Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

4H574'573


naja das ist es ja,

ihr sagt, man merkt es an der körpersprache, am lächeln etc,

ob sie überhaupt interesse an einem haben KÖNNTE,

nur was ist wenn man wie Luft behandelt wird?

wenn niemand einen anguckt oder anlächelt?

solls auch geben :-)

4357045&7x3


warum lügt ihr euch nur an?

jeder spielt in seiner "liga"

ihr sagt schönheit ist relativ, ansichtssache?

falsch

es gibt einfach gewissse menschen, die 95% der menschen hübsch finden,

egal ob nun perfekt oder nur gutaussehend,

es gibt sicher keine frau der welt die ernsthaft sagen würde

brad pitt ist hässlich

höchstens vielleicht "nicht mein typ"

wenn ihr optisch nunmal nicht den anforderungen genügt

wirds wohl nie was,

vielleicht helfen da schönheitsops!

nicht, dass ihr denkt, bei mir wäre es anders,

ich schreib nur die realität so wie ich sie sehe, und erlebe

4e574u5x73


ach ja nochwas,

zum selbstbewusstsein

NORMALE menschen kriegen ihr selbstbewusstsein durch ihre umwelt

wer ab und zu mal bestätigung bekommt, hat das automatisch,..

hässliche menschen bekommen die natürlich nicht :-)

da hilft auch nicht

"sich selbst akzeptieren (anlügen ist gemeint)"

seuose7x9


Oh Männer!!

Was treibt Ihr hier nur in diesem Forum. Tut mir leid, das ist echt ausgeartet.

Schaut Euch doch bitte noch mal das Thema des Threads an und dann überlegt Euch mal was Ihr eigentlich wollt: Euch selbstbemittleiden oder lieber der Welt stellen?

Naja Selbstmittleid ist einfacher als sein Leben anzupacken oder :-)

TLaschlenwoxlf76


An marvin67..

..

Nur, wo trifft man nette introvertierte Frauen, die lieber tiefsinnige Gespräche führen, als zu erzählen, wie toll sie Claudia Schiffer finden und welche Schuhe sie sich als nächstes Kaufen oder.. oder .. oder. Wo findet man Frauen, die nicht als erstes auf die Marke der Klamotten und das Auto schauen

...

Ich ging am 11.11. durch Köln und im nachhinein kam es mir vor, als würde ich im Papamobil durch die Strassen fahren, allerdings mit einem PAL-Feld (wer es nicht kennt: google "PAL-Feld wiki").

ich hab mal gegoogelt. Ich bin auch SF-Fan, allerdings eher die Startrek/Stargate-Schiene, außerdem lese ich Gansowski, Jefremow, Bilenkin.. Du bist doch kein depressiver Roboter.

Eine Frage: Woher weißt Du, daß die Frau, die über Claudia Schiffer spricht, nix für Literatur übrig hat? Und Schuhe? Also, mir ist bisher EINE Frau begegnet, die sich nicht übermäßig für Latschen interessiert (ich dafür schon eher ;-D) - meine Exfreundin..

Du darfst Frauen weder kategorisieren noch auf ein Podest stellen. Frauen taugen IMMER für irgendwelche Überaschungen. Eine Bekannte zum Beispiel. Wenn man sie sieht, denkt man: Oh, ein Modepüppchen. Sie putzt sich heraus wie ein Schaufensterdummy. Lieblingsthema: Schuhe :-D. Aber nie vermutet man, daß sie an ihrem Auto sämtliche Reparaturen samt Zahnriemenwechsel usw. selbst durchführt.. Und sie hat den Job nicht gelernt, sondern halt das Schraubfieber von Papa geerbt.

Meine erste Freundin war happy, als sie Laminat verlegen durfte..

Was "suchst" Du? Ein schüchternes Neutrum, belesen und ohne "typisch Frau"-Macken? Gibt es nicht. Jede Frau ist irgendwo auch fraulich und das ist gut so. Auch das graue Mäuschen (nicht abwertend gemeint, ich kann vollkommen überschminkte und zu laute Frauen auch nicht sonderlich ab) haben eine irre Seite. Du bist Mann und suchst Frau - also finde Dich auch mit Schuhen, Lästern über andere Frauen, PMS, Zickerei und verqueren Denkstrukturen ab. Du wirst es aber gerne tun, glaub mir. Es wird allerdings sehr oft (auch bei mir so gewesen) vom Elternhaus aus "vorgeschlagen", sich eine einfache, liebe, stille, ruhige Frau zu suchen. Keine Frau ist "einfach", mal so angemerkt. Und wenn sich eine Frau attraktiv anzieht und pflegt, auch etwas schminkt, dagegen hast Du doch auch nix.Auch wenn es von der Erziehung her evtl. verpönt ist. Hab ich recht? Soll ja nicht gleich nuttig aussehen.

Außerdem, möchtest Du das wirklich ein Mädel haben, mit vollkommen gleichen Interessen, vollkommen gleichen Ansichten? Wie spießig :-) und zudem fast unmöglich.Und auch die ganz ruhigen können Dich verletzen.

Ich gehe davon aus, daß die Zahl im Nick Deinem Geburtsjahr entspricht. Da braucht Du doch keinen Teenager, der wirklich nur Schuhe und Britney Spears etc. im Kopp hat.Lerne doch mal so ein "Wo-kauf-ich-meine-nächsten-Schuhe"-Fräulein näher kennen, wer weiß, vielleicht ist sie ja Anhalter-Fan..

@ all

Sorry, wenn ich Blödsinn schreiben sollte, war nicht meine Absicht.

ich bin auch kein Hobbypsychiator. Glaub, ich muß mir den allerersten Post nochmal durchlesen, wahrscheinlich is der Treath wohl arg ausm Ruder gerannt ;-)

liebe Grüße, Taschenwolf

T}a)schenuwolfx76


4574573..

wenn Du meinst, Du wärst häßlich, dann drohe ich mit einem Bild von mir, da siehst Du Unterdurchschnitt... ;-)

Niemand ist wirklich häßlich. Klingt wie ne Pauschalabspeise, isses aber nicht.

vg Taschenwolf

dLje elem?ent o1f crimxe


guten abend!

@ Taschenwolf:

ich stimme in den Chor der Lobenden ein und sage: Schöne Beschreibungen, die du lieferst. Beschreibungen bringen viel mehr als Pauschalabhandlungen, weil die immer schon theoretisieren, Dass man immer wieder ins "allgemeine" kommt und auch von Einzelerfahrungen auf allgemeine Gesetzmäßigkeiten schließt ist nur menschlich und auch nicht unbedingt zur Unsinnigkeit verurteilt. Nur besteht die Gefahr, dass man sich verrennt und dann die echte Welt durch die Theorie-Brille sieht anstatt umgekehrt.

Deswegen möchte ich mich hier auch mal mit einer Situationsbeschreibung einklinken. Ich war mal wieder unterwegs. Ich stimme übrigens zu, dass Diskos/Clubs/wasimmer nicht der beste ort sind, neue Bekanntschaften zu schließen. Die Kommunikationsform ins-Ohr-schreien-dabei-hoffen-nicht-zu-spucken-dann-den-Kopf-an-drehen-usw. ist extrem unschön und verhindert unterläuft jeden Anknüpfversuch schon ab der ersten Sekunde. Es erfordert ein Praxis von Körperhaltungen und Sprechen, die selbst die hartgesottensten Diskogänger nicht so drauf haben wie ein normales Gespräch.

Zum konkreten Fall: Es gibt ja noch andere Gründe, wegzugehen als Frauen kennenzulernen. Z.B. Freude an Musik und Menschengewurl im allgemeinen. Ich war auf einem Konzert. Zunächst mal muss ich sagen, dass ich im Unterschied zu den meisten anderen Männern, die in so alternativ-Läden gehen, einen ausgeprägten Hang zu (meiner Ansicht nach) klamottentechnischen Stylingexzessen habe. Ich trage gerne Anzüge. Leger zwar, mit den obersten Hemdknöpfen geöffnet - aber trotzdem. In 3 Worten: Ich war wohl Overdresed. Aber dann auchwieder nicht in skandalösem Maß. Warum das überhaupt wichtig ist? Sag ich später.

Es war alles wie immer, erst war ich allein, dann traf ich Bekannte (alle wesentlich, d.h. ca. 10 Jahre älter als ich). Man steht halt rum, trinkt was. Augenkontakt – Ja! Ich bin der Mann dafür, das funktioniert schon ganz gut hin und wieder. Manche schauen einfach nicht, das frustriert, aber wenn es nur bei 3% klappt ist ok. Die Welt ist vollgestopft mit Leuten. Übrigens hat irgendwer hier mal reingeschrieben, man sollte nicht als erster wegschauen. Seitdem achte ich drauf. Das ist ein wirklich guter Tipp! SEHR GUT! Es kostet gar nicht so viel Überwindung. Es besteht dennoch ein Unterschied zwischen "Anblicken" und einer bewussten Penetration des persönlichen Territoriums der anderen Person durch Blicke ("Anglotzen"). Letzteres ist unerwünscht. Wodurch bleibt ein durchaus langgezogener Blick vertretbar? Z.B. durch das vom Taschenwolf beschriebene "subtile Lächeln". Das ist bei mir noch perfektionierbar, funktioniert aber basal schon ganz gut. Das sind so Alltagsdinge, die weiß eigentlich jeder. Bzw. Weiß es nicht bewusst aber kann es. Allerdings wie gesagt: Drauf achten, nicht sofort wegzuschauen! Das macht nämlichen den Unterschied: Man weiß intuitiv sehr genau, wie lang man einen Fremden direkt anblicken kann, ohne dadurch was am Status der Fremdheit zu ändern. Beim Augenkontakt geht es aber ja genau darum, diesen Status zu unterlaufen, ohne freilich unverschämt viele optische Informationen auf einmal abzugreifen. Flirten ist das Gegenteil von dem, was man z.B. in einem engen Fahrstuhl tut.

Jetzt aber endlich mal zur konkreten Situation. Mir passiert das öfters: Ich werde angesprochen. Von Frauen. Fremden Frauen (ich weiß gar nicht mehr, ob bei der bewussten vorher schon Augenkontakt stattgefunden hat oder unmittelbar vor dem Ansprechen).

Wie schon gesagt: Man versteht nix. Und jetzt kommt mein persönlicher kultureller Hintergrund ins Spiel (der sich nicht allzu stark von den der anderen Forumsteilnehmer unterscheiden dürfte). Ich bin mit einem symbolisch-hermeneutischen Begriff von Kommunikation, der für unseren Kulturraum üblich ist, aufgewachsen. ;-D ;-D

Zu Deutsch: Ich schreie erst mal: "WAS?" denn es geht mir um den Inhalt der Kommunikation, die Aussage, die symbolische Übermittlung, das "Kommunikat" (für KWler ;-D) wasimmer. Aber ich verstehe es nicht, folglich bin ich ratlos. – Gegenantwort: unverständlich. Sie zeigt mir "Thumbs Up" ich verstehe noch "Super". Was ist super? Die Band, der Abend, ICH selbst am Ende noch?

An dieser Stelle des Interaktionsverlaufes stehe ich vor einem neuen vollkommenen verstehensmäßigen Rätsel: Mir schießen mehrere Gedanken gleichzeitig durch den Kopf: findet sie mich wirklich gut? Ich hatte wirklich den Eindruck sie sagt irgendwsowas wie "du bist super". Da werde ich natürlich irgendwie misstrauisch und denke grundsätzlich an Verarsche. Sagt man so was ernsthaft zu einem Fremden? Verarscht sie mich wegen meines rausgeputzten äußeren?

Nein, es ist natürlich nicht so, dass ich darüber wirklich so wie jetzt nachgedacht habe (dass es nicht wieder heißt "zu analytisch" – Situationen kann man nicht in Echtzeit analysieren. Das widerspricht der Definition des Begriffs "Analyse"). Es war eigentlich eher so, dass ich einfach nicht mehr wusste, wie ich die eigentlich erwünschte Kommunikation aufrecht halten sollte. Nochmal "WAS" sagen wäre a) lächerlich und b) zwecklos. Man will ja auch nicht als hörbehindert gelten (was ich ein bisschen bin. Ich höre nicht wahnsinnig gut. Ich mach solche Sachen wohl schon zu lange). Es ist ja nicht so, das so ein analytischer Prozess in dem Moment abläuft. Im Gegenteil: das Gefühl sagt ab einem gewissen Punkt: Das Gespräch ist vorbei. Ich bin dann auch weitergegangen. Ich hab nur noch "JA!" gesagt. Was ja auch als arrogante Abweisung rüberkommen kann. Ich habe in dem Moment der Sache keine extreme Bedeutung beigemessen. Im Nachhinein fällt mir auf, dass es extrem schwer abzuschätzen ist, wie dieses Ansprechen zu deuten ist. War’s eine Anmache? Oder nur ein kleiner alkoholinduzierter Blödsinn? Ich tippe auf letzteres, aber 100% weiß man’s nie. Selbst wenn – ein "Profi" kann aus sowas was stricken, da bin ich sicher.

Ich hab vorhin schon erwähnt, dass es wohl problematisch war, so auf die inhaltliche Ebene fixiert zu sein. Ich hätte ja nicht "WAS" sagen können sondern einfach nur mit dem Kopf nicken und im Beat zur Musik wippen oder whatever. Das wäre wohl anschlussfähiger gewesen. Blöderweise hatte ich grade kein Glas in der Hand. Anstoßen wäre der Ausweg gewesen und ich hätte Zeit gewinnen können.

Ich habe mir eh schon vorher überlegt, das weggehen mit einem Forschungsaufenthalt zu verbinden und zu beobachten, welche Rolle die Hände spielen. Oder besser wie sie stören. Man hält es fast nicht länger in so einem Laden aus ohne Bier in der hand (die andere Hand ist dann entweder irgendwo an einem Kleidungsstücke verankert oder klammert sich an einem Tisch/Bar/Geländer o.ä. fest). Man könnte Bücher drüber schreiben. Ist auch schon getan worden.

Hauptsache was gelernt dabei.

Ich entschuldige mich mal wieder für meinen Ausschweifenden Stil. Aber es ist schon spät und ein Gintonic und eine halbe waren drin trotz Münchner Preisen :-/

T,ascbhenw1olfx76


Net so viel Kopf-Gedanken..

..machen (doofes Wort), dj.

Erstmal: Eine Frau kennt das Wort overdressed nicht. Hast Du schon mal eine overdressed Frau gesehen? Also ich nicht. Billig und nuttig angezogen schon. Ich meine jetzt auch nicht mit Abendkleid und Schutzhelm im Steinbruch.. Du ziehst gern Sakkos an und rennst auch mal mit Stoff- statt Jeanshose rum? Da stehen Frauen drauf, kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Von daher wird den Mädels Deine Aufmachung schon gefallen.

Bei uns in der Gegend gab es mal eine Art "Mittelklassedisko", leider ist sie dann geschlossen worden. Gar nicht mal so teuer, 10 DM Eintritt und Getränke im üblichen Rahmen. Da gingen Leute 20+ hin. Mein Bekannter (eben der beschriebene Aufreißer) hat sie mir empfohlen, wir sind dann als Clique und extra noch Bekannte dazu angerückt.

Ich hab mich auch mit dunklem Anzug usw. eingekleidet. War dort durchaus öfter zu sehen. Meine Kumpane fandens zwar komisch und lächerlich, 80 % der mitgehenden Frauen gaben ihnen Widerwort und mir Komplimente, der Rest sagte es mir später unter 4 Augen ;-D

Also "thumbs up" werte ich schon als gutes Zeichen, sie finden Dich schon interessant. An Deiner Interaktion mußt Du aber noch arg feilen. Ein mehrfaches "Was?" schreckt ab, gut erkannt. Wenigstens mal richtig lächeln und etwas wie "Superstimmung hier" zu ihr sagen, wäre das Mindeste :-D Das funzt auch, wenn Du nicht verstehst, was sie sagt..

Da auch ich kein super Gehör mehr habe (durch eine verschleppte Mittelohrentzündung), kenne ich die Problematik.

Ach so, weil das Stichwort Fahrstuhl fiel: Flirten im Fahrstuhl ist no no (bei fremden Frauen zumindest). Erstens kann Frau nicht ausweichen, zweitens kommt man fast bedrohlich in ihrem intimen Schutzbereich. Lieber höflich lächeln, Frau guggt schon, wenn sie interessiert ist. Beim Aussteigen siehts dann schon wieder ganz anders aus.

So, genug erstmal, ich mach jetzt Essen und gehe dann bei diesem Bombenwetter aufm Flohmarkt und heut nachmittag in eine Fotoausstellung. Natürlich ganz ohne Flirtabsichten :-)

An die Frauen im Forum, schreibt doch bitte auch noch bißl was dazu..

vg Taschenwolf

dUj 2elemenbt of# cri#me


jaja

stimmt. ich war erst mal etwas paralysiert. Wenn es nicht so laut gewesen wäre... egal.

Jeans trage ich übrigens nur in allergrößten notfällen. ich mag die Dinger einfach nicht. Bei anderen können die durchaus gut aussehen. an mir nicht, finde ich.

DLentIon_x21


@ dj element of crime

das mit dem "nicht-als-erster-wegschauen" hört sich gut an...

das werde ich des nächste mal auch mal machen

A]naiss


@ taschenwolf

An die Frauen im Forum, schreibt doch bitte auch noch bißl was dazu..

Taschenwolf, da gibts einfach nimmer viel dazu zu sagen. Muss feststellen, Du bringst das Ganze ziemlich gut auf den Punkt, da müsst ich ja sonst unter fast jeden Absatz schreiben: "Jo, stimmt" ;-D, ist doch langweilig ;-)

Erstmal: Eine Frau kennt das Wort overdressed nicht.

Jo, stimmt ;-D Ich persönlich liebe es mit meinem Liebsten im Anzug auszugehn, er sieht einfach toll darin aus. Ich denke auch, dass es einfach deshalb auf Frauen wirkt, weil frau spürt, dass der Mann Wert auf sich und sein Äußeres legt. Da ist es egal, ob die andren aussenrum alle in Jeans und T-Shirt gekleidet sind (er also im Grunde genommen overdressed ist). Vielleicht fällt der "overdresste" (was für ein Wort ;-D ) Mann auch einfach positiv auf, allerdings nur, wenn er nicht verkleidet aussieht, sondern den Anzug mit Stil und Überzeugung trägt.

Grüße

m,orgCenlufxt


taufrischer Eindruck...

...weil ich hier immer wieder über Wirkung auf Frauen spekuliert wird - hier mal mein Eindruck über die Wirkung eines JM auf eine Frau, in aller Kürze: eine Bekannte gräbt seit einer Zeit einen JM an. Damit er das überhaupt erst mitkriegte, musste sie so deutlich werden, wie es kaum eine Frau bei einem Mann wird. Er lässt sie wissen, dass er sie begehrt und deshalb will, dass sie mit ihren Spielchen aufhört und ihn in Ruhe lässt. - Diese Logik erklärt mir bitte einer mal! Was will der Kerl denn eigentlich?

C!aptai{n Futuxre


@ morgenluft

Klar, er will ihr sagen, daß sie die Spielchen lassen und die Karten auf den Tisch legen soll. Und das sollte sie wirklich tun, denn woher sollte er auch wissen, daß er becirct wird? Das mit dem "ihn in Ruhe lassen" hat er sicher nur für den Moment gemeint.

mHorhgenlCufEt


verstehe nur Bahnhof!

Welche Spielchen denn? Und welche Karten? Und was heisst, er kann nicht wissen, dass er becirct wird? Der springende Punkt dabei ist, wie kann ein Mann, wenn eine begehrenswerte Frau von sich aus aktiv wird sagen, lass mich in Ruhe, wenn er das dann doch nicht so richtig will? Er wird doch nicht im Ernst damit rechnen, dass sie ihm nachlaufen wird. Oder doch? Darf man nicht so viel Verstand voraussetzen, dass auch er sieht, dass sie sich nicht aufdrängen will?

Tnasch)enw0olf7x6


Ist doch einfach..

..ich denke, der JM in morgenlufts Beispiel ist ziemlich verunsichert: Es ist genau das eingetreten, was er sich zwar theoretisch wünscht, jedoch praktisch bisher nie erlebt hat. Wie soll er reagieren? Ihm fallen keine Antworten auf die zarten Bande ein, die die Frau an ihn knüpfen möchte (seeehr altmodisch gesagt, aber ich steh auf sowas :-) ) Theoretisches Wissen aus Flirtratgebern oder von Kumpanen versagen vollständig. "Laß mich in Ruhe" - er braucht Zeit, sich irgendeine Reaktion zu überlegen.

Wenn es Deine Bekannte wirklich ernst meint, sollte sie keinesfalls locker lassen und seine Sprüche schlichtweg ignorieren. Einfach an die Hand nehmen und sagen, was sie will. Und zwar step by step.

Ich behaupte einfach mal, wäre der Kerl vollkommen desinteressiert, hätte er auf eine sehr direkte Art seine Ablehnung kundgetan.

Wahrscheinlich ist die Frau nicht sein absoluter Traumtyp, er weiß nicht, ob er Kompromisse machen würde usw. Das heißt, eigentlich schon, aaaber... Spätestens, wenn die Frau aufgegeben hat und weg ist, hat er einen neuen Traumtyp, dem er hinterherheult: Nämlich morgenlufts Bekannte! Hier muß das gute Mädel rabiat vorgehen und das Männchen mit der Holzkeule erbeuten. Ganz einfach...

vg Taschenwolf

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH