Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

h<errr kxoch


zottelbär

ja, drum spiel ich auch immer lotto, wenn ein einigermassen attraktiver gewinn drin ist ;-)

aber im ernst ... das problem beim ganzen ist ja, dass man im grunde leben kann, ohne dass man je irgendwelche interaktionen mit anderen menschen hat. jetzt aufs beziehungsmässige/sexuelle gemünzt.

wenn ich nicht arbeiten geh, dann geht das wohl auch, irgendwann hab ich dann allerdings geldprobleme. eine zeit lang bezieh ich arbeitslosenhilfe, dann werd ich ausgesteuert und bekomm sozialhilfe, dümple irgendwo am rand der gesellschaft rum oder begnüg mich mit dem wenigen und stell mir vor, dass es schön ist. für die nächsten 50 jahre. ziemlich doof.

jetzt im zwischenmenschlichen bereich ists (noch) weniger tiefgreifend. ich kann "locker" sagen, ich will die mühen nicht auf mich nehmen mit dem ganzen zeugs ... ich halt mich da raus. verliebt euch, mitmenschen, ich mach was anderes.

aber das klappt eben auch nur in der theorie. praktisch siehts ja so aus, dass sich die meisten menschen freiwillig in diese problematik stürzen und dabei dann mehr oder weniger erfolgreich ihr glück oder zumindest einen teil davon suchen.

ich bezeichne die möglichkeit der "beichte" ja eben bewusst als meinen notnagel. weil sie mir in den letzten ... püh ... 12 jahren oder so ... grad gar nichts gebracht hat. obwohl, im einen fall hätt ich nur das machen müssen und ich wär vielleicht nie auf dieses forum gestossen ...

s gibt sie nicht, DIE lösung. windmann wars glaub ich, der dies ja vor längerem bereits treffend beschrieben hat. wenns passt, dann passts. egal, wie ichs ihr sag. verbal oder nonverbal. und wenns nicht passt, dann nicht. auch wenn ich der meister im flirten wär und mumm in der hose hätte.

heut hat mein chef gemeint, SIE wär doch noch eine für mich.

illustriert schön den unterschied mann - frau.

mann: die wär doch noch was.

frau: ich weiss, du willst sie, mach mal was.

oke ... mein chef ist mir sehr ähnlich diesbezüglich. :-/

Anldha\f~er+a


Monika

Hmm... ja sicher, in Teilbereichen oder zeitlich eher begrenzt. Aber derart absolut in Intensität und über langen Zeitraum kenne ich es nur bei den von mir genannten Beispielen und das sind - gemessen an meinem Bekanntenkreis - eher wenige...

Für oder in Beziehungen geht jeder automatisch Kompromisse ein, das halte ich für total verständlich UND normal. Genau, wie bei Freundschaften. In einem Bereich mal mehr, in einem anderen dann weniger. Jeder sollte auf den anderen zu- und eingehen können und auch dazu bereit sein. Aber nicht - oder sagen wir nur eingeschränkt - über das eigene Wohlfühlen hinaus. Also eben keine Selbstaufgabe.

Wie war das? Was habe ich zu gewinnen, wenn ich mich selbst verliere? Nicht, dass man diese Frage negativ sehen soll... Man soll sie sich nur stellen. ;-)

{uMo_rrishsey}


@ Aldhafera

Naja, so unterschiedlich ist das ja nicht. Einigen wir uns vielleicht auf eine unsichere Ausstrahlung Frauen gegenüber gepaart mit dem typischen desinteressiert wirkenden, asexuellen JM-Verhalten. Bei dem einen mehr, bei dem anderen weniger.

Wobei ich Deine Schilderung seines Verhaltens wirklich interessant finde. Hört sich nämlich fast an, als würdest Du mich beschreiben (der Typ ist nicht zufällig ziemlich groß und gutaussehend? ;-D ). Manchmal glaube ich echt, wir JM sind uns alle ziemlich ähnlich und es gibt wirklich ein typisches JM-Verhalten...

Ist ja eigentlich auch nicht so wichtig, für mich ist halt der Knackpunkt, wieviel von diesem Verhalten und dieser Ausstrahlung sind unbewußt? Und wie kommt man an dieses Unbewußte heran? Wie kann man es ändern? Nur alleine mit Logik kommt man da nämlich einfach nicht weiter!

Hmmmm, vielleicht Selbsthypnose? Meditieren? *grübel*

h0err Hkoch


aldhafera

was wäre, wenn du ihn nun einmal aus dem hinterhalt rücksichtslos und hemmungslos umarmen würdest?

einen grund dafür wirst wohl finden. 100 jahre regenschirm oder so. egal was.

wär vielleicht mal spannend, was er dann in so einer "overkill"-situation macht ... diese vorbeigeh-berührungen kommentier ich auch nicht gross durch beachtung. der andere will halt vorbei, was solls ... bei konkreten berührungen (streicheln, kuscheln ... gut ... leider kenn ich das nicht, aber ich stells mir mal vor) reagier ich auch nicht gross, weil ich nicht weiss, wie. oke, als notfallreaktion hab ich das kopf-anlehnen programmiert ... das geschieht dann automatisch.

{PMorYris^sey}


Hach, warum ist das Leben nur so kompliziert?

The low-life has lost its appeal

And I'm tired of walking these streets

To a room with a cupboard bare :-x

A3l{dh(aferxa


Momentchen bitte...

Ich antworte gleich, kann nur gerade nicht. *:)

ACldrharferxa


@{Morrissey}

Na ja, ziemlich groß und gutaussehend ist im Vergleich zu mir so fast jeder!;-D

...wieviel von diesem Verhalten und dieser Ausstrahlung sind unbewußt? Und wie kommt man an dieses Unbewußte heran? Wie kann man es ändern? Nur alleine mit Logik kommt man da nämlich einfach nicht weiter!

Tja, keine Ahnung. Mir war ja früher zum größten Teil keinesfalls bewußt, dass ich das auch so händle. Aber es gab da Unterschiede. Wenn ich Interesse an einem Mann hatte und nicht wußte, wie es bei ihm aussieht (oder er von vornherein keines hatte), dann war dieses unbewußte Blocken angesagt. Stellte ich so in der Rückschau fest.

Wenn einer aber sehr deutlich Interesse an mir zeigte, dann blockte ich auch so derart stark, dass es mir gar nicht NICHT auffallen konnte... |-o Bödes Huhn, blödes... Wobei es einfach am allerschlimmsten war, wenn er mir noch dazu mehr als nur gefallen hat. Wo bitteschön ist dann der Blitz, der soviel Dummheit schlicht erschlagen sollte?!>:(

Wie man das ändern kann? Ich versuche es einfach. Zunächst habe ich mich echt gefragt, was ich eigentlich schützen will? Was ich zu verlieren habe? Und im Gegenzug, was ich gewinnen möchte. Ich möchte vor allem, Freiheit von meinen Ängsten und Blockaden. Soweit dies möglich und sinnvoll ist. Daraufhin überprüfe ich mich und mein Verhalten. Bin ich ablehnend, wo ich es nicht sein WILL? Halte ich mich zurück, wo ich vorwärts gehen möchte? Versuche ich Gefühle zu unterdrücken, die gelebt sein sollten?

So in der Art. Bis jetzt scheint es zu funtkionieren. Nicht reibungslos, klar. ;-D Aber ich fühle mich super damit, also kann´s nicht sooo falsch sein.

herr koch, dein Teil folgt... bin zu langsam... @:)

KBwak


Aldhafera

Was er NICHT kann: Körperkontakt in jeder Form, die über eine lockere Begrüßungs-/Verabschiedungsumarmung, einen Händedruck o.ä. hinausgehen.

Mir geht es genauso. Umarmung, Händchenhalten ??? wie geht das ??? Hab ich alles noch nie gemacht, hat sich irgendwie nie eine Gelegenheit geboten. Meinen einzigen Versuch in dieser Richtung habe ich vor ein par Wochen unterneommen. Als ich einem Mädel aus meinem Semester zum Geburtstag gratulierte nahm ich meine Mut zusammen und legte kurz meinen Arm um sie. Sie erwiederte dieses. Aber irgendwie fühlte ich mich ziemlich unbeholfen.

A`ldh)afera


Schnell zwischendurch...

Hab´s völlig verdrängt... entschuldigt bitte!

Also, an alle Männer:

ALLES LIEBE ZUM MÄNNERTAG!!!

@:) @:) @:) @:) @:) :)* :)* :)* :)* :)* @:) @:) @:) @:) @:)

BTergste?igerx 78


Aldi

Ein Beispiel (und jetzt werden mich alle zerfetzen): ein Bekannter/Freund (ist noch auf dem Zwischenstadium ) von mir ist Jungmann. Gleiches Alter wie ich, ähnliche Interessen, gleicher Humor, relativ aktiv, intelligent, sensibel, beruflich erfolgreich, soziales Umfeld recht klein, eher in- als extrovertiert, aber keineswegs scheu, verkriecht sich nicht.

Was er NICHT kann: Körperkontakt in jeder Form, die über eine lockere Begrüßungs-/Verabschiedungsumarmung, einen Händedruck o.ä. hinausgehen. Er hält quasi einen unsichtbaren – aber sehr, sehr deutlich wahrnehmbaren/fühlbaren – Distanzbereich. Von sich aus kommt gar nichts. Niemals. Und nein, nicht nur bei mir verhält er sich so.

:-o Beschreibst du gerade mich? ;-) Jetzt im Ernst, genau das hat mir eine Freundin vor etwa einem halben Jahr gesagt. Ich könne nicht zuhören und sie spüre keine Wärme, wenn sie sich mit mir unterhalte... Scheint also schon was JM-Typisches zu sein.

ich versuchs mal mit einer kurzen "Begründung": Eine Frau berühren geht in sexuelle Richtung, und das geht nicht, weil ja zuerst eine Beziehung da sein muss, bevor man sowas "darf". JM hat also Angst, einer Frau nahe zu sein, weil er denkt, er tue sonst etwas "Verbotenes". :-/

Kewak


Ausstrahlung

Daran bewußt etwas zu ändern ich kaum möglich. Der Mensch ist so wie er ist. Schaut euch mal die verschiedenen Schauspieler, Showmaster usw im Fernsehen an. Die meisten spielen immer den selben Rollentyp. Die meisten Komiker können nur diese "komischen" Rollen spielen. Eine ernsthafte Rolle würde ihnen niemand abnehmen. Stellt euch z.B. vor Otto würde versuchen einen Kommissar zu speilen der einen komplizierten Fall aufklären will. Das würde ihm kein Zuschauer abnehmen. Es passt nicht zu ihm.

So ist es mit einem JM. Er kann sich nicht in einen Partylöwen verwandeln der locker Frauen anlabert.

Auld\haferxa


Kwak

Die Unbeholfenheit läßt nach. Je mehr du Berührungen "übst" mit Menschen, die dir einfach "nur" sympathisch sind in ganz normalen Situationen. Wie der von dir beschriebenen. Wenn du denkst "hey, die/den würde ich jetzt drücken", dann mach das. Nicht zu lange zögern, dann ist der Moment, das Spontane, die Lockerheit vorbei und es wird verkrampft. Geht mir nämlich auch so. Wenn du ein Mädel was fragen willst und sie sitzt/steht neben dir und ist gerade abgelenkt, dann kannst du sie schon an der Schulter kurz berühren und sagen: "Entschuldige, wie war das noch mal mit..." Es sei denn, du weißt, dass sie dich nicht ausstehen kann. ;-D

ALldhaGfeFrxa


Ahhh...

... bin zu alt. Komm gar nicht nach und will so gern... versuche es weiter tapfer und poste euch hinterher... :-)

B*erg~steig]erx 78


[zDaran bewußt etwas zu ändern ich kaum möglich. Der Mensch ist so wie er ist.] <<

:-o :-o :-o Doch! Das ist es sehr wohl! Wenn du weisst, was du "falsch" machst, kannst du an dir arbeiten und in Zukunft darauf achten, es anders zu tun. Hier geht es um Verhaltensänderungen und nicht um die Änderung der Charakters!

K+waxk


Aldhafera

Situationen zum üben gibt es bei mir sehr selten :-/

Danke für die guten Wünsche zum Männertag. Ich kannte bis jetzt dafür nur den Namen Vatertag und davon kann JM nicht betroffen sein.

@:) @:) @:)

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH