» »

Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

Hyolsabiexne


@Tortola

Ich verstehe es trotzdem nicht so recht, vielleicht stehe ich auch auf der Leitung ??? Nachdenken, wenn zuviel und alleine für sich macht immer einsam!?

B}erpgstXeiger4 7x8


Tortola

Hmm, du schreibst "kann". Fühlst du dich denn einsamer, wenn du darüber nachdenkst?

Allgemein betrachtet ist der Kinderwunsch ja nicht an eine Beziehung gekoppelt, sondern kommt doch von dir heraus. Entweder willst du Kinder oder eben nicht, in einer Beziehung gibts dann halt ein Problem, wenn jeder was anderes will. Du darfst doch auch als JM auch eine Meinung dazu haben...

h~eyrr3 koxch


josefine

für mich als "ungeübten" teil des ganzen hört sich das eben leicht als "mir gehts gut so und eigentlich möcht ichs nicht anders" an. aber da ich da halt wirklich zu unerfahren bin, hör ich in diesem fall sehr gern auf eine andere meinung, v.a. wenn sie positiv ist ;-)

so ne aussage müsst ich dann aber auswendig lernen, weil die wahrheit würd ich damit doch arg strapazieren ;-)

heut war ... ja, s war einfach toll. wir haben wieder geblödelt und so ... ne zeit lang war ich wieder recht pessimistisch ... das bereits angesprochen spielerische war nicht mehr so präsent ... aber heut hats mir gezeigt, wir habens gut miteinander.

ich frag mich, wie ich sie sehen würd, wenn ich kein JM wär. aber daran verschwend ich jetzt keinen gedanken mehr.

kwak

lieber nicht. s würd auch niemandem helfen, s war sehr auf mich spezifisch gedacht. aber ist im moment hinfällig.

zottelbär

machst du dir denn jetzt gedanken dazu? auch wenn die frage im moment grad hinfällig ist ...

TVortolxa


Wenn du Kinder haben willst, aber eine Grundvoraussetzung dafür nicht mal ansatzweise in Sicht ist ... wie willst du dann überhaupt an Kinder kommen? Eine erste Beziehung kann JM / JF auch mit 40+ noch haben, aber der Zug für die Kinder ist dann i.d.R. abgefahren. Und mit jedem weiteren Jahr des Alleinseins sinkt die Chance auf eigene Kinder rapide ...

Brergste|iger 78


Wenn du Kinder haben willst, aber eine Grundvoraussetzung dafür nicht mal ansatzweise in Sicht ist...

Ich denke, ich habs nun verstanden...

Hxola2biene


@Tortola

Hat aber nicht unbedingt was mit JM zu tun. Mein Ex dreht auch bald durch, weil er auf die 40 zugeht und er unbedingt Kinder möchte.

ThoFrtolxa


Ich denk aber, da gibt es einen kleinen, aber feinen Unterschied: jemand mit Erfahrung hofft darauf, dass die nächste vllt die Mutter seiner Kinder sein wird, auf JM-Sicht stellt sich die Frage, ob da überhaupt mal eine sein wird, mit der man eine Familie gründen kann.

HMoplabKiexne


Ich denke ob da jemals wieder eine sein wird fragt sich auch mein Ex.

ich versteife mich da nicht so drauf, kommt was ist es gut, kommt nix auch gut und eben deshalb kommt auch immer jemand :-D

Aol4dhafe@ra


Hey, klasse...

...genau zu dem Thema "Familie/Kinder" wollte ich auch noch etwas schreiben.

Ich greife jetzt mal zwei Sichtweisen auf, welche aber meiner Meinung nach sowohl gemeinsam, als auch jede für sich eine Rolle spielen können.

Es kann dich noch einsamer machen als man als JM / JF eh schon ist.

Verstehe ich jetzt so, dass man sich eben eine Familie und Kinder wirklich wünscht. Genau wie Bergsteiger schreibt, eben aus sich heraus. Gleichzeitig verstärkt das Sich-Bewußtmachen dieses Wunsches das Gespühr für die eigene Einsamkeit. Das Fehlen einer Partnerschaft, einer Beziehung und die ganzen dahingehenden Möglichkeiten fallen einfach viel stärker auf die Seele. Sozusagen als Paket, denn als Einzelpäckchen. Richtig verstanden, Tortola?

Allgemein betrachtet ist der Kinderwunsch ja nicht an eine Beziehung gekoppelt, sondern kommt doch von dir heraus. Entweder willst du Kinder oder eben nicht

Das muss sich ja auch nicht widersprechen. Ich kann mir ja Kinder wünschen/oder nicht und dies ganz unabhängig von der JM/F-Thematik betrachten.

A/ldha/fe|ra


Ach ich war wieder viel zu langsam...

%-| Dann hänge ich gleich eine Frage an: Wie geht ihr damit um, gefühls- und verstandesmäßig, wenn nahe Freunde heiraten oder Kinder bekommen? Also damit meine ich im engen Kreis, wo man quasi hautnah dabei ist? Beeinflusst euch das?

Mich gar nicht - abgesehen von der Freude für sie und dem positiven Miterleben und -empfinden. Aber da ist null Neid oder "Ich hätte doch auch gern...". Überhaupt nichts in dieser Richtung.

H=olabHienxe


Mich stört das auch nicht, wenn alle heiraten und Kinder bekommen. Freue mich für sie. Vielleicht ist es einfach nicht meine Bestimmung, keine Ahnung.

Ohne Kinder ist man viel freier, ist ja auch was.....

Meine Freundin würde sagen, es kommt wie es kommen muss ;-)

h2err :koch


ganz ehrlich gesagt ... ich hab etwas angst davor. in einem fall rechne ich eigentlich "bald" mal damit ... muss zwar nicht sein ... aber die sind seit ewigkeiten zusammen, leben nun auch zusammen und passen perfekt.

warum hab ich angst?

er ist mein ältester freund. kenn ihn seit dem kindergarten, wir wohnten bis vor kurzem nur 100 meter auseinander. er heiratet, ich warte noch auf den ersten kuss. angst. sicher auch ein wenig neid. wohl nicht ganz so wenig.

Bgergsteeigerx 78


Es kommt auf meine momentane Stimmung an. Wenn ich gut drauf bin, freu ich mich doch für die beiden. Wenn ich meinen JM-Kater habe, komme ich mich als genetischer Müll vor...

B0ergLsteigerx 78


s/"mich"/"mir"/

AXldhaf5erxa


Bienchen, liegt bei mir sicher auch daran, dass ich nie Kinder wollte und sie jetzt sowieso ausgeschlossen sind. Vielleicht nehme ich dadurch dieses Thema anders wahr.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH