Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

KQLju'nkies


Jungmaenner

Ist es nicht interessant, dass ihr zunaechst versuchen muesst, irgendeine Frau abzubekommen? Dabei geht es am Ende darum, die richtige zu finden. Babyschritte fuehren langsam aber sicher zum Erfolg. Nehmt euch zuerst eine, die ihr leichter kriegen koennt. ZB. eine unaktraktive, fette. Fickt sie ein paar Monate durch und sucht nebenher eine bessere. Haertet euch gefuehlsmaessig ab. Die Liebe ist eine hartes Spiel in der man Glueck oder Pech hat. Leiden ist dabei unumgaenglich, aber letzten Endes gibt es schlimmeres. Denkt oder traeumt nicht unnoetig irgendwelchen Frauen hinterher. Konzentriert euch lieber auf den Sex. Holt euch einen runter, wenn ihr an eine Frau denkt anstatt ueber eure Liebe zu ihr zu philosophieren. Versucht, mehrere gleichzeitig abzubekommen. Wenn ihr selbst nicht aktraktiv seid, dann greift besser nicht zu hoch in der sexuellen Qualitaet eurer Partnerinnen. Wenn ihr keine schoenen Frauen abkriegt, koennt ihr immernoch schoene Nutten ficken. Und...geliebt zu werden ist ein Problem aller Menschen. Das hat mit dem Status Jungmann nicht viel zu tun.

LSolaXx5


Dann sei so gut und such sie raus, die Frauenstimmen, die behaupten, ein Mann kann sich das sexuelle Interesse einer Frau erarbeiten.

Na dann such ich mich mal selbst raus ;-D

Erarbeiten kann man sich's natürlich nicht, aber ich glaube auch nicht, dass es so einfach ist wie von morgenluft dargestellt. Wenn dem so wäre müssten ja alle Frauen nach jedem Kennenlernen sofort wissen, ob sie Interesse haben oder nicht. Das ist aber m.E. nicht so. Natürlich fühlt man sich zu manchen sofort hingezogen und kann einige auch definitiv sofort ausschließen. Aber zumindest bei mir gibt es dazwischen eine ganze Menge Männer, die ich näher kennenlernen müsste um festzustellen, ob ich interessiert bin oder nicht. Da ich an diesen Männern derzeit nicht (oder eben noch nicht) interessiert bin, müssten sie sich darum bemühen mich kennen zu lernen. Wenn sie das nicht tun, sind sie eben auch nicht interessiert: Fein, damit ist die Sache geklärt (sorfern man hier überhaupt von einer "Sache" sprechen kann.) Aber auch wenn sie sich bemühen mich kennenzulernen, bin ich natürlich nicht gleich Feuer und Flamme. Da kann es dann schon gut sein, dass meine "Signale" (z.B. nicht melden, auf SMS nicht antworten) detutlich negativer (bzw. sogar eindeutig ablehnend) erscheinen, als es angemessen wäre.

Da wäre es dann trotz scheinbar eindeutiger Ablehnung keineswegs vergebene Mühe, nochmal ein Treffen vorzuschlagen. Am besten natürlich mit genauen Zeit- und Ortsangaben ;-D, damit ich entweder gleich zusagen kann oder eben einen Alternativvorschlag machen muss ;-D.

Natürlich ist es einfacher, wenn sich zwei sofort stark zueinander hingezogen fühlen; und vielleicht muss das sogar so sein, damit es langfristig funktioniert. Aber "kompliziert" funktioniert manchmal auch. (Glaube ich zumindest)

KfLjuCnGkies


Auch manche Frauen sollten sich fragen, wieviele Punkte auf der Skala der sexuellen Qualitaet ihnen tatsaechlich zustehen. Eine Frau kann sich leicht irren. Dass es immer einige Maenner gibt, die sie zumindest ficken wollen, heisst nicht, dass diese auch eine langfristige Beziehung mit ihr wollen. In dieser Hinsicht hat es eine Frau schwerer. Es gibt Maenner, in die sie sich verlieben, die im Grunde nicht das geringste Interesse an ihnen haben (Ausser ein bischen Fickunterlage).

L?olxaX5


war das jetzt irgendwie an mich gerichtet ???

KILjujnkNies


Auch an dich, du wirst noch an meine Worte denken. Es ist recht ueberheblich zu glauben, dass man Maenner, die nicht so hengstmaessig aussehen, einfach aussortieren kann. Im Gegenzug wirst du den "Hengsten" als eine der vielen Fickunterlagen dienen.

M%arLvinx67


@ KLjunkies

Genau das ist es nicht, was Jungmänner hier suchen. Sie wollen keinen Sex mit einer Frau, vor der sie sich eigentlich ekeln. Sie suchen die Liebe und wollen Liebe geben. Sie sind Romantiker und keine notgeilen Stecher. Wenn es nur um Sex ginge, den könnte man zur Not auch gegen Geld haben. Echte Liebe kann man sich nicht kaufen. Man rennt deswegen durch die Gegend, schmachtet die Frauen an und fragt sich: "Warum verliebt sich keine in mich". Darum geht es in den 100 Seiten hier.

mjo,onmQanx78


icke1

AAAAAUUUUUUU

Ich bin zwar auf diesem Gebiet auch kein Kenner, sonst wäre ich ja nicht hier, aber diese Aussage scheint mir ein fieser kleiner Abkömmling des Ausspruches "Lass uns doch Freunde bleiben" zu sein. Aber ich will dir da nicht reinreden.

tja, keine ahnung was sie genau meint. jetzt ist es jedenfalls zu spät. nach solch einem korb (wenn's dennn einer ist) ist es natürlich schwierig die freundschaft "normal" anzugehen.

ich hab sie ja schon mitte november angesprochen und dort haben wir uns geeinigt, "es" einfach mal laufen zu lassen um zu sehen was passiert und wie es sich entwickelt. und hier ist ja das verzwickte, ich hab' langsam keine ahnung mehr, ob sie nun mit mir spielt, ob ich zu wenig forsch bin oder ob sie eben nur freundschaft will und einfach nett zu mir ist.

durch die blume bzw. durch ein forum wo sie aktiv ist, erfahre ich dazu, dass bei ihr die jungs baggern sollen und sie das nicht tut (war eine umfrage dort mit einigen persönlichen fragen). tja eben, muss ich nun weiter baggern oder hat sich's erledigt. ich habe keine ahung :-(

m_o+onmaxn78


don carlos

ich weiß nicht, aber das klingt leider nicht wirklich gut. Wieso zögert sie, wo doch ein netter bursche wie du, gefühle für sie hat? Wäre es nicht einfacher "ja" zu sagen und die schönen tage, die da womöglich auf sie warten, einfach zu genießen?

klar ;-) ich begreif's auch nicht wieso sie sich vom job so runterziehen lässt und sich privat dann irgendwie abkapselt. wenn ich früher im büro oder in der schule den anschiss hatte, war mir eine private ablenkung die spass macht sehr willkommen.

Angesichts der tatsache aber, dass sie nicht einfach spontan "ja" sagt, zeigt, dass sie wohl eher kein wirkliches interesse hat; zumindest was eine beziehung angeht.

ich begreif auch die aussage wegen dem "verletzt werden" nicht so....Am zweiten wochenende bei ihr hat's noch so getönt als ob sie auch noch nicht viele typen gehabt hatte. solche kurz-beziehungen in auslandaufenthalten (welche sie hatte) zähle ich nicht wirklich dazu....

ist sie womöglich auch ein AB?? ich weiss es nicht.

Oder hättest du, wenn sie dir ihre liebe in ähnlicher weise gestanden hätte, wie du es bei ihr getan hast, um einen aufschub gebeten, versehen mit dem fadenscheinigen argument du möchtest tunlichst die freundschaft zwischen euch nicht gefährden?

sicher nicht ;-)

LLol>aX5


@ KLjunkies

Es ist recht ueberheblich zu glauben, dass man Maenner, die nicht so hengstmaessig aussehen, einfach aussortieren kann.

Wie kommst du auf die Idee, dass ich nach dem Aussehen sortiere? Das tue ich nämlich nicht. (Du musst dir abgewöhnen, von dir auf andere zu schließen! Nur weil du in jeden zweiten Post schreibst, dass du eine "schöne Frau" willst, sind noch lange nicht alle so oberflächlich!) Klar, auch bei mir ist ein (in meinen Augen) ansprechendes Aussehen ein Pluspunkt. Aber es ist keine Bedingung. Nicht so tolles Aussehen ist für mich kein k.o.-Kriterium. Die, die für mich absolut nicht in Frage kommen, disqualifizieren sich durch Charaktereigenschaften und Meinungen. Arroganz z.B. kann ich überhaupt nicht haben.

Im Gegenzug wirst du den "Hengsten" als eine der vielen Fickunterlagen dienen.

Nein, das werde ich sicher nicht. Mir ist zwar nicht ganz klar, ob du dich zu den "Hengsten" zählst oder nicht. Einen hohen Bedarf an "Fickunterlagen" scheinst du jedenfalls zu haben. Um solche Männer mache ich einen großen Bogen.

m:ooGnm%an78


alle

trotz 100 seiten stehen nun wieder zweierlei aussagen im raum:

1) frauen die einem gern zappeln lassen

2) frauen die nein sagen und nein meinen, bzw. gar nix sagen

1) männer sollen dranbleiben und kämpfen

2) männer sollen aufgeben beim ersten anzeichen von desinteresse (d.h. punkt 1 oben)

tja, am anfang war das feuer. beginnen wir wieder von vorn :-/

L'olaxX5


@ moonman

tja eben, muss ich nun weiter baggern oder hat sich's erledigt.

Wenn du's nicht tust, hat sich's auf jeden Fall erledigt. :-/

LOimboy-Muf@fin


moonman78

2) männer sollen aufgeben beim ersten anzeichen von desinteresse (d.h. punkt 1 oben)

Man müsste quasi anfangen Frauen relativ wahlos, massivst auf Vorrat anzusprechen und hoffen, dass die Sympathie später kommt. Eventuell klappt es dann irgendwann. Natürlich müsste man immer das große Interesse vorspielen, aber man wäre vielleicht irgendwann imun gegenüber Absagen, Pleiten und Peinlichkeiten. Anscheinend darf man sich als JM auf keinenfall verlieben, denn das kann wohl oft nicht gut enden. Schade nur, wenn man es doch tut.

drj elxement o,f Lcri!mxe


@moonman

auf tipps hoffen ist ja blödsinnig. man kennt ja alles schon, hat alles 100 mal gehört, das Gegenteil genauso oft. wir wissen alles schn. wir wissen es besser als alle andere. es geht nicht um tipps. die einzige art von Hilfe, die wir brauchen ist eine Frau, die was von uns will.

D*on <Carloxs


trotz 100 seiten stehen nun wieder zweierlei aussagen im raum:

1) frauen die einem gern zappeln lassen

2) frauen die nein sagen und nein meinen, bzw. gar nix sagen

1) männer sollen dranbleiben und kämpfen

2) männer sollen aufgeben beim ersten anzeichen von desinteresse (d.h. punkt 1 oben)

die diskussion darüber, ob man sich nun nach einer absage vermehrt um die frau bemühen sollte, oder doch lieber gleich den schwanz einzieht und sich anderweitig umschauen sollte, ist eigentlich ziemlich sinnlos. wir können das weibliche geschlecht nicht einfach über einen kamm scheren und aus deren verhalten gesetzmäßigkeiten ableiten.

nehmen wir einfach zur kenntnis, dass es frauen gibt, die männer gerne zappeln lassen und andere wiederum, die dies nicht tun. damit ist weiß gott niemandem geholfen, wir tragen aber der tatsache rechnung, dass eben nicht jede frau in ähnlichen situationen gleich handelt; sondern eben als individuum jeweils andere entscheidungen trifft. die eine wird mit einem "nein" auch ein nein meinen; die andere womöglich meint mit ihrem "nein" ein verkapptes "ja".

was übrigens morgenlufts beiträge angeht, so wäre ich etwas weniger kritisch ;-). da dieser thread ohnehin nur sporadisch von frauen besucht wird, sollten wir uns über jede weibliche stellungnahme freuen; mögen diese stellungnahmen uns auch in ihrer rigorosität manchmal missfallen. immerhin aber haben wir eine weibliche sicht der dinge und können möglicherweise gewisse fehler in unserem bisherigen verhalten erkennen.

die aussage von morgenluft das erste date betreffend erscheint mir zumindest ziemlich nachvollziehbar. nach dem ersten date ist es doch taktisch viel klüger den mann zappeln zu lassen, als davor.

da ich es nicht mal schaffe mit frauen, an denen ich interesse habe eine einigermaßen vernünftige konversation zustande zu bringen (also einigermaßen korrekte sätzte mit subjekt, prädikat und objekt gerade in solchen momenten nur schwr über meine feisten lippen kommen), bin ich noch nie soweit gekommen einer frau ein wirkliches angebot (hinsichtlich eines dates) zu machen.

deshalb kann ich auch schlecht über die befindlichkeiten der holden weiblichkeit urteilen und mich über die tatktischen winkelzüge auslassen, die frauen scheinbar zuweilen an den tag legen, um einen abzuwimmeln.

ich habe erst kürzlich das eher kühle verhalten meiner herzdame mir gegenüber als wink mit dem zaunpfahl (nach dem motto: geh sterben, unwürdiger) ihrerseits interpretiert und strafe sie seither mit ignoranz - und einem voodoozauber, der aber noch nicht wirklich gelingen wollte.

letzteres war übrigens ein scherz. aber was lernen wir daraus?

nun ... ich würde zwar auch gerne in ihrem verhalten jenes "zappeln lassen" und die "unnahbare geben" erkennen, aber ich halte es da wie morgenluft: wenn sie nicht gleich zu beginn auf mich anspringt, dann wird sie es wohl nie tun. pech gehabt. erspar ich mir wenigstens die peinlichkeit einer absage.

dennoch muss ich mir eingestehen, dass ich immer viel zu emotional vorgehe. scheinbar darf man gerade die frauen nicht ansprechen, in die man verliebt ist, sondern sollte sich an diejeningen halten, die einem weitestgehend egal sind. eine absage ist so leichter wegzustecken. ausserdem erfordert es wohl weniger mut jemanden um ein date zu fragen, der einem egal ist. eine absage ließe sich dann leichter wegstecken.

wahrscheinilch habe ich zuviele meg ryan filme gesehen und labe mich immer noch an dem irrationalen glauben, es gäbe so etwas wie wahre liebe.

dennoch ist das von kljunkie empfohle verhalten zumindest für micht keine wirkliche alternative; mal ganz davon abgesehen, dass es mir nicht um das durchficken irgendeiner weiblichen person geht, sondern um liebe, zärtlichkeit, nähe, hingabe usw.

vielleicht liegt das hauptproblem darin, dass die meisten jungmänner nach der wahren liebe suchen. wenn sie diese dann nach langer wartezeit einmal gefunden haben und unbeholfene annäherungsversuche starten, dann müssen sich eben diese ja schon fast zwangsläufig (in ermangelung an erfahrung) als zum scheitern verurteilt herausstellen. oder schlimmr noch: in ermangelung an erfahrung, nimmt man die ausgesendeten signale der herzdame erst gar nicht wahr oder misinterpretiert diese; und versemmelts natürlich wieder.

was aber auch immer die probleme sein mögen, die die hier aktiven user zu jungmännern macht, ist eigentlich egal. dagegen getan werden kann nur dann etwas, wenn man aktiv (weggehen, um dates bitten, ein rhetorikseminar belegen, die deutsche grammatik lernen usw.) wird. leider aber ist das leichter gesagt als getan.

mTorgewnlufxt


Calacirya

.morgenluft, wie meinst du das? Wenn er deutlich wird, auch nur einmal, ist er für dich uninteressant? Oder wenn du schon vorher, bevor er deutlich wird, merkst, (intuitiv), er hat Interesse, törnt dich das ab?

.

Nein, wenn er deutlich wird, dann weiss ich, dass er schon gefangen und gefressen ist. Ab dann kann ich tun was ich will, ihn zappeln lassen oder auch nicht. Ab dem Date (oder was immer), aber nicht vorher! Zumindest dann nicht, wenn ich an ihm interessiert bin. Da beschränken sich meine Spielchen darauf, ihn anzulocken. Und wenn er sich dann - endlich, endlich - verabreden will, dann wäre es doch völlig absurd, zu verzögern oder sich zieren. Das hiesse ja, sich mit dem Arsch wieder alles einreissen, was man mit den Händen aufgebaut hat - nein, so blöd ist keine Frau.

Ich gehe prinzipiell mal davon aus, dass jeder Mann Interesse hat. Das interessante daran ist aber, dass ich ausgerechnet dann zu zweifeln beginne, wenn ich Interesse an einem Mann habe. Da kann ich mir noch 100 x sagen, wieso sollte ausgerechnet er nicht wollen, das nützt gar nichts. Jedes Indiz drehe und wende ich (... ob er damit mich gemeint hat, oder war das nur so allgemein dahingesagt,...ob das Zufall war, dass er nacheinander eigentlich heikle Themen angetippt hat, oder doch nicht,....ob das eine Andeutung war, oder ich bloss das Gras wachsen höre...) und nach jedem Gespräch fallen mir dann 100 Dinge ein, die ich statt denen, die ich gesagt habe, hätte sagen sollen, ("dann wüsste ich jetzt mehr"), und ich verfluche mich 100 Mal dafür, dass ich selbst wieder mal zu blöd war, ihn mehr zu provozieren, zu distanziert, völlig unkenntlich eigentlich ("kein Wunder, wenn er alle Tassen im Schrank hat, hätte er ja nicht mal wenn er wollte,... ") Und ich verfluche mich natürlich auch dafür, dass ich mich eher in den Hals stechen lassen würde, als mich ihm gegenüber genau so locker und flirty zu verhalten, wie ich es bei allen anderen, die mich nicht die Bohne interessieren, ganz selbstverständlich tue. Ich weiss auch ganz genau, was ich das nächste mal sagen, tun und lassen werden - und tue dann nichts davon, und verhalte mich statt dessen genau wieder wie die Vollidiotin vom letzten Mal. :-) BITTE! Wie kann da jemand noch glauben, ich würde mich zieren, wenn da auch nur irgendein Strohhalm von dem Mann kommt. Da müsste ich doch verrückt sein, oder?

Abtörnen tun mich Männer, bei denen ich ihr Interesse schon von weitem merke. Die mir keinen Spielraum lassen, überhaupt darüber nachzudenken, ob sie denn überhaupt interessiert wären, weil mir ihr Interesse von der ersten Minute an zu deutlich bzw. zu klar ist. Und das sind weitaus die meisten Männer. Wo ich praktisch vom ersten Blick an weiss was kommen wird, wenn ich das oder jenes tue oder sage. - Es ist schwer zu beschreiben: Interesse - ja natürlich, auch ein für mich interessanter Mann zeigt sexuelles Interesse, aber zuerst eben nur auf eine Weise, bei der ich mir nicht sicher bin. Ein Blick vielleicht, oder vielleicht ist es überhaupt nur die Ausstrahlung? Schon viele Blicke sind mir zu deutlich. Das aber mag bei anderen Frauen durchaus ganz anders sein, Geschmäcker sind verschieden. Mich reizt eben das am meisten, das schwer zu kriegen ist - oder wenigstens schwer zu kriegen scheint. Das Prinzip funktioniert aber bei allen gleich.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH