie denken, man solle den Mann ruhig etwas zappeln lassen, um "seinen Jagdinstinkt zu wecken"...Ich such das jetzt nicht einzeln raus, warte zwei Wochen und sieh dich um, kommt immer wieder vor.

.

Ja, ok. Brauchst du auch nicht raussuchen, ich weiss schon Bescheid. Ich hatte bei den Worten "erstes Date" extra 3 Rufzeichen dazu gemacht, um es zu betonen. Zappelei kenn ich auch. (Offengestanden bezweifle ich sogar, dass es hier noch eine weitere Frau gibt, die das Zappelnlassen von Männern auch nur annähernd so ausreizt wie ich es tue.) Es ist aber ein entscheidender Unterschied, ob wir da definitv von einem ersten Date - und zwar da, wo vorher gar nichts Deutliches war - reden, oder von allem, was dann nachher kommt. Das Zappelnlassen fängt aber erst an, wenn für die Frau mal deutlich geworden ist, dass sich der Mann interessiert für sie. Ein Date reicht dafür längst aus. Längst. In Wahrheit reicht schon der kleinste Vorstoss eines Mannes in die Richtung aus, damit eine Frau weiss, wie die Vorzeichen stehen (Mir ist noch nie ein Mann begegnet, der sich mit mir verabredet hat, und dann doch nicht wollte).

Wenn man deine Ansicht kennt, kann man dich deuten, OK. Wenn man als Mann die betreffende herumeiernde Frau aber nicht kennt, ist es eben unklar und daher nervig.

Ich behaupte nochmals: wenn eine Frau, noch bevor ein Mann klares, deutliches Interesse an ihr gezeigt hat, schon verschiebt, vertröstet, ambivalent ist, dann hat sie kein (sexuelles) Interesse an ihm. Er kann sich jede weitere Mühe sparen. Und jede Gefühlsäusserung, jede Einladung gilt bei mir als Deutlichkeit. Meistens weiss ich es sogar, ohne dass der Mann überhaupt einen Mucks machen muss. Das ist unter Frauen dann ein "uninteressanter Mann", alias Langeweiler.

Meine Freundin hat mir ursprünglich ein "durch die Blume nein" zu verstehen gegeben. Nachher ist es aber doch noch was geworden. (Wobei ich zugeben muss, was deine Theorie irgendwo bestätigt, dass es bis dahin fast drei Jahre gebraucht hat und ich zwischenzeitlich das Nein als Nein genommen und nicht gekämpft habe - sie ist also nicht in dem Sinne herumgeeiert und ihre Gefühle haben sich aus anderen Gründen geändert als dass ich versucht hätte, daran zu drehen.)

.

Ja, sowas kenne ich auch. Aber das ändert nichts daran, dass der Mann das Interesse der Frau nicht beeinflussen kann (oder besser gesagt: er könnte schon, wenn er nur wüsste wie ;-)). Ist noch nicht so lange her, da lernte ich einen Mann kennen, der für mich erst mal sexuell völlig uninteressant war, wenn auch sympathisch. Ein wirklich cleverer Typ, er machte nie auch nur eine Andeutung in Richtung Sex. Den zuerst rein freundschaftlichen Kontakt habe ich initiiert, wir trafen uns in regelmässigen Abständen zum gemeinsamen Mittagessen, nicht der geringste Flirt, nie. Wirklich nichts dergleichen. Irgendwann, nach längerer Zeit erst, hat er mich heiss gemacht, was es war, ich weiss es nicht mehr. Würde mich gar nicht wundern, wenn es nur seine beharrliche Ignoranz gewesen wäre. Bei nächster Gelegenheit - als wir in einer Gruppe abends ausgingen - habe ich mich das Stück, das Fussweg war, an seinem Arm untergehakt. Mehr brauchte es auch nicht. Natürlich hat er getan, als ob es ganz normal wäre. Aber schon in der ersten Minute als die anderen nicht mehr dabei waren ist er zum Angriff übergegegangen. Sagenhaft! Ich bewundere noch heute seinen eleganten Minimalismus.

Hätte er einen Kontakt schon als es ihm zum ersten Mal in den Sinn kam (wie er mir später erzählte, schon in der ersten Minute unserer ersten Begegnung) auf irgendeine Weise versucht, und dann womöglich sogar immer wieder mal (= absolut tödlich!!), es wäre ganz sicher nie was geworden. Ich hoffe, ich konnte die Parallelen und das Wesentliche daran verdeutlichen. Frag mal deine Freundin wie es auf ihrer Seite ausgesehen hätte, wenn du in den 3 Jahren in Abständen immer wieder mal auf der Matte gestanden wärst ;-).

Caalapcxirya


Dann sei so gut und such sie raus, die Frauenstimmen, die behaupten, ein Mann kann sich das sexuelle Interesse einer Frau erarbeiten.

nein, das kann er nicht. Entweder es ist da oder nicht. Das kann man nicht ändern, jedenfalls bei mir nicht. Dieses "immer wieder mal versuchen" empfinde ich auch als absolut tödlich.

an mehreren Stellen des Forums haben Frauen auch schon gepostet, sie denken, man solle den Mann ruhig etwas zappeln lassen, um "seinen Jagdinstinkt zu wecken".

das ist imo Unsinn, für mich dumme Teenie-Art. So handelt nur eine Frau, die sich nicht sicher ist, oder sich den Mann "warmhalten" will.

Ich behaupte nochmals: wenn eine Frau, noch bevor ein Mann klares, deutliches Interesse an ihr gezeigt hat, schon verschiebt, vertröstet, ambivalent ist, dann hat sie kein (sexuelles) Interesse an ihm. Er kann sich jede weitere Mühe sparen. Und jede Gefühlsäusserung, jede Einladung gilt bei mir als Deutlichkeit. Meistens weiss ich es sogar, ohne dass der Mann überhaupt einen Mucks machen muss. Das ist unter Frauen dann ein "uninteressanter Mann", alias Langeweiler.

morgenluft, wie meinst du das? Wenn er deutlich wird, auch nur einmal, ist er für dich uninteressant? Oder wenn du schon vorher, bevor er deutlich wird, merkst, (intuitiv), er hat Interesse, törnt dich das ab?

Grainne

d5j eleHmtent ofb crxime


@morgenluft

wir sollten uns mal treffen. ich wette du würdest voll auf mich abfahren! ;-D

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH