» »

Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

D$J-Kra@nke)n_h|aus


@ Captain Future

Ich verfolge nun schon seit etlichen Wochen (oder Monaten?)deine Postings zu diesem Thema. Ich finde ja, an Überlegungen, Tiefenpsychologien und Intelligenz mangelt es ja nun wirklich nicht. Aber die derartige Intensität, mit der du dich an diesem Thema aufhältst und dich selber herunterreißt, was Gewiss auch schon weitere Auswirkungen auf dein Leben gebracht hat...

Es gibt bestimmt nicht viele Jungfrauen denen ich folgende Empfehlung ausdrücken würde, aber in DEINEM spezifischen Fall schon:

Den Gang zum Psychiater... oder in den Puff!

tschuldigung!

P#ropoolis580


^^^^^^^^^^^^^

P;rop^o~li5s80


sorry, war keine Absicht

Jcekxa


@ Blondchen

Ich glaube das Problem der Jungfräulichkeit bei Männern ist nicht noch nie gefickt zu haben. Jeder Mann könnte schnell in Puff fahren und seine Jungfräulichkeit verlieren.

Aber wer will das schon? Wärst du denn mal eben auf den Strich gegangen und hättest dich von irgendeinem der Vorbeifährt entjungfern lassen? ?

Ich glaube auch, dass die meisten Jungmänner (oder wie man sie nennt) die Besseren und einfühlsameren Lebensgefährten wären wie die, die schon mit 14 das erste Mal gepoppt haben. Jedoch wissen bzw. wollen die meisten Frauen nichts davon wissen.

Die lassen sich lieber in der Disco billig abschleppen.

Das Problem ist, wie Captain schon gesagt hat, dieses Ausgeschlossen sein. Zu sehen wie die dümmsten Trottel sich ne Freundin angeln und dann auch noch jahrelang mit ihr zusammen sind, obwohl die beiden doch eigentlich garnicht zusammen passen und der Mann von Außen betrachtet ein riesen, dummes Arschloch ist :-)

Und der Jungmann sitzt zuhause rum oder auch in der Disco und wartet darauf bis ihn mal eine anspricht weil er zu schüchtern ist, bzw. nicht so abgebrüht wie andere Männer und deshalb wird er nie erfolg haben. In der Disco z.B. werden die meisten Frauen doch sagen, "Mensch was für n Langweiler, geht in die Disco und sitzt nur rum" ;-)

etc....

BseHrn8d7x9


Zu den Antworten

Danke für die Antworten.

Ich werde in jedem Fall warten bis ich die richtige Liebe kennenlerne. Hoffentlich passiert das eher früher als später. Zu einer Prostituierten zu gehen kommt in jedem Fall nicht in Frage. Das wäre mir zu billig, könnt ich nicht mit meinem ich vertreten.

DZJ-Krank%enhaus


@ Jeka

Über dieses Thema wurde auch schon öfters gesprochen:

Frauen wollen keine Arschlöcher, sie wollen nur keine Weicheier. Und leider ist es nunmal so, dass sich bei Jungmännern sehr schnell die innere Unsicherheit bemerkbar macht. Um diesen Teufelskreis zu brechen, sollten Jungmänner vorallem versuchen, ihr bisheriges Schicksal zu akzeptieren, statt darüber zu lamentieren. Und wer weiß, vielleicht ist ein Jungmann, der sein Problem in einem intimeren Moment mal locker anspricht, sogar ganz reizvoll, im Gegensatz zu einem, der es bei jeder Gelegenheit heulend auftischt.

Achja, und da wären wir auch gleich bei dem Unterschied zwischen Männern und Frauen:

Warum gibt es scheinbar nur Jungmänner und keine Jungfrauen? Frauen sprechen mit ihrer besten Freundin über ihr Problem, Männer verkünden es lauthals im Internet! ;-)

B/onn6y Spwan


Die Frage nur: Wenn Sex "das normalste der Welt" ist (was hier bestimmt in jedem Thread dreimal vorkommt und auch eine allgemein anerkannte Aussage ist, dann würde es ihr doch nichts abbrechen, die Seele des Jungmannes vor der Verbitterung zu retten.

Das stimmt schon, aber es ist das normalste der Welt mit jemandem zu schlafen, den man attraktiv findet. Und es ist nicht das normalste der Welt mit jemandem aus (mal grob gesagt) Mitleid zu schlafen.

Wie soll bei einem reinen Mitleidsfick Stimmung und Lust aufkommen?

Ich könnte das nicht. Wenn noch Attraktivität oder etwas anderes dazu kommt, dann ja, das geht.

Übrigens will ich damit nicht andeuten, daß Du unattraktiv bist. Möglicherweise bist Du es aber für die Damen aus Deinem näheren Bekanntenkreis (der "nur ein Freund-Effekt").

Bei anderen Frauen, die Deine Situation nicht kennen, stehen Deine Chancen sehr viel besser. Unsicherheit sehe ich da nicht als Riesenproblem an, denn Du bist höchstens unsicher was das Sexuelle angeht, aber nicht was das normale Leben angeht. Also Konversation, Benehmen undsoweiter.

doch dazu sind die Frauen sich dann doch zu fein. Sie fürchten die Prägung, die sie den Männern für den Rest derer Tage aufdrücken. Das ist besser für den Seelenfrieden der Frau, aber verheerend für das Selbstwertgefühl des Jungmannes.

Das glaub ich nicht. Die Prägung wäre den meisten ziemlich egal bzw. sie denken gar nicht an sowas. Mir ist dieser Gedanken jedenfall noch nie gekommen bis Du es erwähnt hast. ;-)

Nein, das ist viel subtiler, irgendetwas, das man nicht festnageln kann.

Das stimmt. Ich versuchs mal festzunageln.

Es ist wie eine Art TÜV. Ein Mann, der schon Sex und Beziehungen hatte, hat den TÜV bestanden und wird dadurch auch für andere Frauen interessant. Denn wenn der schon eine Frau gehabt hat, dann muß ja irgendwas dran sein an dem Mann, oder?

Umgekehrt läuft es aber genauso mit dem Jungmann. Wie, der hat noch nie Sex gehabt und noch nie eine Beziehung? Irgendwas stimmt mit dem doch nicht!

Im Prinzip ist es der reine Herdentrieb. Ein Mann, der schon viele hatte, der findet problemlos noch mehr, weil sie ihm praktisch die Bude einrennen. Von einem Mann, der noch keine hatte halten alle Abstand.

Das ganze ist absolut irrational und hat mit der Wirklichkeit nicht viel zu tun. Jeder kennt doch den Typen im Bekanntenkreis, der ein nichtsnutziger Versager und trotzdem ein Weiberheld ist. Und den Typ, der ein ungeschliffener Diamant ist, und den die meisten Frauen übersehen.

Das spricht nicht gerade für die Intelligenz vieler Frauen, aber so ist es.

AGndiMsan


nun mal ganz praktisch gedacht:

macht die sache doch nicht so kompliziert!

zuerst musst du erfahrungen sammeln! und in deiner situation musst du kompromisse eingehen. also: deine relative jugend gegen wunderbare erfahrungen mit einer frau ende 40! - sex will gelernt sein, erst dann bist du attraktiv für eine partnerin in deinem Alter!

und ich würd nicht rumquatschen vonwegen jungfrau und so - das sind zunächst deine probleme, die darfst du nicht gleich zwischen euch stellen! lass die erfahrene frau machen, sag du willst sie nicht bedrängen (kommt gut! - mädels, mal weghören!), kannst ja ggf sagen, du hattest lange keine partnerin gehabt. interessiert aber wahrscheinlich überhaupt nicht. und dann genieße einfach, dann gefällts deiner partnerin auch!

und wie eine partnerin zum lernen finden? z.b. so:

im freibad blickkontakt mit frauen aufnehmen. später kurzer blickkontakt und entweder sie oder du geht dann ins wasser (nicht dort, wo die frau liegt - wegen tratsch !) - etwas auf abstand, also nicht direkt zu ihr hin (!) folgst du ihr - bzw wird sie (hoffentlich) dir folgen. - nun ganz zufällig in ihre nähe kommen und gaaanz lieb lächeln! und ganz beiläufig etwas sagen. reagiert sie, dann ist der kontakt hergestellt. - viel glück!

AUndisZan


nun mal ganz praktisch gedacht:

macht die sache doch nicht so kompliziert!

zuerst musst du erfahrungen sammeln! und in deiner situation musst du kompromisse eingehen. also: deine relative jugend gegen wunderbare erfahrungen mit einer frau ende 40! - sex will gelernt sein, erst dann bist du attraktiv für eine partnerin in deinem Alter!

und ich würd nicht rumquatschen vonwegen jungfrau und so - das sind zunächst deine probleme, die darfst du nicht gleich zwischen euch stellen! lass die erfahrene frau machen, sag du willst sie nicht bedrängen (kommt gut! - mädels, mal weghören!), kannst ja ggf sagen, du hattest lange keine partnerin gehabt. interessiert aber wahrscheinlich überhaupt nicht. und dann genieße einfach, dann gefällts deiner partnerin auch!

und wie eine partnerin zum lernen finden? z.b. so:

im freibad blickkontakt mit frauen aufnehmen. später kurzer blickkontakt und entweder sie oder du geht dann ins wasser (nicht dort, wo die frau liegt - wegen tratsch !) - etwas auf abstand, also nicht direkt zu ihr hin (!) folgst du ihr - bzw wird sie (hoffentlich) dir folgen. - nun ganz zufällig in ihre nähe kommen und gaaanz lieb lächeln! und ganz beiläufig etwas sagen. reagiert sie, dann ist der kontakt hergestellt. - viel glück!

B]lon0dchen


@ Jeka

[Ich glaube das Problem der Jungfräulichkeit bei Männern ist nicht noch nie gefickt zu haben. ]

Bei einigen scheint aber eben genau doch das Problem zu sein.

[Wärst du denn mal eben auf den Strich gegangen und hättest dich von irgendeinem der Vorbeifährt entjungfern lassen? ?]

Nein, das hat man als Frau außerdem nicht nötig... Da kann man schließlich einfach auf ne Party gehen uns dich dann abschleppen lassen von den Notgeilen Arschlöchern, oder den Jungmännern, die so besessen sind ihre Jungfräulichkeit loszuwerden.... :-p

Ernsthaft, es gibt wohl auch sowas wie Gefühle und Vertrauen und es gibt sogar noch Männer und Frauen die das als Voraussetzung machen um mit jemandem zu schlafen und nicht die Tatsache dass sie vielleicht über dem Bundesdurchschnitt des Alters für Entjungferungen liegen.

@Bernd:

Find ich voll gut von dir, dass du auf die richtige wartest. Wenn du von dem Entjungferungsgedanken nicht so besessen bist wie manch anderer hier, sonder einfach ein bisschen was dafür tust, dass du ne liebe freundin kennenlernst, dann hast du ganz sicher bald Glück.

Kleiner Tipp: Vielleicht nicht unbedingt in der Disco auf Frauensuche gehen. ;-)

Viel Glück.

I,na-Mnaria


Ich hätte da auch noch einen Tipp

Frauen gehen gerne tanzen. Ich meine jetzt nicht unbedingt nur Discotanz sondern auch z.B. Tango, Samba oder andere Tänze, die nur in der Tanzschule gelernt werden können. Falls einer von Euch sich auch vorstellen kann, so einen Tanz zu lernen und Spaß daran haben könnte, dann probierts doch mal mit einer Anzeige. Tanzpartnerin für Tanzschule gesucht. Ich könnte mir vorstellen, dass sich da einige Frauen melden. Oder direkt an einer Tanzschule in der Nähe einen Zettel aushängen.

Viele Frauen haben auch ein Faible für Tiere, z.B. Pferde. Lernt reiten! Auf einem Reiterhof treiben sich jede Menge Frauen und Mädchen herum und die männliche Konkurrenz ist recht gering :-).

f=rancexs__


Mein Freund wird 21 und hatte auch noch nie Sex. Als er mir das erzählt hat war ich erst naja ein wenig geschockt, weil ich damit nicht gerechnet hatte. Aber ich finds nich schlimm, absolut nich. Ist mal besser als mit 15 oder 16 durch die Gegend zu f*****.

E7hba&ha"rt


Der richtige weg führt ins Bordell

Schluss mit dem gejammer, jetzt braucht es professionelle Performance.

c4hrirs][iphaurm


Frauen gehen gerne tanzen. Ich meine jetzt nicht unbedingt nur Discotanz sondern auch z.B. Tango, Samba oder andere Tänze, die nur in der Tanzschule gelernt werden können.

Kann ich bestätigen! Ich tanze seit ca. 1 Jahr im Unisport (FU-Berlin) Standard und Latein.

Bei meiner ersten Tanzpartnerin hats bei mir gefunkt, aber anscheinend nicht bei ihr! Ich kannte sie schon seit ca. 5 Jahren, da wir das selbe Fach studierten. Tänzerisch war es eigentlich immer perfekt.

Dann kam allerdings der Abschlussball. Ich stand mit einer roten Rose vor ihr und alles was sie fragte war, wofür ist die denn. Der Ball war ein Disaster, obwohl ich laut der Meinung zweier unabhängiger Freundinnen alles richtig gemacht hatte (und die eine Freundin war mit dabei).

Seit dem haben wir uns nicht wieder gesehen. Und auf meine letzte Mail kommt keine Antwort!

Was lernen wir daraus: Romantische Dates während SIE für ein Staatsexamen lernen muss gehn gar nicht! ;-)

Die zweite Tanzpartnerin (auch Pharmazeutin wie Kandidatin 1 und meine Wenigkeit) war schwerer als ich (ich wiege 74 kg), hat ständig gemeckert und hatte keine Kondition. Eine Anfrage für einen nachfolgenden Ferienkurs wurde von mir freundlichst als "zu teuer" abgelehnt.

Was lehrt uns das: Freundinnen von Freundinnen sind manchmal wie Schwiegermütter von Schwiegermüttern, also ungenießbar! :-/

Meine dritte Tanzpartnerin (Meteorologin) war mir aufgrund von mangelhafter Partnerzuweisung zugegangen. Wenn ihr wisst was ein NERD ist, dann wisst ihr wie sie aussah und welche Art von Humor sie hatte. Ich meine ich hab ja nichts dagegen, dass nicht jede Frau aussieht wie ein Model. Ich finde manche kleine Besonderheit einfach süß. Aber wenn sich eine erwachsene Frau nicht richtig pflegt, dann ist das einfach widerlich! Ich meine, man tanzt ja echt eng zusammen, und wenn dann einer nach Schweiß riecht (und ich frisch gebadet wars bestimmt nicht) und man feststellt, dass sie sich nicht im Gesicht (!!!) rasiert hat, dann ist das ekelig!

Eine Erinnerungsmail für eine angeblich vor einiger Zeit getroffene Verabredung zum Tanzen wurde von mir aufgrund von "unzulänglichkeiten von GMX" nicht beantwortet! ;-)

Frage: Warum machen einige Frauen sowas? Merken die nicht wie ekelig sowas ist? Was erwarten die bei solch einem Autreten?

Meine vierte Tanzpartnerin in spe (Neurowissenschaftlerin und Psychologin in Promotion) ist wiederum ein echt süße. Ich hatte mit ihr vor ein paar Wochen ein Probetanzen und war angenehm überrascht. Wir haben uns unterhalten, haben getanzt und es gab keinerlei Berührungsängste. Sie hat sogar von sich aus um Wiederholung gebeten, also noch bevor unser eigentlicher Tanzkurs anfängt!

Es hat sich noch nichts ergeben, aber wenigstens kann man sich auf ein Wiedersehen freuen.

Prognose: Keine Ahnung, aber ich bin für alles offen! Mindestens wird es ein schöner Tanzkurs und höchstens |-o ! Wer weis! ;-)

Wer ich bin? Ich bin 26, fast Apotheker und hatte auch noch nicht das Vergnügen! Mir ist es egal! Ich bin glücklich, habe gute Freunde, die sich im Notfall um mich sorgen und kümmern, habe Eltern die seit 30 Jahren glücklich verheiratet sind und mich lieb haben. Mir geht es eigentlich sehr gut!

Laut der Aussage von besagten 2 Freundinnen sehe ich wohl nicht schlecht aus, was Gesicht, Statur und Stil angeht. Ich kann super über Gott und die Welt und auch wissenschaftliche Probleme quatschen. Interessiere mich sehr breit gefächert für alles mögliche und bringe Frauen oft zum lachen.

Tja, was die beiden Freundinnen nicht wissen ist, dass ich eine Trichterbrust habe. Das kompliziert die Sache natürlich unheimlich!

Wenn man hier immer liest auf welche Männer Frauen stehen, dann würde sich doch keine mit solch einer Deformation auseinandersetzen wollen. Oder wie seht ihr das? Wäre es für euch ein Problem?

Der Grund meines Postings:

Ein Jungmann muss nicht immer ein psychisches Problem haben. Was ist, wenn es ein körperliches ist? Das wurde bis jetzt bei der Diskussion völlig außer acht gelassen!

JEogurt9bin5der19m


Wenn man noch eine männliche Jungfrau ist kann sich das wirklich extrem aufs Selbstwertgefühl und vor allem auf das Selbstbewusstsein auch im alltäglichen Leben auswirken.

Es geht nicht primär um die Erfahrung selbst, sondern um das Gefühl, wie es hier schon ein paar mal erwähnt wurde: Man sieht wie jeder Idiot alle möglichen Mädels "klar macht", versucht selbst das Beste aber es klappt nicht annähernd.

Dabei sprechen wir nicht nur von SEX. Überhaupt ist der Kontakt zum anderen Geschlecht meist nur auf freundschaftliche Art vorhanden.

Jegliche Beziehungen, die über diese "Freundschaft" hinauslaufen würden sind dem Betroffenen völlig unvertraut. Man wünscht es sich vielleicht, doch hat man gleichzeitig, grade wegen siener Unerfahrenheit und seinem geschwächten Selbstwertgefühl Angst. Angst, die ein näheres Kennenlernen abblockt. Man glaubt, nicht gut genug zu sein.

Dabei hat wirklich jeder Mensch (den ich bisher kennengelernt habe) seine Qualitäten und keiner sollte sich Gedanken darüber machen, ob er denn gut genug für die "Auserwählte" ist, das sollte schon ihr überlassen werden.

Ich bin der Meinung, dass man als männliche Jungfrau unbewusst selbst Beziehungen aus Angst abblockt, auch wenn es im Inneren der Größte Wunsch ist gerade diese aufzubauen.

Ich bin bis vor kurzem Jungfrau gewesen, auch wenn es sich mit 19 noch nicht so "tragisch" anhört wie bei einigen anderen hier... Bei mir war es halt so, dass ich nicht nur keinen Sex hatte sondern auch keine Liebesbriefe geschrieben habe, keine "Händchen-Halten"-Beziehungen einfach keinerlei Beziehungen zu nicht verwandten Mädchen, die über das normale Unterhalten hinausgehen würden.

Ich bin ein ziemlich sensibler Mensch und auch schpchtern solange ich Menschen nicht besser kennenlerne. Ich denke ich wäre nie der Typ für ein ONS, weil ich mich nur Personen öffnen kann, die ich auch gut und schon was länger kenne. Das ist natürlich nicht die beste Voraussetzung um Mädels anzubaggern... Ich habe sehr großen Respekt vor Mädels und könnte deshalb auch nicht ins Bordelle gehen oder betrunkene Mädchen angrabbeln geschweige denn abschleppen.

Nun denn, ich hab es also nie richtig darauf angelegt (wie einige meiner Kumpels und ich habe tatsächlich viele Freunde, bin (laut Abiturzeugnis) auch intelligent und habe auch keinerlei Probleme FREUNDSCHAFTEN zu knüpfen) eine Freundin zu finden, aus Angst und aus Respekt und aus mangelndem Selbstwertgefühl. Jegliche Chancen, die sich mir boten (2 oder 3) hab ich selber versiebt, da ich zu lange gewartet habe und vom männlichen Teil das Agieren erwartet wird und NICHT vom weiblichen (so ist das doch in dieser unseren Gesellschaft).

Der Ausgang aus meiner Jungfräulichkeit fand seinen Weg durch das Internet und ich finde dies eine gute Möglichkeit sich zum Beispiel im Chat gut kennenzulernen. Ich lernte meine jetzige Freundin also kennen, immer besser kennen und konnte mich nun auch öffnen. Das erste Mal im Leben empfand ich ein "Respektiert-Werden" vom anderen Geschlecht, ich wusste ich werde geliebt, das ist ein besseres Gefühl als selbst zu lieben, wie ich finde...

Dieses Selbstwertgefühl breitete sich tatsächlich auch auf mein gesamtes Leben aus, ich wurde innerhalb kürzester Zeit sehr viel selbstbewusster, nicht so leicht angreifbar, mutiger, stärker....

Ich konnte zeigen, wer ich bin, wie ich bin ohne dass meine schüchterne Art oder langweiliges Auftreten/Aussehen alles zerstört hätten.

Zudem kann man über das Internet seine Angst besser verbergen und über Sachen reden (zum Beispiel über die Jungfräulichkeit zu einer passenden Frage nach dem "ersten mal", nicht aufdrängend, heulend, schluchzend) über die man in einer Disco wohl eher nicht reden wird ("Tolle Mucke, was? Willst du bämsen?").

Wenn man sich gibt wie man ist und ehrlich ist, lernt das gegenüber einen zu schätzen und man braucht keine Angst zu haben, zu versagen, denn man verstellt sich nicht, man wird geliebt wie man ist!

Das erste Treffen zu zweit war natürlich äußerst aufregend und das werd ich wohl auch so shcnell ncith vergessen. Aber ich habe NICHT über das entjungfert werden nachgedacht, sondern mich nur voll und ganz auf mein Gegenüber konzentriert. Ich hab es wirklich nicht darauf angelegt, denn ich wollte nichts versauen und mir war die Liebe viel wichtiger als der Sex...

Wir haben dann vorm Einschlafen lediglich etwas rumgeknutscht (was für mich ja auch schon das erste mal war) und sind glücklich eingeschlafen.

Am nächsten Morgen haben wir dann weitergemacht und es steigerte sich. Irgendwann fragte sie mich dann (sie war ja eingeweiht und äußerst zuvorkommend und sensibel, denn sie liebte mich) ob ich denn will...

Ich hatte keine Angst mehr etwas falsch zu machen, so groß war das Vertrauen inzwischen, sodass wir dann (vergeiechsweise sehr unspektakulären) Sex hatten...

Zwei Tage später waren wir ein Paar...

Ich hoffe dieser Auszug aus meinem Leben hat einige wertvolle Ratschläge oder zumindestens Unterhaltung zu bieten...

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH