Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

iSmaxgo


@ marc-anton

Vielen Dank für dieses originelle Kommentar...

@littleandy

Tja, ich kann nur von mir reden: erst als ich mich selber aus dem Jammertal herausgearbeitet habe, haben sich die Frauen für mich interessiert.

Ich war nicht immer ein "Jammerer". Das bin ich seit etwa einem Jahr. Unter meinen ehemaligen Mitschülern bin ich in der Tat bekannt für meine Gelassenheit und mein unerschöpfliches (wenn auch recht komisch klingendes) Gelächter.

Natürlich soll sie auch was von dir wollen. Aber das wird sie nicht, wenn du rumjammerst.

Auch binde ich nicht jeder (nämlich keiner) Person, die ich beim Weggehen treffe, die Dinge auf die Nase, die ich hier schreibe. Auch nicht indirekt und um den heißen Brei herum. Dieses Forum, und das, was ich hier schreibe, bedeutet für mich "nur" einen Druckausgleich.

Warum sollte eine Frau sich dafür hergeben, dich zu "erlösen"?

Sie müsste sich weder hergeben, noch aufgeben, sondern nur ein kleines Stückchen abgeben, das sie mit doppeltem Zinssatz wieder zurückbekommt.

Du sagst selbst, dass das Jammern danach aufhören würde (wobei das immer noch fraglich ist...)

Das "Jammern" hört auch auf, wenn der Bub den Lolli bekommt.

das Jammern (...) - also ist es kein ursprünglicher, untrennbarer Bestandteil deines Ichs.

Versteh grad nicht, wie Du das meinst. Ich sagte ja nicht, dass es ein untrennbarer Teil ist. Ich kann diesen Teil nur nicht selbst abtrennen. Dafür fehlt mir das Werkzeug.

Gruß,

i6magzo


nochmal marc-anton

meinte damit den Smiley weiter oben, nicht Deinen letzten Beitrag.

mMarct-aantoxn


imago und alle anderen

Jetzt habe ich etwas Zeit für eine kleine Geschichte. Nein, es ist der pure Ernst. Wie alle wissen, habe ich eine Sehbehinderung, die es mir keinesfalls leichter in der Frauenwelt macht. Das haben mir auch Mädels mitten ins Gesicht gesagt. Zu einer Frau hatte ich auch sochon längere Zeit keinen näheren Kontakt, ihr wißt schon. Die Gründe liegen auch sicherlich in meiner Psyche, Selbstschutz, eigene Fehler und weil ich wählerisch bin. :-) Jedenfalls war ich auf mehreren Sonderschulen. Dort habe ich neben Blinden und Sehbehinderten auch schwerstbehinderte und mehrfachbehinderte Männer und Frauen kennengelernt und erlebt. Viele Behinderte bemitleiden sich auch. Andere nehmen ihr Schicksal an und LEBEN. In Ausnahmefällen bekommen auch die Jammerlappen eine/n Partner/in ab, den/die sie nicht verdient haben. Jedoch die besseren Chancen haben die, die leben. Auch solche Menschen, die arg mit ihren Krankheiten zu kämpfen haben, bekommen, so hat man dann gesehen, irgendwann ihren Deckel ab und das Glück. Vielleicht, weil sie es zu schätzen wissen. Anzumerken ist jedoch, daß die Partner oft aus dem eigenen Kreise kommen. Wer körperlich und geistig gesund ist, der sollte froh sein. Ich bin jedenfalls froh, daß es bei mir so ist und mir die Gutachter sagen, daß es nicht schlechter wird. Und wie es weitergeht, ich werds ja sehen. Andere haben gesundheitlich nicht so viel Glück.

w4i:eauchhixmimer


imago

dennoch die restlichen, spärlichen Energien des JMs bis aufs Letzte.

Mein Gott, selten so viel tränentriefendes Selbstmitleidsgesülze gehört!

Das gewünschte Endergebnis könnte aber auch bewirkt werden, wenn die Frauen das Verhalten des Jungmannes einfach nur akzeptieren und ihn trotzdem so nehmen wie er ist.

Also soll ich ihn doch aus Mitleid nehmen. Ich habe hier schon Tausenmal gesagt, ich bin nicht die Caritas und auch kein Psychotherapeut. Ich lasse mich auf Männer ein, die ich attraktiv finde und nicht, weil ich sie bemitleide. Das ist meine Freiheit und mein gutes Recht, aber du scheinst von dem Trip, dass die bösen Frauen dran Schuld sind, weil sie sich einfach nicht in so einen jammernden, energielosen JM verlieben, nicht runter zu kommen.

Viel Spaß beim Weiterjammern und weiterem Misserfolg.

Denn dieses Akzeptieren und darauffolgende Annehmen allein würde völlig ausreichen, um den Jungmann aus seinem Jammertal zu erlösen

Verstehst du überhaupt irgendetwas davon, was ich hier schreibe?

ES IST NICHT MEINE AUFGABE, JM´s aus dem Jammertal zu erlösen, denn ich bin nicht Therapeutin und auch nicht Mutter Theresa und schon gar nicht die "Erlöserin" jammernder JM´s, sondern...

ICH VERLIEBE MICH IN MÄNNER, die mir GEFALLEN und das solltest DU MAL AKZEPTIEREN.

Doch wie's aussieht ist das eine irrsinnige Forderung, auch wenn sie nur einen minimalem, kurzzeitigen Aufwand für die Frau bedeutet.

Deiner Argumentation folgend, mach ich dir einen Vorschlag: Verliebe dich doch einfach ganz ehrlich in meine benannte Freundin und erette sie aus ihrem Jammertal. Wie? Sie gefällt dir nicht? Du musst sie einfach nur so akzeptieren, wie sie ist. Soll ich dir die Telefonnummer geben?

Das gewünschte Endergebnis könnte bewirken, dass sie endlich mal aufhört zu jammern.

Wie, diesen minimalen Aufwand willst du nicht betreiben. Du bist ja ein ganz mieser, egoistischer Typ! Das könntest du aber doch mal tun, um sie zu erlösen, dich ganz ehrlich in sie verlieben. Das ist doch wohl nicht zu viel verlangt, oder?

Merkst du irgendwas, oder immer noch nicht?

sollen wir JM die Berge zu ihnen bringen.

Nein, wieso auch? Oder meinst du, ich warte schon meine Leben lang darauf, dass sich endlich mal ein JM um mich bemüht? Nein, da gibts genug andere Männer, die mir besser gefallen und auf den Berg, den mir jammernder Weise ein JM bringt und meint, er habe mir damit auch noch einen Dienst erwiesen, für den ich jetzt dankbar sein muss, kann ich gerne verzichten. Behalt deinen Berg!

mParcv-antxon


Ich hab dich schon

verstanden, imago. :-)

w3ieauchOimmer


littleandy

erst als ich mich selber aus dem Jammertal herausgearbeitet habe, haben sich die Frauen für mich interessiert. Rumzusitzen und zu jammern und darauf zu warten, dass da endlich eine kommt, die dich toll findet und was von dir will - das funktioniert nicht.

Danke!

Endlich mal einer, der es kapiert hat!

Warum sollte eine Frau sich dafür hergeben, dich zu "erlösen"?

Weil sie "Jesus" heisst, oder "Mutter Theresa", oder "Sigmund Freud" und sie das total scharf macht, einen JM aus seinen unendlichen Qualen zu befreien und sie das richtig geil macht, wenn er ihr von seinem Weltschmerz erzählt?

Eine Frau, die auf sowas steht, sollte vielleicht selber mal darüber nachdenken, einen Psychologen aufzusuchen.

w!ieauMchiXmmexr


striptease

aber bei manchen hier habe ich das gefühl, die idendifizieren sich in erster linie mit dem begriff Jungmann und erst dann sind sie männer, berufstätige, söhne... was auch immer... und das ist traurig, bemitleidenswert und... kennzeichnend.

Das Gefühl habe ich auch. Es kreist sich alles um dieses eine Jammetal, was zum bemitleidenswerten Mittelpunkt ihres Lebens geworden ist und kaum etwas ist abschreckender, als Selbstmitleid!

Das gilt sogar nicht nur für sexuelle Attraktivität, sondern auch meine Freundin geht mir damit tierisch auf die Nerven und wenn ich lesbisch wäre, fände ich sie schon allein deshalb sicher nicht attraktiv.

m0arc-a%ntoxn


wai

Wie gesagt, solche Frauen, die Jammerlappen genommen haben, habe ich vereinzelt gesehen. Das hat jedoch zur Folge, daß die dann weiterjammern. Ich habe mal erlebt, daß eine Frau sich einen blinden Mann genommen hat, das kam dann heraus, weil er sie nicht anschauen kann. :-| Keine Ahnung, was es da noch für Gründe gibt?

V>itMa`lboy


Wegen der Jammerei

Hier wurde schon gesagt, wer eine Freundin hat, wirkt auf Frauen viel attraktiver. Es wurde aber daraus gemutmaßt, dass es daran läge, dass Frauen so viel Bock drauf haben, gegeneinander zu konkurrieren (Da gibt es welche, aber das ist sicher nicht die allgemeingültige Regel.) Das ist schon wieder so eine Selbstmitleid-Erklärung: "Ich armer Wicht habe keine Freundin und weil ich keine habe, bekomme ich auch keine. Die Welt ist so ungerecht! Huähhh"

Unter anderen habe ich davon geschrieben. Ich bin kein JM mehr und ich hatte auch schon einmal eine Freundin, aber währendessen habe ich es immer wieder beobachtet daß Frauen selbsttätig mich angesprochen und mit mir geflirtet haben, was vorher fast nie der Fall war. Und nein, ins Jammern möchte ich nicht verfallen, zur Zeit ohne Freundin und Sex ist es zwar nicht so toll aber die Welt finde ich deswegen nicht ungerecht. Zumal man in einer Partnerschaft auch Schwierigkeiten hat die man als Single wiederum nicht hat.

wpieaauchmimmexr


Auch solche Menschen, die arg mit ihren Krankheiten zu kämpfen haben, bekommen, so hat man dann gesehen, irgendwann ihren Deckel ab und das Glück.

Ich kenne einen Contagan-Behinderten, der weder arme, noch Beine hat, aber eine Freundin hat er.

Klar ist es schwerer, wenn man eine Behinderung hat, aber das ist alles nichts dagegen, wie schwer man es sich selber durch Selbstmitleid macht.

Meine Freundin war 6 Jahre mit einem Mann zusammen, der nicht nur Glasbausteine als Brille hatte, sondern aufgrund epileptischer Anfälle, so gut wie keine Zähne mehr im Mund. Auf den ersten Blick fand ich ihn nicht attraktiv, aber schon auf den zweiten Blick hatte er so eine lebendige Ausstrahlung und Selbstbewusstsein, dass ich ihn attraktiv fand. Seine Defizite überstrahlte er regelrecht durch seine Ausstrahlung, sodass man sie, einmal daran gewöhnt, auf dem zweiten Blick gar nicht mehr sah.

Vcital#boxy


P.S.

Ich hatte auch schon Jammer-Phasen, v.a. vor meiner ersten Freundin. Das Jammern ist aber im Moment einer latenten Gleichgültigkeit gewichen. Und daß Jammern nichts bringt und auch nicht das ewige Warten daß sich eine Frau "meiner Seele erbarmt" mußte ich bereits feststellen, schon vor dem Forum hier.

Das Problem es überhaupt noch nicht gemacht zu haben habe ich ja nicht mehr. aber wenn ich irgendwo ein Pärchen sehe (vor allem mit attraktivem Weibchen) kommts schon leicht hoch wie gut es der Typ doch eigentlich haben muß.

w8ieaZuchivmmexr


Vitalboy

aber wenn ich irgendwo ein Pärchen sehe (vor allem mit attraktivem Weibchen) kommts schon leicht hoch wie gut es der Typ doch eigentlich haben muß.

Du meinst also, ein "attraktives Weibchen" macht schon eine glückliche Beziehung und neidisch bist du auch noch, was nicht weniger unattraktiv ist, als Selbstmitleid.

iMmagxo


wieauchimmer

Yehaa!! Und wieder an der Start, in die Hände gespuckt und auf ein Neues.

Zitat:

dennoch die restlichen, spärlichen Energien des JMs bis aufs Letzte.

Mein Gott, selten so viel tränentriefendes Selbstmitleidsgesülze gehört!

Zwei meiner gern von mir herangezogenen rhetorischen Stilmittel sind Dramatisierung und Übertreibung. Leg mir doch solche Floskeln nicht auf die Waagschale, zum einen weil ich nicht 24 Stunden am Tag / 365 Tage im Jahr so denke, zum anderen weil ich selbst oft dabei schmunzle, wenn ich so etwas schreibe.

Zitat:

Das gewünschte Endergebnis könnte aber auch bewirkt werden, wenn die Frauen das Verhalten des Jungmannes einfach nur akzeptieren und ihn trotzdem so nehmen wie er ist.

Also soll ich ihn doch aus Mitleid nehmen. Ich habe hier schon Tausenmal gesagt, ich bin nicht die Caritas und auch kein Psychotherapeut. Ich lasse mich auf Männer ein, die ich attraktiv finde und nicht, weil ich sie bemitleide. Das ist meine Freiheit und mein gutes Recht, aber du scheinst von dem Trip, dass die bösen Frauen dran Schuld sind, weil sie sich einfach nicht in so einen jammernden, energielosen JM verlieben, nicht runter zu kommen.

Der Jungmann ist keine Pappschachtel mit der Silhoutte eines Menschen und der einzigen Eigenschaft "jammernder Jungmann". Er ist ein komplexes Wesen mit Persönlichkeit, genau wie alle anderen Menschen, und ein kleiner Teil dieser Persönlichkeit ist eben sein Unmut über seinen ihm unangenehmen Status. Und manchmal ist sogar ein Jungmann äußerlich attraktiv.

Die Frau würde sich also nicht in einen energielosen Jungmann verlieben, sondern in einen Menschen, der es einfach leid hat, noch keine Frau gehabt zu haben. Und MITLEID ist das letzte, was sich viele JM wünschen.

Zitat:

Denn dieses Akzeptieren und darauffolgende Annehmen allein würde völlig ausreichen, um den Jungmann aus seinem Jammertal zu erlösen

Verstehst du überhaupt irgendetwas davon, was ich hier schreibe?

Das hatten wir doch schon mal...

ES IST NICHT MEINE AUFGABE, JM´s aus dem Jammertal zu erlösen, denn ich bin nicht Therapeutin und auch nicht Mutter Theresa und schon gar nicht die "Erlöserin" jammernder JM´s, sondern...

ICH VERLIEBE MICH IN MÄNNER, die mir GEFALLEN und das solltest DU MAL AKZEPTIEREN.

Ja Himmel, Ar*** und Zwirrn! Etz werd i oba fuchti!

Wo hab ich denn geschrieben, dass es DEINE Aufgabe ist, oder dass DU irgendwen erlösen sollst?

Und was das Erlösen angeht. Das "Erlösen" geschieht nicht dadurch, dass Mutter Theresa für den Jungmann aus Mitleid und Barmherzigkeit die Hüllen fallen lässt, sondern dadurch, dass sie sich (oder eine andere Frau, muss ja nicht Mutter Theresa sein) zum Mann in seiner ganzen Bandbreite hingezogen fühlt, aufgrund seines Wesens und seiner Erscheinung, und das trotz seines zeitlich bedingten Missmuts. DAS würde ihn "erlösen".

Zitat:

Doch wie's aussieht ist das eine irrsinnige Forderung, auch wenn sie nur einen minimalem, kurzzeitigen Aufwand für die Frau bedeutet.

Deiner Argumentation folgend, mach ich dir einen Vorschlag: Verliebe dich doch einfach ganz ehrlich in meine benannte Freundin und erette sie aus ihrem Jammertal.Wie? Sie gefällt dir nicht? Du musst sie einfach nur so akzeptieren, wie sie ist. (...)Wie, diesen minimalen Aufwand willst du nicht betreiben. Du bist ja ein ganz mieser, egoistischer Typ! Das könntest du aber doch mal tun, um sie zu erlösen, dich ganz ehrlich in sie verlieben. Das ist doch wohl nicht zu viel verlangt, oder?

Dieser Vergleich hinkt gewaltig. Weder ein JM noch sonst irgendwer kann von einer fremden Person aus dem Internet die man noch nie zuvor gesehen oder mit ihr gesprochen hat verlangen, sich in ihn zu verlieben.

Und ums Gefallen gehts hier nicht. Gefallen muss einem das Gegenüber sowieso. Das entscheidet sich aber schon in den ersten zwei Sekunden nach der allerersten Begegnung.

Merkst du irgendwas, oder immer noch nicht?

Mmh... nein?

i|magxo


Es kreist sich alles um dieses eine Jammetal, was zum bemitleidenswerten Mittelpunkt ihres Lebens geworden ist

Nun, diese Sache IST für uns (mich) eben die morsche Stelle im Balken, das schwarze Loch im Universum, das die Dinge einsaugt.

Mir macht diese Diskutiererei mittlerweilen so viel Spass, dass ich mein Jungmann-Problem dabei fast vergesse.

iYmMago


Was ich auch schon sehr oft hier zu lesen bekam war, dass man erst Chancen bei den Frauen hat, wenn man unter völliger Gelassenheit jeden Gedanken an sie aufgibt.

Also wenn das stimmt, dann haben die Asterix-und-Obelix-Filme eine tiefgründigere Bedeutung, als ich mir je erdacht hätte.

Kennt Ihr die Folge, als Asterix und Obelix die unlösbaren Aufgaben erledigen mussten und im Haus das Verrückte macht ankamen? Den beiden gings ähnlich wie uns JM. Sie brauchten den Passierschein A38. Bei ihren Bemühungen, diesen zu bekommen, wären sie im Chaos der Bürokratie fast übergeschnappt. Dann probierten sie es mit einem Trick. Sie fragten nach dem Passierschein A39, und haben somit das Haus das Verrückte macht, verrückt gemacht, und es ganz relaxed mit dem Passierschein A38 verlassen.

Verdammt, ich wusste es, da steckt mehr dahinter.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH