Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

ttaxm


@ Steffi:

Das meinte ich ja mit "Wichtigkeit". Klar gehört Sex dazu, aber ich denke auch für dich steht die Liebe und das zärtliche Miteinanderumgehen im Vordergrund und der Sex kommt dann von ganz alleine (Hoffe ich zumindest ;-))

*vorherNehmeIchEigentlichDieseAussagenHatDochEigentlichKeinenBlassenSchimmerDavon* ;-D ;-D

KqunxgFu-xJoe


wieauchimmer:

Ich würde mir dabei eher erbärmlich vorkommen und zwar noch erbärmlicher, dafür bezahlen zu müssen, als ganz darauf zu verzichten.

Du weisst zum Glück nicht, wie es ist, ganz darauf verzichten zu müssen.

S@teffiA 83


tam

Ja das stimmt schon, dass die Liebe das wichtigste ist. Der Sex hat für mich aber einen sehr hohen Stellenwert.

w@ieauc(himmger


tam

Ich glaube die beiden meinen wie "wichtig" jmd Sex ist und ob die Liebe oder wenigstens ein paar Gefühle im Vordergrund stehen, oder man einfach nur geil ist.

Nein, das meine ich nicht und wenn du meine Beiträge ernsthaft gelesen hättest, dann wüsstest du das auch. Es geht hier, wenn du so willst, um Menschenwürde und dass man sich nicht am Körper eines anderen Menschen bedient, der selber gar keine Lust dazu hat und es nur tut, weil er dafür bezahlt wird. Es geht auch um die eigene Würde, dafür zu bezahlen. Wenn eine Hure 70 Euro kostet, dann ist ihr ihr Körper und ihr sexuelles "Spiel" immerhin 70 Euro Wert. Der Freier bezahlt die 70 Euro. Er ist sich also minus 70 Euro Wert. Er wertet sich also noch mehr ab, als würde er es bei Null belassen. Er macht sich dadurch total billig, noch billiger, als manche Huren für billig halten. Nein, die Hure lässt sich ja immerhin bezahlen. Er hingegen ist so billig, dass er sogar noch dafür bezahlt. Das ist übrigens auch ein Grund, wieso die meisten Huren ihre Freier verachten.

wtieauchsimmxer


KungFu-Joe

Du weisst zum Glück nicht, wie es ist, ganz darauf verzichten zu müssen.

Ich hab immerhin auch 10 Jahre keine Beziehung gehabt.

wjieauch,imm)exr


tam

Was soll ich an einem Mann finden, der noch viel billiger ist, als eine Hure?

Sjtef#f,i 83


wieauchimmer

Ich lehne es grundsätzlich ab Menschen als billig zu bezeichnen. Nur weil sie eine unterschiedliche Einstellung zu Sex haben.

K'ungFuT-Joe


wieauchimmer

Ich hab immerhin auch 10 Jahre keine Beziehung gehabt.

Vor deiner ersten Beziehung/Sex? Dann möchte ich um Entschuldigung bitten. Ich sollte deine Postings unter diesem Gesichtspunkt nochmal lesen und werde mich ab jetzt zurückhalten.

tUa'm


@ wieauchimmer:

Ich meinte auch, dass die Gefühle auf Gegenseitigkeit beruhen sollten (hab ich wohl vergessen). Ich hab hier ja schon früher geschrieben, dass es für mich nie in Frage kommen würde, in den Puff zu gehen. Da ich finde, dass der Sex auf "Gegenseitigkeit" beruhen sollte, und das wohl bei den meisten (will ja nicht verallgemeinern) Huren nicht so ist, da bei ihnen das Geld und nicht die Gefühle im Vordergrund stehen.

wRie^auc{himm<exr


KungFu-Joe

Vor deiner ersten Beziehung/Sex?

Nein, aber ich weiß nicht, wo der Mythos herkommt, dass sich nach einmal Sex gehabt haben, irgendetwas ändern würde. Eine Frau/Mann zu finden, die Lust auf mich hat, das ändert etwas, nämlich das Selbstbewusstsein. Man fühlt sich begehrenswert. Aber der reine Akt, mal seinen Schwanz in eine Frau gesteckt zu haben, die man dafür bezahlt hat, was soll der ändern? Wie sich abspritzen anfühlt, wirst du vom SB kennen und wenn du mal das Gefühl willst, in fremdem Fleisch abzuspritzen, dann reicht doch auch, dir ein Schnitzel zu kaufen und das zwischen die Heizungsrippen zu klemmen. Das einzige, was an einer Hure gegenüber dem Schitzel noch anders ist, ist, dass sie lebendig ist und dir noch was vorschauspielert. Was gibt dir das aber?

Nri^gh"te%r


wenn du mal das Gefühl willst, in fremdem Fleisch abzuspritzen, dann reicht doch auch, dir ein Schnitzel zu kaufen und das zwischen die Heizungsrippen zu klemmen.

HA!

Danke!

Der Freitagabend ist gerettet!

(un isch hock hia un griibl!)

;-D

w9iea*uchimxmer


tam

da bei ihnen das Geld und nicht die Gefühle im Vordergrund stehen.

Wie bitte soll man auch Gefühle kaufen können? Gefühle kann man erzeugen, sie sind einfach da oder nicht, aber man kann sie nicht mit Geld kaufen, höchstens ein Schauspiel davon. Lust ist aber auch ein Gefühl und somit etwas, was einfach nicht möglich ist, es zu kaufen. Aber manche glauben wohl in unserer Konsumgesellschaft, es sei alles käuflich. Ist es aber nicht.

wyieeauchKimmexr


Nighter

Ja, reicht doch, oder? Von einer Hure geht doch auch nicht mehr Gefühl und Menschlichkeit aus, als von dem toten Schnitzel, außer ihre Schauspielkünste, mit denen sie ihm etwas vorspielt. Das kann das Schnitzel natürlich nicht, aber man kann ja über die Heizung einen Fernsehbildschirm hängen und einen Porno laufen lassen und ein bisschen billiges Frauenparfum aussprühen und schon ist die Illusion perfekt (und viel billiger!)

Naightxer


Jo!

Speziel MEINE Heizung!

Die ist nämlich bi:

Die leckt sogar!

:-p

KoungFu-EJxoe


wieauchimmer:

Nein, aber ich weiß nicht, wo der Mythos herkommt, dass sich nach einmal Sex gehabt haben, irgendetwas ändern würde.

Ganz einfach: Es wurde hier in sehr vielen Postings beschrieben von Personen, für die das anscheinend der Fall war.

Und für mich persönlich spielt das sowieso keine Rolle, weil ich aufgrund verschiedener Medikament sowieso dauerhaft impotent bin. Und das möchte ich einer Frau sowieso nicht zumuten.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH