Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

K!wa\k


Zur Strafe muß Steffi einen JM erlösen

Was soll denn daran eine Strafe sein ??? Wenn hier so etwas geschrieben wird brauchen wir JM uns nicht zu wundern, dass wir von den Frauen nicht in angemessener Weise gewürdigt werden.

Um es mal deutlich zu machen: Jungmänner sind die besten Liebhaber die es gibt. Jede Frau sollte sich anstrengen um einen zu bekommen. Eine Frau die das nicht erkennt hat uns einfach nicht verdient.

Das musste endlich mal gesagt werden.

K}wnak


Steffi 83

Und woher wisst ihr, dass das nicht eine Strafe für den Jungmann wär?

Bist du inzwischen Domina geworden :-o

c|aramxbols


Klärt mich bitte mal auf! Wer macht was und wer ist kein JM mehr, bin gar nicht mehr auf dem Laufenden.

Sut*effiR 8x3


@ Kwak

Jungmänner sind die besten Liebhaber die es gibt.

Das kann man so ja wohl NICHT sagen, alle schlechten Liebhaber waren auch mal Jungmänner, waren die damals noch besser und wurde dann schlecht? Ich hab zwar auch sehr gute Erfahrungen mit Jungmännern gemacht, aber pauschal sagen kann man das nicht.

Was soll denn daran eine Strafe sein

Lieber Kwak, komm wieder runter, das war glaub nicht todernst gemeint ;-)

Bist du inzwischen Domina geworden

Nein ganz im Gegenteil. Und ob das eine Strafe wäre, kommt ja drauf an.Aber mir wurde ja hier schon so einiges vorgeworfen gell ;-)

JHosefiNneS


@windmann

Hallo, ich habe hier im Thread mal ein wenig gelesen ...

Also ich habe schon mehrere Männer entjungmannt, wenn man das so sagen darf, Mitte 20 ist gar nicht so selten.

Der älteste noch existierende Jungmann in meinem Bekanntenkreis ist 44 und keiner, von dem ich das gedacht hätte. Der hat mir das mal nach ein paar Caipis erzählt - bin mir im Nachhinein nicht sicher, ob es ein "Hilfeschrei" war.

@ windmann:

Deine Geschichte hat mich sehr berührt, und mein Rat widerspricht dem der anderen.

Geh mit der 15 Jahre älteren Frau ins Bett, aber sag ihr ganz ehrlich, dass du nur ein Verhältnis und keine Beziehung suchst. Sie wird garantiert selbst so realistisch sein zu wissen, dass sie dich nicht ewig halten kann - aber ihr könntet ein paar schöne Nächte verleben.

Für die Einführung in die Sexualität genügt ein kurzer Puffbesuch nicht, so viel Geld hast du gar nicht. Das Anlernen von einer älteren Frau ist dem auf alle Fälle vorzuziehen. Das ist auch für sie ein Geschenk, selbst wenn es nur temporär ist.

Die jüngere, ja die musst du erobern, und du solltest nicht allzu lange zögern. Aber krieg vorher die Blockade aus dem Kopf (durch Sex), sonst ist der Rucksack an Problemen zu groß, um damit eine zukunftsträchtige Beziehung zu beginnen.

lg Josy

cWitroXnyx


@ newton

nein, die party ist nicht zum 5000sten beitrag, sondern zum einjährigen geplant. ;-D oder habe ich mich da geirrt?

K#waxk


@citronyx

Nein du hast dich nicht geirrt. Die große Feier findet am Sonntag statt ;-D

KPwak


@Steffi 83

Lieber Kwak, komm wieder runter, das war glaub nicht todernst gemeint

Ich weiß.

Ich wollte nur zeigen, dass JM auch Selbstbewußtsein haben können ;-)

aLMs


Wenn ich mal fragen darf...

Wie soll diese große Feier denn aussehen? ???

c,itrDonyx


@ aMs

wie die große feier aussehen soll?

ich bitte um vorschläge, die herren!!! ;-D

Mfarvki~n67


Bier für die Männer, Prosecco für die Frauen, ein paar Lampions, nen guter DJ mit Platten aus den 70' und 80'.

Dann müsst ihr nur noch gute Laune mitbringen. Die Deprssion darf mal zuhause bleiben.

Vielleicht bis Sonntag.

c$itro/nyxx


a propos dj.

wo ist eigentlich unser "dj element of crime" abgeblieben?

ist zwar kein dj, aber macht musik. oder habe ich da was falsch in erinnerung?

afMs


Supi... und dann noch Ringelpiez mit anfassen ;-) Das wird nen Spaß :-/

lvunacy Zlunacxy


sooo

man könnte doch die Geburtstagsfeier mit dem Singletreff verbinden, der hier: [[http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/162283/]] im Faden vorgeschlagen wird.

Wer noch nicht da war (im Faden und beim Treffen): Abmarsch!! Sonst muss luni-luni Meckertante spielen :-D

Grüße,

K-wak


Kwak nimmt sein Schicksal in die Hand

Wie den hier versammelten Leserschaft bereits bekannt ist hatte Kwak das Jungmann-Sein schon lange satt. Schon mehrmals hatte er daran gedacht diesen Zustand durch einen Besuch im Bordell zu beenden. Aber bisher hatten ihn verschieden Zweifel davon abgehalten.

Aber eines Tages nachdem er erkennen musste, dass er auf normalem Weg in absehbarer Zeit bei Frauen kein Glück haben wird, wurden seine Pläne konkreter. Er nutzte das Internet um sich zu informieren. Er suchte nach Bordellen in seiner Nähe. Er frage auch im Forum in dem sich einige seiner Leidensgenossen regelmäßig austauschten um Rat. Langsam reifte sein Entschluss dieses mal seinen Plan tatsächlich umzusetzen. Er hatte sich ein Bordell ausgesucht das einen guten Eindruck machte und das er im Fall der Fälle besuchen wollte. Er rief dort an um sich nach den Preisen zu erkundigen. Die Informationen waren etwas spärlich aber es genügte um zu erfahren, dass es innerhalb seiner finanziellen Möglichkeiten lag. Seine Entscheidung war so gut wie gefallen.

Kwak wachte an einem sonnigen Morgen auf. Ihm war klar, dass der richtige Tag gekommen war. Heute sollte es passieren. Er bereitete sich gut vor. Er schaute noch einmal im Stadtplan nach um den Weg zu finden. Er fuhr los. Er war erstaunlich ruhig. Er hatte sich vor seiner eigenen Nervosität gefürchtet aber es war kein Problem. Er fuhr ruhig und entspannt bei schönem Wetter seinem Ziel entgegen. Wie geplant parkte er sein Auto an einem unauffälligem Ort. Er rief mit seinem Handy im Haus seiner Wahl an um sich zu erkundigen welche Frauen gerade anwesend waren. Er hatte Glück. Eine der beiden die in Frage kamen war anwesend und hatte gerade Zeit. Er kündigte an gleich zu kommen. Er verlies sein Auto und machte sich zu Fuß auf den Weg. Einige Minuten später stand er vor dem Tor.

Hausnummer und Name auf der Klingel stimmten. Er war am Ziel. "Jetzt bloß nicht zögern." Sagte er zu sich selbst. Er drückte auf die Klingel. Nach einer kurzen Wartezeit die ihm sehr lang erschien wurde der Türöffner betätigt. Er trat ein und schloss das Tor gleich hinter sich. Er stand vor einem Haus. An der Haustür stand die Chefin, eine ältere Frau die ihn freundlich begrüßte und ihn hinein bat.

Drinnen angekommen wurde er gebeten auf einem Sessel platz zu nehmen. Die Chefin setzt sich zu ihm. Kwak sagte ihr zu welcher Frau er gerne gehen wollte. Sie bot ihm an sich erst die beiden anwesenden Frauen anzusehen und sich dann zu entscheiden. Er nahm gerne an. Zuerst kam seine Auserwählte herein. Sie gab ihm die Hand, stellte sich vor und setzte sich ihm gegenüber auf das Sofa. Kwak war beeindruckt. Sie trug nur Tangaslip und BH. Nach kurzer Wartezeit kam die zweite Frau und stellte sich ebenfalls vor. Kwak entschied sich für die erste die ihm viel besser gefiel. Die Chefin fragte wie lange er bleiben wollte und man war sich schnell einig. Seine Auserwählte führte ihn ins Schlafzimmer wo er den vereinbarten Betrag bezahlte. Sie bat ihn kurz zu warten und verließ das Zimmer. Da war er nun. Es gab kein zurück mehr. Gleich würde er sich mit dieser schönen Frau vergnügen. Er konnte es noch nicht glauben.

Die Einzelheiten was nach ihrer Rückkehr ins Zimmer ablief sollen natürlich nicht verraten werden. Sie war zärtlich und einfühlsam. Kwak hatte eine gute Wahl getroffen. Aber leider wollte der kleine Kwak nicht. Sie merkte, dass er nervös war und fragte ob es das erste Mal wäre (sie meint das erste Mal im Bordell). Er bejahte. Sie bemühte sich wirklich um ihn und ließ sich auch Zeit dazu aber mit der Erektion wollte es nicht klappen. Wahrscheinlich lag es daran, dass Kwak zu nervös war und ihm alle möglichen Gedanken im Kopf herumgingen. Nach 20 Minuten sagte sie, dass sie leider aufhören müsste. Die Zeit war um. Sonst würde sie Ärger mit der Chefin kriegen. Kwak war enttäuscht von sich selbst. Die Frau traf keine Schuld. Sie hatte getan was sie konnte. Auch wenn sie noch weiter gemacht hätte, hätte es nicht funktioniert. Er zog sich an. Sie unterhielten sich noch kurz. Er sagte ihr, dass es nicht nur sein erstes Mal im Bordell war sondern sein erstes Mal mit einer Frau überhaupt. Sie konnte es kaum glauben. "Du bist doch so ein lieber" sagte sie. Sie tröstete ihn auch weil es nicht geklappt hatte. "Das passiert vielen beim ersten Mal mit einer Frau." Sagte sie. Zum Abschied umarmten sie sich und küssten sich auf die Wangen. "Machs gut." sagte sie und verließ das Zimmer.

Die Chefin kam um Kwak zum Ausgang zu begleiten. Kwak ging wieder auf die Straße und lief zurück zum Auto. Er konnte noch nicht richtig glauben was geschehen war.

Ein voller Erfolg war es leider nicht. Trotz aller Bemühungen der Frau hatte es mit der Erektion nicht funktioniert. Aber trotzdem war er froh es getan zu haben. Er war um eine Erfahrung reicher geworden. Wenn er weiter gewartet hätte würde diese Erfahrung weiterhin fehlen.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH