Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

V]itanlb1oxy


Also viele werden mir jetzt mal wieder widersprechen. Aber ich finde daß es einfach so ist daß einige Männer einfach "Das gewisse Etwas" nicht haben um bei Frauen anzukommen. Und wenn man sich noch so gute Anleitungen reinzieht, und versucht diese in die Praxis umzusetzen, seine Einstellung ändert etc. hilft das dann halt trotzdem nicht. Die einzige Möglichkeit für so eine Art Mann ist einer Frau zu begegnen die diese arrogante abweisende "Übermenschlichkeit" nicht hat, der ich z.b. immer wieder begegne wenn ich versuche auf Frauen zuzugehen und die mir nur das Selbstvertrauen raubt. Sorry aber warum müssen die allermeisten Frauen immer so sein?

Das ist jetzt nicht von mir an den Haaren herbeigezogen, meine Exfreundin (die einzige die ich bis jetzt hatte und ich bin 23) ist von selber auf mich zugegangen. Und sie sah wirklich nicht schlecht aus. Sie hat auch selber gesagt daß sie eine Ausnahme unter den Frauen ist, weil sie durchaus von selbst auf Männer zugeht. Das hat sie auch neulich nochmal bestätigt als ich mit ihr gechattet hatte.

DuentoFn_x21


@wai

Also ich jammere in der Öffentlichkeit auch nicht

Andere spüren aber eure innere Einstellung, weil sie sich nonverbal äußert. Es wird sogar viel mehr Kommunikation nonverbal übertragen, als verbal.

Kommt darauf an.

Wenn man kein anderes Thema mehr kennt, und sich nur noch über sein JM-Dasein Gedanken macht (oder zum größten Teil), dann färbt das auf jeden Fall auf die Ausstrahlung ab, keine Frage!

Es gibt aber auch einige JMs, denen es gar nicht so arg auf den Geist geht, behaupte ich jetzt mal.(Da zähl u.a. ich dazu)

Mir ist es meist egal, oder ich kümmere mich nicht darum.

Ab und an natürlich leidet man schon darunter und daran kann man NICHTS ändern, das IST normal!

Man kann ja nicht erwarten, das man mit dieser "Bürde" 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche , 365 Tage im Jahr nonstop zufrieden ist, oder einen nichts ausmacht. Jeder Mensch hat nunmal Momente, bei welchen er nicht gut drauf ist, das ist wohl normal.

Man sollte nur nicht sein Leben davon bestimmen lassen.

So siehts halt bei mir aus, das wollte ich nurmal los werden *:)

S9te?ffix 83


Es gibt aber auch einige JMs, denen es gar nicht so arg auf den Geist geht, behaupte ich jetzt mal. (Da zähl u.a. ich dazu)

Um die ging es ja bei der Aussage nicht.

D|ent~on_x21


verdammt.

Mal nicht richtig aufgepasst, einmal hier geantwortet, und dann hab ich was falsch verstanden...

Dann spiel ich mal weiterhin den stillen Lauscher, bis ich wieder mal was sagen will... :)D

S9te`ff/i x83


Nö, was du gesagt hast war ja im Prinzip richtig *:)

iKmaxgo


Also viele werden mir jetzt mal wieder widersprechen. Aber ich finde daß es einfach so ist daß einige Männer einfach "Das gewisse Etwas" nicht haben um bei Frauen anzukommen

Dir wird mit Sicherheit widersprochen werden :-)

Vhitualboy


@imago

yap ich warte schon drauf....

Btw. warte ich auch schon drauf daß Forscher bald mal ein "Bei-Frauen-Ankomm"-Gen finden. Ich bin mittlerweile soweit daß ich es mir gar nicht anders erklären kann als durch so ein Gen, daß durchaus gutaussehende Männer, die gepflegt sind und einen guten Charakter haben, ewig keine Freundin kriegen obwohl sie auch noch tun was in ihrer Macht steht. Selbst wenn sie ihre Schüchternheit überwinden und ihre Einstellung ändern, klappt es noch nicht mit einer Freundin. Mein Fazit: Man muß irgendwie schon so auf die Welt kommen... (Gen)

Shtef;fi 8x3


Btw. warte ich auch schon drauf daß Forscher bald mal ein "Bei-Frauen-Ankomm"-Gen finden.

Sag mal arg viel blöder geht´s jetzt echt nicht mehr :-/. Es gibt kein generelles gut-bei-Frauen-ankommen, weil jede Frau auf was anderes steht. Das haben wir ja allein schon hier in dem Forum festgestellt, dass manche Frauen zurückhaltende schüchterne Männer schätzen und andere auf Selbstbewusstsein achten %-|

i@maxgo


Vitalboy

yap ich warte schon drauf...

Btw. warte ich auch schon drauf daß Forscher bald mal ein "Bei-Frauen-Ankomm"-Gen finden. Ich bin mittlerweile soweit daß ich es mir gar nicht anders erklären kann als durch so ein Gen, daß durchaus gutaussehende Männer, die gepflegt sind und einen guten Charakter haben, ewig keine Freundin kriegen obwohl sie auch noch tun was in ihrer Macht steht. Selbst wenn sie ihre Schüchternheit überwinden und ihre Einstellung ändern, klappt es noch nicht mit einer Freundin. Mein Fazit: Man muß irgendwie schon so auf die Welt kommen... (Gen)

Es ist ähnlich wie im Tierreich. Da bekommt auch nicht jedes Männchen ein Weibchen ab. Und bei denen liegts wohl kaum an der inneren Einstellung.....

V^ital2boxy


@imago

Den Vergleich mit dem Tierreich finde ich gut! Bei manchen Tierarten kann man gar nicht plausibel erklären warum das eine Männchen jetzt ein Weibchen bekommt und das andere nicht. In diese Richtung schweifen meine Gedanken.

Und dieses Einstellungs-Zeugs finde ich auch nicht so angebracht, denn ich kenne Männer, die eine Freundin haben, die eine Einstellung zu Frauen haben daß einem die Haare zu Berge stehen könnten.

i(mRagxo


Vitalboy

ich kenne Männer, die eine Freundin haben, die eine Einstellung zu Frauen haben daß einem die Haare zu Berge stehen könnten.

Und auch hier sehen wir die Parallelen zum Tierreich: Nicht denken, einfach machen.

Deshalb nennt man sie ja auch Rammler, geile Böcke, wilde Hengste, Schweine, etc...

Slteflfi 8x3


Menschen und Tier sind ja beinahe das gleiche. Die Menschen-Weibchen suchen sich auch immer den größten stärksten gesündesten aus %-| Meine Fresse...

w$iea=uc@hiAmxmer


Steffi 83

Die Menschen-Weibchen suchen sich auch immer den größten stärksten gesündesten aus

Das ist nicht einmal im Tierreich so, denn ein prächtiger Pfauenschwanz und ein prächtigres Hirschgeweih oder eine besonders dunkle Löwenmähne, sind sogar regelrechte Handicaps für diese Tiere (nennt sich in der Evolutionslehre auch Handicap-Theorie). Trotzdem stehen die Frauen drauf. Bei Singvögeln stehen sie auf den schönsten Gesang.

Worauf aber garantiert kein Weibchen steht, dass sind Männer, die, bevor sie sich mal schlau machen, so einen Stuss vebreiten wie Imago.

Sntef1fi 8x3


nennt sich in der Evolutionslehre auch Handicap-Theorie

Die hab ich mal außen vor gelassen. Jedenfalls gehen Tiere bei ihrer Partnerwahl anders vor als Menschen, das wollt ich damit eigentlich sagen.

Worauf aber garantiert kein Weibchen steht, dass sind Männer, die, bevor sie sich mal schlau machen, so einen Stuss vebreiten wie Imago.

Wollt ich auch grad sagen ;-D

VPitralbzoy


imago

Und auch hier sehen wir die Parallelen zum Tierreich: Nicht denken, einfach machen.

Deshalb nennt man sie ja auch Rammler, geile Böcke, wilde Hengste, Schweine, etc...

Ich muß dir zustimmen. Das erinnert mich immer wieder an das Prinzen-Lied "Du mußt ein Schwein sein".

@steffi83:

Menschen und Tier sind ja beinahe das gleiche. Die Menschen-Weibchen suchen sich auch immer den größten stärksten gesündesten aus Meine Fresse...

Mal abgesehen davon daß Menschen für mich weiterentwickelte und zivilisierte Tiere sind, läßt sich das pauschal so nicht für das Tierreich sagen. Hatten wir in Biologie alles durchgekaut. Und Darwins "Survival of the Fittest" mein ja nicht daß es der Stärkste der überlebt sondern der am besten angepaßte. Bei einigen Tierarten gibt es durchaus gewisse Parallelen zur menschlichen Partnerwahl. Zum Beispiel bei gewissen Schimpansenarten, die uns Menschen von den Genen schon sehr nahe stehen.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH