Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

Enhemalige+r Nu]tzer (#115x906)


man könnte... muss man? ich weiß nicht.

wie dem auch sei. persönlich war es nicht gemeint.

Seteffi& 8x3


"Hausweibchen" ist ja nicht das Konzept, sondern eine abfällige Bezeichnung für eine Person. Aber lassen wir´s.

Bleiben wir dabei, vielen Frauen ist es wichtig, dass ein Mann ihnen finanzielle Sicherheit bieten kann und dir und manchen anderen eben nicht.

E>hemaIliger NutHzer (x#115906)


letzteres habe ich nie geleugnet.

mrarc-vant^on


Oh je,

Bernd79 würde sich im Grabe umdrehen, wenn er das hier lesen würde. :)D

KTwaxk


Taschenwolf76

Denn auch wenn es einige JM nicht hören wollen, der einzige Schuldige an der Misere ist - der Jungmann selbst. Und da beißt die Maus keinen Faden ab, alles andere sind frei konstruierte Ausflüchte.

So kann man das nicht sagen. Es gibt Dinge die man nicht selbst beeinflussen kann folglich kann man auch nicht daran schuld sein. Es gibt auch so etwas wie Pech.

Um ein Beispiel zu nennen. JM trifft Frau die ihm gefällt. Sie scheint ihn nicht unsympathisch zu finden. Aber leider hat Frau schon einen Freund. Ist JM daran schuld, dass sie schon einen Freund hat? Wohl kaum.

Und der Mensch ist so wie er ist. D.h. nicht jeder geht auf Praties in Kneipen... wo andere Frauen kennenlernen. Das ist einfach nicht sein Ding. Ist er schuld daran, dass er von Natur aus einfach so ist? Wohl kaum.

y{ay+o


wenn man etwas will, muss man dafür eben auch was tun und sich ggf. ändern oder anpassen.

"von natur aus" ist kein argument.

m+arc-lanton


Kwak

Du schreibst immer noch haargenau das Gleiche, wie vor einigen Monaten. Scheinbar bist du nicht bereit, deine innere Einstellung zu ändern. Obwohl dir die Leute hier zumindest tausendfach gesagt haben, daß du auf dem Holzweg bist. Hart wie Kruppstahl eben. :)^

mparzc-ant]on


Ach ne,

den hier *:) wollte ich. :-)

Sxteffhi 83


Wieso auch? Kwak soll bleiben wie er ist. Wenn er meint, sich ändern zu wollen, soll er das tun, aber nicht nur um eine Freundin zu finden. Man muss sich auch selber treu bleiben.

T-or&tola


Ne, man muss selbst erkennen, dass man seine Einstellung ändern muss. Ansonsten kann man einem viel erzählen ...

m8arc-aznton


Das heißt aber nicht, daß man diese ich armes Schwein Tour und gefrustet sein beibehalten soll. Wenn ich den Thread richtig verstanden habe, dann sollen hier Männer Lebenshilfe bekommen, die Schwierigkeiten haben, eine Frau zu finden. Ich kann keinen Sinn darin erkennen, daß seitenlang von weiblicher Seite darüber debatiert wird, was sie vom Leben erwarten und das dann mit der eigentlichen Kennenlernphase nichts mehr zu tun hat.

RUe&aliGst25


Ist es auch nicht. Du musst nur in bestimmte Dicotheken oder auf bestimmte Dorffeste gehen und eine fragen, ob sie mit dir schlafen will oder ein bisschen freundlich sein. Ist gar kein Problem.

Würde ich nie mehr machen, denn ich rechne eh immer mit ner Abfuhr. Das ist immer der Fall. LEIDER

ROeali}st2p5


Ich bin entsetzt... sollte es wirklich Frauen geben, die einen Mann nur wegen dem Geld wollen

JA, so ist es leider.

VcitaliboWy


Ist es auch nicht. Du musst nur in bestimmte Dicotheken oder auf bestimmte Dorffeste gehen und eine fragen, ob sie mit dir schlafen will oder ein bisschen freundlich sein. Ist gar kein Problem.

Würde ich nie mehr machen, denn ich rechne eh immer mit ner Abfuhr. Das ist immer der Fall. LEIDER

Du sprichst mir aus der Seele. Ist bei mir genau so. Manchen Männern es wohl einfach nicht möglich nen Mädel für ne Nacht abzuschleppen.

T9ortxola


Marc-Anton

Ja, mag sein, dass es so etwas wie Pech gibt. Ich seh mich ja selbst als Pech-Verfolgter, was so manchen Bereich angeht. Und ja, es gibt Sachen, die kann man einfach nicht beeinflussen. Aber was möglich ist: an sich und seiner Einstellung zu arbeiten, egal, wie die äußeren Umstände sind. Und wenn das jemand nicht tut, so wie in Kwaks Fall, von dem ich vor Monaten schon gehört habe, dass er ja immer noch JM ist, weil ja die Frauen alle vergeben sind, die er nett und sympathisch findet, dann ist er halt selbst schuld. Und dann soll er halt so bleiben, wie er ist. Denn solange er sich nicht selbst ändern möchte, nicht selbst an seiner Einstellung arbeiten möchte, so lange kann ihm auch keiner mehr helfen.

Und wie Steffi schon sagte: sich zu ändern, nur weil man eine Freundin haben möchte, weil man anderen gefallen möchte, ist der komplett falsche Weg. Sich zu ändern, weil man es selbst möchte, weil man mit sich und seiner eigenen Einstellung selbst nicht mehr klar kommt, weil man erkannt hat, dass einem die eigene negative Einstellung nicht weiterbringt, darauf kommt es einzig und allein an!

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH