Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

jxaborgosxa


sorry für die Tippfehler

;-D

M5onRikan6x5


Wer seine eigene Sexualität nicht annimmt, ob er dies nun zugibt oder nicht, wird sie von anderen nicht kriegen.

:)^

Es ist nicht nur der Sex allein, es ist die ganze Haltung zum und im Körper. Manche schüchterne Menschen wirken ausgesprochen linkisch, langweilig gekleidet noch dazu. Es ist geradeso, als ob sie am liebsten neutral und absolut "Geist" sein möchten.

LDahOlxa


Ich denke mal, es geht nichts über ein gutes Selbstwertgefühl. Und das kann nie in Abhängigkeit zu anderen funktionieren. Also auch nicht über Ergebnisse, also Reaktionen von anderen.

Theoretisch hast du natürlich recht. Aber wie soll ich ein gutes Selbstwertgefühl beibehalten, wenn die Reaktionen von anderen durchweg negativ sind?

M/o.nik<a6x5


LaOla

Wenn die Reaktionen anderer durchweg negativ ist, dann muss das doch Gründe haben. Irgendetwas, auf den man den Finger legen und das man auch ändern kann, oder nicht?

jAabo5rosxa


LaOla

das ist eine sehr schwierige Frage. Erstmal fragt es sich, von wem Du diese Rückmeldung kriegst. Ist sie wichtig, was macht sie so bedeutungsvoll? Willst Du was anderes von denen hören? Sind die Leute es wert, daß Du Dir Gedanken darüber machst? Wenn ja, wie weit gehst Du dabei? Würdest Du Dich deshalb komplett verändern und von grunduaf in Frage stellen? Das wäre falsch! Oder haben sie in manchen Punkten vielleicht recht? Dann stellt sich die Frage, ob Du entweder akzeptierst, daß Du auf andere so wirkst - denn daß Du so auf sie wirkst mußt Du akzeptieren, Du kannst sie schlecht so manipulieren und umformen, daß sie Dich anders sehen, entweder sie tun es oder nicht - aber trotzdem Dich so magst wie Du bist, oder ob Du Dich veränderst. Dann allerdings nicht in deren Sinne, sondern in Deinem.

L?a4OWla


@Monika65

Irgendetwas, auf den man den Finger legen und das man auch ändern kann, oder nicht?

Soweit es das Verhalten betrifft, klar. Soweit die Reaktionen mein Aussehen betreffen, nein. Ich habe mich in den letzten Jahres optisch sehr verändert (komplett neue Friseur, andere Klamotten, neue Brille, usw.), die Reaktionen sind leider die gleichen geblieben.

@Jaborosa

Erstmal fragt es sich, von wem Du diese Rückmeldung kriegst.

Von sämtlichen Männern, die ich auch nur annähernd attraktiv finde. Insofern spielt es natürlich eine Rolle.

LNa]Olxa


@Monika65

Irgendetwas, auf den man den Finger legen und das man auch ändern kann, oder nicht?

Soweit es das Verhalten betrifft, klar. Soweit die Reaktionen mein Aussehen betreffen, nein. Ich habe mich in den letzten Jahres optisch sehr verändert (komplett neue Friseur, andere Klamotten, neue Brille, usw.), die Reaktionen sind leider die gleichen geblieben.

@Jaborosa

Erstmal fragt es sich, von wem Du diese Rückmeldung kriegst.

Von sämtlichen Männern, die ich auch nur annähernd attraktiv finde. Insofern spielt es natürlich eine Rolle.

LMaOHlxa


Sorry, hier hängt's gerade mal wieder.

j`a|boxrosa


LaOla

kann es sein, daß die Männer merken, daß Du als attraktiv gelten willst? Das wirkt unattraktiv. Selbst wenn Du so tun würdest, als ob es Dir egal wäre, um damit attraktiv zu wirken. Vielleicht wirkt es immer so, wenn man versucht, eine Wirkung zu erzielen. Oder wenn man versucht, echte oder auch nur vermutete Erwartungen zu erfüllen. Damit dreht man sich im Kreis. Denn unbestritten bleibt dabei, daß man eine bestimmte Reaktion braucht - von Dir selber, von allein, kommt nichts. Oder ist nichts. Und das merken Leute immer, egal ob Mann oder Frau. Wenn ich, dann. Das führt zu gar nichts. Und das verschafft das Gefühl von Hilflosigkeit. Aber wenn Du, dann auch nicht. Also wieder hilflos. Ich fürchte, Du drehst Dich im Kreis.

j)aboroXsa


Wobei halt...

... das muß ich berichtigen. ich wollte nicht sagen, daß nichts attraktives an Dir ist, nur, daß Du Dich nicht für attraktiv hälst.

Weitergedacht bedeutet das, daß Du wahrscheinklich attraktiver wirken würdest, wenn Dir Deine Wirkung auf andere tatsächlich egaler wäre. Paradoxer Weise würdest Du dann nicht soviel auf diese Attraktivität geben, aus der heutigen (!) Sicht, weil es Dir eben egaler wäre. Auf jeden Fall würdest Du die Kontrolle über Deine Attraktivität oder besser: über die Wirkung auf andere aufgeben. Übrigens ist diese Kontrolle eine Illusion.

hrerr k<ocxh


angst

das mit der angst stimmt. aber ich denke nicht, dass ich jetzt angst vor dem verlust meines "bildes" habe. das verlöre ich ja nicht, wenn ich händchenhalten würde. und sowas würd ich viel lieber als sex. warum ich das lieber würd, mag auch wieder verschiedene gründe haben. aber da würd die vermutung wohl eher treffen.

ich sehs eher als weitere angst vor dem unbekannten. ich kenns nicht. weiss nicht, wies ist. viele menschen werden neugierig beim unbekannten. ich bin eher konservativ. ich freue mich lieber an dem, was ich hab, als dass ich wagnisse eingeh, um neues zu lernen. ich schätze die normalität (was immer das auch sein soll) und kann auch mit dem status quo leben.

natürlich schreite ich auch voran. aber wohl viel langsamer, als andere. ich arbeite jetzt seit bald 8 jahren für denselben arbeitgeber, karriere hab ich nicht wirklich gemacht. andere sind schon viel weiter. ich streb das gar nicht so gross an. wenns mir gefällt, dann muss ich ja nichts daran ändern. wenns nicht mehr stimmt, dann ja.

das klappt im leben ja nicht schlecht. ausser halt im bereich der zwischenmenschlichen beziehungen. da will ich schon lang was ändern. vielleicht hätte ich erfolg, wenn ich mich ganz auf die statistik verlassen würd und nun jeden abend eine menge frauen ansprechen würd. nur wie ich mich kenn, könnt ich das nicht und ich wills ja auch nicht.

CJoppxer


Gute Beiträge, jaborosa!

Um noch einen blöden Vergleich zu ziehen: Es ist ähnlich wie in der Wirtschaft, nur bestimmt die Nachfrage indirekt proportional das Angebot ;-)

Weniger nüchtern:Wers dringend nötig hat, bekommts erst recht nicht.

Man muß sich damit abfinden, was nicht heißt aufzugeben!

@Herr Koch

Ich glaube, man kann im zwischenmenschlichen Bereich sogar gleichzeitig "bewahren" und "vorankommen".

Kkw?axk


Heute...

....war es nicht besser wie gestern. :°( :°( :°( :°(

Jm kriegt zu sehen was er haben will aber mehr eben nicht. Irgendwie erinnert das an den Esel der eine Karotte vor die Nase gehalten bekommt damit er läuft.

D.on C(arloxs


Kwak

Tja, Kwak, jeden Frühling und Sommer das gleiche Spiel. Kurzberockte Mädels in engen Tops und man selbst schaut nur zu. Unschöne Situation, aber leider nicht zu ändern. Wird dir sicher nichts bringen, wenn ich dir sage, dass es mir genauso geht wie dir, aber vielleicht tröstet dich die Tatsache, dass du nicht der einzige bist.

j]ab`oroxsa


@copper

Danke :-)

@ Herr Koch,

wenn Du keine kennenlernen wolltest, wäre ja alles in Ordnung...

Und Du hattest nicht immer Angst vorm Unbekannten, sonst gäbe es Dioch nicht mehr.

Übrigens ist Deine Sicherheit nicht weniger gefährlich als das Risiko, das Risiko kann Dich zerfetzen und die Sicherheit Dich erdrücken. Ich denke, Du erklärst Dein Leben bloß zu etwas Sicherem, das heißt nicht, daß es das ist... Ich empfehle in dem Zusammenhang "Die Taube" von Süsskind - ups, off-topic lol.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH