Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

BFoznny 7Swan


Das mit dem Kopf stimmt auch, was Steffi sagt, aber mein Freund braucht das Gefühl, mir überlegen zu sein.

Mit Menschen, die das Gefühl brauchen anderen überlegen zu sein, wäre ich vorsichtig. Das ist ein ganz schlechter Charakterzug.

Die Notlüge zu behaupten kein Jungmann mehr zu sein kann ich schon verstehen und das würde ich auch nicht krummnehmen. Aber ich würde erwarten, daß er irgendwann bei passender Gelegenheit damit rausrückt und die Wahrheit erzählt. Dann steht in der Beziehung nichts mehr zwischen den Partnern und man kann entspannt weitermachen. Wenn man die Lüge fortführt muß man ständig auf der Hut sein und weiterlügen. Ein erstes Mal erfinden, eine Ex-Freundin erfinden usw. Ein ehrliches Gespräch darüber wäre überhaupt nicht möglich und das ist für mich inakzeptabel.

C*hzic*aj85


lol es wird immer besser...

Wenn man noch net lange zusammen ist, aber Vertrauen verlangt, wäre es ein Zwang.

So sehe ich es zumindest.

Da du meinen Freund net kennst, kannst du nicht wissen, ob das mit dem Vertrauen mit unserem sexuellen Problem in Zusammenhang steht.

Man kann aus verschiedenen Gründen Abneigungen haben, schau mal in Sigmund Freuds Bücher, da steht mehr darüber geschrieben.

Aber das tut hier nicht zur Sache.

Klar haben sexuelle Probleme o.ä. viel mit Vertrauen zu tun, aber in erster Linie steht bei uns zumindest die sexuelle Unerfahrenheit von seiner Seite, und wenn mein Freund sich beim Sex allmählich sicherer fühlt, mehr Erfahrungen gesammelt hat (und auch mehr Vertrauen hat, dass erst nach bestimmter ZEIT entstanden sein kann) wird er auch mutiger werden.

Das ist doch ganz normal.

Klein anfangen.

In dem Thread, in dem ich dieses Problem geschildert habe, wollte ich lediglich Anregungen haben, Scheuheiten vor Unbekanntem zu überwinden, das hat nicht immer was mit Vertrauen zu tun.

Ich kann meinem Partner vertrauen aber trotzdem bestimmte Dinge ablehnen.

Wenn mein Freund "Mann" sein will & glaubt, mit seinen Erzählungen usw. überlegen zu sein, lass ich ihm den Spaß, denn es sind keine Dinge, die er gegen mich sagt, sondern im Allgemeinen gibt er gerne an, wie klug etc. er ist, also warum soll ich ihm dieses Gefühl von Überlegenheit net gönnen.

Lies dir marc-antons Geschichte von Frau Twain nochmal durch & vielleicht verstehst du mich ja dann.

Wenn du mir bei den Problemen, die ich in andere Threads schreibe, helfen willst, dann solltest du deine "Lösungsvorschläge" auch dort nennen.

Ssteff>i 83


Soll ich das was ich geschrieben habe kopieren und noch mal in den anderen Thread posten?

Wäre dir dann geholfen?

Du willst ja noch nicht mal drüber nachdenken.

CGhic4ax85


LOL

ich habe bereits gesagt, dass ich weiß, dass sexuelle Abneigungen viel mit Vertrauen zu tun hat...

Vor allen Dingen, ich mag net drüber nachdenken??

Das sagt hier die Richtige...

Spar dir die Mühe, ich habe ein Gedächtnis & kann lesen.

Und deine Tipps sind immer die gleichen, die kann ich mir merken, is ja net schwer, ich wollt es dir nur sagen, damit du es weißt für nächstes Mal.

SytefSfi x83


Und ich meinte auch nicht, dass er im Bett bestimmte Sachen nicht mag, weil er dir nicht vertraut, sondern dass er immer noch verkrampft ist und Angst hat, sich dumm anzustellen. Du musst versuchen ihm das Gefühl zu geben, dass er dir vertrauen kann.

Sutef#fi c8x3


Chica

Warum setzt du dich dann nicht damit auseinander?

m~ar2c-antoMn


Bonny Swan

Ja, kann ein schlechter Charakterzug sein. Dann ist so ein Mann nichts für dich. Es gibt Frauen, die steuern Busse, Lastwagen, Flugzeuge. Diese Fahrzeuge müssen richtig bedient werden, sonst gibt es eine katastrophe.

Cehic)a8x5


Aha woher willst du denn wissen, dass ich es nicht tue?

Woher weißt du denn, dass ich meinem Freund nicht das Gefühl gebe, dass er mir vertrauen kann?

Wenn ich ihn oral befriedige, kann er jawohl kaum Angst davor haben, etwas falsch zu machen, von daher denke ich, dass die Abneigung einen anderen Grund hat.

Aber wie gesagt, das gehört nicht in diesen Thread...

mCarc'-a_nton


Ach ja,

ich finde Frauen, die ihre Männer gut führen können, toll. Natürlich weiß ich nicht, was sich da sonst noch alles abspielt. Aber die sind gemeinsam dazu gekommen und haben sich was aufgebaut, ein Fundament. Jedes Pärchen auf seine Weise, das schweißt zusammen.

Cxhicax85


Auf jeden Topf einen passenden Deckel.

Jeder passt sich jedem anders an- ich denke, das ist alles andere als verkehrt.

SUteffxi 83


Chica

Ich weiß nicht ob du es tust, aber du gehst nicht drauf ein. Also schreibst hier nichts darauf, so habe ich es gemeint. Du fühlst dich nur angegriffen und machst mich dumm an. Das Gefühl gibst du ihm offensichtlich nicht, da er dir nicht vertraut. Zumindest nicht so sehr, dass er offen mit dir über Sex reden kann.

S"tef*fix 83


Jeder passt sich jedem anders an- ich denke, das ist alles andere als verkehrt.

Da hat Chica absolut recht, jeder passt sich dem anderen an. Das passiert auch ganz unbewusst.

ich finde Frauen, die ihre Männer gut führen können, toll.

Das ist ja schön für dich. Kann auch gut gehen. Aber für mich wäre das z.B. nichts.

BGonny ESwan


Ja, kann ein schlechter Charakterzug sein. Dann ist so ein Mann nichts für dich. Es gibt Frauen, die steuern Busse, Lastwagen, Flugzeuge. Diese Fahrzeuge müssen richtig bedient werden, sonst gibt es eine katastrophe.

Ähm, was hat mein Posting denn mit Bussen, Lastwagen und Flugzeugen zu tun? Und was willst du implizieren?

Ich meine nicht, daß Überlegenheit schlecht ist und man nicht überlegen sein darf. Aber man muß sich realistisch einschätzen können und eingestehen können, daß man nicht in allen Bereichen überlegen ist und auch die Leistungen anderer Menschen anerkennen. Wenn man unfähig dazu ist und die Illusion braucht man wäre der Superhecht halte ich das für einen schlechten Charakterzug. Anderen die echte oder eingebildete Überlegenheit unter die Nase zu reiben ist ebenfalls unschön.

mQarcG-aentoxn


bonny Swan

Sag ich doch, der Mann wäre nichts für dich. Du kannst ihn nicht verstehen. Es ist seine Art, Unsicherheit und Ängste zu äußern. Irgendwann wird der Zeitpunkt kommen, dann erkennt er, daß er sich selbst belogen hat und das albern war. Und wenn seine Freundin diesen Fehltritt tollerieren kann, dann hat er Glück!

Sgtef:fi2 8x3


marc-anton

Ich glaube was Bonny Swan meinte war, dass der Mann nichts für sie wäre, weil er ihr überlegen sein will, weil er das scheinbar braucht. So hab ich sie verstanden und das sehe ich auch so.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH