Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

BPer;gstReDigerm x78


Arghh, diese Formatierungen....

Neuer Versuch:

Daran bewußt etwas zu ändern ich kaum möglich. Der Mensch ist so wie er ist.

:-o :-o :-o Doch! Das ist es sehr wohl! Wenn du weisst, was du "falsch" machst, kannst du an dir arbeiten und in Zukunft darauf achten, es anders zu tun. Hier geht es um Verhaltensänderungen und nicht um die Änderung der Charakters!

@Aldi

Wenn du denkst "hey, die/den würde ich jetzt drücken", dann mach das.

:)^ :)^ :)^

K4wak


Bergsteiger 78

Du kannst dein Verhalten ändern aber die unbewußten Dinge die du selbst nicht wahrnehmen kannst die deine Ausstrahlung bestimmen sind kaum veränderbar. Wer von Natur aus introvertiert ist kann nicht auf extrovertiert umschalten. Die Ausstrahlung die ein Mensch hat hängt von so vielen Dingen ab Art wie man sich bewegt, wie man andere anschaut, wie man unbewußt den Gesichtsausdruck verändert und noch viel mehr was ich gar nicht alles weiß. Es gibt nur sehr wenige gute Schauspieler die das alles bewußt steuern können.

D~on Clarlos


Adhafera

Was er NICHT kann: Körperkontakt in jeder Form, die über eine lockere Begrüßungs-/Verabschiedungsumarmung, einen Händedruck o.ä. hinausgehen. Er hält quasi einen unsichtbaren ? aber sehr, sehr deutlich wahrnehmbaren/fühlbaren ? Distanzbereich.

ich glaube du bist da auf einen sehr wichtigen aspekt gestoßen. das geschilderte verhalten lege ich auch an den tag. erst letztens hat eine kommolitonin meine hand berührt, um sich mein armband näher anzusehen. da ich gerade mit ihr geredet habe und dieses mir völlig ungewohnte eindringen in meine komfortzone derart verwirrend auf mich wirkte, habe ich erstmal meinen satz vollständig verschluckt.

kurz und gut: körperkontakt ist etwas was ich gerade bei frauen meide. kommt er - aus welchen gründen auch immer - doch zustande, dann empfinde ich diesen manchmal als unangenehm. grund dafür ist jedoch nicht sexuellen desinteresse oder eine assexuelle orientierung, die womöglich in meinem inneren schlummert, sondern schlichte angst und unsicherheit. angst deshalb, weil ich diesen gunstbeweis irgendwie erwiedern möchte, aber nicht ermessen kann, wieweit ich gehen darf; und unsicherheit fühle ich vor allem deshalb, weil mir die erfahrung fehlt, mit solchen situationen umzugehen.

oder um es nochmal anders zu sagen: berührt mich eine frau, dann gehen mir tausend gedanken durch denk kopf, die dermaßen blockierend wirken, dass meine reaktion der eines hypnotishierten eichhörnchens gleicht und faktisch einfach keinen platz für eine angemessene gegenreaktion zuliese.

K)wjaxk


Also ich geh mal zzz zzz zzz

Bis morgen *:)

B ergst0eigexr 78


Kwak

aber die unbewußten Dinge die du selbst nicht wahrnehmen kannst die deine Ausstrahlung bestimmen sind kaum veränderbar.

Du selbst kannst sie nicht wahrnehmen, das sitmmt. Aber wenns dir jemand sagt, dann hast du schon mal Anhaltspunkte. Versuch mal folgendes: Frag ein Mädel, das dich nicht allzu gut kennt, ob sie dir sagen kann, wie du auf sie (als Mann) wirkst... (Ich habs vor einem halben Jahr gemacht, und hab einige sehr aufschlussreiche Antworten erhalten)

Wer von Natur aus introvertiert ist kann nicht auf extrovertiert umschalten.

Nein, das nicht. Aber das braucht es auch nicht.

{3Morri-ssexy}


Haha, Aldhafera hat da ja in ein Wespennest gestochen. ;-D Anscheinend kennst Du uns ja alle. ;-) Wie kann ein Mädchen mit sovielen Männerbekanntschaften denn noch JF sein? :-x

Ich glaube aber echt, wir JM sind uns in unserem Verhalten wirklich ähnlicher, als uns lieb ist.

@ kwak

Nein, ich denke man kann das ändern. Haben andere ja auch geschafft. Siehe unbreakbale und den Herrn Kaminski. Weiß noch nicht genau wie und es ist sicher schwierig, aber irgendwie muss es gehen. Nichts im Leben ist in Stein gemeißelt.

Weil andernfalls wurde das bedeuten, daß wir in 20 Jahren noch in diesem Thread unterwegs sind. Als "Morrissey_verzweifelt_und hoffnungs_98" und "kwak_das_wird_nie_was_2001"!!! *schauder* Und das darf einfach nicht sein!

D^on C0arlos


kwak

So ist es mit einem JM. Er kann sich nicht in einen Partylöwen verwandeln der locker Frauen anlabert.

das wäre eigentlich mein fernziel, das ich mit mitte 20 erreicht haben will. keine ahnung, ob ichs schaff, aber ich sehe das weniger negativ und denke absolut, dass man sich in diese richtung verändern kann.

erfolg (auch bei frauen) führt zu selbstbewusstsein. selbstbewusstsein führt zu einer charismatischen ausstrahlung ... und ehe man sich versieht ist man die inkarnation von don juan.

ich denke dass, sollte irgendwann einmal der knoten platzen, mich so schnell nichts mehr aufhält.

ich fühle mich zunehmend wie ein aussetziger, der gesellschaftlich nicht integriert ist und damit einher geht ein minderwertigkeitskomplex, der schlicht darin seine entsprechung findet, dass ich dinge nicht auf die reihe bringe, die 14 jährige mit müheloser selbstsicherheit hinbiegen - nämlich sex mit einer frau haben. frei nach morrissey, der das schon sehr treffend formulierte. wenn ich diesen minderwertigkeitskomplex los bin - also das gefühl einfach nicht dazuzugehören und in dingen zu versagen, die jugendliche locker hinkriegen - dann hält mich nichts mehr. davon bin ich überzeug. ich kenne mich gut genug, um dies richtig einzuschätzen.

AOldhaf"erxa


herr koch

Du hast recht. DIE Lösung, welche für alle hier das ultimative, erfolgsgarantierende Patentrezept bietet, gibt es nicht. Es muss wirklich jeder seinen eigenen Weg finden. Da mag es viele ähnliche Ansätze und Gemeinsamkeiten geben, aber immer auch individuelle Unterschiede.

Aber Bergsteiger hat es geschrieben (sogar mehrfach ;-)) und andere auch schon:

Wenn du weisst, was du "falsch" machst, kannst du an dir arbeiten und in Zukunft darauf achten, es anders zu tun. Hier geht es um Verhaltensänderungen und nicht um die Änderung der Charakters!

Kurz @Kwak: Nein, hier geht es nicht um ein 180° Wandelung deiner Gesamtpersönlichkeit!

Und bzgl. "aus dem Hinterhalt rücksichtslos und hemmungslos umarmen" *ggg* - habe ich doch schon längst. Mache ich doch, solange er mir nicht ein Sperrschild über´n Kopf haut, bin ich da penetrant… ;-D

Die "Vorbeigeh"-Berührungen sollst du doch auch nicht kommentieren. Sondern die sollten eben auch von dir kommen. Das meinte ich. Aber das machst du ja, habe ich gelesen, gelle?

MÄNNERS!

Du meine Güte, wie soll ich da nur mithalten?! Und ich "rede" doch so gerne... ihr machts mir echt schwer!!!:-o

SJonnexnkinxd30


naja

Was er NICHT kann: Körperkontakt in jeder Form, die über eine lockere Begrüßungs-/Verabschiedungsumarmung, einen Händedruck o.ä. hinausgehen. Er hält quasi einen unsichtbaren? aber sehr, sehr deutlich wahrnehmbaren/fühlbaren ? Distanzbereich.

also ich habe wie bereits erwähnt etliche gute freundinnen, mit denen ich oft eine stunde oder länger kuschle, sie streichle, auch mal händchen halte,... hab auch schon ein paarmal den titel "küsserkönig" abbekommen, weil ich im vergleich zu meinem umfeld bei neuen bekannten relativ rasch dazu übergehe, sie mit bussi-bussi zu begrüßen.

was ich aber zugegebenermaßen nicht draufhabe sind "zufällige" berührungen in gesprächen. also halt im gespräch die schulter oder den oberarm anfassen, "in die backe kneifen" (ähem, wie heißt das bei uns in österreich? wahrscheinlich "in die wange zwicken") oder so. liegt vielleicht auch daran, dass das in meiner kindheit diverse alte frauen bei mir gemacht haben und ich das ziemlich abstoßend fand.

{7M+oBrrhiss|eEy}


Mit dem Rücken zur Wand...

Vielleicht kann es ja auch hilfreich sein, wenn man sich mal seiner ganzen Wut und Verzweiflung bewußt wird? Und diese Energie versucht positiv für sich zu Nutzen!

Denn diese passive "jaja, jeder Topf findet letztlich doch seinen Deckel"-Mentalität schadet viel mehr, als sie nützt!

Wenn man sich darüber klar wird, daß man eigentlich nichts mehr zu verlieren hat, kann man vielleicht auch freier agieren.

Einfach nur mal vorstellen, wie es wäre mit Mitte 40 immer noch JM zu sein... :-o Mit dem Papiertaschentuch vorm PC... *alptraum*

AhldhQafexra


@ Don Carlos

oder um es nochmal anders zu sagen: berührt mich eine frau, dann gehen mir tausend gedanken durch denk kopf, die dermaßen blockierend wirken, dass meine reaktion der eines hypnotishierten eichhörnchens gleicht und faktisch einfach keinen platz für eine angemessene gegenreaktion zuliese.

Genial formuliert!;-D

Diese verwirrende Gefühl, wenn einem jemand ZU nahe kommt, in den definierten Distanzbereich sozsagen eindringt und die daraus resultierende Unsicherheit, welche sich als unangenehm zeigt, kenne ich auch. Klar. Und auch das "Meide-Verhalten" deswegen. All die Ängste und Blockaden wegen Nichterfahrung und Wie-geh-ich-damit-um. Mach dir bewusst, wo dein wahrer, echter Distanzrahmen liegt und wie weit davor dein "Block"rahmen. Dann versuche, die zwei aneinander anzunähern. Hmmm… so wie Angstphobiker mit ihren Ängsten lernen umzugehen? Immer ein wenig mehr aushalten? Immer ein Stückchen näher ran ??? Ist jedenfalls mein Weg…

@Morrissey

Wie kann ein Mädchen mit sovielen Männerbekanntschaften denn noch JF sein?

;-D Was soll denn das heißen?

Bze3rglsteigerx 78


"jaja, jeder Topf findet letztlich doch seinen Deckel"

Ich nenn sowas jeweils "belanglose Standardfloskel", weil ich jedesmal den Eindruck hatte, dass der Gesprächspartner nicht wirklich bereit war, auf mich einzugehen, aber das Gefühl hatte, irgendetwas "aufmunterndes" sagen zu müssen... :-/

MlonsimkVax65


Sonnenkind

liegt vielleicht auch daran, dass das in meiner kindheit diverse alte frauen bei mir gemacht haben und ich das ziemlich abstoßend fand.

Wer findet es nicht abstoßend ???

M9ongikax65


Schwierig, hier mitzukommen. Schade, Aldhafera hat so viel Interessantes gesagt, es ist so schnell um die Ecke..

A=ld!ha|fera


*Monika als Verstärkung mal knuddel*

Was nicht heißt, dass ich mich bei den Männern hier nicht wohlfühle!;-)

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH