Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

dyis#appEointxed


@Lehrling2

daß er "spaß" hat, sondern das es auch für sie schön ist-und genau da aber seine zweifel hat.

Das war sehr lange Zeit auch mein Problem. Ich war zu lange nicht egoistisch genug. In erster Linie gehts doch um euch.......wenn es der Frau/dem Mann dann nicht gefällt wird sie/er es auch schon deutlich machen ... ... aber erstmal muss man es für SICH SELBST starten...nicht NUR für die Frau/den Mann. Mann merkt dann schon obs da eine Steigerung gibt ... ...mehr Augenkontakn, ein Lächeln...etc...ABER zunächst wollt ihr doch die Frau / den Mann näher kennenlernen, ob er / sie auch daran interessiert ist, stellt sich früh genug raus.... ALSO nochmal..es ist doch nicht wirklich schlimmer ( wenn man länger darüber nachdenkt !! ) wenn der Flirt nicht startet weil kein gegenseitiges Interesse besteht, als wenn man es gar nicht erst FÜR SICH SELBST versucht hat.

Wir bereuen nicht die Dinge die wir getan haben , sondern die die wir nicht getan haben.

*:)

LCehrlTing2


das stimmt schon, nur man(n) stelle sich vor-das erste mal, und am ende sagt die frau-das war ja das letzte. Ich möchte damit aber nun keiner Frau zu nahe treten. Aber was wenn? Wie fühlt man sich dann? Dann ist man doch bis an den rest seines Lebens bedient. Ein Schlag in die offene Wunde würde ich sagen...

drisvappoinxted


Wenn eine Frau

so was sagt

und am ende sagt die frau-das war ja das letzte

dann wünsch ich ihr 50 Jahre schlechten Sex.....so etwas ist ein absolutes "NoGo". So was macht man nicht, das ist höchst unsensibel und so eine Frau, wär für mich zeit Lebens gestorben. Ich kann dir nur sagen, daß "Mein erstes Mal" unter gewissem Zeitdruck ablief, weil wir das an nem Morgen hatten , wo wir noch wegwollten.. :-/ Ich war zudem sehr nervös |-o. Daher lief alles anders als auch nur annähernd perfekt ab, obwohl sie sehr erfahren und vor allem einfühlsam / verständnisvoll war. Der Morgen war also nicht der Brüller...aber der Abend und die Nacht davor.....wo es kein GV gab war mehr als 1000 mal soviel wert, für mich sowieso und wie sie mir sagte auch für sie. Das werdet ihr aber auch noch erleben....wetten :)^

*:)

L;ehrl/inSg2


@ disappointed

glaub mir, ich würde nicht anders reagieren. Man ist halt in so einer Situation sehr sensibel...und es reichen oft schon unbedachte Äußerungen seitens des Partners um eine Kettenreaktion auszulösen.

Man fühlt sich dann, obwohl es nicht so beabsichtigt ist, absolut aufs Korn genommen-auf Grund dessen, daß man nun mal eben keine großen Erfahrungen hat-einfach nicht als vollwertig.

Oh ja, kann mir vorstellen, daß das nicht grad der Brüller war, wenn man in Zeitdruck ist ;-) ...glaub ich würd sterben-und dann noch die verständliche Nervosität dazu.

Die Erfahrung, daß zusammensein auch ohne Sex sehr schön sein kann, hab ich auch schon gemacht. Und es stimmt, es kann viel mehr Wert sein als alles andere.

Mich hatte nur iritiert, daß Man(n) egoist sein muß/sollte um vorwärts zu kommen. Egoismus liegt mir nicht, egal in welchem Bezug. Und ich finde in einer Beziehung ist egoismus fehl am Platze.

Ich weis, du hast das etwas anders gemeint, eher so, das man sich zuviele Gedanken macht-da gebe ich dir recht. Aber die muß man erst mal los werden....

R#ittevr {Sport


Wenn Du das "perfektionierst, dann kriegst Du selbst eindeutige Anmachen nicht mehr mit.

Was Du propagierst, ist "unsexuelles" Auftreten. Damit legst Du das Thema zu den Akten, denn wenn Du auf leichte Tändeleien und Flirtereien nicht anspringst, dann wir die Frau garantiert nichts unternehmen, warum auch, Du signalisierst doch scheinbar deutlich, dass Du nicht interessiert bist...

Schon, man kann aber auch aus Erfahrung zum Ergebnis gekommen sein, dass der eigene Typ eben nicht erwünscht ist und man übrig bleibt, so bitter das auch sein mag. Dafür erspart es einen riesen Haufen Sorgen, Ängste usw.

C{amWana


Also, ich weiß nicht worüber ihr hier gerade redet, aber ich will jetzt ma meinen senf zum thema dazugeben.

also, mein freund war 23 als ich ihn entjungfert habe. ich finde das absolut klasse, weil es mir das wundervolle gefühl gibt dass ich einizigartig für ihn bin und er nur auf mich gewartet hat *romantischdahinschmelz*

Ich konnts ihm zwar auch am Anfang kaum glauben, aber inzwischen weiß ich dass es so war. Ich finde es Supi wenn Männer so lange mit dem sex warten können bis sie eine Frau finden die sie wirklich lieben. Ist ja nicht so dass es mangelnde gelegenheiten gewesen waren........nein, er wollte nur einfach warten.

Find ich cool, jungs! Macht das bitte alle so!!!!

g ainosbouxrgh


Das ergibt sich doch... früher oder später.

Ich oute mich hier auch mal als einer derjenigen Männer, die erst in ihren zwanzigern "entjungfert" wurden. Und kann nur sagen, dass ich es wunderschön fand und eine grossartig-unglaubliche Entdeckung!

Ich weiss nicht, ich hatte irgendwie gar keinen sonderlich grossen "Leidensdruck" vorher, sondern dachte immer, es wird schon mal passieren und dann so richtig... Und so wars dann auch! ;-)

Zwar gab es Situationen, die im nachhinein ganz klare tolle Gelegenheiten waren, aber dafür war ich einfach zu wenig verliebt, zu schusselig in dem Alter oder eben an ganz anderem interessiert...

Aber seitdem "es" dann passierte, ganz unerwartet und irgendwie sehr charmant und schön, mochte ich das dann doch sehr sehr gern. Ich lief nur noch verzaubert herum und dachte lächelnd, ach so ist das...

Und seit dem - finde ich es weiterhin immer einfach wunderbar.

dkisap]pointxed


Achso...nicht daß du denkst

hier labert einer von denen die mit 17 sich "von dem ganzen Scheiss befreit" haben. Ich hatte mein erstes Mal mit 26, weiß also sehr wohl wie das ist wenns im Gespräch locker um "das erste Mal" geht und alle erwarten was von dir und es folgt nur betretenes Schweigen ... oder deine Eltern / Omas / Bekannte fragen zum 30. mal wie es denn endlich mal mit ner Freundin aussieht. Ich weiß auch wieviel das mit dem Selbstbewusstsein zu tun hat, daß im Laufe der Jahre leider mit jeder Ablehnung oder gar schlimmer gar nicht erst beachtet werden zurückgegangen ist.

nochmal paar Sachen von mir dazu, vielleicht gehts da besser raus hervor, ich bin nicht so der "Erklär-Bär" ;-) ;-D

Man soll nicht zum Ego-Schwein werden, wie meine Schwester so schön sagt, aber es geht um Euch ... und wenn die Partnerschaft mal da ist dann kann man auch den Egoismus langsam zurückdrehen, überteigern sollte man ihn eh nie.

[[http://www.med1.de/Forum/Psychologie/134426/1/#1370033]]

[[http://www.med1.de/Forum/Psychologie/134426/1/#1370922]]

oder hier

[[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/130166/72/#1471878]]

*:)

d|j velemenLt of crxime


Wart ihr schon mal in einer Situation in der ihr gedacht habt, dass euer erstes Mal demnächst sein wird?

Das habe ich schon oft gedacht!

Als ich so 14 war hab ic hdie Bravo gelesen (großer Fehler!) und da wußte ich: Spätestens mit 16 hat man sex. ich war dann etwas erstaunt als ich 17 wurde und weit und breit keine Frau in Sicht war. Dann hatte ich eine Phase extremer Usicherheit und Neides auf andere Freunde, die mit Mädchen zusammen waren. Das hab ich jetzt nicht mehr. Wahrscheinlich gewöhnungseffekt.

Aber gerade zu meiner Schulzeit hab ich oft gedacht: "Hey dies teht doch auf mich!" Hat sich halt immer als falsch rausgestellt. Ab und zu denke ich das immer noch. Zuletzt bei meiner Nachbarin. Eigentlich immer, wenn mich eine Frau von sich aus anruft oder so. nein nicht immer. Aber manchmal gewinne ich den (bisher immer falschen Eindruck)

Die Nachbarin hat jetzt einen Freund. Aber macht nichts. hat mir eh nicht gefallen.

d?j elevment{ of Ucrimxe


Danke Camana!

Das bringt mich auf eine Idee! Warum nicht einfach alle Klischees bedienen? Ich war gestern auf einer politischen Diskussion und den meisten Beifall haben Leute bekommen, die so gescheite Sätze gesagt haben: "Es muss wieder mehr Gerechtigkeit geben!" - "Die politische Moral in diesem Land verfällt" usw. Der einzige kritisch hinterfragende Diskussionsteilnehmer wurde relativ schnell ausgegrenzt. Die Leute wollen z.B. nicht hören, dass die Verbrechensrate seit mitte der 80er stetig sinkt. Die wollen hören, was sie zu wissen glauben: Alles wird immer schlimmer! Und dass die Politik möglicherweise deshalb zu versagen scheint, weil sie eben nur die Politik ist und nicht das Kontrollzentrum der Gesellschaft - bei solchen Ideen wird man von einem alt-68er Publikum fast ausgebuht. Denn deren Denken gilt immer noch. Und im Publikum waren keine dummen Leute. Da waren Journalisten, Akademiker usw.

Aber selbst unter denen kam ich mir vor wie der einäugige unter den Blinden.

Was hat das mit dieser Sache zu tun? Nun, der "kritische" (Allein das wort ist so dämich, ich weigere mich eigentlich jemanden, der logisch vernünftig denkt so zu nennen! Das Wort verwenden nur LEute die eh nur sagen, was alle hören wollen) Teilnehmer ist einer meiner Lehrer. Ich bin auch so.

Und natürlich wäre es einfacher folgendes zu sagen:

"Ich warte auf die wahre Liebe! Bedeutungslosen Sex hat ja heutzutage jeder. An Gelegenheit mangelt es ja nicht. Aber in dieser immer liebloser werdenden Welt muss man sehr genau hinschauen, mit wem man sich einlässt. Es ist ja heutzutage alles so oberflächlich und alles dreht sich nur noch um Sex und Geld! Die wahren Werte wie Leibe und innere Schönheit interessieren niemanden mehr.

usw. blablabla. Fazit: Die welt ist schlecht aber ich bin toll!

Der Trick ist zum einen, sich auf "Werte" zu berufen, also Sätze zu sagen, denen niemand ernsthaft wiedersprechen kann ("Liebe ist gut!" "Jeder sollte glücklich sein können!") und das auch noch so zu tarnen, als wäre es nicht eh selbstverständlich und man wäre einer der gaaaaanz wenigen, die so denken. Weil die anderen finden ja bekanntlich Liebe alle doof und wollen immer nur das Schlechteste für alle! JA so sind die Leute heutzutage!

das bringt uns zum nächsten Punkt: Aus irgend einem Grund gibt es sehr viele Menschen, die sicher sind, dass früher alles besser war. Also in der Moralpredigt immer schön

heutzutage

sagen!

so. das wären mal meine Vorschläge, um nicht immer als Außenseiter da zu stehen. Meine Verzweiflung ist noch nicht so groß, dass ich mich freiwillig dumm stelle. Außerdem glaub ich würde ich mit Leuten, die so einen Mist schlucken auf Dauer nicht glücklich werden.

p.s. an Camana: Fühl dich jetztn icht angegriffen. ich glaube es sogar, dass er es bei dir durchaus ernst gemeint hat.

C-amdana


Aha. ich hätte es deinen politischen Ausschweifungen sowieso nicht entnehmen können ob das FÜR oder GEGEN meine Aussage war.

ddj elQement %of c;rixme


weder dafür noch dagegen.

Es ging nur darum - das gilt zunächst nur für mich, bei anderen weiß ichs nicht - dass ich mich immer mit einer bestimmten, sehr weit verbreiteten Art des Denkens anlege (sogenanntes "kritisches Denken") und das sehr gerne. Und mit guten Gründen. Ich vernute da eine Parallelle zum Liebesleben, die mich blockiert. Man bringt sich ja schon ins Abseits, wenn man nicht in das allgemeine Jammer vom "Werteverfall" einstimmt. Ich werde es aber trotzdem nicht tun. weil es unsinn und denk-faulheit ist, das zu tun. Und so eine Einstellung spiegelt sich halt in wahrscheinlich allen Lebensbereichen wieder.

Ich mach es mir selber schwer, glaube ich manchmal. Aber das werde ich nicht ändern (wollen).

Cwamaxna


Nicht böse sein, aber du machst es dir tatsächlich schwer. Und zwar mit solchen texten. ich schaffe es nämlich beim besten willen nie ganz bis zum ende, ich gebe immer vorher auf weil ich in der mitte nicht mehr weiß was du am anfang wolltest :-/

dKj eFlemenRt of xcrime


huch

ja. ich bin wohl in meiner Genervtheit ziemlich unstrukturiert und zihe Parallellen (richitg geschrieben?) die irgendwie abwegig wirken. vergiss es.

CRamanxa


nein, nichtmal das "richtig" ist richtig geschrieben. aber macht nix. erklärst dus mir jetzt noch ma auf deutsch was du wolltest oder weißt du das selber schon nicht mehr so genau ???

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH