Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

yaayxo


Muß dir da teilweise widersprechen... was ist mit JM die den von dir genannten "eigentlichen Ursachen" längst schon auf den Grund gegangen sind? Ich selber bin 23 und habe schon die verschiedensten Einstellungs-Änderungen, Anbaggerungsarten etc. usw. ausprobiert. Alles ohne positives Ergebnis. Einmal hat sogar eine Frau über mich gesagt daß sie lieber aus der WC-Schüssel trinken möchte als mich als Freund zu haben.

Es ist doch ganz normal daß man sich dann verschiedene Theorien zusammenstrickt, an denen es alles liegen könnte. Irgendwann ist eben ein Punkt erreicht, wo man merkt, daß man aus eigener Kraft keine Lösung des JM-Problems mehr erreichen kann. Und ich gebe zu, ich weiß nicht worauf Frauen stehen, jedenfalls wirkten Tips in dieser Richtung bei mir nie. Deswegen gehe ich immer mehr davon aus daß man mehr oder weniger zum JM "geboren wird".

vitalboy, du hast fotos von dir in dieser user-gallerie gepostet. Ein sehr guter schritt, denn jetzt kann kann man dir individuelle tipps geben im hinblick auf deine äußere erscheinung. man muss kein geborener schönling sein, aber die ausstrahlung und wie man sich optisch gibt ist sehr wichtig, denn danach wirst du zu aller erstmal "eingeordnet"

V$italxboy


Siehst Du, das ist genau das, was ich meine, vitalboy. Viele Menschen haben daran gearbeitet sich ihr Selbstwertgefühl aufzubauen, mich eingeschlossen. Du bist erwachsen, also tu was! Oder lasse es und bleib genau dort, wo Du jetzt bist

Ich habe jetzt mehr Selbstwertgefühlt als zu der Zeit VOR meiner Freundin. Selbstwertgefühl ist für mich eh eine Sache, die einer starken natürlichen Schwankung unterworfen ist. Manchmal fühle ich mich wirklich stark und selbstbewußt, ein andermal wie der Ar_ch der Welt.

TUortoxla


Wobei ich mich frage, ob das was er sagt, und das was er denkt und fühlt, nicht vielleicht zwei verschiedene Paar Schuhe sind...

Klar kann ich sagen, es kommt auf die Einstellung drauf an und es geht mir mehr als schlecht. Aber lies Dir mal bitte ein paar Bücher über die kognitive Verhaltenspsychologie durch. Da wird ganz anschauchlich beschrieben, dass die Gedanken die Gefühle beeinflussen. Und wenn Du lange genug "gesunde" Gedankenstrukturen hast (ich schreib jetzt absichtlich nicht positive Gedankenstrukturen, denn da ist m.E. der Fehlschlag schon vorprogrammiert), dann fühlst Du Dich auch gesund.

Kse_strxa


Tortola

Können nicht? Oder wollen nicht? Es ist alles eine Einstellungssache, und an der kann man (n) arbeiten. Ist zwar kein leichter Weg, und es dauert ziemlich lange (heftige Rückschläge sind automatisch vorprogrammiert), aber man (n) fühlt sich dadurch einfach besser. Und das macht sich auch in der Ausstrahlung bemerkbar.

Yep :)^ So meinte ich das :-)

V(i talxboy


Können nicht? Oder wollen nicht? Es ist alles eine Einstellungssache, und an der kann man (n) arbeiten. Ist zwar kein leichter Weg, und es dauert ziemlich lange (heftige Rückschläge sind automatisch vorprogrammiert), aber man (n) fühlt sich dadurch einfach besser. Und das macht sich auch in der Ausstrahlung bemerkbar.

Über die Einstellungssache habe ich mich in vorigeren Posting schon eingehend ausgelassen.

vitalboy, du hast fotos von dir in dieser user-gallerie gepostet. Ein sehr guter schritt, denn jetzt kann kann man dir individuelle tipps geben im hinblick auf deine äußere erscheinung. man muss kein geborener schönling sein, aber die ausstrahlung und wie man sich optisch gibt ist sehr wichtig, denn danach wirst du zu aller erstmal "eingeordnet"

dazu muß ich sagen daß 2 der 4 Fotos aus der Zeit stammen als ich noch meine Freundin hatte. Und diese war durchaus mit meinem Äußeren zufrieden (bis auf die Sache daß ich etwas zu dick bin). Und von Frauen habe ich sehr unterschiedliche Meinungen was mein Äußeres betrifft. Diese gehen ungefähr von "potthässlich" bis "ganz nett" bzw. "süß".

T)oritola


Nicht nur, dass man sich dann geoutet hätte, nein man würde mit Sicherheit vom Gespött der Leute nicht ausgelassen und als Clou würden die ohnehin schon niedrigen Chancen bei Frauen noch weiter sinken.

Was ist denn das für ein Bullshit? Nicht, dass ich es den Leuten auf die Nase binde, aber diejenigen, mit denen ich darüber gesprochen habe, hatten damit überhaupt kein Problem.

Seinen Freunden kann man das alles nicht erzählen, gerade wegen oben genanntem Sachverhalt, aber auch weil das andere Leute nicht als Problem ansehen, weil sie es selbst nicht haben und auch für eine Freundin nie einen Aufriss machen mussten und müssen.

Wofür sind Freunde denn sonst da, wenn man mit ihnen nicht über die eigenen Probleme reden kann? Und nein, sie kennen vielleicht das "Problem" nicht, aber sie können Dir zuhören und Dich aufmuntern. Und glaub mir, dass ist sehr befreiend ... Befreiender, als hier im anonymen Forum zu posten.

yFaIyo


ok, du kannst aber einiges mehr rausholen!

T:oirtolxa


Andere spüren aber eure innere Einstellung, weil sie sich nonverbal äußert. Es wird sogar viel mehr Kommunikation nonverbal übertragen, als verbal.

Da muss ich wai wohl recht geben. Ich bin mittlerweile an einem Punkt, da fühle ich regelrecht, was für eine negative Ausstrahlung ich habe, wenn es mir mal wieder sehr schlecht geht. In dem Augenblick hab ich dann auch keine Lust, mich selbst im Spiegel anzusehen. Anders dagegen, wenn ich gut gelaunt bin: ich sehe nicht nur meine Ausstrahlung im Spiegel, sondern fühle sie auch regelrecht.

T/ortoxla


Sehr richtig. Das hab ich auch schon ein paar mal gesagt, aber das glaubt ja keiner

Dann sind wir schon zu Dritt

Sie glauben ja noch nicht mal einem JM-Kollegen. :-(

VUital$boy


@Tortola

Wenn du solche doch schon weiter zurückliegenden Postings zitierst, solltest du vielleicht den Namen des Forenbenutzers mit angeben. Ich kann jetzt z.b. gerade nicht finden wo du die Zitate deines vorletzten Postings her hast. Doch das nur als Tipp.

T4orztolxa


gab auch schon Zeiten, an denen war ich einfach nur gut drauf und habe nicht an mein JM-Dasein gedacht und dennoch war nicht mehr oder minder los als als an Tagen, wo ich mich am Liebsten verkriechen würde.

Na super. Vielleicht ne Woche gut drauf. Nichts tut sich, also werfen wir die Flinte mal wieder ins Korn. Was für eine Einstellung. :-(

Tjortxola


Denton

Ab und an natürlich leidet man schon darunter und daran kann man NICHTS ändern, das IST normal! Man kann ja nicht erwarten, das man mit dieser "Bürde" 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr nonstop zufrieden ist, oder einen nichts ausmacht. Jeder Mensch hat nunmal Momente, bei welchen er nicht gut drauf ist, das ist wohl normal. Man sollte nur nicht sein Leben davon bestimmen lassen.

Gut gesagt. Kann ich nur unterstreichen. :)^

PjOTxUS


Bin gerade im Internet darauf gestossen...

[[http://www.okcupid.com/virgin]]

Man kriegt immer zwei Leute gezeigt, und muß raten wer noch Jungfrau ist.

Taorto6lxa


Vitalboy

Aber es gibt einige Männer, die bei KEINER Frau ankommen, wenn es um eine Beziehung bzw. um Sex geht.

Meiner Profession folgend: Kannst Du das belegen? Denn Du gehörst ja nicht dazu, immerhin hattest Du schon mal eine Freundin. Und wenn Du tatsächlich mal einen gefunden hast, der bis zu seinem Lebensende keinen Sex hatte, stellt sich immer noch die Frage, ob das tatsächlich an den Frauen lag ...

i1mago


@ Vitalboy

Sorry, aber das ganze Zeug das du da aufzählst hab ich schon probiert

Ein Mensch ist nach meiner Ansicht eh ein viel zu komplexes Gebilde, sodass ich mir kaum vorstellen kann, dass es irgendetwas bewirkt, wenn man die üblichen Tipps zu beherzigen versucht wie "Werd lockerer" oder "Sei offensiver" oder "Geh mal aus dir heraus".

Mir und den meisten JM ist vollkommen klar, dass die innere Einstellung und das Selbstwertgefühl das A und O ausmacht, und dass hier der Schlüssel liegt. Doch Selbstwertgefühl lässt sich nicht einfach herbeibeschwören. Es entwickelt sich erst bei Bestätigung von außen. Je mehr Bestätigung von außen, desto größer wird das Bewusstsein über den eigenen Wert. Man kann ja auch nicht einfach hergehen, einen x-beliebigen Stein aufheben und sagen, er ist was wert.

Es ist also ein Prozess, der sich zwar aufschaukelt, aber der durch externe positive Resonanz in Gang gesetzt wird. So seh ichs jedenfalls.

@Tortola

Aber 98 von 100 JM können das höchstwahrscheinlich nicht.

Können nicht? Oder wollen nicht?

Das mit den 98 von 100 hat sich auf das Akzepieren und Hinnehmen des "JM-Schicksals" als solches bezogen. Und das will und KANN so gut wie kein JM.

Da wird ganz anschauchlich beschrieben, dass die Gedanken die Gefühle beeinflussen.

Beeinflussen tun sie Gefühle mit Sicherheit. Von ganz unten bis nach ganz oben bringen bloße Gedanken die meisten Menschen wahrscheinlich aber nicht. Das gelingt nur echten Gurus.

Es ist alles eine Einstellungssache, und an der kann man (n) arbeiten. Ist zwar kein leichter Weg, und es dauert ziemlich lange (heftige Rückschläge sind automatisch vorprogrammiert),

Ich glaube, dass sehr viele von uns bereits unzählige Irrwege beschritten haben, und wir gerade deshalb auch hier in diesem Forum angelangt sind.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH