Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

l(oavGeLang*exl


*:)

naja wenn ich ihn lieben würde dann wäre mir das egal ob er schon sex hatte oder nich.....

würde ich halt die dominanterte hälfte beim sex übernehemen, hätt ich kein problem dami...... :-x

T8hePr]eside=nt20x09


Den dominanten Part würde ich immer übernehmen.

M%oniHkEa65


ThePresident

Ich denke, dass Direktheit immer das Beste ist. Ob gefühllos oder nicht. Ich persönlich mag es überhaupt nicht, wenn ich hingehalten werde.

Eine taktvolle Absage ist kein Hinhalten, leider wird es oft so interpretiert. Es kommt natürlich auf die Situation an.

H orney:Elixza


@Marc-Anton

Was hat eigentlich ein Kontagan-Arm mit einem Jungmann zu tun?

aBnita-d8ie-Zw>eite


Eliza

...Du vermüllst uns den Thread! Geh woanderst hin!

mIarc-anatoxn


HoneyEliza

Ich will mal nicht so sein. Mit deiner Äußerung, daß du einen Jungmann auslachen würdest, wenn du einen siehst, hast du die Gefühle von Menschen verletzt, die hier lesen und betroffen sind. Die ganzen Probleme, speziell zum Thema Jungmann, entstehen doch nur durch die Laberei anderer. Man macht sich das dann zum Problem. Jeder Mensch, auch du, hat eine Würde und Stolz. Ich glaube sogar, ich habe dich vor den Kopf gestoßen, weil ich dich erwähnt habe, bzw. einen Vergleich mit dir gezogen habe. Ich wollte mit diesem Beispiel verdeutlichen, daß ich wegen meiner Augen auch verletzt worden bin. Bei diesem Mädchen mit dem Arm habe ich mit Schrecken festgestellt, daß ich genau so ein Schwein bin. Ich habe es ihr nicht gesagt, aber ich bin nicht besser, als ALLE anderen Menschen. Jeder hat schon mal irgendwann erlebt, daß ihm etwas an einem anderen Menschen geekelt, gestört oder was auch immer hat. Je geistig gereifter ein Mensch wird, desto mehr wird er fähig sein, damit wenigstens halbwegs umgehen zu können, vorallem, wenn Menschen nichts dafür können, daß sie etwas an sich haben, womit andere Menschen Probleme haben. Weise wird man glaube ich, wenn mann dann auch noch aus tiefstem Herzen auf diese Menschen zugehen kann und sie annimmt, wie sie sind. Ich will unbedingt weise werden, ich habe vor Jahren bewußt begonnen, dieses Ziel anzustreben und bin noch lange nicht angekommen. Mit viel Glück so kurz vor meinem Tode vielleicht. Und trotzdem passiert es mir immer wieder, daß ich Menschen schlecht behandle. Wenigstens gelingt es mir meistens, über meine Übeltat nachzudenken. Manchmal merke ich es nicht und andere sagen es mir. In beiden Fällen habe ich oft nicht den Mut auf mein Opfer zuzugehen und mich zu entschuldigen. Was meine Aussage ein paar Sätze vorher betrifft, daß die Betroffenen nichts dafür können... Nun, in meinem Fall sind im Laufe der Jahre die Brillengläser dünner geworden, das fällt dann nicht mehr so stark auf, eine Augenlidkorrektur habe ich an einer Seite machen lassen, weil ein Auge etwas verformt ist und das die Optik beeinflußt, das brachte dann aber nur eine Linderung, dann habe ich viel an meinem Verhalten und Aussehen geändert und ich werde noch dies und jenes tun. Also die Betroffenen sollen ruhig auch mal der Gesellschaft entgegenkommen, soweit sie können. Im Februar hat mir mein Augenarzt gesagt, daß man rein theoretisch etwas an meinen Augen verbessern könnte. Aber durch die vielen OP Narben dürfen meine Augen nur im äußersten Notfall operativ behandelt werden, sonst würden sich diese entzünden und ich würde blind werden. So, hier hat mir das Leben eine Grenze gesetzt. Übrigens, ich habe wenig Mitleid mit Menschen, von denen ich zu erkennen glaube, daß sie an ihrer Situation etwas ändern könnten und es nicht tun. Liegt wohl daran, daß ich in dieser Einstellung einen Vorsprung habe. Man könnte wenigstens Gedanken anstellen, warum sich diese Menschen nicht verändern wollen. Das würde vielleicht den Betroffenen insofern helfen, daß man sich eine Taktik überlegen könnte, wie man mit diesen Menschen umgeht um denen deutlich zu machen, daß sie was ändern sollen. Auweiha, jetzt bin ich aber ausgeufert. Das ist auch menschlich, ich will der Welt meine Ansichten mitteilen, genau wie du mit deiner Lachäußerung. Da haben wir beide und alle hier was gemeinsam. Sollte die Sülze in diesem Beitrag jetzt jemandem den Bildschirm verunreinigt haben, dann nimmt einfach einen Lappen und wischt es weg. Normalerweise würde man mich eher nüchtern erleben.

M]ar/vixn67


@ marc-anton:

Du hast meinen vollen Respekt und meine Hochachtung vor deiner Einstellung.

Kann man das ganze vielleicht auch auf zwei Begriffe zusammenfassen:

Toleranz und Verständnis

Was das sich ändern betrifft, so ist es doch oft ein schwerer Schritt in unbekanntes Land. Vielen fehlt vielleicht eine Anleitung, wie sie dort hin kommen. Solang man nicht die Gewissheit hat, daß es dort wirklich besser ist, traut man sich nicht den Weg zu beschreiten.

msarc-6ant-oxn


Marvin67

Ich lese vor der Arbeit immer meine Mails und mein Horoskop. Heute auch kurz hier rein. Ich meine, es ist ganz gut, daß sich HoneyEliza zu Wort gemeldet hat. So wird auf diese Weise vielleicht deutlicher, der Umgang des JM mit der Frauenwelt und daß er sich eben durchbeißen muß, was wohl auch eine Aufforderung sein soll und umgekehrt, ein bißchen Feingefühl könnte den Frauen in solchen Fällen nicht schaden. Das scheinen einige Rote hier aber entweder zu haben, bzw. teilweise, oder es ist selbstverständlich für sie. Manche Rote drücken sich vielleicht etwas ungeschickt aus und das kommt dann natürlich etwas unglücklich rüber. Jetzt in beiden Fällen, wenn sich JM oder JF etwas seltsam verhalten, dann ist das wie mit den Behinderten. Die nichtbehinderten, die keinen Umgang mit diesen Menschen gewohnt sind, sind dann bei der ersten Begegnung zumindest verunsichert.

TuheP/resiTdent20x09


Eine taktvolle Absage

Kann man interpretieren wie man will. Warum sagt ihr einfach nicht: "Ich will nichts von dir!", anstatt irgendwelche Ausreden. Zum Beispiel, dass die Handwerker kommen oder Mamas Blumen gegossen werden müssen (sorry fiel mir nix besseres ein ;-)). Das kommt einem Hinhalten gleich, tut mir leid. Da kann man nicht von taktvoll reden.

SAtef"fi 8x3


Werde heute meinen Jungmann entjungfern x:)

MDarvinN67


Also ich bin's nicht %-|

Der glückliche x:)

Mkarv^in6;7


Grad gefunden und sicher eine gute Ergänzug für unsere "Erkenntnisse" hier:

Mein "Regelwerk zum Frauenaufreißen"

von Maschinenkanone

[[http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/151714/1/]]

mSarc-^aEnton


Steffi 83

Ich habe vor Jahren, weiß der Teufel wo das jetzt gewesen ist, gelesen, daß Männer in ihrem besten Stück eine Membran haben sollen. Diese wird beim ersten Samenerguß durchstoßen. Ich glaube schon intelligent genug zu sein um zu verstehen, was du damit sagen willst. Mir fiel das jetzt so ein. Denn wenn man von der Entjungferung der Frau spricht, dann bringt (M)man(n) damit in Verbindung, daß sie zum ersten Mal Geschlechtsverkehr hatte und dieses Stück Haut durchstoßen wurde. Auch wenn nicht alle Frauen von Geburt an eines haben oder es schon vorher anderweitig gerissen ist, bzw. noch nicht ganz. Nun ja, jeder will in seinem Leben dies und jenes schon mal gemacht haben. In meinem Kopf ist tief ein Urgedanke drin (ich weiß es von anderen Männern, mit denen ich im vertrauten Kreis darüber gesprochen habe oder sie selbst davon erzählt haben, daß dieser Urgedanke bei denen auch existert), dieses Durchstoßen mal gemacht haben zu wollen, bzw. eine Frau zu haben, die es noch nie gemacht hatte. Dieser Urgedanke, so wie er bei mir existiert, ist unrealistisch und hat mit dem wirklichen Leben nichts zu tun. Ich glaube er entstand schon sehr früh, weil andere davon geredet haben. Einen Neuwagen will man ja auch mal oder andere Gegenstände, die neu sind.

S+teffiC 8x3


marc-anton

Und was willst du mir jetzt damit sagen?

Ich glaube schon intelligent genug zu sein um zu verstehen, was du damit sagen willst.

Nichts wollte ich damit sagen. Nur dass mein Jungmann keiner mehr ist und das ist gut so. Mann muss sich also mit 25 noch keine Sorgen machen.

In meinem Kopf ist kein "Urgedanke", weiß auch nicht, wie man auf so nen Blödsinn kommt. Ich würd auch keinen Neuwagen haben wollen, was übrigens ein schlechter Vergleich ist.

M4acxho


Mann muss sich also mit 25 noch keine Sorgen machen.

Das ist ja für alle JM sehr ermutigend. ;-D, :-|

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH