Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

S7teffiX 8x3


tam

Auf so viel Oberflächlichkeit kann man aber getrost sch...

Und da geht es ja auch nur drum, was einem lieber ist. Bestimmt ist es einigen lieber, wenn der Mann schon Erfahrungen hat, aber wenn nicht ist es auch kein riesen Problem.

Wenn eine Frau sich wirklich von einem Mann nur deswegen abwendet, dann kann man die, meiner Meinung nach, getrost vergessen.

moarca-anxton


Eigentlich habe ich keine wirkliche Lust mehr auf das Thema,

aber den tam wollte ich jetzt nicht in der Leere lassen. Die Steffi wiederholt sich, was anderes kann sie auch nicht machen. Am besten wäre es aber, wenn vielleicht im Laufe der Zeit noch andere Leute etwas dazu schreiben. Also mein Senf nochmal, Kwak und andere Leute haben einen Gedanken ins Spiel gebracht, daß die sogenannten JM ein unsichtbares Schild mit sich tragen. Ich persönlich mag das Wort JM nicht und die Jungfrauen ist man allenfalls von jungen Mädchen gewohnt. Paßt später meiner Meinung auch nicht mehr. Ich würde folgendes sagen was mir an anderen Männern auffält, die, wie man weiß, entweder noch nie eine Beziehung hatten oder lange keine mehr. Ich kann mich nicht ausschließen, bzw. weiß nicht wirklich, welches Schild ich an mir habe, das können mir allenfals Außenstehende sagen. Was ich nun an anderen Männern und auch Frauen empfinde ist, daß die wohl unbewußt signalisieren: "Hallo, ich bin als Sexualpartner nicht geeignet." Und ich war einer von denen die angestoßen haben, daran was verändern zu wollen. Wie weit es die oder der Einzelne schaft und wie lange es dauert, steht auf einem anderen Stern. Jedenfalls besser, als nichts tun. Und andere Männer haben hier schon mehrmals in med1 geschrieben, der richtigen Frau ist es egal, was vor ihr war. Gut, dann kann mancheiner das Problem haben, daß durch bestimmte Faktoren, seien sie verhaltens- oder medizinischbedingt, man eben bei der Partnersuche eingeschränkt ist. Aber davon gibt es viele Menschen auf der Welt.

SdtefWfi x83


Der tam hat sich wiederholt, also hab ich ihm ein paar aufmunternde Worte geschrieben. Was degegen? Klar war es eine Wiederholung.

Reg dich ab, musst es ja nicht lesen! >:(

Und wenn du schon so anfängst, solltest du selber vielleicht auch mal was anderes schreiben und dich nicht ständig wiederholen.

m^arc-1antoxn


Steffi

Das war nicht böse gemeint. In der Situation konntest du nichts anderes schreiben und ich auch nicht.

M^aul!wurxf


citronyx

Hi,

klar erklär ich... Mit "aufgestellt" meinte ich eine Familienaufstellung - die gibt auch oft Aufschluss darüber, warum jemand keinen Partner findet (mich kann ich da vielleicht sogar einschließen [auch wenn das jemand hier möglicherweise nicht gern liest, sry - entschuldigung, off-topic]).

Da ist manchmal vom sogenannten "magischen Denken" die Rede - das bedeutet, dass zum Beispiel ein Kind unbewusst meint, es kann einem Verwandten sein Schicksal abnehmen, indem es selber leidet. Das ist dann "magisches Denken". Ich dachte, du meinst das vielleicht.

Viele Grüße,

PKuschexl


hihi

*kicher*

Du bist nicht zufällig meine beste Freundin, Maulwurf?

Die hat mir das auch mal nahegelegt.... bisher war ich aber beratungsresistent...

Ich denke irgendwie, wenn ich so deppert sein sollte, dass ich keine finde, dann werd ich da nicht dem Unglück auf die Sprünge helfen, geht ja denn doch schief....

Ich hab vielleicht jemaden gefunden ums hinter mich zu bringen, aber irgendwie will ich nicht mhhhhh. Keinen Bock auf ONS oder vielleicht ne Popp-Beziehung....

Das is eigentlich das, was ich NIE wollte. Mhh, keine Ahnung.

*wink*

Puschel

ccitr$onxyx


@ maulwurf

danke für die erklärung.

das hatte ich nicht gewusst, dass es den begriff in diesem zusammenhang gibt.

MFa;ul0wurf


Puschel

Ich denke irgendwie, wenn ich so deppert sein sollte, dass ich keine finde, dann werd ich da nicht dem Unglück auf die Sprünge helfen, geht ja denn doch schief...

??? Den Satz check ich jetzt nicht ...

Grüße,

cDitroxnyx


@ maulwurf

hallo maulwurf,

das magische bezog sich auf wieauchimmers theoretische ausführungen, was dahintersteckt, dass sich gegenseitige liebe ergiebt. sie schloss ihre ausführungen mit folgendem satz:

Vielleicht ist es auch Magie, wenn sich da gegenseitig etwas auslöst.

.

deshalb sprach ich vom "magischen". da hast du also etwas rausgelesen, was überhaupt nichts mit dem zu tun hatte, worum es ging.

noch einmal zu deiner "familienaufstellung". worum handelt es sich da genau? eine psychologische methode zum aufspüren von ursachen?

Ppuscxhel


@ Maulwurf

Ich will sagen:

Wenn ich nicht dafür geeignet bin ne Frau zu finden, wäre es vielleicht falsch irgendetwas zu tun um dann doch eine zu finden. Weil es ja dann vielleicht schief gehen wird, weil es eben nicht vorgesehen ist, warum auch immer.

R"ealiJst2x5


@Puschel

Sehe ich auch so, aber irgendwie, irgendwo und irgendwann wird man eines besseren belehrt.

m/arc)-antxon


Puschel

Ich muß gestehen, so wie du schreibst, bsit du für mich eine besondere Erfahrung. Wieso nicht geeignet? Ist was an dir, was dir den Weg in die Frauenwelt versperrt? Erzähl bitte?

PIus'chel


nönö

Ich will hier den Threadumfang nicht vervielfachen....

mjarc-eant4on


Puschel

dazu ist der Thread da.

P"us]chexl


Und ich will hier nicht alle

meine Schwächen offenlegen :-p

Du hast aber gleich PN ;-)

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH