» »

Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

Cdaptain= Futkuxre


@chris)(pharm

Chris,

das ist echt kraß! Wenn man Deine Posts von vor dem Bericht liest und dann die danach, dann meint man, zwei Personen vor sich zu haben. Ich kann alle Deine Einstellungen nachvollziehen, inklusive der Engel, aber Du bist - wie wir alle hier - nicht ganz auf dem Laufenden, fürchte ich.

Ich habe nie was ähnlich traumatisches erfahren müssen, und ich bin heilfroh darum. Ich würde mir denken, daß der Trenchcoatwichser ein ganz armes Würstchen ist, das möglicherweise noch immer durch die U-Bahn geistert, aber nicht glücklich werden kann. Was für eine armselige Existenz. Und nun guck Dich an: Du stehst noch! Und das mit Würde! Bravo, gut gemacht!

cNhris]([phxarm


@ Captain Future

Das mit den Fremdwörtern würde ich nicht so ernst nehmen, ich habe einen Kollegen, der schreibt seine Filmtexte mit dem Thesaurus und ersetzt dann Zuneigung durch Affektion und so weiter. Das kann ein Spleen sein, oder der Drang, sich interessant zu machen, oder aber auch ein ganz normales Verhalten, liegt am Elternhaus.

Ich würde es mal als normales Verhalten bezeichnen. Hab ja auch ihre Mimik und Gestik dabei gesehen, welche absolut autentisch waren.

Es war ja auch nur etwas besonderes, was mich aufhorchen lies.

Ich bin ein sehr detailverliebter Mensch! Mir fällt sehr viel auf. Manchmal mehr als mir lieb ist!

Aber an sich denke ich: Du hast es in Dir, es ist nur verschüttet gegangen durch die veränderten Konventionen und Deine verunsicherte Selbstsicherheit wegen der Trichterbrust.

Und die Sache mit dem ... naja.

Wer man heute ist, ist das Resultat einer Konvergenz von Ereignissen, die sich ins Leben eingebrannt haben. Wenn man es schafft alles in etwa die waage zu halten, dann hat man eine realtiv stabile Persönlichkeit.

Ich denke, Du hast eine großartige Einstellung. Dummerweise merken die Frauen das erst ab einem bestimmten Alter, stelle dich also lieber darauf ein, 35 oder 40 zu werden, bevor eine Frau auf diese Sache anspringt. Denn ich habe die Erfahrung gemacht, daß die Frauen den berechenbaren Mann bevorzugen und keine Überraschungen lieben. Außer natürlich Blumen, Schmuck und Geld.

Vielen Dank!

Tja, dann sollten diese Frauen mal erwachen und sich wieder in der Realität einfinden. Das Leben ist voller Überraschungen! Und da ich am Leben bin, bin ich es auch!

Aber ist es nicht paradox, dass Frauen nicht auf Überraschungen stehen sollen, aber sich nach einer Weile über Langeweile wobei auch immer beschweren?

Chris,

das ist ernst. Du bist traumatisiert. Es ist zwar nichts schlimmes passiert, aber Deine Beschreibung spricht Bände. Ich weiß zwar nicht, was mir mal durch den Kopf gehen wird, wenn ich mal eine schöne nackte Frau sehen werde, aber das ist deutlich. Wenn mir das passiert wäre und ich heute noch drunter leiden würde, würde ich mir überlegen, ob ich mich damit nicht an jemanden wende.

Sieh es als mal ordentliches Seelenauskotzen! Mir gehts gerade wieder ok!

Es scheint mir so zu sein, dass die Sache ab und zu durchbricht.

Wenn es mir gut geht und ich abgelenkt bin, dann denke ich daran überhaupt nicht.

Wenn dukem nicht diesen harmlosen Satz (den ich zitiert hatte) geschrieben hätte, dann hätte ich das auch nicht geschrieben.

Bloß an wen wenden? Ich war schonmal bei einer Psychologin, die mir sehr geholfen hat (wegen was anderen). Bloss was will die machen? Eine Zeitreise?

Irgendwie hab ich Angst, dass ich es dann nicht mehr unter Kontrolle habe! Nur verbraucht diese Kontrolle langsam meine Resourcen!

das ist echt kraß! Wenn man Deine Posts von vor dem Bericht liest und dann die danach, dann meint man, zwei Personen vor sich zu haben.

Schizophrenie? ;-D

Das kann schon sein! Das muss Teil der Verteidigungs- und Schutzvorrichtung sein. Um meine eigene Persönlichkeit, die ich vor dem Bericht war und jetzt wieder bin, zu schützen, trat eine Art Ersatz in den Vordergrund, so inneres tobendes ICH. Normalerweise rede ich auch nicht in so einer Vulgärsprache! Aber es sprudelte nur so heraus, hab noch nie so schnell geschrieben und gezittert habe ich wie sonstwas.

Jetzt ist das Zittern weg und ich kann wieder aus einer gewissen Distanz schreiben. Aber erledigt ist die Sache damit noch nicht. Sie ist nur wieder in den Hintergrund getreten.

aber Du bist - wie wir alle hier - nicht ganz auf dem Laufenden, fürchte ich.

Wie meinst du das? Meinst du meine Sicht der Frau?

Ich habe nie was ähnlich traumatisches erfahren müssen, und ich bin heilfroh darum.

Das kannst du auch sein!

Eigentlich hat doch jeder ein Recht auf ein Leben ohne Makel! Nur manchmal kommt es besonders dicke!

Ich würde mir denken, daß der Trenchcoatwichser ein ganz armes Würstchen ist, das möglicherweise noch immer durch die U-Bahn geistert, aber nicht glücklich werden kann. Was für eine armselige Existenz.

Danke, danke, danke! Perfekte Formulierung! Ich hab ja schon geschrieben, was ich mit ihm machen oder machen lassen würde!

Und nun guck Dich an: Du stehst noch! Und das mit Würde! Bravo, gut gemacht!

Wirklich, das und noch ein paar andere nette Schreiben hab ich echt gebraucht! Darum gehts mir jetzt auch wieder ok!

Vielen Dank!

Sicherlich ist die Sache damit nicht erledigt und wird weiter rumköcheln. Aber wenn ich weis, dass es nette Menschen gibt mit ordentlichen Charakteren, dann geht es mir auch gut!

Bin das Wochenende wohl weg, also viel Spaß Euch (soweit möglich, man muß sich ja auch ablenken, außerdem kann jeder Tag der Tag sein, an dem man den Partner für den Rest des Lebens kennenlernt - wuahaha! - aber ich fahr bergsteigen morgen)

Ich wünsche dir viel Spass dabei und erhol dich gut von der Doppelbelastung (Beruf und Forum ;-D )!

Ich geh am Sonntag wieder schwimmen, im Straussee.

Das gute bei einer Trichterbrust ist ja, das man sie unter Wasser nicht sieht! ;-)

m)-e-=berl[in


@Captain Future

ich denke, jetzt ist der Post nicht mehr an mich gerichtet. Bitte nimm mir meine "Retaliation" von gestern nicht übel

hm, naja, ich weiß nicht...

ich kannte da mal einen, der nannte sich überall captain future oder auch XcaptainfutureX. oder auch muellerluedenscheidt (wie in deiner mailadresse).

1973 war der auch geboren, jedenfalls im internet, ansonsten 1968 oder so. ;-D

von med1 erwähnte er auch mal was, da war ich aber noch nicht hier.

also zufälle gibts, kaum zu glauben. ;-D

D2ukxem


Hey chris,

weiß jetzt gar nicht genau was ich schreiben soll, deshalb schreib ich mal irgendwas.

Also, da hab ich wohl irgendwie den Kern der Sache getroffen. Sowas in der Art hab ich einfach geahnt. Weißt du, dieses Engeldenken usw., einfach diese ganze Einstellung gegenüber Frauen, das kenn ich irgendwoher. Vielleicht nicht ganz so krass wie bei dir, aber ähnlich habe ich auch gedacht. Und die gleichen Probleme hatte ich auch. Wos herkam, keine Ahnung, ich wills auch gar nicht genau wissen. Aber dass ich ein Problem mit meiner Sexualität hatte (ich merk das, logischerweise, immer noch ein bißchen), das spürte ich. Aber ich hatte die Kraft was dagegen zu unternehmen. Ich begann die ganze Sache wieder hinzubiegen (und bin immernoch dabei). Na, es is schon spät, deshalb werd ich net ausführlicher.

Auf jeden Fall: Heut war wohl ein sehr wichtiger Schritt für dich. Ich sage dir: Das kriegst du auf jeden Fall hin. Irgendwie spüre ich, dass du n Haufen Kraft in dir hast. Vielleicht machst du Psychotherapie, k.A., bin auf die Schnelle überfragt, um dir gute Tips zu geben. Ich habs ohne hingekriegt. Heute weiß ich was für ein Geschenk die Sexualität ist, die Frauen, das Ficken, die Liebe, alles, Mann. Ich bin mir allem viel bewußter. Und weißt du was, wenn dus hingekriegt hast, wirst dus auch genießen können, in vollen Zügen. Du wirst die Frauen in und auswendig kennen, besser als jeder andere Typ, weil du einfach viel mehr über sie wissen musst. ;-D Das sag ich dir. Und du wirst ihnen geben was sie brauchen, und dir holen was du brauchst und genießen. Die Liebe, das Leben. Klar?

Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Glück, der Stein ist ins Rollen gebracht, und wird wohl nicht mehr aufzuhalten sein.

Gut, ich schau morgen (heut :-) nochmal rein.

C}hri:sthgeEAXPERxT


@Bernd

Ich persönlich bin kein Jungmann mehr. Aber in meinem Bekanntenkreis befinden sich einige, die auch schon über 20 sind und noch keine sexuellen Erfahrungen haben. Es gibt auch einen, der sich da voll reinstresst und unbedingt ne Freundin haben will. Den kann man hundert Mal erzählen, dass er es nicht forcieren soll. Macht er aber immer wieder, somit setzt er sich unter Druck und verkrampft immer mehr.

oJmegva-woxlf


@jakki

Um mal auf die Wölfe zurückzukommen. Wenn du eine so negative Einstellung gegenüber Frauen und im großen und ganzen Menschen hast, dann ist deine Stellung in der Gesellschaft als Omega-Wolf nicht weiter verwunderlich.

Negative Einstellung == negative Ausstrahlung == Abgrenzung der anderen Menschen durch Ablehnung.

Vielleicht sollte man deine Gleichung aber auch umstellen, bzw. garnicht als Gleichung formulieren:

Abgrenzung der anderen Menschen durch Ablehnung -> negative Einstellung -> negative Ausstrahlung

Der Omega-Wolf kann eben nichts dafür, daß er das schwächste Tier im Rudel ist. Mit diesem Makel wurde er geboren.

... fast so, als würdest du Mobbingopfer zu Tätern machen :-/

cphris*][pqhaxrm


@ Dukem

So, hab jetzt ne Nacht drüber geschlafen.

Du warst zur richtigen Zeit am richtigen Ort mit den richtigen Worten. Danke dir! :-)

Also, da hab ich wohl irgendwie den Kern der Sache getroffen.

Oh ja! Wie gesagt, ich war gestern irgendwie so in Rage, so doll war ichs noch nie.

Sowas in der Art hab ich einfach geahnt.

Kann es sein, dass du Menschen nur angucken musst, wie sie sich geben und wie sie reden, und du fängst sie an zu analysieren? Genau so geht es mir nämlich!

Ich habe einmal meinen besten Kumpel analysiert! In dem Moment wo er durch meine Tür kam wusste ich das was schlimmes passiert war und im nächsten, dass ihn seine Freundin abserviert hat.

Ich finde sowas erschreckend!

Ich bin mal mit meiner besten Freundin und ihrem Neuen zusammen von der Uni nach Hause gefahren. Ich hab die beiden beobachtet. Die haben rumgeturtelt bis zum geht nicht mehr. Nach einiger Zeit, als wenn sich alle Hirnbereiche einig waren, sagte ich innerlich "Ne, das ist nix!". Ich hab natürlich nichts gesagt. Bei sowas mische ich mich nicht ein.

Naja, später haben sie sich getrennt, sie ist wieder mit ihrem Ex zusammen und sie sind jetzt verlobt. Und bei den beiden hab ich nur ein gutes Gefühl.

Aber ich hatte die Kraft was dagegen zu unternehmen. Ich begann die ganze Sache wieder hinzubiegen (und bin immernoch dabei).

Ich wünsche dir auf alle Fälle nur das Beste dabei! Das schaffen wir schon! :-)

Heut war wohl ein sehr wichtiger Schritt für dich. Ich sage dir: Das kriegst du auf jeden Fall hin.

Was so ein Forum alles verursachen kann! Ich habe auch irgendwie das Gefühl, als hätte sich etwas an meinem Standpunkt verändert. Ich weis nur noch nicht genau was.

Vielleicht machst du Psychotherapie,

Eine hab ich ja schonmal gemacht! Das war aber wegen einer Art Burn-out-Syndrom in Verbindung mit Depression nach Abschluß des Abiturs. Ich habe psychosomatische Probleme bekommen und bin dann bei meiner Hausärztin mit einem Heulkrampf zusammengebrochen.

Keine Ahnung, in welcher Gewichtung diese Sache hier da schon reingestreut hat?

Jedenfalls hat mir dann die Psychologin sehr geholfen.

Wenn ich so darüber nachdenke, dann fällt mir noch was auf. Ich habe und hatte fast nur Frauen als Ärzte. Kinderärztin, Hausärztin, Zahnärztin, damals Orthopädin, Psychiaterin und Psychologin. Jetzt bin ich bei einem Orthopäden. Habe mich aber erst wohl gefühlt nachdem ich auf seinem Schreibtisch ein Foto von seiner Frau und seinem Kind gesehen habe!

Und weißt du was, wenn dus hingekriegt hast, wirst dus auch genießen können, in vollen Zügen. Du wirst die Frauen in und auswendig kennen, besser als jeder andere Typ, weil du einfach viel mehr über sie wissen musst.

Jepp! :-D

Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Glück, der Stein ist ins Rollen gebracht, und wird wohl nicht mehr aufzuhalten sein.

Oh ja! Vielen Dank dafür! :-)

Vielleicht muss man ja erst durch die Scheiße durchwaten, um neues unentdecktes Land zu erreichen? Und das ist bestimmt so!

muorgegnlu-ft


chris][pharm

Klar ich gehe auf eine Frau zu und bekunde ihr mein sexuelles Interesse! Dein Arsch ist geil und deine Titte sind prall, komm lass uns gehen! Sorry, aber sowas funktioniert vielleicht in Pornos!

Auch wenn du es in Wirklichkeit nicht so ausdrücken würdest, es zeigt deutlich deine eigentliche Einstellung, nämlich sexuelles Interesse zu bekunden ist derb und dreckig. Es passt nahtlos damit zusammen:

Ich muss einfach Frauen als Engel sehen! Sie müssen einfach liebevoll zu mir sein!

Du machst dir da was vor. Liebevoll zu sein, und ein Engel zu sein sind zwei völlig unterschiedliche Sachen. Liebevoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Aber Engel sind asexuell! Wenn du eine Frau triffst, die dich intellektuell bzw. durch ihre Persönlichkeit anspricht, einen Engel sozusagen, wie und wann bringst du ihr dann rüber, dass du all die dreckigen Dinge tun möchtest, die eines Engels eigentlich unwürdig sind? Ganz einfach: du geniesst die Präsenz eines Engels und REAGIERST nur, dh. du gibst dich dem asexuellen Engel gegenüber selbst asexuell.

Und Frauen die gleich nach dem Kennenlernen in die Kiste wollen sind für mich nix, aber auch gar nix.

Du hast das nicht verstanden. Von Anfang an sexuelles Interesse zu zeigen ist unbedingt nötig, um nicht auf der platonischen Schiene zu landen, von der kein Weg mehr weg führt. Das hat gar nichts damit zu tun, wie lange man sich im Endeffekt Zeit lässt, um es dann wirklich zu tun. Letzteres ist individuelle Sache zwischen Mann und Frau, erstes bestimmt aber ganz allgemein jede persönliche Beziehung zwischen Mann und Frau. Und um sexuelles Interesse zu signalisieren, kann anfangs im besten Fall schon ein einziger Blick ausreichen. Dukem und Squizzel haben es sehr gut beschrieben. Plumpes Gerede erscheint nicht nur dir fehl am Platz.

Weniger ist manchmal mehr!

Grundsätzlich stimmt das zwar, nur muss das allerwenigste dann umso gekonnter sein. Können die meisten, auch erfahrene Männer aber nicht. Verlass dich nicht darauf, dass Engel Gedanken lesen, sie dann für sich interpretieren und daraufhin selbst aktiv werden. Das wird nix.

ZNoAttyelbfaer


Frauen sind natürlich KEINE Engel,

denn Engel sind ätherische, unberührbare Lichtwesen.

Da Du in absehbarer Zeit aber Frauen doch berühren möchtest, Chris, solltest Du von Deiner Haltung Abstand nehmen. ;-)

Eine Frau, zu der Du Körperkontakt haben möchtetst, muss stofflich werden, also ihren Engelsstatuus verlieren.

Frauen waren niemals Engel, sie sind keine Engel, sie werden niemals Engel sein, sie wollen keine sein, und vor allem: Sie sollen es auch gar nicht. ;-D

Chris, Du darfst eine Frau nicht zu hohe Sphären emporheben, dann damit treibst Du sie von Dir weg.

Eine Frau weiß, dass sie kein Engel ist, und wenn sie merkt, in welche Höhen Du sie verklärst, wirst Du sie von Dir wegtreiben. Denn ihr ist klar: Sie kann Deine Erwartungen nicht erfüllen, sie muss an Deinen unrealistischen Idealvorstellungen scheitern. Und damit das nicht passiert, wird sie vor Dir flüchten.

Keine Frau nimmt freiwillig eine unerfüllbare Rolle ein. ;-)

cqhris>][psharm


Ähm!

Vielleicht sollte ich das mal ein wenig relativieren. Ihr hebt mir jetzt etwas zu sehr ab! ;-D

Für mich sind Frauen keine unberührbaren asexuellen Lichgestalten!

Vielleicht habt ihr ja eine andere Vorstellung von "Engeln" als ich.

Für mich gab und gibt es da nur zwei Kategorien:

1. Die nackten Tussis auf Pornokarten mit denen son Wichser einem 6-jährigen Kind vor der Nase rumfuchtelt.

2. Liebevolle Frauen, die man gerne sieht, denen man gerne zuhört, die man gerne berühren möchte (ohne wieder das Bild von dem Wichserarschloch vor Augen zu haben) und die einen nicht wegen Kleinigkeiten fertig machen und ausnutzen.

Das Problem ist, wenn ich mit einer Frau gleich am Anfang in die Kiste steige, dann seh ich dieses Ereignis vor mir.

Habe ich aber eine liebevolle Beziehung aufgebaut, dann ist sie Kategorie 2 für mich. Für sowas brauch ich aber Zeit.

Stellt euch das nicht so einfach vor! In unserer heutigen Gesellschaft scheint es IN zu sein, keine Probleme zu haben! Alles wird verschwiegen und in sich hineingefressen, also genau die Scheiße, die ich die letzten Jahre gemacht habe nur um nicht anzuecken.

So was ist doch einfach nur krank! Kann man nicht einfach mal der Realität ins Auge sehen? Ein Mann muss ja quasi als völlig perfekt dastehen um überhaupt beachtet zu werden. Sowas ist doch einfach nur utopisch!

Ich bräuchte eigentlich eine liebevolle Frau, die mir mit ihrer Art und Zärtlichkeit hilft über die Vergangenheit hinwegzukommen, wobei als Resultat eine noch tiefere Liebe mit erfüllender Sexualität entsteht.

Aber dazu muss ich sie erstmal flachlegen? Hä?

Ist das unsere Gesellschaft? Probleme wegficken? Nö, also echt nich, das ist nicht mein Weg! Das würde alles noch schlimmer machen!

miorgen@lufxt


meanstreak

So wie du die Sache darstellst, liegt es da wohl einfach daran, dass nicht jeder Schuss ein Treffer ist. Dass du auf der Ikea-Basler-Schiene landest, führe ich darauf zurück, dass du den Kontakt auf der Ebene aufrecht erhältst (was die wenigsten Männer tun würden). Oder unverblümt gesagt, die Frau scheint einfach eine extrem dumme Nuss zu sein. Sie flirtet mir dir, tut unentschlossen - was sie natürlich nicht ist, mach dir da nichts vor - und weist dich schliesslich nach immens langer Zeit zurück. Solche Spielchen kannst du immer wieder haben - von Frauen, die es nötig haben, damit ihr Ego aufzupolieren. Von anderen nicht. Auf solche Freundschaften würde ich pfeifen. Du scheinst dir nicht im Klaren zu sein darüber, dass dieses ambivalente Verhalten von Frauen reine Show ist. Auch an dich: das mit dem 3. Mal soll heissen, dann zumindest die Weichen zu stellen. Sollte kein Problem sein, denn sie hat sich sowieso längst entschieden, das kannst du ruhig glauben. Alles, was länger dauert heisst im Klartext: lässt sich gut verarschen. Und weiter implizit: ein Mann, der sich so viel Zeit lässt, der ist nicht richtig scharf auf mich. Ein Weichei. Da wird nichts mehr draus, du kannst die Hoffnung getrost aufgeben, du hast nichts mehr zu verlieren.

Captain Future

Er ist nicht asexuell oder desinteressiert, er ist völlig verängstigt. Er beträte Neuland, wenn er irgendetwas machen würde, und davor hat er aus irgendeinem Grunde - wie die meisten hier - panische Angst.

Wenn er mit Frauen spricht, erkennt man bei ihm überhaupt keine Emotionen. Nicht einmal ich, wenn ich hinsehe, obwohl ich ihn gut kenne. Nicht einmal Angst.

Seine einzige Chance (aus seiner Sicht) ist es, eben zu warten, bis jemand auf ihn aufmerksam wird.

Auch so eine Illusion. Ich habe schon wirklich gutaussehende und sympathische Frauen, die ihn kennenlernen wollten und von denen er begeistert war, zu ihm hingeschleppt, sie bekanntgemacht, dabei erwähnt, dass sie ihn kennenlernen wollte, gemeinsame Gesprächsthemen hervorgeholt, das Gespräch selbst warmgerudert, und mich dann diskret zurückgezogen. Er hätte nur zugreifen müssen. Er hat es nicht getan. Nicht das geringste.

Und daß die gesellschaftlichen Normen es zulassen, daß lieber er jungfräulich 50 wird, anstatt daß eine Frau mal auf ihn zugeht, finde ich grausam.

Da irrst du dich über die Ursache. Ich zB gehe prinzipiell auf Männer zu, fange einen Small-Talk an, freundlich und harmlos. Kommt gut an und funktioniert (mit mehr oder weniger grosser Anstrengung ;-) bei jedem. Soweit so gut. Jetzt kommt das grosse ABER, das die Spreu vom Weizen trennt: aber NIE würde ich einem Mann persönliches sexuelles Interesse signalisieren, wenn es er nicht tut. Und wenn er es nicht - auf die eine oder andere Art und Weise, mehr oder weniger geschickt - sondern gar nicht tut, dann bin ich schneller weg, als er luftholen kann. Er interessiert mich dann einfach nicht (sollte ich nicht gerade einen IKEA-Bastler brauchen ;-)). Und das heisst eben NICHT, dass mich der Mann nur als Sexualobjekt interessiert, sondern dass für mich der Mann in seiner ganzen Persönlichkeit von vornherein nur dann reizvoll werden kann, wenn er mich als (sexuelle) Frau reizvoll, als attraktiv empfindet. Das ist aber Biologie, nicht gesellschaftliche Normen. Es ist mir piepegal, ob weibliche sexuelle Erstinitiative gesellschaftlich akzeptiert ist oder nicht, und ich wäre auch nicht zu schüchtern oder zu ungeschickt, um aus einem asexuell Wirkenden rauszupopeln, ob er vielleicht nicht doch... Das bringt aber nichts. Jeder muss sich gegenüber dem anderen selbst präsentieren. Das kann und wird euch niemand abnehmen.

Das stimmt sicherlich, aber a) sind nicht die Frauen emanzipiert und b) kann ich was dafür, daß mir die Sprache der Signale nie beigebracht wurde?

Die Sprache der Signale kann sich jeder nur selbst beibringen. Jeder hat seine eigenen Vorlieben, aber auch seine eigenen Grenzen. Probieren, üben, würde sagen. Zunächst ganz wahllos vielleicht. Flirten ist immerhin unverbindlich, kann in ganz kleinen Schrittchen begonnen werden, und hat ja gerade denn Sinn, sich selbst und seine Grenzen auszuloten. Warum tut ihr das eigentlich nicht?

Eine Frage hätte ich an Dich, Morgenluft: Hast Du was gegen Homosexuelle? Oder soll Dein Motto nur heißen "ganz oder gar nicht"? Ist nur eine Interessenfrage, kein Angriff, ich könnte mit beiden Antworten leben.

Um das als Angriff zu werten, müsste ich erst mal verstanden haben, worauf du mit deinen Fragen abzielst, was ich nicht tue. Vielleicht möchtest du es mir erklären. - Aber gleich, gegen Homosexuelle habe ich nicht das geringste. Deine Frage nach dem "oder ganz oder gar nicht" kann ich nicht zuordnen (steht sie im Zusammenhang mit Homosexuellen?), und deshalb auch nicht beantworten.

m0orgen%luf7t


chris][pharm

Aber dazu muss ich sie erstmal flachlegen? Hä?

Lies mein Posting mal richtig.

cVhri_s][phxarm


@ morgenluft

Lies mein Posting mal richtig.

Ich hab das schon verstanden. Das war ja auch nur ein Einwand des Kontrastes wegen. 2 Extreme, du verstehst?

Nur eins versteh ich nicht:

Auf der einen Seite hört man hier, man soll sexuelles Interesse zeigen. Schön, wenn man wüsste was man darunter zu verstehen hat!

Auf der anderen Seiten sagen Frauen aber mit einem negativen Unterton, das "Männer immer nur das eine wollen".

Na was denn nun?

Ich merke schon, die richtige Frau für mich wäre eine der Sex nicht so wichtig ist! Nur die haben ja laut Cala (in einem anderen Thread) ein Problem. Ich habe ein Problem, SIE hat ein Problem und schon können wir unsere eigene Psychogruppe aufmachen! ;-D

Na supi!

o@me^ga-w4olf


Flirten ist immerhin unverbindlich, kann in ganz kleinen Schrittchen begonnen werden, und hat ja gerade denn Sinn, sich selbst und seine Grenzen auszuloten. Warum tut ihr das eigentlich nicht?

Weil sich erst gar keine Frau auf einen Flirt einläßt z.B.!?

Um das als Angriff zu werten, müsste ich erst mal verstanden haben, worauf du mit deinen Fragen abzielst, was ich nicht tue. Vielleicht möchtest du es mir erklären. - Aber gleich, gegen Homosexuelle habe ich nicht das geringste. Deine Frage nach dem "oder ganz oder gar nicht" kann ich nicht zuordnen (steht sie im Zusammenhang mit Homosexuellen?), und deshalb auch nicht beantworten.

Da spielt er wohl auf dein Motto an (den Bibelspruch aus der Offenbarung mit dem warm und kalt usw.).

Fazit bisher:

Ich bin immer noch froh, das ich das Thema vor geraumer Zeit abgehakt habe. Irgendwie ist das alles schwerer zu verstehen, als die offensichtlich per Computer übersetzte Gebrauchsanweisung meines taiwanesischen DVD-Players ???

Zkottel)baer


Weil sich erst gar keine Frau auf einen Flirt einläßt z.B.!?

Und wie willst Du das beurteilen, wenn Du seit 12 Jahren nichts in dieser Richtung unternimmst? ???

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH