Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

Lmewiaxn


imago:

Wer zuerst kommt... ;-D

Jeder ist im Rahmen seiner Möglichkeiten seines eigenen Glückes Schmied.

Hier gebe ich wieauchimmer Recht. Auch der Rahmen ist nicht fix und nicht unveraenderbar. "Fuer unser Handeln gibt es Grenzen. Die Grenzen koennen erweitert werden." (3. Postulat der TZI von Ruth Cohn - das gefaellt mir so gut, sie hat beides drin.)

Eine andere Geschichte, in der ich wieauchimmer zustimme (aber ich kann es freundlicher erklaeren ;-)), besteht darin, dass es ein Fehler ist, solche Sachen in Hinblick darauf zu diskutieren, was wirklich stimmt und wer Recht hat unter der Annahme, es gaebe eine objektive Wahrheit. Denn wir stellen uns und unsere Weltsicht her, indem wir uns z.B. Vorstellungen ueber die Frage machen, wer wir sind und welche Moeglichkeiten wir haben, und diese Moeglichkeiten sind nicht unabhaengig von diesen Gedanken. Wenn also Vitalboy sagt "Ich habe keine Moeglichkeiten" (jetzt mal uebertrieben), dann stimmt das fuer ihn, weil er das so sieht. wieauchimmer hat unter anderen deshalb mehr Moeglichkeiten, weil sie das anders sieht.

hoffnungsloser, Vitalboy und andere:

Ich finde es muessig, darueber zu schreiben, was "die Frauen" oder auch nur "die Mehrheit der Frauen" wollen oder wie sie sind. Ich meine, es gibt Milliarden Frauen, aber zur Beendigung eurer Jungmannschaft braucht ihr nur eine.

Ich habe in meinem Leben aehnliches erlebt, wie es der hoffnungslose z.B. beschreibt, aber ich habe immer sehr unterschiedliche Frauen kennengelernt, und genug von denen wussten gute Gedanken, Vorsicht, Schuechternheit und Feinfuehligkeit zu schaetzen und suchten keinen ewig strahlenden Bodybuilder (und schon gar keinen Knilch mit einem Luxusschlitten, um mal die schwachsinnigste Legende dieses Fadens wiederzubeleben). Ob das die Mehrheit ist, ist mir herzlich egal. Eine reicht. (Wenn man aber eine gefunden hat, findet man auch mehr - seltsam wie es ist.)

Ich habe eine ziemlich Allergie gegen Smalltalk und habe seltsamerweise trotzdem Frauen kennengelernt. Weniger seltsam ist es dann vielleicht, dass dieses tolle Frauen waren, die nicht viel auf Smalltalk geben - auch wenn ich zugegebenermassen immer wieder stutze, wenn ich feststelle, wie gut meine Freundin darin ist, wenn sie muss... Anyway, es gibt Frauen, die vom oberflaechlichen Geschwaetz in ihrer Umwelt aehnlich angenervt sind wie ihr - es geht darum, Seelenverwandte zu finden.

Ebenso egal wie nur was ist es, ob irgendwelche mobbenden Arschloecher irgendwelche Frauen bekommen, die mich sowieso nicht interessieren. Das ganze Thema "Gerechtigkeit" ist eine einzige unnoetige Zeitverschwendung. Liebe und Sex sind individuell, es geht weder um Besitz, noch um Sozialismus, keiner hat ein Recht darauf, zu bekommen, was andere haben, sondern jeder muss fuer sich selbst das Richtige finden.

V&italb?oy


Ja, sehr logisch. Ein JM-Gen könnte sich unmöglich weiter vererben, also kann es das auch gar nicht geben.

Es könnte sich natürlich weitervererben. z.b. auf dem Y-Chromosom. Schomal was von rezessiven Erbmerkmalen gehört?

w?ieatuchzimmer


Vitalboy

Wie du siehst habe ich das Wort "konkret" benutzt.

Für die Eigenart, sich als Opfer zu fühlen, macht es keinen Unterschied, ob man Manfred Meier für den schuldigen Täter hält, oder die Marsmännchen, oder das Wetter. Es ist dieselbe Haltung.

w=ieauc$himxmer


littleandy

Ich stimme dir zu

Nur, wenn du schreibst:

Und von diesem Punkt an (und bei einem JM, der ernsthaft in diesem Forum schreibt, kann man denk ich davon ausgehen, dass der Punkt erreicht ist) sollte er auch aufhören, die Schuld auf andere zu schieben.

...stimme ich dir nicht zu, denn 2/3 der JM´s hier im Forum verhalten sich wie die jammernden Opfer. (und das ist nicht nur meine Einschätzung)

leittleaZndxy


striptease:

Ja, das mag schon sein, mit der inneren Ruhe. Nur erklär mal einem 8 oder 9-jährigen was von innerer Ruhe und dass es ihm "am Ar*** vorbeigehen" soll. Das kann ein Kind in dem Alter einfach noch nicht bewusst hinbekommen, es ist nun mal noch kein ausgewachsener Mensch. Ein Kind hat keine Ahnung von Psychologie und versteht nicht, was da vor sich geht. Und hat sich der Mob erstmal eingeschossen, kommt man da nicht mehr so schnell raus (und findet auch nicht so leicht seine innere Ruhe, glaub mir das). Und ein zehn- oder auch 15-jähriger ist halt nicht unabhängig.

hToffn_ungslAoRs1x970


wieauchimmer

Bei jedem gescheitertem Versuch, eine Frau anzusprechen, könnte man auch, anstatt frustriert zu denken "Schon wieder gescheitert!", sagen: "Super, ich habe schon wieder eine Möglichkeit herausgefunden, wie es nicht geht und muss mich daher zwangsläufig der Lösung, wie es geht, immer mehr nähern."

Das ist doch wohl nicht Dein ernst! Ich versenke doch nicht alle 5 Meter ein Auto im Fluß, um mir dann jedesmal zu sagen "Super, hier ist also keine Brücke". Wer sich so verhält, bekommt ziemlich schnell Besuch von kleinen Männern in grünen Turnschuhen und landet in der Geschlossenen.

VOitalabo~y


@hoffnungslos1970

:)^

Genau der selben Meinung bin ich auch.

w?iea[uch1immxer


Lewian

um mal die schwachsinnigste Legende dieses Fadens wiederzubeleben

Oh, neiiiiiiin, lass sie bitte nicht wieder aufleben!

lEittl0eaPnxdy


wieauchimmer:

Deswegen hab ich ja auch geschrieben, dass er mit den Schuldzuweisungen aufhören sollte. Zwei Drittel machen es eben nicht.

E$hem/aliger Nu^tqzer (r#1C15x906)


littleandy

von einem kind rede ich nicht. bei einem 15-jährigen ist es einwenig anders. da steigt die schweriegkeitsstufe von mensch zu mensch.

für denjenigen, der ein gegenpol hat ist es einfacher, für den, der nirgendwo so richtig gut oder herausragend ist, ist es schwerer.

letzteres kenne ich nicht persönlich, vielleicht grenzt das "schwerer" dort an unmöglich.. aber ersteres geht.

meine persönliche meinung ist allerdings, dass es umso leichter geht, je besser man aussieht...

da ist natürlich ein problem begraben, das manche einfach nicht überwinden können.. aber meine meinung muss nicht die allgemeine sein.

lg

wjieauc]hi0mmer


hoffnungslos1970

Wer sich so verhält, bekommt ziemlich schnell Besuch von kleinen Männern in grünen Turnschuhen und landet in der Geschlossenen.

Nein, wer sich so verhält, geht in die Geschichte als der Erfinder der Glühbirne ein, denn Edison hat sich genau so verhalten.

Edhem0aliger Nubtzer ](#11a5906x)


Wer sich so verhält, bekommt ziemlich schnell Besuch von kleinen Männern in grünen Turnschuhen und landet in der Geschlossenen

;-D

dann gehört mein freund dahin, denn genauso programmiert er ;-D

wmieauchHimYmexr


hoffnungslos1970

Mit eurem Frustverhalten, was zu Depressionen führt, landet ihr viel schneller in einer Klinik.

V)itaylboxy


wieauchimmer

Nein, wer sich so verhält, geht in die Geschichte als der Erfinder der Glühbirne ein, denn Edison hat sich genau so verhalten.

Wobei ich jetzt die Erfindung der Glühbirne mit dem Bekommen einer Frau zu vergleichen doch etwas, gewagt, finde.

L+ewfixan


wieauchimmer

Nein, wer sich so verhält, geht in die Geschichte als der Erfinder der Glühbirne ein, denn Edison hat sich genau so verhalten.

Hier irrst du, denn wer von uns als Erfinder der Gluehbirne in die Geschichte eingehen will, bekommt zurecht Besuch von Maennern mit weissen Kitteln. ;-D ;-D

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH