» »

Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

ozmega0-xwolf


Und wie willst Du das beurteilen, wenn Du seit 12 Jahren nichts in dieser Richtung unternimmst?

Früher hab ich's versucht >:(

mnorBgenlxuft


chris][pharm

Auf der einen Seite hört man hier, man soll sexuelles Interesse zeigen. Schön, wenn man wüsste was man darunter zu verstehen hat!

Verstehe. Wie sieht blau aus, was? Flirten, spielerisch. Das fängt mit besonderen Blicken an, einem kleinen Komplimenten zwischendurch vielleicht mal, oder sonst einen Andeutung, eine kleine harmlose Berührung, usw. Das versteht jede Frau. Eigentlich wichtiger als das "was" (sofern überhaupt was kommt) scheint mir zu sein, dass es spielerisch und zunächst unverbindlich rüberkommt, und dass du ihre Reaktion beobachtest und darauf selbst wieder reagierst usw.

Auf der anderen Seiten sagen Frauen aber mit einem negativen Unterton, das "Männer immer nur das eine wollen".

Ach was. Lass dir nicht so leicht Sand in die Augen streuen. Frauen sind zu Tode beleidigt, wenn ein Mann nicht "das eine" will von ihnen. Diese Klagerei - wenn es eine denn nicht lassen kann -ist reine Koketterie und heisst im Klartext doch nichts anderes als (*seufz*%-|) "seht her, ich bin ja so attraktiv und begehrt, und alle Männer wollen mit mir ins Bett". Also wenn dir eine Frau sowas sagt, antworte ihr auf keinen Fall, du willst nicht "nur das eine" von ihr, du würdest sie damit nur beleidigen, und das kennzeichnet den wahren Tölpel, sondern dann musst du irgendso platten Kokolores abstapeln wie: "ist aber auch keine Wunder bei dir...." oder sowas. (Eine Frau, die halbwegs Grips hat und nicht gaaaanz jung ist, würde sowas sowieso nicht sagen.)

Ich merke schon, die richtige Frau für mich wäre eine der Sex nicht so wichtig ist! Nur die haben ja laut Cala (in einem anderen Thread) ein Problem.

Die haben kein Problem. Nur du wirst eines Tages eines kriegen mit ihr. Ausserdem irrst du dich. Das ist ein ganz anderes Kapitel, als das, bei dem wir sind. Auch eine Frau, für die "Sex nicht so wichtig ist" will sexuell begehrt werden. Nur dann bringst du sie nämlich dazu, "Sex nicht so wichtig" zu nehmen. Alles ganz logisch, was? ;-) Also drück dich nicht.

m;orgexnluft


omega-wolf

Weil sich erst gar keine Frau auf einen Flirt einläßt z.B.!?

Das gibt es nicht. Dann hast du etwas falsch gemacht. Jede lässt sich auf einen Flirt ein. Ich vermute, du bist (warst) entweder ein "ergebnisorientierter Kampf-Flirter" oder ein "winselnder Bettel-Flirter". Wirkt beides nämlich abstossend, weil verkrampft. Probiers noch mal. Nur zu Testzwecken. Kleine Aufmerksamkeit, kleines Ergebnis mal zuerst. Wahllos, unverbindlich, spielerisch. Wirst ganz sicher sehen, eigentlich ein perverses Spiel, denn je unverbindlicher, desto grösser der Erfolg.

Da spielt er wohl auf dein Motto an (den Bibelspruch aus der Offenbarung mit dem warm und kalt usw.).

Oh, verstehe. @Captain Future also: wichtig war mir die Aussage, die Quelle sollte prinzipiell egal sein. Dass sie hier im Forum etwas bizarr wirkt, ist mir klar, darum habe ich sie ja genommen ;-) (Hätte ja auch andere Zitate mit gleicher Aussage gegeben)

Irgendwie ist das alles schwerer zu verstehen, als die offensichtlich per Computer übersetzte Gebrauchsanweisung meines taiwanesischen DVD-Players

Das muss man easy angehen. Und locker. DAS ist der Trick bei der Sache. NUR das. Was heisst, sch.... auf die Gebrauchsanweisung, such nur den ON-Knopf, und schon gehts. Wenn man nichts falsch machen KANN, sind Gebrauchsanweisungen nicht nur überflüssig, sondern sie stören, weil sie den Kopf vom wesentlichen auf das unwesentliche programmieren.

Zwottdel@bxaer


Morgenluft hat vollkommen Recht.

Was sie schreibt, habe ich hier in diesem Thread schon vorher als meine beiden jüngsten unverbindlichen Flirterfahrungen (die dann später auch etwas verbindlicher wurden...) beschrieben, und auch von meinen Schlussfolgerungen berichtet...

Morgenluft hat einfach Recht. Punkt.

Ein Mann hat es Euch vor ein paar Seiten erzählt, jetzt erzählt Euch eine Frau exakt das Gleiche, glaubt ihr es nun endlich? ;-)

Jungmänner, ich bin einer von Euch, und ich sage Euch: Flirten geht!

Mein Tip: Sucht Euch doch erst einmal eine "Trainigspartnerin" die Euch eigentlich nicht wirklich interessiert. Dann ist ein "Korb" auch nicht so dramatisch. ;-)

Das hat nix mit "mit Gefühlen spielen" zu tun, denn bei einem unverbindlichen könnt ihr jederzeit Grenzen setzen, wie auch sie es kann. Das ist fest so definiert, und jeder weiß das.

Ach, und noch etwas: Flirtet einfach. Ohne Ziel. Locker bleiben, anquatschen und gucken, was passiert. Ohne Leistungsdruck. Jemand schrieb hier: "It's all a game". Ja, das ist flirten, mehr nicht. Ob aus dem Spiel ernst wird, stellt sich erst später heraus. Aber geht doch erst mal ein wenig spielen!

Der Flirt ist das Ziel, nix anderes. Lernt, dass ihr nicht tot umfallt, wenn ihr mal eine etwas anzüglichere Andeutung macht.

Und selbst, wenn ihr mal einen kleinen Schritt zu weit geht, verbal oder körperlich, werdet ihr nicht gleich niedergeknüppelt. Da man vorher nicht alle Grenzen schriftlich aushandeln und vom Notar beglaubigen lassen kann, müssen das beide in der jeweiligen Situation im Miteinander herausfinden.

Die Frauen sind in ihrem Leben schon so oft angegraben worden, glaubt mir, mit kleineren Grenzverletzungen können sie umgehen... ;-)

Und danach geht es ganz normal mit dem Flirt weiter...

t[ra^eum:er


an alle

Hab jetzt die ganzen vielen Seiten durchgelesen, und es hat sich sehr gelohnt! Die Geschichten diese Fadens haben mich sehr berührt. Dies ist endlich mal wieder ein Faden, der das Niveau dieses Forums sehr anhebt! Vielen Dank an alle!

Habe selbst in meinem nahen Freundeskreis einen JM (24) und eine JF (26) und natürlich zerbrechen wir uns immer wieder den Kopf, warum es bei ihnen nie klappt!

Obwohl ich mich selbst (30) nun schon längere Zeit nicht mehr beklagen kann, hatte ich doch auch einige Jahre, in denen ich genug Zeit und Gelegenheit hatte, über dieses Problem nachzudenken! (Wie es sich auswächst, wenn diese Zeit nie endet, kann ich mir sehr gut Vorstellen, es muss die Hölle sein!)

@ Captain F

Auch für mich schreibst Du wunderbar zutreffend! Bravo!

@ Chris][pharm

Das ist wirklich eine krasse Geschichte. Scheisse! Sehr negativ beeinflussendes Startkapital ;-(

Aber Du bist auch meinem Eindruck nach auf dem guten Weg! Weiter so! Wegen Deiner Brust mach Dir mal nicht so viele Gedanken ;-)

@Zottelbär

Du hast, scheint mir eigentlich alles begriffen, ich glaube, Du bist nicht mehr lange solo! :-)

Was ich nun meine, noch anfügen zu müssen - es ist auch alles irgend wo mal gesagt worden, aber nie so ganz deutlich - ist folgendes:

Ich habe beim Lesen und auch im Kontakt mit meinen obenerwähnten Freunden den Eindruck gewonnen, dass, bei all den unterschiedlichsten Vorgeschichten, Ihr alle doch etwas gemeinsam habt: Ihr teilt das andere Geschlecht immer in zwei Sorten. In Schwarz: die "Poser", "Stecher" oder "primitiven Barbie"-"Tussis" und "Disco-Nutten" (alles Zitate aus den Beiträgen!), die ja für Euch nicht in Frage kommen - und in Weiss: die verantwortungsvollen, einfühlsamen, gutaussehenden und intelligenten Frauen und Männer, die Euch aber nicht ernstnehmen und allzu oft als "IKEA-Bastler" (Hahaha, super, war auch lange so einer!) missbrauchen. Dazwischen gibt es für Euch keine Mischformen, also eine intelligente Frau mit Tussi-Bedrüfnis oder ein Poser, der einfühlsam und smart ist... Das lasst Ihr irgendwie nicht gelten.

Ihr wollt oder könnt den netten Frauen/Männern nicht deutlich zu verstehen geben, dass Ihr sie eben nicht nur nett findet, weil das für Euch sofort einen "billigen", "primitiven", "oberflächlichen", nur sexorientierten Touch hat, den Ihr verachtet und vielleicht an Euch selbst nicht akzeptiert. So haltet ihr Euch vornehm zurück, um danach zuzusehen, wie irgendson primitiv-direkter Idiot die Traumfrau ohne weitere Probleme erobert (da fühlt man sich richtig beschissen, das weiss ich, und auch die Traumfrau wird dann halt plötzlich doch zum Flittchen...).

Der Grundfehler liegt meiner Erfahrung nach aber an der idealierenden Überhöhung (Engel - Chris!), mit der Ihr die für Euch in Frage kommenden Exemplare des anderen Geschlechtes betrachtet. Ihr müsst akzeptieren, dass alle Menschen Bestätigung bekommen wollen, Verantwortung scheuen (soviel zum Mitleidsfick... ;-) und sich vor dem "Leeres-Glas-Phänomen" fürchten, auch die ganz tollen und vollkommenen. Und das ist keine Schwäche, sondern das ist menschlich!

Mit anderen Worten: Erst wenn Ihr es schafft, an Flirt und (sexuelle) Kontaktaufnahme zu denken, und dies als positiv zu empfinden, ohne sofort so despektierliche Ausdrücke wie Befummeln und Stechen usw. im Vordergrund zu haben, könnt ihr Euch entspannen. Darin liegt halt die ganze beschissene Schwierigkeit, aber ich glaube, daran führt kein Weg vorbei.

Ich hoffe, dass sich niemand durch eine solche "Predigt" auf den Schlips getreten fühlt, es ist gewiss nicht meine Absicht! Das Thema berührt mich, deswegen schreibe ich hier was dazu!

Supersehenswert ist übrigens dazu der Film "Muxmäuschenstill" und darin die Szenen mit der hübschen Kellnerin Kira: Sehr treffend z.B. die Szene "andere würden jetzt in Dich eindringen wollen, aber ich respektiere Dich und Deinen Körper..." und dann, was der arme Mux erleben muss, als sie irgend so einem Disco-Idioten einen bläst und er sie dabei ertappt...

Ich wünsche Euch allen sehr, dass es nicht mehr lange dauert! Tut was dazu!

Euer Traeumer

c5hri:s]P[pLharm


@ traeumer

Da finde ich einen anderen Film, der für unsere Situation passender ist, viel schöner!

Spiderman

Peter liebt MJ und später MJ ihn. Er kann aber nicht mit ihr zusammensein, weil er sie nicht mit seinen Problemen belasten will, sie nicht in seine gefährliche Welt hineinziehen will.

Erst nach der Offenbarung seines tiefsten Geheimnisses (Demaskierung) kommen sie letztendlich zusammen. Nachdem Peter ihr einige Male das Leben gerettet hat, rettet MJ am Ende ihn.

Nur mit der Maske konnte er MJ völlig locker gegenübertreten, ja sogar küssen. Nur verkleidet konnte er sich so um sie kümmern und auf sie aufpassen, wie er als Peter es nicht vermochte.

Das wichtigste ist, das es letztendlich klappt. Laut den Comics heiraten sie ja sogar und bekommen Kinder.

Den Film könnte ich mir 100 mal angucken. Alle wettern immer, dass es zu wenig Action gibt. Mich interessiert das nicht, da ich den Film wegen seiner Liebesgeschichte brilliant finde.

Aber es geht ja hier nicht um Filme. ;-)

Wegen euren Flirtratgebern:

Klingt irgendwie alles sehr gekünstelt. Als wenn man sich über Jahrzehnte Gedanken darüber gemacht hat, wie man eine eigentlich einfache und normale Sache möglich kompliziert gestalten kann.

Er muss dies machen, darf auf keinen Fall jenes machen, muss die ganze Zeit schauspielern und anzügliche Bemerkungen machen.

Was macht eigentlich die Frau? Genießt sie nur das Angebot oder was?

Wenn ich das so mache wie ihr sagt, dann bin ich nicht mehr der Christian. Ihr lernt einen völlig falschen Menschen kennen! Das ist doch nicht mehr authentisch.

Ich habe 3 Freundinnen, die mir alle sagen, was ich für einen fantastischen Charakter habe und das die Frau sich glücklich schätzen kann, die mich abbekommt. Sogar mein Kumpel hat das mal zu mir gesagt, und der hatte eine 4jährige Beziehung hinter sich!

Wie soll man denn beim gekünstelten Flirten seinen Charakter rüberbringen, wenn für einen selbst die Emotion auf erotischer Ebene als erstes kommt? Sowas kann man doch nicht durch anzügliche Bemerkungen deutlich machen! Das wäre doch in dem Fall kontraproduktiv!

Bei 3 Milliarden Frauen muss es doch auch welche geben, die sich mal darüber Gedanken machen, dass es für manche Männer eigentlich kein Spiel, sondern tief mit der Seele verbunden ist!

txraeu(mer


@chris

Es ist ja auch für die ernstzunehmenden Frauen "tief mit der Seele verbunden"! Nur musst Du ihr die Entscheidung lassen, wie tief! Der weg dadrüber ist eben wie auch schon geschrieben über das spielerische und unverpflichtende. Du darfst nicht mit der Tür ins Haus fallen, aber Du musst die Türe öffnen!

Wie soll man denn beim gekünstelten Flirten seinen Charakter rüberbringen...

Er ist wenns läuft eben nicht gekünstelt, so bald es für Dich gekünstelt wird, kannst Du es gleich vergessen!

...wenn für einen selbst die Emotion auf erotischer Ebene als erstes kommt?

Das ist das Problem, dass Du für Dich unter einem grossen Druck stehst.

Irgendwann habe ich beobachtet, dass ich mich mit Frauen, die mir nicht sonderlich viel bedeuteten so ganz schnippisch und nett unterhalten konnte - aha, das ist flirten, habe ich irgendwann kapiert! Es lief gut, weil es mir eigentlich egal war... Nur bei den paar Frauen, die ich in den Himmel gehoben hatte, lief es ganz und gar nicht, ich war tierisch verkrampft... Alles weitere steht oben in meinem vorigen Beitrag: Akzeptiere, dass auch Du nicht ein Heiliger bist (Ein "guter Charkater" darf auch sexuelle Absichten haben!) und SIE aber ebensowenig!

Gruß,

Trauemer

t4raexumer


Oh je, meine Rechtschreibung und Ortographie... Tschuldigung

Zzott5elbxaer


Wegen euren Flirtratgebern:

Klingt irgendwie alles sehr gekünstelt. Als wenn man sich über Jahrzehnte Gedanken darüber gemacht hat, wie man eine eigentlich einfache und normale Sache möglich kompliziert gestalten kann.

Ganz im Gegenteil, ich habe mir erst seit drei Monaten Gedanken über dieses Thema gemacht. Ich schreibe sozusagen topaktuelle, praxiserprobte Ergebnisse nieder. ;-)

Und ich will Dir eines verraten: Es ist vollkommen anders, als Du denkst.

Eine Sache, die Du Dir fürchterlich kompliziert vorstellst, ist in Wirklichkeit völlig simpel...

Was macht eigentlich die Frau? Genießt sie nur das Angebot oder was?

Ganz einfach: Sie reagiert auf Deine Signale, in welcher Art und Weise auch immer, im Idealfall will sie natürlich auch mit Dir mitspielen. ;-)

Und das merkst Du dann.

Das ist wirklich völlig simpel, wenn die Frau mitmacht. Signal folgt auf Signal, das ist ein Dialog, der nur zu 30% mit Worten geführt wird...

Wie soll man denn beim gekünstelten Flirten seinen Charakter rüberbringen, wenn für einen selbst die Emotion auf erotischer Ebene als erstes kommt?

Genau deshalb muss sich erst einmal bei Dir was ändern!

Jetzt mal ganz provokativ:

Du bist sehr unfair zu der Frau. Du gibst ihr nämlich überhaupt keine Chance, sich in Dich zu verlieben, wenn Du nicht irgendwann mal Signale sendest.

Warum sollte sie sich denn in Dich verlieben, wenn sie eh nur die Rückmeldung bekommt, Du bist ein Betonklotz, der nur intellektuelle Gespräche führen möchte?

Sie wird sich dann nicht in dich verlieben, und zwar aus reinem Selbstschutz. Sie muss ja denken, dass das eh nur zu Tränen und Enttäuschungen führt.

Damit nimmst Du ihr die Chance, einen so tollen Partner wie Dich zu finden. ;-)

Behandelt man so etwa Engel? ;-D

C%a}laicirZya


Chris:

hm, wenn DAS das Problem ist...

Weist du wie das klingt? "Naja, also wenn nur DAS dein Problem ist ..."

Weist du eigentlich wie sowas ist, wenn einen ein Geist aus der Vergangenheit heimsucht?

ja.

Frauen SIND eben keine Engel.

Frauen sind also Tussis auf Pornokarten die ein Kinderficker in seinen Wichshänden hält?

Nee sorry, für mich sind Frauen Engel! Wenn du dir den Schuh nicht anziehen willst ok, aber mir hat das in den letzten 20 Jahren mein Leben und meinen Charakter gerettet!

Ich könnte einer Frau nie wehtuen! Sie sind eben Engel! PUNKT

du sollst ihnen ja nicht wehtun ???

Bist du so enttäuscht, frustriert, dass du alle Frauen auf ein Podest stellen musst? Zottelbär hat ganz recht:

Eine Frau weiß, dass sie kein Engel ist, und wenn sie merkt, in welche Höhen Du sie verklärst, wirst Du sie von Dir wegtreiben. Denn ihr ist klar: Sie kann Deine Erwartungen nicht erfüllen, sie muss an Deinen unrealistischen Idealvorstellungen scheitern. Und damit das nicht passiert, wird sie vor Dir flüchten.

Keine Frau nimmt freiwillig eine unerfüllbare Rolle ein.

Ansonsten stimme ich morgenlufts worten zu:

Du machst dir da was vor. Liebevoll zu sein, und ein Engel zu sein sind zwei völlig unterschiedliche Sachen. Liebevoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Aber Engel sind asexuell! Wenn du eine Frau triffst, die dich intellektuell bzw. durch ihre Persönlichkeit anspricht, einen Engel sozusagen, wie und wann bringst du ihr dann rüber, dass du all die dreckigen Dinge tun möchtest, die eines Engels eigentlich unwürdig sind? Ganz einfach: du geniesst die Präsenz eines Engels und REAGIERST nur, dh. du gibst dich dem asexuellen Engel gegenüber selbst asexuell.

Ausserdem sehe ich keinen Zusammenhang zwischen deinen Phantasien wie oben und Frauen.

Du hast ein Problem mit Sex in Verbindung mit Gewalt.

Nochmal: Mir hat das in den letzten 20 Jahren mein Leben und meinen Charakter gerettet!

Meine Leute um mich sagen mir immer was ich für einen super Charakter habe! Ich weis nicht, ob sie so denken würden, wenn sie meine Phantasien wüssten!

das ist vollkommener Unsinn. Ich habe selbst einen Haufen sehr schmutziger Phantasien und stehe dazu. (allerdings nicht mit Kindern). Werd ein wenig selbstsicherer und ruhiger. Kein Mensch hat das Recht, sich über deine Phantasien lustig zu machen oder sie gar zu verurteilen.

[quoteHast du niemanden, mit dem du darüber persönlich reden kannst?

Ich hab das mal eingestreut, als mir eine Freundin erzählt hat, dass sie ihr Stiefopa unsittlich angegrapscht hat. Aber da sie selber arge Probleme hatte und sie mit diesen zu mir kam, habe ich mich zurückgehalten! Es ging wahrscheinlich unter! Ich gebe ihr da keine schuld!

Und wenn ich ihr das jetzt erzählen würde, dann würde das die Sache mit dem Stiefopa wieder aufwühlen! Das tue ich ihr nicht an!

ist vollkommen klar. Ich meinte mit Reden: Jemanden Neutrales, der nicht von dem Thema betroffen ist.

Reden hilft. Du musst und sollst ja nicht mit JEDEM reden. Eine Vertrauensperson reicht.

Weist du ich hab einen Wunsch! Eine Zeitreise 20 Jahre zurück in die S-Bahn und den Wichser durch die offene Tür auf die Gleise geschubst, bevor mein 6-jähriges Ego einsteigt. Einfach die Scheiße aus dem Gedächtnis löschen und die letzten 20 Jahre dadurch korregieren. Das wäre eine Lösung!

das geht nicht. Du musst selbst dadurch. Am besten durch Reden. Du kennst doch den Spruch: "Geteiltes Leid ist halbes Leid." Das IST so, glaub es mir.

Angesichts der Heftigkeit deiner Probleme damit würde ich dir empfehlen, einen Sexualtherapeuten aufzusuchen. Was du wahrscheinlich jetzt erst mal ablehnen wirst...

Ich war schonmal bei einer Psychologin, die mir sehr geholfen hat (wegen was anderen). Bloss was will die machen? Eine Zeitreise?

Irgendwie hab ich Angst, dass ich es dann nicht mehr unter Kontrolle habe!

du hast es nicht mehr unter Kontrolle, wenn du NICHTS tust. Wenn du es aufarbeitest, mit Hilfe, ist es irgendwann mal weg.

Eigentlich hat doch jeder ein Recht auf ein Leben ohne Makel! Nur manchmal kommt es besonders dicke!

wie kommst du denn darauf? Keine hat ein solches Recht.. Und dein 2. Satz zeigt deutlich, dass du dich als Opfer fühlst, weil es DIR passiert ist. Aber du kannst doch gar nix dafür!!!

In unserer heutigen Gesellschaft scheint es IN zu sein, keine Probleme zu haben! Alles wird verschwiegen und in sich hineingefressen, also genau die Scheiße, die ich die letzten Jahre gemacht habe nur um nicht anzuecken.

So was ist doch einfach nur krank!

dann hör endlich auf damit.

Mann muss nicht perfekt sein. Aber Mann muss auch als Mann und nicht als neutraler Freund erkennbar sein. Darüber solltest du dir klar werden.

[qutoe]Ich bräuchte eigentlich eine liebevolle Frau, die mir mit ihrer Art und Zärtlichkeit hilft über die Vergangenheit hinwegzukommen, wobei als Resultat eine noch tiefere Liebe mit erfüllender Sexualität entsteht.

Aber dazu muss ich sie erstmal flachlegen? Hä?

vollkommen falsch. Du wirst keine Frau finden, die deine Therapeutin spielt. Ganz einfach.

[qutoe]Ist das unsere Gesellschaft? Probleme wegficken? Nö, also echt nich, das ist nicht mein Weg! Das würde alles noch schlimmer machen!

was geht dich die Gesellschaft an? DU bist DU, dann kümmer dich um DEINE Bedürfnisse, will heißen: Lös deine Probleme, dann klappt auch der Rest (Sex).

omega-wolf:

Abgrenzung der anderen Menschen durch Ablehnung -> negative Einstellung -> negative Ausstrahlung

typische Opfer-Einstellung. Du musst in deinem Kopf anfangen. Das zeigen auch diese Sätze:

Der Omega-Wolf kann eben nichts dafür, daß er das schwächste Tier im Rudel ist. Mit diesem Makel wurde er geboren.

der Arme... er wurde mit dem Makel geboren... entschuldigung, selten so einen Unsinn gehört. 1.stimmt das nicht (kenne mich ein wenig mit Wölfen aus); auch Omegas sollen schon mal aufgestiegen in der Rudelhierarchie sein bis zum Leitwolf und 2. Wird keiner so geboren. Er KANN dazu gemacht werden (kindheit, Erziehung), aber es liegt an jedem Menschen selber, die Mechanismen zu erkennen, die einen zu dieser Einstellung geführt haben, und SIE ZU ÄNDERN.

Ich schließe mit einem ganz schlauen Satz von morgenluft:

eder muss sich gegenüber dem anderen selbst präsentieren. Das kann und wird euch niemand abnehmen.

Grainne

CPal~acixrya


Omega-wolf:

Weil sich erst gar keine Frau auf einen Flirt einläßt z.B.!?

bei der Looser-Einstellung, die du hier offenbarst, kein Wunder. Frauen mögen keine Looser. "Winselnder Bettel-Flirter" trifft es gut ;-)

träumer: Vollkommen richtig, dein Eindruck. Diese Unterscheidung in Schwarz/Weiß. Wobei das Sexuelle vollkommen abgespalten und negativ bewertet wird.

Das gibt es nicht in Reinform, Menschen sind immer ein wenig von beidem. Auch primitiv, oberflächlich, ja, auch geil und sexgierig. Gerade das Kann auch Spaß machen. Sonst macht ES nämlich keinen Spaß.

Die vornehme Zurückhaltung, die dann dazu führt, dass natürlich ein anderer "Das Rennen" macht, passt hervorragend in eure "Ich armes Opfer-Haltung"; nur, dass ihr euch durch eure Einstellung bzw. euer Verhalten selbst zum Opfer macht und da SO NIE wieder herauskommt.

Der Grundfehler liegt meiner Erfahrung nach aber an der idealierenden Überhöhung (Engel - Chris!), mit der Ihr die für Euch in Frage kommenden Exemplare des anderen Geschlechtes betrachtet. Ihr müsst akzeptieren, dass alle Menschen Bestätigung bekommen wollen, Verantwortung scheuen (soviel zum Mitleidsfick... und sich vor dem "Leeres-Glas-Phänomen" fürchten, auch die ganz tollen und vollkommenen. Und das ist keine Schwäche, sondern das ist menschlich![/qutoe]

ich möchte hinzufügen: Alle Menschen verlieren MAL. Entscheidend ist aber, was sie in Gedanken daraus machen. Entweder "ich armes Opfer... das kann ja nur MIR passieren" oder: "Neuer Versuch, neue Chance, vielleicht/wahrscheinlich Erfolg". Letzteres IST logisch, je mehr man - locker - versucht, je mehr Erfolg wird man haben.

Zottelbär: stimme zu.

Grainne

ETxjungYmann,x 29


Hi Captain Future & Co, jetzt muß ich mich auch mal

einmischen

Ich war auch bis 25 Jungmann und kann Deine leiden nur zu gut nachvollziehen.

Aber ich finde, das Prädikat "Jungmann" bewertest Du maßlos über in Bezug auf Deine Wirkung nach außen

Die Wirkung nach innen kann freilich verheerend sein, das weiß ich aus eigener Erfahrung.

Aber nun zu argumentieren, daß Frauen um Jungmänner eh immer einen Bogen machen, ist Quatsch. Es steht doch niemandem auf der Stirn geschrieben!, oder rennt ihr mit einem Jungmann-T-Shirt durch die Gegend?

Wenn es also um den bloßen ersten (und nichtkommerziellen) Sex geht, ist es unter den von Dir beschriebenen Rahmenbedingungen erst mal legitim, bezüglich Jungmännlichkeit zu lügen.

Jeder drittklassige Schauspieler bekommt das hin. Der Trick ist, es sich so einzuhämmern, daß man es selber glaubt. Es soll auch frauen geben, die machen sich selber vor, schwanger zu sein und glauben nachher fest dran. Dagegen ist das mit dem Sex ja wohl ein Klacks.

Ich mache jede Wette mit, daß keine (keine!) Frau in der Lage ist, einen schauspielernden Jungmann von einem entjungmannten Mann zu unterscheiden. Im gegenteil, schauspielernde Jungmänner können sogar besser sein, weil sie sich mehr Zeit nehmen beim Vorspiel, da ja alles Neuland ist, während der routinierte ONSler sich eilig seine Portion Sex holt.

Insofern ist das Verhalten einiger Frauen bzgl. Jungmänner wirklich törricht, aber andererseits kann man das Problem sicher eliminieren (s.o.)

Was bleibt, ist die Blockade im Kopf. Vielleicht hilft hier so eine Art Amoklauf mit der Vorstellung, dies sei dein letzter Tag. Natürlich gewaltfrei, aber unheimlich todesmutig. Baggern, Flirten, (situationsgerecht) berühren bis die Schwarte kracht.

Oder ein privater Schauspielunterricht, den Deine Freunde arrangieren. Sie besorgen Dir unbekannte Probantinnen und lassen Euch in einem abgeschotteten Raum das erste Mal in Kontakt treten. Reale Situationen sollen nachgespielt werden, z.B. Bushaltestelle, Kassenschlange u.s.w. Alles wird gefilmt und nachher haarklein analysiert. Das Baggern wird so lange geübt bis es sitzt!!! Die Probantin muß natürlich realitätsnah schauspielern.

ciao

cThrwis][rpharm


Es wäre vielleicht wichtig sich nicht so an Kleinigkeiten aufzuhängen!

Bitte lasst mal jetzt die Engel ganz aus dem Spiel. Ihr habt mit allen euren Ratschlägen bis jetzt noch keine Definition in meinem Sinne getroffen. Eher im Gegenteil! Meine Engel sind nicht asexuell, sondern optisch und charakterlich schön, offen und mit einem aufregenden Verhalten.

Mittlerweile bin ich zu einem schwarz-weiß-denkenden heiligen Betonklotz mutiert der wimmernt um eine weibliche Therapeutin fleht!

Also ich bitte euch, sowas ist doch nicht authentisch! ;-D

Eine Frau, die mich den ganzen Abend wie ein Honigkuchenpferd angrinst, würde mich genauso langweilen, wie euch. Was an einem Gegenüber so faszinierend ist, warum man dessen Worten lauscht und warum man sowas gerne wiederholen möchte kann man schwer mit Worten umfassen. Ich hab es versucht, ihr habt mich nicht verstanden und nun gebe ich es auf. Wenn ich noch mehr dazu schreibe versteht ihr noch weniger! Und ich will ja niemanden verwirren! :-p

Ich habe gestern durch Dukem ausgelöst etwas geschrieben, was ich eigentlich schonmal lange jemanden sagen hätte sollen. Und wisst ihr was, ich seh das jetzt aus einem ganz anderen Standpunkt! Wenn man andere dazu hört, ein Feedback quasi, dann ist das besser als Therapie!

Mir gehts gut!

Es ist ja auch für die ernstzunehmenden Frauen "tief mit der Seele verbunden"! Nur musst Du ihr die Entscheidung lassen, wie tief!

Ok, dann sollte sie mir aber auch die Entscheidung überlassen was und wie ich etwas sage. Sie sollte sich auch beteiligen. Sie sollte akzeptieren, dass jeder Mensch anders ist und sehr sparsam mit Vorverurteilungen sein. Sowas turnt nämlich mächtig ab, wenn Frauen so tun, als wären sie etwas besseres und hätten die Weisheit mit Löffeln gefressen.

Wenn sie nichts von mir wissen wollen, dann sollen sie es mir gefälligst ins Gesicht sagen, und zwar gleich! Spart Lebenszeit!

Das ist das Problem, dass Du für Dich unter einem grossen Druck stehst.

Unter Druck würde ich stehen, wenn ich genau weis, dass ich mit der Frau zu einem festgesetzten Termin pennen müsste. Der Druck wird erzeugt, weil man einer Norm entsprechen muss.

Jaja, ich weis, du bist du, was interessiert dich die Gesellschaft! Nur wenn man sowas wie Flirten beschreibt, dann sagt ihr ja jemanden wie er sich verhalten soll, damit er euch in den Kram passt! Kann euch eigentlich noch irgendwas überraschen?

Ich werde mich bestimmt nicht von einer Norm unter Druck setzen lasse! Soweit kommt es noch! Phhh ...

Mit dem Kennenlernen und ungezwungenen Gesprächen hab ich eigentlich keine Probleme. Das hab ich gemerkt, als ich Maja das erste mal getroffen habe. War richtig locker!

Ein "guter Charkater" darf auch sexuelle Absichten haben!

Hab ich, jeden Tag! ;-) 8-)

Es ist vollkommen anders, als Du denkst.

Na klar, es ist immer anders als man denkt!

Ich glaube hier passt der Spruch "Das Denken der Gedanken ist ein gedankenloses Denken!" ganz gut hin.

Du siehst ja was passiert, wenn ich nachdenke. Ich werde unnatürlich, keiner versteht mich mehr und alles wird kompliziert.

Vorher war das nicht so! Also mache ich es wie vorher und mir gehts gut!

Eine Sache, die Du Dir fürchterlich kompliziert vorstellst, ist in Wirklichkeit völlig simpel...

Das ist wirklich völlig simpel, wenn die Frau mitmacht.

Soll ich dir mal was sagen, genauso hab ich es mir eigentlich auch ursprünglich gedacht. Kompliziert wurde es erst durch dieses Aneinandervorbeireden!

Genau deshalb muss sich erst einmal bei Dir was ändern!

Es ist also falsch auf emotional erotisch-nonverbaler Ebene zu kommunizieren? Ähhh?

Oder worauf bezog sich das?

Du bist sehr unfair zu der Frau.

Jo, ich bin schon ein Arsch! ;-D

Du gibst ihr nämlich überhaupt keine Chance, sich in Dich zu verlieben, wenn Du nicht irgendwann mal Signale sendest.

Wer sagt denn, dass ich das nicht tue? Nur vielleicht sind ja meine Signale anders als die anderen Signale? Vielleicht würde ja meine "Traumfrau" (in "" weil sonst wieder Diskussionen ums emporheben aufsteigen ;-) ) meine Signale verstehen, während Frauen mit denen ich eh nichts anfangen könnte darauf gar nicht anspringen!

Warum sollte sie sich denn in Dich verlieben, wenn sie eh nur die Rückmeldung bekommt, Du bist ein Betonklotz, der nur intellektuelle Gespräche führen möchte?

Tja, dann scheint was mit deren weiblichen Spürsinn nicht zu stimmen. Meine 3 Freundinnen finden nämlich nicht, das ich ein Betonklotz mit zu wenig Themen wäre!

Mal Hand aufs Herz, worüber redest du denn mit einer Frau, die du zum ersten mal triffst?

Sowas ist doch dann eher spontan und entwickelt sich, naja zumindestens wenn sie auch ihre hübschen Zähne auseinander bekommt! ;-)

Wenn man auf sie zugeht, nachdem der Blickkontakt da war, könnte man sowas sagen wie "hallo schöne Frau, du bist mir gerade aufgefallen". "Hi, ich bin der Christian!" und sie dann "Hi, <ihrName>!"

Man fragt dann halt nach ihren Interessen und wenn man merkt man hat was gemeinsam, kann man auf dieser Grundlage weitergehen.

Dann kann man sie fragen, ob sie irgendwas trinken möchte (wenn man irgendwo ist, wo es was gibt). Dann könnte man für sich etwas anderes bestellen. Später könnte man ja fragen, ob sie auch mal kosten möchte! Irgendsowas halt!

Dann könnte man irgendetwas sagen wie "ich finde dich sehr aufregend" und dabei lächeln. "dein lächeln gefällt mir sehr" ... naja usw. halt

Bist du so enttäuscht, frustriert, dass du alle Frauen auf ein Podest stellen musst?

Nö! Aber wenn ich finde das eine Frau schön ist, darf man ihr das doch auch noch sagen, oder? ;-D

Werd ein wenig selbstsicherer und ruhiger.

Wie gesagt, irgendwie ist hier ein falsches Zerrbild entstanden aufgrund einer noch nie verspürten Ausnahmesituation. Da sagt man Dinge, die ich sonst nie sage.

Ich bin normalerweise ruhig! Und meiner selber bin ich mir eigentlich jetzt auch wieder sicher!

Ich bin Christian! Und da bin ich mir sicher! ;-D

Kein Mensch hat das Recht, sich über deine Phantasien lustig zu machen oder sie gar zu verurteilen.

Jo, nur sollte man aufpassen wem und wann man sowas erzählt.

Reden hilft.

Schreiben auch, wie ich gemerkt habe! ;-)

Angesichts der Heftigkeit deiner Probleme damit würde ich dir empfehlen, einen Sexualtherapeuten aufzusuchen. Was du wahrscheinlich jetzt erst mal ablehnen wirst...

Ablehnen eigentlich nicht! Ist nur ungewohnt!

Wenn du es aufarbeitest, mit Hilfe, ist es irgendwann mal weg.

Na, ob bei dem "weg" nicht der Wunsch Vater des Gedanken ist? ;-)

Aufarbeiten ja, aber weg hieße ja auch dem Gedächnis löschen! Ich glaube man lernt eher damit umzugehen.

Aber du kannst doch gar nix dafür!!!

Jepp, das ist mir ja jetzt auch klar. Und ein Opfer bin ich eigentlich nicht.

Ich glaube wenn der Typ jetzt nochmal vor mir wichsen würde, dann würde ich ihn auslachen, seiner kleinen schlappen Nudel wegen.

Glaub mir das gestern und der Schlaf danach haben meinen Standpunkt erheblich beeinflusst.

was geht dich die Gesellschaft an? DU bist DU, dann kümmer dich um DEINE Bedürfnisse

Zu Befehl! ;-D

j"akxki


Mal davon abgesehen, daß ...

... der Thread "Jungmann mit 25 Jahren - Meinung von Frauen" lautet, sind hier ziemlich viele Männer vertreten, die dazu was zu sagen haben. Hier mein letzter Kommentar dazu:

Nein, Frauen machen keinen Bogen um Jungmänner, da man es den wenigsten ansieht und anmerkt. Allerdings machen sie einen Bogen um Männer, die ziemlich haarsträubende Meinungen über Frauen haben.

Nein, Frauen wollen nicht nur ficken. Sie wollen auch kuscheln, knutschen, träumen oder einfach nur mit jemandem reden, ins Kino gehen oder gemeinsam kochen.

Ja, es liegt meistens (ich hab geschrieben meistens!!!, nicht immer!!!) an der inneren Einstellung der Jungmänner, daß Frauen sich nicht für sie interessieren. Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel. Manche sind auch einfach nur zu schüchtern oder haben nur Pech. Liest man an den ganzen Einzelschicksalen hier, aber es gibt ja auch Erfolgsstories.

Ja, natürlich bedienen sich Frauen hilfsbereichen Bekannten, die nicht nein sagen können. Männer tun das auch bei ihren Bekannten. Egal, ob die Bekannten männlich oder weiblich sind.

Nein, nicht nur Jungmänner haben Probleme mit ihrer Sexualität. Es gibt genug Menschen, die trotz Sex auch kein erfülltes Leben führen. Sex haben bedeutet nicht gleich glücklich sein.

Ja, Rückschläge, Mißverständnisse und Körbe gibt es bei allen Menschen. Keiner schwimmt immer auf Wolke 7, kann man hier im Forum auch nachlesen.

Tipp für diejenigen, die sich als Opfer der bösen Frauen fühlen, schaut euch mal in den anderen Threads um, wo Frauen/Männer/Kinder geschlagen, vergewaltigt oder mißhandelt werden.

Manche fahren mir hier echt einfach zuviel auf der Mitleidstour.

o2medga-wxolf


Das gibt es nicht. Dann hast du etwas falsch gemacht. Jede lässt sich auf einen Flirt ein.

Als Antwort darauf zitiere ich einfach mal Calacirya:

entschuldigung, selten so einen Unsinn gehört.

Mag sein, daß sich jede auf einen Flirt einläßt, aber doch nicht mit jedem.

Frauen mögen keine Looser. "Winselnder Bettel-Flirter" trifft es gut

Jawohl, zu blöd, um zu flirten, zu blöd, um zu ficken (oder auf was auch immer du Männer reduzierst), wobei wir letzteres vermutlich nie erfahren werden... aber es gibt Schlimmeres.

LLaP omega-wolf

(der jetzt einen Kuchen bäckt; das kann er als Weichei nämlich sehr gut ;-D )

Antworten

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH