Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

A%naixs


marc-anton

War ich wohl zu euphorisch und begeistert ;-D

Hier der Satz richtig:

Dann hast Du Dich so akzeptiert wie Du bist, bist Dir Deiner "selbst bewusst" und strahlst das auch positiv aus.

mnarc-#antxon


Anais

Sorry, schreibe heute schon zum 2. Mal Müll. Ich meinte, nach dem Komma, vor dem bin.... Ich dachte, du, wenn du dich in die Frau versetzen würdest, die ihm gegenübersteht, mit "bin (also du) Dir Deiner ""selbst bewußt (wieder du)""....Was du empfinden könntest, aber du hast es ja schon richtiggestellt. Wäre für mich ein neuer Gedankengang.

AXnaixs


marc-anton

Sorry, schreibe heute schon zum 2. Mal Müll.

Nananana ;-)

Ich dachte, du, wenn du dich in die Frau versetzen würdest, die ihm gegenübersteht, mit "bin (also du) Dir Deiner ""selbst bewußt (wieder du) ""... Was du empfinden könntest, aber du hast es ja schon richtiggestellt. Wäre für mich ein neuer Gedankengang.

Hab ich jetzt erst ein paar Mal lesen müssen ;-) Mal sehn, ob ichs kapiert habe, denn so falsch liegst Du nicht (find ich sogar interessant den Gedanken): Ich mag Menschen, die echt und authentisch sind, die sich ihrer selbst (also ihres Wesens mit all den Facetten und auch z.B. Schrullen) positiv (!) bewusst sind. Die kann ich sehen, finde ich interessant, sie berühren mich. Sie spiegeln mich (denn jder Kontakt ist ja auch immer Interaktion) und bewirken dadurch natürlich auch, dass ich mir selbst bewusst werde.........

Hoffe jetzt wirds nicht noch verwirrender ;-)

dOj elemenst ofa crixme


ich muss hier mal einige ein kleines bisschen zurückpfeifen, da ich mich etwas falsch verstanden fühle. Worum es mir geht sind zwei dinge, die miteinander zusammenhängen und sich bedingen:

1. Wissen, dass man Wirkung hat, die wahrgenommen wird. (Tipp: Komplimente ruhig mal ernst nehmen, auch wenn sie "nur" von Freunden kommen)

2. Die Wahrnehmung der Wirkung selbst wiederum wahrnehmen. und entsprechend darauf reagieren. signale erkennen.

Dabei war nie die Rede von "Ausstrahlung". Die bleibt. Oder ändert sich damit. Egal. Darauf kommts mir zunächst nicht an, der Begriff ist nicht nötig für meine Idee. Das ist ein Detail, das mir aber wichtig zu sein scheint, Weil meine beiden Bemerkungen durchaus Praxiswert haben. Man kan sie beobachten und vielleicht imitieren - wobei bei mir ein guter Schubs und das Zusammentreffen dreier Ereignisse nötig waren: Die Anmache und den Hinweis darauf sowie in unmittelbarem Anschluss ein Kompliment über meinen Körper, dass ich wegen der Anmache zum ersten Mal ernst nahm.

Ausstrahlung ist dagegen meiner Meinung nach ein eher esoterischer Begriff. Den möchte ich bewußt rauslassen. Ich glaube er macht solche Überlegungen nur komplizierter als sein müssen.

Soviel zur "Theorie". Jetzt wieder eine Beobachtung.

Heute bin ich wieder einem Mädel begegnet, auf das ich mal stand - sie aber nicht auf mich. Einige Monate später traf ich sie in einer Disko und wir haben sehr eng getanzt (ging rein von ihr aus). Das wäre wieder so eine Gelegenheit gewesen! Ich bin mir dabei wieder eher verarscht vorgekommen. Das signal war sogar noch eindeutiger als bei der "Bettgeschichte"! Wahrscheinlich wollte sie mich an dem Abend fürs Bett haben. Mann. Noch so eine super Frau und ich habs vergeigt.

Aber ab jetzt bin ich schlauer. Ich laufe durch die Gegend wie einer, der Jahrelang nur verschwommen gesehen hat und jetzt endlich eine Brille verschrieben bekommen hat.

irgendwie muss ich mich noch bei der "Ärztin" (die, die mir den Hinweis und die Komplimente gemacht hat) bedanken. Die weiß gar nicht, wie sie mir geholfen hat.

mLarca-anxton


Anais

Habe auch ein paar Mal lesen müssen! Du hast also doch richtig gesehen (innerlich betrachtet). Also doch, hinter einem (starken) Mann (weil wir ja so stolz sind!) steht immer eine Frau (im Hintergrund) und hält die Fäden in der Hand! Meine ich keineswegs abwertend, finde ich toll. Ich schreibe abends immer so komische Sachen, fiel mir in den letzten Tagen so auf. Mir halten nicht selten Leute einen Spiegel vor mein Gesicht, nämlich ihr eigenes Gesicht (Verhalten). Dadurch lerne ich, weil ich mich dann besser verstehe.

AJnxais


dj

Ausstrahlung ist dagegen meiner Meinung nach ein eher esoterischer Begriff.

Schade, dj..................

mGarcS-ant_on


dj

So eine Ärztin hatte ich in einem anderen Zusammenhang auch mal, die mir sehr geholfen hat. Ist hier uninteressant. Du verarbeitest gerade. Anais hat sich dich als Mann vorgestellt und hier ihren Senf dazugegeben.

M5ar\vi(n67


Keep rotating!

Einige werfen uns vor, wir drehen uns im Kreis. Aber es läuft etwa so, wie DJ es beschreibt. Es sind viele sehr kleine Schritte. Die Änderung der inneren Einstellung verläuft langsam. Dazu gehört es auch, sich hier scheinbar im Kreis zu drehen.

Aber die ständige Auseinandersetzung mit dem Ich bringt langsam das Selbstbewustsein hervor.

Weiter so DJ :)^

Achja, für die netten Frauen hier im Faden @:)

Danke für eure Geduld!

LG

T[heP2resridenxt2009


Ausstrahlung ist dagegen meiner Meinung nach ein eher esoterischer Begriff.

DJ, ernsthafte Frage. Was meinst du damit?

Sztef+fi 8x3


DJ

Hättest du denn eine reine Bettgeschichte gewollt? Dachte du suchst ne Freundin, oder hab ich dich jetzt verwechselt?

dKj ele&ment oGf crixme


Ausstrahlung...

... ist erstens ein Modewort, das allein macht es mir unsympathisch.

2. ist es hier oder sonstwo nie definiert worden. Das hat höchstwahrscheinlich (drittens) den Grund, dass keiner genau sagen kann, was das ist.

Jedenfalls hat der Begriff keine Praxis, die ich ihm zuordnen könnte. Und wenn Ausstrahlung etwas ist, was man eh hat und nicht ändern kann - warum darüber Diskutieren? Ich hab auch rote Blutkörperchen (vermutlich). Und?

Der Begriff suggeriert meiner Meinung nach, dass man etwas bestimmtes tun müßte um irgendwie zu sein - so, dass man besser bei Frauen ankommt. (Und sei es, dass man sein muss, wie man ist. Das ist mitunter sehr anstrengend).

Ich kann nur für mich sprechen: Mein Problem war (hoffentlich bewahrheitet sich das Präteritum!) wenn dann eher ein Einstrahlungsproblem . Zu Deutsch: Wahrnehmungsproblem. Die Chancen waren wohl da. ich hab sie nicht wahrgenommen. so einfach. Alles ohne Ausstrahlung. Ich bin ja auch kein Fernsehmast ;-D .

p.s.: Der Smiley ist super: @:)

dmj elemen8t o]fx crime


@Steffi:

"NUR" SEX? mit DEN Frauen auf jeden Fall! Freundin muß nicht sein. In der damaligen Situation wäre mir ohnehin alles recht gewesen.

Heutzutage würde ich sagen: Ich hab da kein Ziel. Ich nehm, was mir gefällt. Ich bin ein sehr sexueller Mensch und leicht erregbar. Ich denke, ich kann mir Sex ohne Beziehungen sehr gut vorstellen.

T[he9PreUsideVn't200x9


Ausstrahlung hin oder her. Man hat eine Wirkung auf Frauen, die einen wollen einen als Mann, die anderen eben nicht. Die Deutungen bzw. Wahrnehmungen sind das A und O, arbeitete auch daran.

d2j eleCmentd of xcrime


okay. ich geb zu: Das ist wieder so eine Begriffshuberei von mir. Das kommt woll von meiner Leidenschaft für Theorie. Das ist vielleicht echt nicht so wichtig hier. Ich mag nur keine unklaren Begriffe. Zumindest nicht in der Reflexion über die Praxis.

SKte"fkfix 83


DJ dann hab ich dich wohl verwechselt.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH