Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

dMj elemgen9t }of crixme


ja

Vielleicht sollte ich in Zukunft einfach auch behaupten, ich würde auf "die Richtige" warten. Das stimmt zwar nicht, kommt aber gut. Dann das ganze mit dieser allgemeingültigen "Gesellschaftskritik" verbinden (die keine ist). Und schon ist man der Held.

p.s. ich hab gerade mein letztes Posting gelesen. Furchtbar. Aber ich muss sagen (ich weißm klingt wie eine billige Ausrede) dass ich eine miserable Tastatur habe (von Typhoon). Funktastatur. Die hat oft Aussetzer. Das merke ich nur nicht, weil ich beim Tippen auf die Tasten schaue nicht auf den Bildschirm. Das ist dann mein Fehler.

sOimema21


@camana

Ich bin absolut deiner Meinung!!! Mein Freund hat vor mir auch noch mit keiner Frau geschlafen (ich war 20 und er 22 als wir das erste Mal hatten). Gut, für mich war es nicht das erste Mal, aber dies geschah nicht freiwillig :-(

Für mich war es etwas ganz besonderes, dass er auf mich gewartet hat! Er hatte VIELE Gelegenheiten!!! Er gab mir das Gefühl, etwas ganz besonderes zu sein!

D%er AnUdxerl


Meine Story...

...hat nichts mit Romantik zu tun. Ich war mit 32 noch Jungmann (ist inzwischen 6 Jahre her) und meine damalige Frau Jungfrau. Wir hatten uns mit 18 in einer christlichen Jugendgruppe kennengelernt und gingen gemeinsam dann unseren Lebensweg. Abitur, Studium, Hochzeit, Promotion, Beruf...

Wir lebten zusammen und waren nach außen immer das perfekte Dreamteam - jung, dynamisch, erfolgreich und sozial eingestellt.

Ihr könnt Euch vorstellen, daß im Untergrund ein Brand zu schwelen begann. Meine Exfrau hatte psychische Probleme mit dem "Vollzug der Ehe" und ich paßte mich (wie ich es eben immer gelernt hatte) dem an.

Irgendwann hielt ich es aber nicht mehr aus. Der Druck des Verdrängens war so groß geworden, daß ich es nicht mehr aushielt und sie verließ. Aus Egoismus? Ich konnte mir zu diesem Zeitpunkt nicht mehr vorstellen, daß sie für mich jemals "Frau" sein würde. Es tat sehr weh aber nun, im Nachhinein, war es die beste Entscheidung. Ich liebte sie sehr und die Zeit mit ihr war wunderschön aber die Zeit geht weiter.

Ich hab gelernt in der Gegenwart zu leben und nicht mehr in der fernen Verheißung einer Zukunft in der "alles besser" wird.

s0imeax21


@dj element of crime

Ich habe mir ja wirklich alle Mühe gegeben, deinen Gedanken in den Texten zu folgen, und schwer von Begriff bin ich auch nicht, aber ich habe deine Aussage auch nicht verstanden. ???

sGimexa21


@der Anderl

Und wie hat dein Umfeld (das christliche) darauf reagiert? Bist du wieder verheiratet? Habt ihr NIE die Ehe vollzogen? Soviele Jahre?

d"j eOlement @of crxime


@siemea und camana

verschieben wir die diskussion bitte mal etwas. ich habe gleich ein "Date" da ist es nicht gut, wenn ich mir jetzt den Kopf weiter mit abstrakten Gedanken zumülle. Außerdem gebe ich zu, dass ich etwas sehr weit ausgeholt habe mit meinen Ausführungen.

beste grüße!

sCime^a21


@dj element of crime

Viel Erfolg!!! ;-D

RIitte0r S?p8ort


@ Camana

also, mein freund war 23 als ich ihn entjungfert habe. ich finde das absolut klasse, weil es mir das wundervolle gefühl gibt dass ich einizigartig für ihn bin und er nur auf mich gewartet hat

Und wenn er jetzt 43 gewesen wäre, würde MIR das auch nix bringen. Zwar hatte ich mein erstes Mal schon, mehr aber eben nicht. Ich bin davon überzeugt, dass es eben Menschen gibt, die übrig bleiben. Man sollte zwar nicht resignieren, aber versuchen, sich mit Tatsachen abzufinden.

D5er AnAderl


@simea

Das Umfeld war entsetzt, verurteilte jedoch niemanden.

Ich hatte mich auch in der Zeit total zurückgezogen und fast allen Kontakt zu dem damaligen Umfeld abgebrochen. Ich habe versucht, meine Exfrau nicht zu outen. Ich glaube, daß sie noch im gleichen Umfeld lebt, ich weiß es aber nicht.

Nein, wir haben niemals miteinander geschlafen. Unser Sexleben beschrängte sich auf Petting und einen Zungekuß gab's nur in Momenten höchster sexueller Leidenschaft. Es hört sich jetzt so an, als ob ich vor selbstmitleid zerfließen würde *lach*, ist aber nicht so. Ich war ja maßgeblich mit an dem Dilemma beteiligt, hatte es so lange verdrängt und hab Konfrontationen vermieden.

Nach der Trennung holte ich jedoch sexuell gesehen einiges nach. Irgendwie hab ich da eine Entwicklung durchlaufen (und durchlaufe sie noch), die ein "normaler" Mann in seinen Zwanzigern erlebt.

skim>exa21


@der Anderl

Wow! Das finde ich ganz schön heftig! Und ich finde es toll von dir, wie du mit ihr umgegangen bist. Weisst du, ich komme auch aus einem christlichen Umfeld und ICH WEISS wie da oft mit dem Thema umgegangen wird! Verschweigen, verdrängen, oder noch schlimmer: alle haben das Gefühl, es gehe sie etwas an, welches Paar wie weit geht!!! Zum Kotzen! Ich mache mir mittlerweile einen Spass daraus, sie fragen zu lassen und geschickt die Frage unbeantwortet zu lassen... ALSO: es wird spekuliert! Tu ich es oder nicht?!? HIHI!

PS: Es gibt KEINE Bibelstelle, die Sex vor der Ehe verbietet! Es geht nur um Treue. Klar, man kann die Stellen über Sex schon so auslegen, aber dann kann man so ziemlich alles aus den Texten auslegen, was einem gerade passt...Trotzdem, ich denke, dass Sex mehr ist, als einfach ein erotischer spassiger Moment.

Dker 6Andexrl


@simea

Sex ist eines der Bedürfnisse, die jeder gesunde Mensch hat und das gestillt werden will wie Hunger und Durst.

Man kann auch ohne leben, ob das allerdings gut für das psychische Gleichgewicht ist - ich weiß es nicht, denke aber "nein".

Ich bin froh, daß wir heute in einer Zeit leben, in der eine sexuelle Großzügigkeit herrscht, die niemanden mehr wegen seinen Neigungen diskriminiert.

Jeder muß aber für sich selbst herausfinden, was für ihn das Richtige ist und wenn er es herausgefunden hat konsequent umsetzen.

dFisappoxinted


@Der Anderl

Dem kann ich mich nur voll anschliessen.

:)^

soimlea21


@der Anderl

Richtig! :)^

Z~oOtte0lba;exr


@ lehrling2:

ja aber ist es nicht verständlich, daß nen JM so reagiert, weil er unsicher ist

Sicher ist es verständlich. Es ist aber eben auch "dumm" (im Sinne von nicht dazu geeigent, dem festgestellten Mangelzustand zu beenden zu helfen), und daher solltet ihr nicht auch noch versuchen, dieses Vermeidungsverhalten als "sinnvoll" hinzustellen.

Das Vermeidungsverhalten verhindert lediglich die Konrontation mit der Angst. Nicht aber die Konfrontation mit dem Schmerz, was doch eigentlich das Ziel der Vermeidung von Flirtgesprächen ist.

Beweis: Dieser Thread hier. Warum ist der wohl so lang? Weil die JM eben doch Probleme haben, selbst oder gerade vielleicht sogar vor allem diejengen, die von sich behaupten, mit dem Thema abeschlossen zu haben... :-/

das stimmt schon, nur man (n) stelle sich vor-das erste mal, und am ende sagt die frau-das war ja das letzte. Ich möchte damit aber nun keiner Frau zu nahe treten. Aber was wenn? Wie fühlt man sich dann? Dann ist man doch bis an den rest seines Lebens bedient. Ein Schlag in die offene Wunde würde ich sagen...

Und wenn Dich ein Laster überrollt, bist Du bis ans Ende Deines Lebens querschnittsgelähmt.

Hindert Dich das am Autofahren?

Und beim Autofahren kannst Du Dir Deine "Partner" nicht mal aussuchen, Du musst nehmen, was Dir auf der Straße gerade entgegenkommt. ;-)

Also, Hallo, Deine beschriebene Situation ist doch recht unwahrscheinlich.

Sicher kommt es häufiger vor, dass jemand nach dem ersten Mal "sitzen gelassen" wird, aber erstens passiert das seltener Männern (;-)), und zweitens ist es ja auch nicht so, 90% der Betroffenen daran sterben...

Man knappert daran, und irgendwann geht das Leben weiter.

Im Übrigen zeigst Du hier "typisches" JM-Verhalten: Du malst allerschlimmste "Horrorszenarien" aus, nur um eine "rationelle" Begründung dafür zu haben, Dich Deinen Ängsten nicht stellen zu müssen und weiter in der vermeintlich sicheren Passivität zu verweilen.

Ach ja, und wenn das tatsächlich passieren sollte, was Du beschreibst, dann machst Du Dir klar, dass Du ja vorher wusstest, dass es Schnerzhaft für Dich wird. Das wird es nämlich immer, wenn Du verliebt bist.

Du zahlst also nur den Preis, also beschwere Dich nicht, alle anderen zahlen diesen Preis ja auch. Nur die JM zahlen immer, holen die Lieferung aber nicht ab, weil sie glauben, auf dem Weg zum Postamt könne ihnen was passieren (im übertragenen Sinne).

@ Ritter Sport:

Schon, man kann aber auch aus Erfahrung zum Ergebnis gekommen sein, dass der eigene Typ eben nicht erwünscht ist und man übrig bleibt, so bitter das auch sein mag. Dafür erspart es einen riesen Haufen Sorgen, Ängste usw.

Und um welchen Preis? Es nimmt einem jede Chance, die wirklichen Sorgen und Ängste zu loszuwerden...

L[ehrvlingx2


@ Zottelbär,

hm, weis nicht ob man das direkt so vergleichen kann-Auto fahre ich deswegen, weil ich es mal in der Fahrschule gelernt habe. Sicher kann kann man im Straßenverkehr umkommen-doch davor hab ich keine Angst. Ich streite auch nicht ab ein Problem damit zu haben, sonst wäre ich nicht hier. Das Leben geht sicher weiter, nur wie? Ich glaub ich muß noch etwas weiter ausholen: Ich hatte schon ein paar Freundinen. Beziehung? Naja, mal mehr mal weniger. Und auch genauso viele Enttäuschungen, sorry, stimmt nicht ganz, denn im moment habe ich eine Freundin an der mir sehr viel mehr liegt als jemals an einer anderen zuvor. Sie hat sehr viel Verständnis für mich und meine Situation, worüber ich sehr froh bin. Warum es mit den Mädels vorher nicht klappte? Ganz einfach, weil es keine wert war-so hart das vielleicht klingt. Ich gehe auch nicht davon aus, daß meine jetzige Freundin so reagieren würde, wie ich es in dem von dir so genannten Horrorszenario beschrieben habe. Nur, die Gedanken die man sich macht, lassen sich nicht einfach abschalten wie ein Fernseher. Angst animiert einen immer zu den schlimmsten Vorstellungen. Ich sags mal so, bei einem ONS wärs mir doch egal, ob es für sie auch schön war oder nicht. Aber bei einem Partner, den man liebt und auf den man sein ganzes Leben gewartet hat ist das doch was anderes, umso besser möchte man doch dann auch sein. Und damit begibt man sich wohl in eine Teufelsspirale. Ich beschwere mich auch nicht einen Preis zu zahlen, nur kann man nicht sagen, daß alle andren ihn auch zahlen, denn der Preis wird wohl bei jedem Menschen anders ausfallen.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH